wie wäre es, wenn du deine zeit und dein geld in die pacht eines gartens investierst?

ich zahle 50euro pacht im jahr für ca 900 qm schrebergarten.

dann noch die kosten für ein paar tütchen samen oder setzlinge und du hast massenweise essen für weit wneiger geld, als 13 euro.

man muß dann halt arbeit und zeit investieren.

...zur Antwort

ich würde es getrennt voneinander machen lassen.

eine impfung ist eine große herausforderung für das immunsystem. eine op, wie zB bei der kastration birgt des risiko einer wundinfektion, welche ebenfalls eine herrausforderung für das immunsystem darstellt.

kommt beides zusammen daher, kann dies eventuell zuviel des guten sein.

sofern die mieze noch rollig ist, laß sie gegen katzenschnupfen und katzenseuche und für freigänger noch gegen tollwut impfen und dann erst nach 4-6 wochen kastrieren.

oder, sofern sie nicht emrh rollig ist, würde ich an deiner stelle die kastration vorziehen und dann nach abheilen der wunde erst impfen lassen. zB wenn die fäden der narbe gezogen werden.

mehr als katzenschnupfen, katzenseuche und evbentuell tollwut, brauchst du ohnehin nicht impfen und da es sich um eine schon ausgewachsene katze handelt, reicht für die grundimmunisierung eventuell sogar jeweils eine einzige spritze.

...zur Antwort

wie luna38 schon sagte, vergiß stiftung warentest. die kann man für die anschaffung eines neuen staubsaugers gebrauchen, aber nicht für hunde- oder katzenfutter und dergleichen.

am besten wählst du ein getreidefreies trockenfutter. zB wolfsblut.

noch besser, du nimmst reine fleischdosen. zB rinti

und am besten du barfst. ;)

wobei eine kombination von naßfutter und barf auch gut und problemlos möglich ist. ist zumindest auch noch meist günstiger als gutes trockenfutter und belastet die verdauung nicht gar so sehr.

...zur Antwort

stiftung warentest ist gerade im bezug auf zB hundefutter, katzenfutter und ähnliches, eher ein schlechter ratgeber.

bei den tests ist es irrelevant, ob das jeweilige futter überhaupt artgerecht für die jeweilige tierart ist.

...zur Antwort

Eckhart Tolle - Irrlehrer der "New Age" Bewegung?

WICHTIG !! ----- Aufgrund der Länge des Textes muss ich 2 Teile daraus machen. Hier nun der erste ------ WICHTIG!!

Hallo, ich bin 25 Jahre alt und in einem Christlichen Elternhaus aufgewachsen (Meine Eltern sind bibeltreue Christen und gehen in eine "Frei Christliche Gemeinde") Von Kindesbeinen an, kam ich mit dem Christlichen Glauben in Kontakt. Ich erfuhr das wir Sünder sind und von Gott getrennt sind, doch dieser liebende Gott hat in Jesus Gestalt angenommen (Ist Mensch geworden), kam auf diese Erde, lehrte, starb letzendlich für unsere Schuld am Kreuz und ist am dritten Tage auferstanden. Wenn wir diesen Opfertod annehmen und Jesus um Vergebung bitten werden wir gerettet und kommen nach diesem irdischen Leben zu Gott ins Himmelreich, falls nicht kommen wir in die Hölle, dort werden wir endlose Qualen erleiden und haben keine Chance diesen Ort je wieder zu verlassen. ich wurde älter und hinterfragte das ganze immer mehr. Wie kann ein liebender gerechter Gott soetwas wie eine ewige Hölle zulassen? ich fing an mich mit anderen Lehren (Buddhismus...) und mit Spiritualität zu beschäftigen weil ich tief in mir wusste (und immernoch weiß) das es eine höhrere Macht (Gott?) gibt. Die Frage ist nur ob die Bibel von dieser Macht berichtet oder von einer anderen, gibt es überhaupt eine andere? Sie sehen schon, sehr viele Fragen. Eines Tages erreichten mich Eckhart Tolles Bücher (Habe "Jetzt" Die Kraft der Gegenwart gelesen und bin gerade dabei "Eine neue Erde" zu lesen), schon beim Lesen spürte ich tiefen Frieden und wusste dass ich hier einen Schatz in den Händen halte, er hat mir sehr geholfen das Leben, mich selbst und Gott (Jesus) besser zu verstehen. Auch wie Tolle die Aussagen von Jesus interpretiert macht für mich Sinn, doch gleichzeitig stellten sich mir tausend neue Fragen: Wie denkt Tolle über den Tod? Über die Hölle und den Himmel? Über den Opfertod Jesu und wie interpretiert er folgende Bibelstellen:

“Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.�? – Johannes 3,16 (Laut Tolle brauch man den Opfertod Jesus nicht, bzw kann sich selbst erlösen, durch erkennen des wahren selbst und des falschen (EGO), ist das "wahre selbst" Jesus?)

"Wer an ihn (Jesus) glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.�? – Johannes 3,18 (Tolle sagt nie das man an Jesus glauben muss)

“Und sie werden weggehen und die ewige Strafe erhalten, die Gerechten aber das ewige Leben.�? (Jesus in Matthäus Kapitel 25, Vers 46) (Was für eine ewige Strafe?? Die Hölle?)

Offenbarung; in Kapitel 20, Vers 10: “Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind. Tag und Nacht werden sie gequält, in alle Ewigkeit.�? (Indiz für die ewige Hölle?)

...zur Frage

ich denke das problem bei deinen fragen bzw für das finden einer antwort, liegt am wörtlichen interpretieren der dir vorliegenden schrift.


zB kann durchaus mit diesem part

"Wer an ihn (Jesus) glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.�? – Johannes 3,18 (Tolle sagt nie das man an Jesus glauben muss)

gemeint sein, daß man nicht der person selbst, sondern dem weg, den sie gegangen ist, glauben schenken soll. sprich, man soll nicht zum zweiten jesus werden, sondern sich selbst auf den eigenen weg der erleuchtung begeben.

“Und sie werden weggehen und die ewige Strafe erhalten, die Gerechten aber das ewige Leben.�? (Jesus in Matthäus Kapitel 25, Vers 46) (Was für eine ewige Strafe?? Die Hölle?)

ja, die hölle, der ort, an dem man am weitesten von gott entfernt ist. sofern man das ganze nicht als fegefeuer irgendwo unter der erde interpretiert, läßt sich die hölle genau wie der himmel sogar beide auf die erde projezieren. beides ist in uns selbst, wir haben die wahl uns die erde zum einen, wie zum anderen zu machen.

Offenbarung; in Kapitel 20, Vers 10: “Und der Teufel, ihr Verführer, wurde in den See von brennendem Schwefel geworfen, wo auch das Tier und der falsche Prophet sind. Tag und Nacht werden sie gequält, in alle Ewigkeit.�? (Indiz für die ewige Hölle?)

wer sich dem himml, der erleuchtung, dem eins sein mit gott, nicht nähert, der schmort sozusagen in der hölle, und zwar genau so lange, bis bei ihm der groschen fällt und er den weg dort raus sucht.


(Laut Tolle brauch man den Opfertod Jesus nicht, bzw kann sich selbst erlösen, durch erkennen des wahren selbst und des falschen (EGO), ist das "wahre selbst" Jesus?)

das wahre selbst ist die seele, ein teil gottes, den wir zu erkennen hier sind. das wahre selbst ergibt dann die erleuchtung, genau wie sie jesus hatte oder zB auch buddha und so einige andere. wobei sich laut buddhismus nicht alle als lehrer betätigen, die ihre erleuchtung gefunden haben und nicht alle lehrer zugleich auch selbst erleuchtung erlangen. nur die wenigsten erlangen das eine und versuchen obendrein noch ihr wissen an suchende zu vermitteln.


