Soviel mir bekannt, hat ein derartiger Verstärker eine reichweite im Freien von 100m. In Gebäuden wird es durch Mauerwerk geringer. Aber man darf davon ausgehen, das ca. 25m immer noch erreict werden. Und das sollte für ein Einfamilienhaus auch reichen. Möchtest Du zwei verwenden installiere den zweiten so, daß Du auch im Garten noch Wlan hast.

Mein letzter Wissensstand.

...zur Antwort

Es lohnt sich den ganzen Kram überhaupt weg zu lassen. Dann hast Du für andere Sachen mehr Taschengeld.

Und sein Leben nur im Rausch geniessen zu können ist sicherlich nicht hilfreich. Nutze die Zeit was zu lernen und handwerkliche Fähigkeiten ud Fertigkeiten anzueignen. Damit kann man immer, auch nach der Speedzeit, immer Geld verdienen.

...zur Antwort

Also ich kenne kein Studienabschluß den man geschenkt bekommt. Manchmal bekommt man einen Doktortitel geschenkt (Dr.h.c.), aber dann sollte man schon vorher einen gehabt haben. Ohne diesen einen zu bekommen ist sehr sehr selten.

Es soll auch die Möglichkeit bestehen sich eine kaufen zu können. Habe ich aber auch nur gehört.

Ergo: ohne Moos nix los, ohne Schweiß kein Preis. Da auch nun abgeschriebene Doktorarbeiten (geklaute Texte) gefunden werden wird Dir nichts anderes übrig bleiben als zu lernen.

...zur Antwort
Ja

Eine Verlobung ist ein öffentliches Versprechen einer Person gegenüber. Ich denke mal, das hat den gleichen Stellenwert wie "...ich gebe Dir mein Ehrenwort..."

Einen juristischen Stellenwert hat so eine Aussage nicht wirklich, eher einen moralischen oder ethischen.

Man könnte lediglich von Vortäuschung falscher Tatsachen reden.

...zur Antwort

Wenn Du auch noch eine Festbeleuchtung im Schlafzimmen an hast behinderst Du Dir selbst das einschlafen. Also unbedingt Licht aus.

Zwinge Dir einen gleichmäßigen Tagesrhythmus auf. Gehe immer zur gleichen Zeit zu Bett und stehe zur gleichen Zeit auf. Vermeide Schlaf am Tag und wenn schon Mittagsschläfchen dann nicht mehr wie 20min. Das wäre die erste und wichtigste Maßnahme.

Vor dem schlafen gehen nichts aufregendes erledigen, kein Fernsehen, schon gar kein Zocken, kein Krimi. Der Körper und die Seele zur Ruhe bringen. Beruhige Deine Gedanken. Trinke eventuell einen Beruhigungstee zur Unterstützung. Konzentriere Dich nicht auf Medikamente. Das muss unbedingt raus aus Deinen Gedanken. Höre beruhigende Musik.

Bespreche mit Deiner Psychologin Deine Probleme die Dich nerven. Höre ihr zu und nicht nur hin. Bitte sie um Unterstützung.

Wenn Du das hinbekommst ist schon viel gewonnen.

...zur Antwort

Auch wenn Du nicht viel Geld verdienst solltest Du Deinen Beitrag für Essen und Miete leisten müssen. Und wenn Deine Mutter wissen möchte wieviel Lohn Du bekommst ist das bestimmt mit der Absicht diesen Beitrag angemessen zu gestalten damit auch Du Dir noch was von Deinem Verdienst leisten kannst.

...zur Antwort
Doch hat trd respekt

Also, zwischen Patienten und Angestellten gibt es schon mal einen Unterschied.

Um Konflikte im Arbeitsverhältnis zu vermeiden schaft die Zahnärztin mit dem Sie'zen ihere Zugehfrauen schon mal Abstand. Wäre es beim 'Du' könnten falsche Vertraulichkeiten entstehen. Und es kommt schneller zu Problemen wenn mehrere Angestellte zu beachten sind. Mit dem 'Sie' werden diese erst mal neutral gestellt: gleicher Abstand für alle, gleiche Behandlung für alle. Wäre es anders kommen schnell Unstimmigkeiten auf (Zickenkriege).

Bist Du m oder w?

Ich denke mal, daß das 'Du' eine gewisse Vertraulichkeit ausdrücken soll. Sie will Dich als Patient behalten, will Dich beruhigen, Dir eventuelle Angst nehmen usw. Das ist einfach nur ihre Geschäftspolitik. Macht sie das so mit allen Patienten dann ist das so.

Das kann natürlich noch vieles anderes sein. Müsste man dann mal genauer beschreiben oder beobachten.

Respektlosigkeit würde ich ausklammern. Das könnte man an ihrer Arbeitsweise erkennen. Kein Reden mit Dir, konzentriertes arbeiten, evtl bissl rustikales handwerkeln usw. Das merkst Du dann schon.

...zur Antwort

Es gibt auch eindeutige Hinweise, die über die Körpersprache ausgedrückt werde. Und natürlich sucht er das Gespräch um Hinweise zu finden oder eben auch nicht.

...zur Antwort

Wenn er Unter- oder Imputz verlegen will müsste er noch die Renovierung bzw. Tapezierung bezahlen. Zudem dauert es länger und ist auch so teurer. Mit dieser Variante will er nur die Kosten senken. Das wäre auch keine Renovierung mehr sondern eine Sanierung. Dann käme später noch eine Mieterhöhung auf Dich zu und möglicherweise für diese Zeit noch eine Ersatzwohnung in Frage.

