Warum schwarze Kleidung im Islam?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als erstes muss hier klar gemacht werden das die schwarze Farbe keine Pflicht ist, es können alle möglichen Farben getragen werden, das Problem bei der Ganzkörperkleidung ist, weil nicht viele Frauen sich ganz verschleiern, es nur wenig Auswahl gibt und diese müssen aus dem Ausland bestellt werden, da dieser Djilbab (Ganzkörperbedeckung mit gesichtsschleier) von wenigen Frauen getragen werden gibt es nicht viel Auswahl, ich wollte mir auch gerne in silber kaufen aber mir wurde gesagt das es nur in schwarz oder dunkelblau gibt, ansonsten muss diese geschneidert werden, also extra stoff kaufen und nähen lassen, was auch ziemlich teuer ist, stoff und nähen lasse ist im Ausland viel günstiger, da muss man dann warten bis man verreist, bis dahin haben einen tausend Menschen mit dieser schwarzen Kleidung gesehen.. Dazu kommt das es an einer Person selbst liegt ob man sowas "gespenstig" sieht, es gibt genug Menschen, auch Kinder, die sowas nicht als "gespenstig" oder sonst etwas negatives bezeichnen, es kommt auf das herz des menschen an und darauf wie man etwas gelernt hat. Viele Kinder hierzulande lernen spiele wie "wer hat angst vorm schwarzen mann.." dieses verbinden sie mit dem Anblick solcher schwarz gekleideten frauen, in wahrheit jedoch sind diese Frauen nicht böse und setzen sich für frieden ein und wollen sich einfach fremden Männernblicken nicht aussetzen.

Ich habe noch keine Muslima mit Kopftuch gesehen, die ich hübsch oder anziehend finde und das ist auch gut so. Für mich stellt das Tragen dieses Tuches eine bewusste zur Schau gestellte Absonderung gegenüber den "Ungläubigen" dar. Möge Gott ihr heuchlerisches Tun gebührend vergelten.

Ergänzung.....„Er, der den Menschen lehrte, was der Mensch nicht wusste und das Vorausgegangene bestätigte. Die Thora und das Evangelium“, so steht es sinngemäß im Quran. Und aus dem Evangelium zitiere ich Matitjahu (Matthäus) 6;1 „Hütet euch, eure Werke der Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen, um von Ihnen gesehen zu werden! Wenn ihr das tut, habt ihr keinen Lohn bei eurem im Himmel.“

0

@BenJoshua,

nur der Schöpfer kennt das innerste der Brüste. das bedecken der Aura einer Frau stellt keine "Absonderung" dar wie du es empfindest, sondern diese Frauen haben eine höhere Schamgrenze als andere. Ich empfehle dir nicht über andere zu urteilen

0

@ BenJoshua Möge Allah dich rechtleiten und dir mehr Gehirn schenken. AMIN

0
@AiyYa

Mehr Gehirn? Gehirn ist keine Frage der Quantitaet sondern der Qualitaet.

0

Ich war mal in Luxor auf einer Hochzeit und habe mich - damals aus Unkenntnis der Sitten - aus Versehen zu den Männern hingesetzt, wo mir einer übersetzte, was der Imam da predigte. Er schimpfte in einem fort - die Frauen waren ja nicht da und konnten sich nicht verteidigen - auf die Frauen: Solange sie unverheiratet sind, kleiden sie sich nett und schön und sobald sie verheiratet sind, ziehen sie nur noch schwarze Umhänge an und kümmern sich nie mehr um die Schönheit für ihren Mann. Da spielen auch ganz große Beziehungsprobleme mit, die wir als aussenstehende dann auch zu sehen bekommen!

worauf willst du hinaus ?

0
@chokoletti

Das Schönmachen, von dem der Imam sprach, gilt für den Ehemann ZUHAUSE! Da hast du wohl die Zusammenhänge nicht alle mit übersetzt bekommen, ich kenne solcherlei Vorträge die sehr wohl auch vor Frauen gehalten werden.

Es ist ein Recht des Ehemannes dass die Frau sich ZUHAUSE für ihn schönmacht, genauso wie es ein Recht der Ehefrau ist, dass der Ehemann sie versorgt mit Wohnung, Kleidung,Nahrung und Zärtlichkeiten!

Also, es ist ein Geben und Nehmen,wie immer im Leben.

Weder Frauen noch Männer sollten den Ehepartner vernachlässigen (von solcherlei Beziehungsproblemen sind die Fernsehkanäle des Westens, die Buchhandlungen und die Zeitungen stets voll).