ich denke, deine verwirrung kommt durch einen recht einfachen umstand zustande.du versuchst den weg eines anderen eins zu eins auf dein eigenes leben zu projezieren und dadurch "erlösung" oder zumindest anwtorten zu finden. doch genau eben das ist NICHT möglich. ich bin nicht du, du bist nicht tolle und nur jesus war jesus. niemand kann den weg eines anderen gehen und darauf hoffen am ende an gleicher steller heraus zu kommen


auch wenn das folgende video eventuell die gefahr birgt, daß du nachher andere offene fragen haben wirst, vielleicht bietet es dir zumindest auf die ein oder andere deiner jetzigen fragen eine plausible erklärung für das wieso, weshalb und warum.


https://www.youtube.com/watch?v=EaKoKjNpgeM
...zur Antwort

das erklärt meine sichtweise ganz gut, vielleicht findest du für dich ja auch das ein oder andere ganz brauchbare.

https://www.youtube.com/watch?v=EaKoKjNpgeM
...zur Antwort

natürlich geht das. viele handhaben es genau so, wie du es versuchst zu erklären.

religionen sind von menschen gemachte instrumente um macht über andere menschen ausüben zu können.


glaube ist etwas ganz persönliches, ein spirituelles weiter entwickeln, durch eigene leistung.


https://www.youtube.com/watch?v=EaKoKjNpgeM
...zur Antwort

tu dir den gefallen und verwechsele nicht glauben mit religion.

ein jedes kommt zumiest ohne das andere und selten gemeinsam daher.


religionen sind von menschen gemacht um andere menschen zu kontrolieren.

glaube ist etwas ganz persönliches, bei dem sich nur jeder alleine für sich auf den weg machen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=EaKoKjNpgeM
...zur Antwort

ob du an gott glaubst oder nicht, ist einzig und alleine deine entscheidung. ;)


begürnden muß man diese nicht unbedingt und wenn, dann kann man es wohl nur persönlich für sich selbst.


aber nimm dir mal einige stunden zeit und hör mal ind das video rein und überdenke das gehörte, am ende kannst du vielleicht begründen, warum, wieso, weshalb oder bekommst einen neuen denkanstoß. ^^

https://www.youtube.com/watch?v=EaKoKjNpgeM
...zur Antwort

das obere mit dem pferd, stellt schematisch die herstellung und verwendung bzw wirkweise von einer passiven impfung dar.

hierfür wird ein lebewesen mit einem erreger infiziert, dessen körper bildet abwehrzellen gegen diesen erreger, diese werden dann dem lebewesen entnommen und einem bereits erkrankten, der diese erreger bereits in sich trägt, verabreicht, die abwehrzellen können sofort die erreger lahm legen, dabei entsteht keine immunität.

eine solche passive impfung führt man zB bei verdachtsfall auf eine tetanusinfektion durch.

das untere stellt schematisch den ablauf einer aktiven impfung dar. hierfür werden einem lebewesen "entschärfte" erreger injiziert, woraufhin dessen körper dann mit der bildung der passenden antikörper beginnt. diese antikörper tun dann auch ihre arbeit wenn tatsächlicher kontakt mit dem entsprechenden erregher stattfindet und schaltet diese sehr schnell aus, so daß es nicht zur erkrnakung kommen kann. durch aktive impfung entsteht eine mehrjährige bis lebenslange immunität gegen den entsprechenden erreger.