Ob Aufputz jetzt noch rechtlich in einer Wohnung zulässig ist kann ich nicht sagen. Es entspricht nicht mehr dem Standard. Ich könnte mir aber vorstellen, daß genau deswegen durchaus dann auch eine Mietminderung eintreten und in Anspruch genommen werden könnte. Das kann man aber sicherlich auch im Mieterbund erfahren.

...zur Antwort
Ich mag Mathe.

Natürlich gibt es solche Menschen. Du glaubst gar nicht wie wichtig Mathe ist wenn man was konstruieren möchte. Mir hat es immer wieder gefallen was auszurechnen und dann zu bauen. Wenn es funktioniert hat war die Freude groß.

...zur Antwort

Ich denke mal, daß das gar nicht nötig ist. Was sollen überzüchtete Geräte noch ausrichten, wenn die Natur biologische Grenzen vorgegeben hat.

Sicherlich macht es noch Sinn technisch weit über biologische Grenzen zu konstruieren. Bei einem Monitor könnte man sich vorstellen, programmtechnisch Vergrößerungen zu erstellen, die dann noch gut und besser mit verbesserter Auflösung erkennbar und auzuwerten sind. Dazu gehört aber auch entsprechende Aufnahmetechnik.

Nur solche Technik wird eher im wissenschaftlichen Bereich gebraucht als für den Normalbürger oder engagierte Amateure. Da lohnen sich große Margen nicht diese herzustellen. Was die Wissenschaft braucht bastelt sie sich selber. Einfach nur eine Frage der Kosten, die Otto N. nicht aufbringen kann und vermutlich auch nicht will.

...zur Antwort

Schwierig ohne konkrete Diagnose dazu was zu sagen.

Du schreibst, daß Du für immer als Betreuungsbedürftig eingestuft wurdest. Das muss nicht unbedingt was mit Mord und Totschlag verbunden sein.

Das kann auch schon sein, wen man es nicht schafft sich ausreichend gut und vernünfig selbst zu versorgen - als keinen eigenen Haushalt führen kann (alles was dazu gehört), einschließlich der finanziellen Bewältigung von Einnahmen und Ausgaben.

Körberlich behindert scheinst Du ja nicht zu sein, aber geistige oder psychische Behinderungen bemerkt man oft nicht selbst und/oder sind einem selbst nicht bewusst. Sowas könnte ich mir schon mal vorstellen. Mit solchen Menschen hatte ich gelegentlich bei meiner Arbeit in einem Pflegeheim schon zu tun.

Wie gesagt: Schwerig was dazu zu sagen.

Meine Empfehlung: Dir wird oder wurde schon eine Betreuung zugeteilt. Diese kennt die genaue Diagnose. Eine gute Betreuung würde mit Dir und Deinen Sorgen darüber reden. So würde ich es machen. Denn nur so können beide Seiten vernünftig und relativ komplikationslos (kommt auf die Diagnose an) zusammen wirken.

Trete Deiner Betreuung positiv gegenüber auf. Suche das Gespräch und bemühe Dich zu beweisen, daß die Deiner Meinung nach falsche Diagnose auch wirklich falsch ist. Gewonnen hast Du wenn die Betreuung selber sagt, der brauch diese ja gar nicht.

...zur Antwort
Team Baerbock (B90/die Grünen)

Laschet wirkt auf mich schon zu sehr altbacken. Frau Bearbock wirkt auf mich wesentlich lockerer und sogar fröhlicher. Ihr scheint der neue Job Spass zu machen. Unsicher bin ich noch wie durchsetzungsfähig sie noch gegen die Provinzfürsten sein wird. Die machen jetzt schon was sie wollen gegenüber Frau Merkel, die auf mich doch einen sehr müden Eindruck macht. Ob sich diese nun schneller drehen werden wenn Frau Bearbock voran stürmt - schwer zu sagen.

Einen Versuch ist es wert. Ich würde mir sogar wünschen, daß sich bei ihrer Wahl einige von den alten Provinzfürsten verabschieden. Von der Rentnerband habe ich genug. Frisches Blut braucht ds Land.Und vor allem solche, die noch nicht von den Lobbyisten vereinnahmt worden sind.

...zur Antwort

Wenn ich es eilig habe und wenn ich es regnet z.B. oder wenn der Laden etwas weiter weg liegt nehme ich das Auto.

Zum Einkaufen nehme ich es wenn es etwas mehr wird oder ich z.B. Kartoffeln kaufe. Diese mag ich nicht durch die Stadt schleppen.

Ich bemühe mich aber häufiger ohne Auto einzukaufen. Bei den jetzigen Spritpreisen passiert das jetzt öfters.

...zur Antwort
Nein

Wer sind denn 'die Forscher'?

Es wird eine Unsterblichkeit eines biologischen Organismus nicht geben. Unvergessen kann eine hohe wissenschaftliche oder menschliche Leistung werden und sein.

In jedem biologischen Organismus, ob Mensch oder Tier oder Pflanze, sind unendlich viele Körperzellen mit den unterschiedlichsten Aufgaben - unterschiedlich im Aufbau, Form, Größe, Zusammensetzung usw. Jede davon stirbt im Laufe des Lebens oder Existent ab und wird erneuert durch Zellteilung z.B. Die Anzahl der Zellteilungen ist unterschiedlich und begrenzt. Jedes Körperorgan hat seine besnderen Zellen.

Ein Mittel zu finden, daß diese Zellerneuerungen für einen kompletten Organismus ermöglicht ist schlichtweg unmöglich. Es ist ja schon schwierig genug, ein Organ durch ein anderes gleiches auszutauschen.

...zur Antwort