Hallo CrackedChrystal solche wie dich braucht die Welt! Es gibt genug noch solche wie du, aber sie sind leider in minderheit. Was hat das für einen Sinn? Du nimmst dir Zeit einzelne Menschen zu zuhören, verstehen...

Du denkst was reden die, warum kann ich nicht so, aber was die reden ist doch nichts wichtiges, würde ich nie darüber reden, ist doch nicht wichtig genug um darüber zu reden.... wie können die sich so wichtig machen, wieso gelingt es mir nicht.... lass die nur reden, du kannst ganz andere Dinge sehen, was die anderen schon längst vergessen haben.... Kommen zu dir Menschen, die niemanden haben, der ihnen zuhört? Wenn sie probleme haben?

...zur Antwort

Hoffnungen

  • zuversichtlich erwarten; wünschen und damit rechnen, dass etwas eintreten oder der Wirklichkeit entsprechen wird
  • auf jemanden, etwas seine Hoffnung, sein Vertrauen setzen
  • Zuversicht, positive Erwartungen, Vertrauen in die Zukunft, in sein Geschick haben; von Hoffnung erfüllt sein; Hoffnung haben

wünschen

  • in Bezug auf jemanden, etwas einen bestimmten Wunsch hegen; sich sehnlich etwas erhoffen
  • von jemandem mit einem gewissen Anspruch auf Verwirklichung des entsprechenden Wunsches haben wollen
  • jemandem gegenüber zum Ausdruck bringen, dass man sich für ihn wünscht, es möge ihm etwas bestimmtes Gutes zuteilwerden
  • wünschen, dass jemand an einem anderen Ort wäre

Erwartungen

  • Zustand des Wartens, Spannung
  • vorausschauende Vermutung, Annahme, Hoffnung

http://www.duden.de/rechtschreibung/hoffen


Wünsche richtet man meist an Menschen, denen wir etwas bedeten. Weil etwas fehlt, führt dies dazu, dass wir eine Sehnsucht dazu entwickeln. Hoffnungen werden von unseren Schöpfer erhört, so hoffen wir jedenfalls. Erwartungen hat man, weil man schon Vorstellung über etwas hat, etwas investiert hat, so sieht man sich im Recht etwas erwarten zu können.

Du hast recht, diese Wärter öhneln sich, viele Wörter ähneln sich, was unser Gefühlsleben ausdrückt, es liegt alles so eng beieinander, nur ganz feine Unterschiede.

...zur Antwort

Hmm willst du dir Perlen züchten :-)

Wenn es so einfach wäre, gäbe es viele mehr und günstigere Perlen-Ketten, nicht schlecht. Die brauchen bestimmt sehrrrrrr grossseeee Aquarien. Aber eine gute Frage ist es schon, nun bin ich auch gespannt.

...zur Antwort

Im Islam hat es keine Bedeutung. Es ist lediglich der Anfang von unseren irdischen Leben. Die Erde ist nur ein Testort, wir verdienen hier unseren aufenthaltsort im Jenseits. So gesehen ist hier unser Garten, wir sähen und im Jenseits tun wir ernten.

...zur Antwort
  • Schilddrüse kontrolieren lassen
  • Restless-Legs-Syndrom http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gelenkschmerzen/muskelkrampf/tid-20996/restless-legs-syndrom-unruhige-beine-rauben-den-schlaf_aid_589970.html
...zur Antwort

Traditon hängt mit dem Glauben zusammen, da hast du recht, aber es gibt leider auch einpaar Dinge, die nichts mit dem Glauben zutun haben, im Gegenteil. Es gibt nunmal abergläubige Menschen.

Ich würde auch sagen Gebetsteppich, unser heiliege KORAN Karim, Gebetskette (Rosenkranz bei Christen), Kopftuch, Fes/Takke (Kopfbedeckung für Männer), lange Kleider/Mäntel. Rosenwasser.

Was was brauchst du über den KT? Warum: Um sich selber zu schützen, die anderen zu schüzten vor Sünden. Um ihren SCHÖPFER zu gefallen (die Nonnen tun es ja auch aus diesem Grund).

...zur Antwort

Die Hannifiten beten so:

  • 4 Reka Sunnah, wird erste Sunnah genannt.
  • Der Imam macht seinen Freitagspredig
  • 2 Reka Farz
  • 4 Reka Sunnah, letzte Sunnah genannt. (Ahir Sunnah)

Also erste Sunnah, Farz, lezte Sunnah vom Freitagsgebet verrichten. Somit hat man den Gebet mitsamt der Sunnahs gemacht und findet so die innere Frieden. Danach gehen einige einfach weg, während die anderen, die im Vorteil sind weitere Gebete verrichten. ( Zuhr-u âhir)

Viele kommen durcheinander, wenn sie sehen, dass ander noch weiter beten. Einfach mal den Imam fragen, dazu ist er da.