...zur Antwort

auch wenn wurmkuren so einen "netten" namen haben, mit einer kur haben sie nix zu tun. es handelt sich dabei um gifte, die darmparasiten töten und da das medikament nicht weiß, was wurm und was hund ist, wirkt es auch im organismus des hundes.

und ja, diese gifte, genauso wie flohmittel, können derartige "neben"wirkungen haben.

am besten arbeitet man NIEMALS prophylaktisch damit, einen vorbeugenden nutzen besitzen entwurmungen ohnehin nicht, sondern nur wenn tatsächlich ein befall vorliegt.

alle paar monate solltest du über mehrere tage kotproben nehmen und diese sammelkotprobe dann zum tierarzt bringen, dieser kann dann unterm mikroskop nachschauen, ob ein befall mit würmern und vor allem, mit welcher wurmart vorliegt und dann kann ein passendes mittel gewählt werden.

wir hatten in 15 jahren hunde und katzenhaltung erst ein einziges mal ein tier, welches einen bandwurm hatte. und das trotz relativ hohem parasitendruck durch barfen, fressen von gefangenen mäusen, kotfressen, .....

ein gesundes ausgewachsenes tier steckt einen wurmbefall in der regel recht gut weg, man braucht also nicht in die üblicherweise verbreitete panik verfallen und denken, daß ein wurm ein tier töten oder ihm großen schaden zufügen kann. gesundheitliche probleme treten bei parasitenbefall meist erst dann auf, wenn das tier ohnehin gesundheitlich nicht auf der höhe ist, denn nur dann können sich parasiten überhaupt derart vermehren, daß die menge dem tier schadet.

...zur Antwort

welche art von schildkröten hast du denn?

griechische landschildkröten?

und la, es kann auch der zweiten passieren.


da du davon ausgegangen bist, daß die tote schildkröte im warmen terrarium winterstarre macht, würde ich dir raten, dich dringend und schnellstens über die artgerechte haltung und fütterung deiner schildktöten zu informieren, BEVOR deine art der haltun g und fütterung auch das zweite tier tötet.


- Fester Panzer - weiches Herz von Thorsten Geier

- Handbuch der Futterpflanzen für Schildkröten und andere Reptilien von Marion Minch


das wären zumindest schonmal zwei bücher, aus denen du informationen ziehen kannst.


und hier noch eine gute homepage über die haltung von europäischen landschildkröten

http://www.villa-testudo.de/


...zur Antwort

das schwarze sieht mir eher so aus, als wären speckkäfer im futter gewesen, die dein hund dann mit gefuttert und dann erbrochen hat.

sofern kein parasitenbefall vorliegt, solltet ihr lieber aufhören den kleinen mit derart vielen medis voll zu pumpen.

wurmkuren sind nicht gerade gesund und nutzen zur vorbeugung ohnehin nichts.

außerdem solltest du vielleicht mal darüber nachdenken ihn auf artgerechteres futter umzustellen. handelsübliches trockenfutter ist KEIN gutes hundefutter.

...zur Antwort

was soll das deiner katze bringen?

das ist purer streß für sie. katzen besetzen ein festes revier, sobald sie sich, aus welchen gründen auch immer, davon entfernen, sind sie gestreßt und auf der hut vor angreifenden artgenossen, größeren beutegreifern und der unbekannten umgebung, ....

zudem sind katzen nicht grundlos eigentlich dämmerungs- und nachtaktiv. dadurch können sie sich besser vor angreifern verbergen, in ihrem revier kennen sie dafür alle schlupflöcher und verstecke.

zwei sich fremde katzen am hellichten tag quer durch die wallachei zu führen, ist die reinste tierquälerei und streß pur.

wenn du deiner katze ein artgerechtes leben ermöglichen willst, dann gewähre ihr freigang und zwar genau so, wie sie es möchte und nimm abstand von dieser schnapsidee.

...zur Antwort

frag die beine ruhig im ganzen an.

meinem habe ich auch öfters ein rinderunterbein besorgt. den knochen hat er logischerweise nie geschafft, aber das horn der hufe, die gelenkkapseln, die sehnen und die haut, ... wurden gerne über wochen bekaut und der reifung in der sonne überlassen. ^^

die decke, davon würde ich die finger lassen. zum einen holst du dir damit flöhe, läuse und co ins haus bzw auf deine hunde und zum anderen ist ihr nährwert wohl eher bei fast 0 angesiedelt. dann doch eher gerben und als schlafdecke für die hunde nutzen. ;)

bezüglich würmer, tsja, dieses risiko geht man beim verfüttern von wildfleisch leider ein. wobei sich das risiko bei einem generell gebarften, ausgewahsenen und gesunden hund, doch arg in grenzen hält. allerdings gilt dieses risiko nicht alleine bei fleisch vom wild, sondern auch bei jeder ausgebuddelten und gefressenen maus oder jedem toten vogel, den sie beim gassi gehen aufnehmen.