Und jeder sollte dem anderen Dankbarkeit erweisen für das, was der andere ihm Gutes tut.

Ja doch, solche Vorträge kann man garnicht oft genug halten finde ich! Und ich bin selber eine Frau die gerne einfarbige Djalaabib trägt, weil es die dezenteste Farbe ist die den Blick all der fremden Männer DRAUSSEN am wenigsten anzieht. Somit ist es die Farbe die die Ehe am besten schützt.

Die dunklen Farben bekommen nicht so schnell Flecken.

0

Auch wenn schon lange her: Gegenfrage: Warum tragen die die meisten bunte Kleidung? Ich verstehe gar nicht, was an schwarz zu schlimm ist. Haben die Kinder dann auch Angst vor Gothics etc.??? Meine Erfahrung mit Kindern ist eher positiv. Manche Muslimas werden sogar gefragt von Kindern, ob sie Ninjas sind. Wenn Kinder aufgeklärt sind, dann haben sie keine Angst. ich war mal einkaufen und ein Junge lief mit seiner Schwester an mir vorbei und sagte zu ihr: "Guck da." Und sie sagte: "Ich weiß, die müssen das tragen. Mann darf nur die Augen sehen." Und das waren andeutig deutsche, nicht-muslimische Kinder. Der Junge gerade 9 oder so und das mädel noch jünger...

Ja, muslimische Frauen, meistens auch die Niqabis tragen meistens auch schwarz, weil das einfach eine schöne dunkle Farbe ist. Wenn man die Augen richtig aufmacht, findet man auch Niqabis in marineblau, dunkelgrün, aubergine, mittelgrau etc. Ich hab sogar schon eine in grellem grün gesehen, was ich widerum nicht so schön fand. Aber das ist jedem sein Ding. Ich Frage die Menschen auch nicht, warum sie kein schwarz tragen. Meine Freundin, trug früher schon immer schwarz. Auch ohne Hijab. Jetzt wo sie Hijab trägt, meckern ihre Eltern herum, warum sie immer schwarz trägt... Also geht es wieder nur darum: Kopfbedeckung!

Wenn Menschen keine größeren Sorgen haben als diese, dann bekommen sie welche. Aber auch Gott hat - denke ich - andere Wünsche an die Menschen als Bekleidungsvorschriften. Gott ist ein reines Herz wichtig. "Und wenn manche nackt herumlaufen würden?" - "Dem Reinen ist alles rein."

Dem Reinen ist alles rein? Das kann nicht sein, denn man betrachte die Natur des Menschen, er kann zur sünde verleitet werden.

0
@chokoletti

sünden sind aber hausgemacht.

sie basieren lediglich auf menschlichen moralvorstellungen.

0

Gott will sicher nicht das Menschen nackt oder halb nackt rumlaufen, so wie in unserer heutigen Gesellschaft es soweit gekommen ist. Denn diese halbnackten Frauen tragen zu einer unsicheren Gesellschaft bei und gefährden sich selbst, ihre Ehen, ihre Familien und andere Familien damit das die von gott gegebenen Grenzen weit überschritten werden. Das reine Herz ist, welches mit der Zunge bezeugt und aus sich heraus gute Werke tut. Dazu gehört auch das gute zu gebieten und das schlechte zu verbieten, halb nackte Frauen wie in unserer Gesellschaft verleiten zur Sünde , ein reines Herz ist nur ein Herz eines schwachen Menschen.

0
@chokoletti

Der letzte Halbsatz stimmt nicht: "ein reines Herz ist nur ein Herz eines schwachen Menschen." Sicher ist Gott ein reines Herz wichtig. Und wenn manche Menschen nackt in der Öffentlichkeit herumlaufen würden, dann kann man bei diesen wohl kaum ein reines Herz vermuten. Solche Menschen provozieren, verleiten zur Sünde, denn sie haben jegliches Schamgefühl verloren.

0
@chokoletti

wenn er/sie/es, nicht wollte, daß wir nackt herumrennen, wieso hat er/sie/es uns dann nackt erschaffen?

wieso dürfen nacktmulle nackedisch durch die gegend laufen, ohne daß es sünde wäre, aber menschen nicht? beide besitzen kein fell, doch bei dem einen haut man menschliche moralvorstellungen drauf, beim anderen nicht.

0
@ordrana

Gott hat uns nicht geschaffen wie wir sind, unser ist Zujstand ist durch Suende stark negativ veraendert, deshalb duerfen wir auch nicht wie Adam und Eva vor der Suende herumlaufen.

0

Was möchtest Du wissen?