Die Leute, die 2 Reka beten (nach dem Freitagsbet) könnten verpasste Gebete nach holen oder sie gehören einen anderen Mazhap an.

...zur Antwort

Auf der Erde sind wir in unseren Körper gefangen. Wir können nur bis zu einem gewissen Prozent frei entscheiden, was wir tun wollen, einiges ist einfach so, können wir nicht ändern. Das ist auch gut so, wenn wir bedenken, was für blödsinn wir sonst alles angestellt hätten.

Wenn wir die Erde verlassen, verbleibt unser Körper hier. Unsere Seele geht dann ins Jenseits über. Dort wartet auf uns die grosse Abrechnung vor unseren SCHÖPFER. Je nach dem, wie wir hier gelebt haben landen wir in den Ort der Belohnung oder der Bestrafung.

...zur Antwort

Glück kann für manche schon sein, etwas essen zu können (Arme), dürfen (Kranke)., wollen (Magersüchtige). Ein Kind freut sich schon über ein Lächeln oder ein lobendes Wort. Du musst selber für dich rausfinden, was dich glücklich macht, was du vom Leben erwartest. Jeder hat andere Bedürfnisse, Wünsche, Vorstelleungen, da hast du recht.

Aber es gibt Menschen, die werden mit nichts glücklich, sie haben schon alles, es gibt nichts, was sie glücklich macht. Sie wissen nicht, welche Leute sie wirklich mögen, wer sie wirklich mag und wer nur ihren Reichtum, Ruhm mag. Viele Reiche sterben einsam, sie können niemanden so richtig trauen, sie denken, dass alle nur da sind, weil sie prfitieren wollen, was auch oft stimmt.

Glück ist für mich, auf niemanden angewiesen sein, geben können. lieben und geliebt werden. Ein Leben ohne Liebe, wäre schrecklich. Armut bringt uns vieles bei, wir lernen zu schätzen. Krankheit bringt uns auch viel bei, wie es ist krank zu sein, angewiesen zu sein, wir lernen zu schätzen, gesund zu sein.

...zur Antwort

Wieso ziehen die gäubigen Vor dem Betreten der Moschee die Schuhe aus? Weil es sauber sein muss, wo es gebetet wird. Die Schule sind schmutzig, die Strassen sind schmutzig. Die Böden der Moscheen sind mit Teppischen ausgelegt und wir beten auf dem Boden. Meinst du, es wäre gesund/hygenisch wenn die Schule nicht ausgezogen werden?

Und wenn sie die Schuhe mit in die moschee nehmen wollen sind die Sohlen zueinander gewandt ? Weil es so schöner/ordentlischer aussieht.

Und wieso betritt ein Muslim die Moschee mit dem rechten Fuß und verlässt sie mit dem linken? Weil es Sunnah ist (unser Prophet SAV es auch so gemacht hat), ein Moslem betritt saubere Orte mit rechten Fuß und verlässt es mit linken Fuss.

...zur Antwort

Wenn dieser Vorfall echt ist, dann melde dich beim Vertrauenslehrer.

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich so benehmen, ohne, dass du etwas gemacht hast.

Auf welche Schule kein Streit, sind immer die Muslime schuld daran? Du hast nur die muslim. Schlüler aufgezählt, daher scheinst du mir nicht glaubwürdig, wenn ich dann noch deine Kommentare lese, erst recht nicht.

Niemals würde eine Lehrerein so etwas von sich geben. Die würde auch mit den muslim. Schülern reden, euch dazu bewegen zu vertragen. Wenn dies nicht klappt über die Eltern.

...zur Antwort

Das kann sich von Mensch zu Mensch verschieden sein. Mensche sind sehr früh schon in der Lage alles zu bedenken, klar zu sehen, verstehen, andere brauchen da etwas länger. Ab der Pubertät hat ein Moslem bestimmte Pflichten, aber geistige Reife kann sich etwas verzögern oder sogar schon vorher eintreten.

  • 0 - 1 Baby
  • 2 - 6 Kleinkind
  • 7 - 14 Kind
  • 14-18 Jugendlicher
  • 18-25 Heranwachsender
...zur Antwort

Was ist ein Eisklasse oder Rollschweller ???

Schaumal öfters "Genial daneben" da findest du genug Wörter.

http://www.youtube.com/watch?v=bKUT-MM8rbY&feature=related

...zur Antwort