einfach regelmäßig über mehrere tage kotproben nehmen und dann zur untersuchung unterm mikroskop zum tierarzt bringen, alle 1/4 jahr eine solche kotprobe, bei regelmäßigem wild verzehr buw regelmäßiger aas oder mäusefresserei. bei allen anderen reicht auch locker alle 1/2 jahr.

verfüttern kannst du im grunde das komplette wild am stück. ;) deine hunde werden schon sortieren und nicht den kompletten darm, samt seines inhaltes fressen.

...zur Antwort

hm, also wenn wir in den urlaub sind, dann habe ich das ehrlich gesagt genau wie sonst auch, einfach pi mal daumen gemacht. ;)

meist bin ich aber auf haferflocken umgestiegen, die hab ich ne stunde vorher in den napf geworfen und mit warmem wasser eingewiecht und dann mit dem normalen futter (naßfutter, fleisch, innereien, .... gemüse, obst, .....) gemischt.

ab und an hab ich dann auch noch kartoffeln, nudel, reis, ... vom eigenen essen für die nächste fütterung weg gelegt.

wenn alle stricke gerissen sind, dann taten es auch ungezuckerte cornflakes oder mal ne harte semmel oder brotkante, ...

wir haben auch gebarft und hatten einen hunde, der einfach nicht auf kohlenhydrate im futter verzichten konnte. er hat dann an gewicht verloren, während man ihn angeschaut hat.

allerdings hatten wir ein hündisches hausschwein, der wirklich alles gefressen und auch vertragen hat.

wie genau man das umrechnet, da bin ich überfragt, die einzige idee, wäre ein berechnen über die kohlenhydrate.

wenn ich mich nicht komplett täusche, im freßnapf gibt es auch extra solche gemüse/getreideflocken zum mischen, bzw sogar puffreis.

vielleicht wäre das auch eine alternative.

reisflocken und kartoffelflocken, kenne ich nur aus der babynahrung und das ergäbe dann einen extremen pamp. aber vielleicht sind das, was du meinst, ja auch was anderes, als die schmelzflocken.

wobei wir irgendwann bei haferflocken für den urlaub geblieben sind. einfach zu handhaben, einfach zu dosieren, man bekommt es so gut wie überall, ... da hatten wir mit normaler schlagsahne echt wiet größere besorgungsprobleme, als uns die im urlaub mal ausgegangen ist, ioch mußte mir dann mit butter behelfen um den fettgehalt des futters anzuheben. o.O

...zur Antwort

vergiß diesen ungesunden kram. versuchs doch mal mit was artgerechtem.

katzen sind fleischfresser.

die meisten leckerlies bestehen aber zum größten teil aus getreide und werden mit massenweise aromen etc vollgestopft, damit katze das überhaupt anrührt.

warum dieser umstand?

versuchs mal mit frischem rinderhackfleisch oder ganz klein geschnittenen hühnerherzen, ... wenn sie das nicht roh mag, dann einfach kurz durch heißes wasser jagen und fertig.

hin und wioeder kannst du auch mal ein stüclchen hartkäse würfeln und als leckerlie verwenden.

alles garantiert gesünder, als die gekauften leckerlies.

und wenn alle stricke reißen, dann kauf nromale schlagsahne, schlag sie ein bißchen an, damit sie etwas fester als flüssig wird und zieh sie in eine spritze auf. dann einfach click und die katze bißchen an der spritze lecken lassen, wieder click, wieder spritze, .... natürlich ohne nadel. ;)

...zur Antwort

Diättaugliche Fleischfütterung für Zwischendurch (Katze)

Hallo und ein gutes neues Jahr allerseits.

