Eckhart Tolle - Irrlehrer der "New Age" Bewegung?

21 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo 017850 (Chris) Auch ich kenne und kannte solche Verwirrungszustände nur zu gut. Ich denke das ich deine Verwirrung gut nachvollziehen kann. Aber eines habe ich begriffen Gott hat verschiedene Wege um uns auf den rechten Weg zu bringen. Und somit auch verschiedene Bücher. Ich kenne das Buch nicht was dich so verwirrt hat, aber wenn ich dir einen Rat aus eigener Erfahrung geben darf, lass erst mal ruhe in dich einkehren. Setze dich ganz ruhig an einen Ort wo du ganz alleine bist, bitte Gott dir zu helfen die Verwirrungen aufzulösen. Und den Weg den er für dich vorgesehen hat zu erkennen. Und dann befasse dich mal mit Vater Sohn und heiligem Geist. Da Jesus in dir und du in ihm bist wirst du einen Weg mit ihm gemeinsam aus dem Labyrinth finden. Denn nur er kann dir helfen. Dazu brauchst du wahrscheinich viel Geduld mit dir selbst. Denn wenn du hier verschiedene Meinungen und Antworten erhälst, dann hilft dir das  ein Stück weiter, oder du bist noch mehr verwirrt. Momentan geht es dir darum ob Tolles Meinungen die Richtigen sind. Wirf deine Zweifel auf Jesus und dann warte ab was er dir Mitteilen wird. Höre tief in dich hinein dann wirst du die Antworten auf deine Fragen finden. -------Als ich merkte das ich auf dem Weg bin, habe ich  auch verschiedene Bücher an die Hand bekommen und jedes von ihnen hat mir geholfen der Wahrheit näher zu kommen. Und auch mein Weg ist noch lange nicht zu Ende, momentan habe ich 4 Bücher die mich wieder noch näher ans Ziel bringen. Sie sind von Theologen geschrieben und trotzdem ganz anders als die Theologie die ich bisher kennengelernt habe. Ich wünsche dir für deinen weiteren weg mit Gott alles liebe Brighet


01785o 
Beitragsersteller
 31.03.2015, 23:28

Vielen lieben dank für deine Worte! ja du hast recht ich werde mich einfach von dieser Macht leiten lassen. Ich denk das wichtigste ist nicht die Religion die man hat, viel wichtiger ist die persönliche Beziehung zu dieser Kraft, zu Gott, zur Quelle. Wenn diese Macht uns Menschen so sehr liebt, dann wird sie jeden einzelnen auf seinem individuellen Lebensweg begegnen und sich ihm offenbaren. Und genau deshalb glaube ich auch nicht das es nur einen Weg zur dieser Quelle gibt...

3
Brighet  01.04.2015, 07:02
@01785o

Genau das sind auch meine Erkenntnisse. Es freut mich wenn ich dich darin etwas unterstützen konnte. Ja genau darum geht es um die Beziehung zur Quelle. Ich wünsche dir Gottes Segen und alles gute für dich Brighet

2

Eckhart Tolle wuerde ich nicht zur New Age zaehlen, eher zum Advaita. Er weisst eigentlich in seinen Texten auf die Wahrheit hin, dass was auch in der Bibel steht, aber da natuerlich als Geschichten verkleidet. Die Wahrheit ist ja universell, die kann man sofort erkennen, wenn man sich damit beschaeftigt Es sagt direkter was Sache ist, dass die Trennung durch das Ego geschieht und so unser Leben zur Hoelle wird. Er zeigt Moeglichkeiten auf, ins Hier und Jetzt zu kommen. Ich finde es sehr undramatisch, es wird sofort vom Herzen verstanden, das Ego geht natuerlich dagegen an und will Beweise das das alles Quatsch ist. Du kannst ja auch einige seiner Auftritte bei Youtube sehen, ich finde sie teilweise ganz witzig. Sein erstes Buch ist bestimmt eines der besten Buecher, die jemals zu dem Thema geschrieben worden. Alles Gute!


helmutwk  01.04.2015, 09:34

Eckhart Tolle wuerde ich nicht zur New Age zaehlen, eher zum Advaita.

Egal wie das heißt, aus christlicher Dicht ist er ein Irrlehrer.

Es gibt eben "Wahrheiten", die nicht beide zugleich wahr sein können.n Außer eine oder gar beide werden verdreht. Wenn ich Tolle so interpretieren würde, dass er mit der Bibel übereinstimmt, würdest du laut protestieren. Genauso protestieren die Christen, wenn er die Bibel so interpretiert, dass sie mit ihm übereinstimmt.

01785o hat die Unterschiede schon klar benannt.

1
helmutwk  01.04.2015, 09:41
@helmutwk

Egal wie das heißt, aus christlicher Sicht ist er ein Irrlehrer.

2
Waldfrosch4  01.04.2015, 20:42
@helmutwk

ES wäre mir neu ,dass die Aussagen Tolles , mit der Bibel überein stimmen .

Zudem meine ich das E.T. die Bibel irgendwie nicht kennt oder bewusst vieles von dort ,dem geneigten Leser unterschlägt .

1

Hallo Chris. Es sind inzwischen 7 Jahre seit deiner Frage vergangen. Ich finde deine Fragen sehr gut, vielen Dank dafür. Deine eigenen Antworten auf die Frage sprechen mich am meisten an. Ich weiß nicht, ob du dies hier lesen wirst. Ich fände es toll und hilfreich, wenn du deinen aktuellen Stand, wie du mit den Fragen inzwischen umgehst oder vlt für dich klären konntest mitteilen könntest. Falls nicht über diesen Weg, gerne auch über andere Möglichkeiten.

Danke dir. Viele Grüße Michael

Jesus ist gekommen, um das Verzeihen in der Menschheit, in dem kollektiven menschlichen Bewusstsein zu manifestieren.

Nur, wer verzeiht, sich selbst und allen anderen, alles, was Menschen jemals Menschen und der Schöpfung angetan haben, ist in einer Verfassung, die ihm die "2. Geburt", die "durch den Geist"erfahren lassen kann.

Die "2. Geburt" ist ein Bewusstseinssprung, der Eintritt in das "ewige Leben".

Man kann durchaus in der Lage sein, zu verzeihen und die "2.Geburt erfahren, ohne jemals von Jesus gehört zu haben!

JESUS sagt, dass es theoretisch möglich ist, in den Himmel zu gelangen, ohne ein Hochzeitskleid anzuhaben, dass Gott jedoch einen solchen Menschen wieder hinauswerfen und in die Hölle werfen wird. Durch Drogen oder Meditation, auch in Nahtoderlebnissen gelangen manchmal Menschen in den Himmel, die aber nicht im Blut JESU von ihren Sünden reingewaschen wurden, d.h., beim Hochzeitsmahl des Lammes keine reinen Gewänder haben werden, und deshalb keine Teilhabe daran haben werden.