Was ist das für ein Gerät - Was für ein Elektromotor treibt es an, warum hat der 12 Pins bzw. 6x2 Kontakte?

 - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)

6 Antworten

Zumindest ist es ein sehr kurioser Motor. Ich bin beruflich im Maschinenbau groß geworden und hatte ein Vater, der neben der Metallverabeitung auch mit Holz gearbeitet hat. Den hätte so ein Motor wohl zum Basteln inspiriert. Da wäre dann eine Drechselbank oder eine Holzschleifmaschine raus gekommen. Da der Motor Gleichspannung zum Betrieb benötigt und eine Drehzahl von 5000 1/min erreicht, ist das mit dem CEE Stecker (3Phasen~ Wechselstrom) nicht möglich. Bauartbedingt würde ich einen Nebenschlussmotor vermuten, bei dem die Feldwicklung(en) und die Ankerwicklung separate Anschlüsse besitzen. Ohne einen expliziten Schaltplan kann ich da leider nicht noch mehr erkennen. Hilfe können eventuell aber ein "Elektromaschinenbauer" oder Elektromotorenbauer leisten. Solche Fachleute finden sich im Branchentelefonbuch oder gelbe Seiten oder "Tante Google"!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Abgucken, Experimentieren, Angelesen

Könnte eine Vorrichtung zum Schweißen von runden Teilen sein - mit dem Elekromotor kannst Du dann die Schwießnaht immer weider an die richtige Position bringen.

Mein erster Eindruck ist, daß es ein selbstgebautes Gerät zum Drechseln sein könnte. Der Stecker könnte der Anschluß zu einem Steuergerät sein, um die Drehzahl des Motors stufenweise einstellen zu können. Ich vermute hier drei Drehgeschwindigkeiten.

Als Drehbank zur Metallbearbeitung ist diese Konstruktion meines Erachtens weniger zu gebrauchen.

Und es dürfte nach meiner Denke auch nur der Teil einer Maschine sein. Da fehlt noch einiges um damit arbeiten zu können.

Ist reine Spekulation !

Könnte ja seim das jeder Anschluss sprich + jeweils ein minus bekommen hat welche an dem Gegenstück zusammenlaufen vlt kommen daher die vielen Anschlüsse

Welcher Stecker das ist kann ich leider nicht beantworten

Wie kann ich diesen nun betreiben, habe ja nur 230/400 VAC zuhause anliegen …

0
@Middlemen

Gleichrichter, ich weiß nicht ob es so was für 230v Wechselstrom gibt aber man bräuchte einen so genannten Gleichrichter welcher den Strom gleichrichtet und aus wechsel- Gleichstrom macht

0

das ist eine selbstgebaute Drehmaschine , sie wird Kraftstrom brauchen

wie nennt sich dieser Stecker, ist der Geschichte oder wird der heute noch genutzt, ich weiß nicht wie ich den betreiben bzw. anschließen kann

0

Nein, sie braucht Gleichstrom 220V !

1

der Stecker zeigt eventuell , dass es mal eine größere Maschine war und das Teil war am Rest der Maschine angesteckt -- ohne den Rest der Maschine kannst Du damit nur Holz bearbeiten

0
@FloppyDobby

ich denke , die vielen Pins sind eventuell für die Geschwindigkeits-Kontrolle , ergo Drehzahl

0

Was möchtest Du wissen?