In einer vorherigen Frage habe ich betreffend meines 3 Jahre alten Hauskaters Locco für Diättipps angefragt. Ich habe nun das Futter auf Orjien umgestellt und 3 Fütterungszeiten eingeführt. Klappt an sich richtig super, er hat 200g abgenommen und muss "nur noch" ca. 800g abnehmen. Wir animieren ihn auch täglich zum herumtoben und er macht mittlerweile richtig schön mit. Er wirkt fitter, glücklicher und ausgeglichener. Er hatte am Anfang einen Leckausschlag an den Hinterbeinen, auch der ist weg. Laut TA ist er kerngesund.

Ich möchte jetzt ein bisschen Abwechslung in den Diätalltag bringen, da sowohl er als auch seine Schwester NaFu nicht mögen (jegliche Sorten ausprobiert, sowohl warm, angewärmt, zimmertemparatur und gekühlt) und ich keine Langeweile am Napf möchte.

Nun hat mir der TA geraten, ab und zu gekochtes und/oder rohes Fleisch als "Zückerchen" anzubieten, mit etwas Reis und Gemüse sogar eine Mahlzeit zu ersetzen. Das dies nicht nötig wäre, aber Katzen mir das hoch anrechnen werden :) komplett zu barfen ist mir finanziell und zeitlich leider nicht möglich.

Ich habe mal ausprobiert, ob sie überhaupt was davon fressen. Nach etwas Schnuppern und Probieren haben sie mir den Napf mit den Hähnchenherzen leergeputzt. ich habe die Herzen gegart und kleingeschnitten. Stuhlgang war normal und sie wirkten sehr begeistert.

Was habe ich noch für andere Möglichkeiten? Eure Erfahrungen? Tipps? Welche Sorten bietet ihr roh an und welche gekocht/gegart? Zusätze? Im Internet fand ich folgende Fleischsorten: Rindfleisch, Pferdefleisch, Kalb, Lamm, Kaninchen, Hähnchen, Pute, Strauss, Fisch(gekocht/gegart/entgrätet) und Schwein (durchgekocht). Welche davon werden gern gegessen? Hähnchenhälse und Herzen müssen durggebraten/gegart sein?

Ich danke euch für die Antworten.

Liebe Grüsse

...zur Frage

wenn du nur hin und wieder eine mahlzeit ersetzt, mußt du keine zusätze dazu geben.

ein austausch von bis zu 1/3 der kompletten ernährung ist ohne zusätze möglich, sofern man abwechslung ins rohe bringt.

möglich ist im grunde alles, außer rohem schwein. und du solltest versuchen, daß die beiden fleisch wirklich roh futtern, denn nur dann sind noch alle lebensnotwendigen enzyme und nährstoffe enthalten. sobald du es irgendwie hitze aussetzt, wird der gehalt auf ein minimum reduziert, was eher kontraproduktiv ist.

für den anfang bietet sich jedoch das kurze garen an, rohes fleisch schmeckt und riecht bei weitem nicht so intensiv wie gekochtes und dieses nochmal weniger intensiv als dosenfutter und dieses nochmal weniger intensiv als trockenfutter.

deshalb kannst du gerade jetzt am anfang alles noch dünsten oder kurz anbraten, solltest die garzeit aber nach und nach verringern, so daß in der mitte ein immer größer werdender roher kern entsteht, bis du irgendwann beim komplett rohen angelangt bist.

eine zugabe von gemüse und reis und co ist nicht nötig, wird von den meisten katzen ohnehin eher abgelehnt. eine maus ist für eine katze eine komplette mahlzeit, die kommt weder mit gemüse noch mit reis und co daher. ;) und der eventuell vorhandene mageninhalt ist eher nicht relevant und macht, wenn man komplett vom magen bis zum poloch den inhalt rechnet, nicht mal 5% gewicht der gesamten maus aus. und wohlgemerkt, es gibt kaum bis keine katze, die freiwillig zB den enddarm mit futtert.

