Volumen der Dose = Grundfläche x Höhe
(1) V = (π/4 · D²) · h

Oberfläche = 2 x Grundfläche + Mantelfläche
(2) O = 2 · (π/4 · D²)  + π · D · h

Setze h aus (1) in (2) ein

Du kennst V und D, rechne O aus

Ergebnis: O x (1 + 15%)

...zur Antwort

300g kosten 3€

Aktion: 400g kosten 3€
das bedeutet 300g kosten 2,25€, das sind 75Ct weniger.
75Ct sind 25% von 3€

Er hat das Produkt 25% billiger bekommen

...zur Antwort

Als Kriterium ("Gehen bald mit 5 Personen auf eine Stadttour, muss also schon paar Handys aufladen.") kann eigentlich nur die Kapazität entscheidend sein. Ob die PB  10 oder 15cm lang ist, bzw. 200 oder 400g wiegt, ist kein Kriterium, es sei denn, Du wolltest sie in der Hosentasche tragen.😉

Also kommen aus Deiner Liste nur das "Intenso XS20000" oder das "Anker 325" in Frage.

Mach dich hier ( https://www.pcwelt.de/a/powerbanks-von-5-000-bis-20-000-mah-im-grossen-vergleichs-test,3449017 ) schlau, worauf man bei der Wahl noch achten soll und entscheide selbst.

...zur Antwort

1 m3= 1.000 Liter = 103 Liter

1 km = 1.000 m
1 km3 = 1.0003 m3 = 109 m3 = 109+3 Liter = 1012 Liter

700 Millionen = 700.000.000 = 7 ∙ 108

700 Millionen km3 = 7 ∙ 108 km3 = 7 ∙ 108+12 Liter = 7 ∙ 1020 Liter

Mit Nullen: 700.000.000.000.000.000.000
Als Zahlenname: 700 Trillionen
https://de.wikipedia.org/wiki/Zahlennamen#Billion,_Billiarde_und_dar%C3%BCber_hinaus

...zur Antwort
z. B. t=0 cos(0)=1 und sin(0)=1, aber wie zeichne ich das nun?

richtig ist:
t=0 cos(0)=1 und sin(0)=0
Das ist der Punkt P1(1|0)

für t=π/4: cos(π/4)=1/√2 und sin(π/4)=1/√2 → Punkt P2(1/√2|1/√2)
für t=π/2: cos(π/2)=0 und sin(π/2)=1 → Punkt P3(0|1)

Wenn t von 0 bis 2π wächst, beschreiben die Punkte einen Kreis

...zur Antwort

Weil die Ausgangswerte, mit denen Du rechnest, ungenau sind (circa-Werte)!
7784/7752 ist 1,012%

Eine Rechnung mit 7752 hätte das Ergebnis ja auch nicht geändert:
456.000 - 7.752 = 448.248 ≈ 448.000

Du hast mit 464 und 456 Tausend als Ausgangswerte gerechnet.
Ich hätte 462 und 455 Tausend abgelesen, damit gerechnet und ebenfalls 448 Tausend herausbekommen.

...zur Antwort
ich weiß das ich a²- b²=h² ist.

und b = c/2
a² - (c/2)² = h²

...zur Antwort

Bei der Reihenschaltung:
Wenn einer der beiden (oder beide) Schalter geöffnet sind, leuchte keine Lampe

Bei der Parallelschaltung:
Wenn Schalter1 geöffnet ist, leuchtet keine Lampe
Wenn Schalter2 geöffnet ist, leuchtet die rechte Lampe

...zur Antwort

Wenn Du den Pythagoras kennst:
Seitenlänge des gleichseitigen Dreiecks: a
Teile das gsD in zwei gleiche Teile. Die beiden Teile sind rechtwinklige Dreiecke

mit der Hypotenuse a
und den Katheten a/2 und Höhe h

Pytagoras a² = (a/2)² + h²

h = √(a² - a²/4) = a · √(4/4 -1/4) = a/2 · √3

...zur Antwort

Alles richtig 😊

Nullstellen (pq-Formel)
f(x) = 0
x1,2 = -4 ± √10
x1 = -7,16
x
2 = -0,84

Extremwerte
f'(x) = 0
2x = -8

x = -4
f(-4) = -10

f''(x) = 2 > 0 → Minimum

-------------------------------------------------------
Die 6, nach der Du fragst, ist hier:

...zur Antwort

mathematisches (ideales) Pendel bei kleinen Amplituden (etwa ±10°):

Der Faden hat keine Masse,
Massen haben keinen Einfluß,
Luftwiderstand ist nicht vorhanden.

Frequenz f = 10/1,5 min-1 = 1/9 s-1
Kreisfreuenz ω = 2πf
Erdbeschleunigung g = 9,81 m/s²
aus ω = √(g/l) ergibt sich

Fadenlänge l = g/ ω²
Die Schwingungsdauer bleibt konstant

Anmerkung: Wind ist als Antrieb eines idealen Pendels völlig ungeeignet!

Beim physikalischen (realen) Pendel
https://de.wikipedia.org/wiki/Physikalisches_Pendel
ist es komplizierter, da hier das Trägheitsmoment,
d.h. die Masse des Fadens + der Lampe Einfluß haben.

Generell: wenn die Masse kleiner wird (Öl verbrennt),
wandert der Schwerpunkt nach oben.
Das ist wie eine Verkürzung der Fadenlänge
beim mathematischen Pendel, die Frequenz wird größer.

...zur Antwort