und verfüttern kannst du, was deinen miezen schmeckt. nicht jede mieze mag jede fleischsorte. eine meiner beiden zB mochte kein lamm. und eine der beiden futterte sogar regelmäßig beim hund blättermagen samt inhalt mit.

die gecshmäcker sind bei miezen genauso verschieden, wie beim menschen.

ich würde dir raten nicht alleine muskelfleisch zu füttern, sondern auch innereien, kleine knochen, .....

sofgern du knochen gibst, was klasse für die zähne und die kalziumversorgung ist, belaß diese bitte IMMER roh. rohe knochen enthalten jede menge kollagen, welches für die elastizität verantwortlich ist und vorm zersplittern schützt. in gegartem zustand jeder art, ist das kollagen weg und die knochen können beim fressen splittern und dann im maul, dem hals, dem magen, .... gefährlich werden. hühnerhälse sind für katzen und kleine hunde eine sehr gute variante von fleischigen knochen und für tierchen, die noch nie knochen gefuttert haben. kennen sie erstmal knochen und wissen, wie man die zu fressen hat, dann kann man auch zum beispiel hühnerklein anbieten. gibts in jedem supermarkt zum teil frisch, zum teil in der TK theke.

wegen erregern etc, die in rohem fleisch vorhanden sein könnten, mußt du dir keine großen gedanken machen. sofern du auf hygenischen umgang und frische achtest, ist rohes fleisch dann kein problem, weder für dich (im umgang) noch für die miezen.

rohe innereien können leicht abführend wirken, knochen hingegen wirken eher stopfend. hier tastest du dich am besten etwas heran und verringerst die menge, wenn du auswirkungen feststellst, wie zB verstopfung oder durchfall. und du kannst das ganze zusätzlich mit dem jeweils anderen oder reinem muskelfleisch kombinieren, das verringert die auswirkungen wiederrum.

in der regel besitzen hühnerhälse ein recht ideales verhältnis von gewebe zu knochen, so daß dabei keine verstopfung etc auftreten kann. bei karkassen bzw hühnerklein hühnerflügeln und co, sieht es da meist etwas anders aus. weniger fleisch und mehr knochen, was dann schonmal bissl schwierigkeiten beim kackern geben kann. vielleicht gibst du dazu dann einfach noch ne kleine portion leber oder reines muskelfleisch, dann hat sich dieses problem auch erledigt.

wenn man von den beiden auswirkungen weiß, kann man das natürlich auch anderweitig für sich und die miezen nutzen. ;)

...zur Antwort

schildkröten sind wildtiere und ihre artgerechte unterbringung MUß sich an natürlichen gegebenheiten orientieren.

wer sammelt jeden herbst alle wildlebenden schildkröten in freiheit ein und badet sie?

richtig, NIEMAND.

wer sammelt zwei wochen bevor es draußen kalt genug ist, in natur alles für schildkröte eßbare ein?

richtig, NIEMAND.

reste im darm sind kein problem, sofern die schildkröten artgerecht ernährt werden. baden zum entleeren ist blödsinniger als blödsinnig.

futter muß man nicht entziehen, wenn es kphl genug ist, fressen die tiere von ganz alleine nichts mehr, weil sie wissen, daß der winter kommt und ihr stoffwechsel dank kühlerer temperatur herunter fährt.

wie ahmt ihr in einem terrarium diese permanent sinkende temperatur nach? schaltet ihr die heizung ab und hockt dann selbst im schneeanzug in eurer wohnung?

europäische landschildkröten gehören ins freigehege mit frühbeet. man verlängert mittels wärmelampen den deutschen sommer und läßt die tiere dann direkt aus dem frühbeet in ihr winterquartier umziehen und zwar dann, wenn sie sich draußen im frühbeet für mehr, als eine woche nicht mehr sehen haben lassen. ich selbst warte mit dem umsiedeln sogar so lange, bis die gefahr von frost besteht. dann grabe ich sie aus, setze sie in ihre kühlschrankkiste und stelle diese in den kühlschrank. ende.

im frühjahr läuft es umgekehrt. wenn die gefahr von bodenfrost nicht mehr gegeben ist, dann setze ich die kröten in ihr im herbst gegrabenes loch, schütte es wieder zu und den rest erligt die natur.

ich bade nicht, ich füttere nicht, ....

oh moment, warte, stimmt nicht ganz, ich bade doch, und zwar ein einziges mal, wenn sie sich im frühjahr selbstständig ausgegraben haben und kohlkesselrabenschwarz in der sonne im freigehege sitzen. genau dann bade ich, aber nur um die dreckkruste etwas anzuweichen und abzulösen. badetemperatur entspricht dann in etwa der lufttemperatur.

warum deine eine schildkröte jetzt so reagiert ist ganz schnell erklärt. eure baderei, kühler halten, wärmer halten, futterentzug, .... waren purer streß für sie und das zu einer zeit, in der sie eigentlich friedlich irgendwo verbuddelt sein sollte. und zum anderen habt ihr sie mit eurer handhabe vollkommen konfus gemacht. sie weiß, daß jetzt eigentlich zeit für winterstarre ist und verweigert deshalb ihr futter bzw ist träge.

ich selbst habe auch eine schildkröte, die den winter nicht alleine am draußen herrschenden wetter ausmacht. sie weiß jedes jahr im bestens funktionierenden kühlschrank, wann es zeit für das umsiedeln ins freigehege ist und kein frost mehr droht. sie gräbt sich jedes jahr ohne erkennbare störung, ohne steigende temperatur, ja selbst ohne licht, im kühlschrank in ihrer box aus dem substrat aus und sitzt dann oben auf. dann schnapp ich mir beide und siedele sie ins freigehege über, wo sie dann nochmal ein paar tage verbuddelt bleiben. oder ein paar tage draußen herum laufen um sich dann doch nochmal einzugraben.je nachdem, wie der frühling ist.

meine schildkröten haben keine zwangsdiät, weil ich ihnen das futter wegnehme. sie entscheiden selbst, daß es jetzt zu kalt dafür ist und lassen es einfach sein, dann kann ich ihnen die dollsten leckerlies hinlegen, sie rühren sie nicht mehr an.

besorgt euch bitte das von kristall08 erwähnte buch und änedert eure art der schildkrötenhaltung zum wohle der tiere bitte schnellstens. ihr wollt doch sicher noch ne weile freude an den tieren haben und noch einige jahre bzw sogar jahrzehnte gemeinsam erleben. dann tut den tieren den gefallen und beginnt schnelölstens damit sie so zu halten, wie sie es nötig haben.

...zur Antwort

ich hab eine trächtige katze aus dem katzenschuitz übernommen, als die kleinen auf der welt waren und zu fressen anfingen, wollten die auch partout kein kittenfutter sondern haben sich am futternapf der mama bedient. selbige hat im gegenzug dann das kittenfutter gefressen. ^^

wir füttern bis heute ausschließlich dosenfutter von animonda carny, real nature und co und ab und zu gibts rohes fleisch, innereien etc. pp.

bei hochwertigem futter ist das in der regel kein problem.

kittenfutter hat meist nur etwas mehr kalorien.

aber mit 8 monaten, kannst du problemlos ohnehin auf erwachsenenfutter umstellen. die hauptphase des wachstums ist schon vorbei.

das trockenfutter würde ich allerdings wegräumen. solltest du etwas für die zahnpflege deiner miezen tun wollen, besorg hühnerklein, gibts in jedem supermarkt und verfüttere das samt knochen. auch rindergulasch in großen stücken, lamm, fisch, .... kannst du anbieten. alles roh und bitte kein schweinefleisch.

alles gute, dir und deinen miezen.

...zur Antwort