Warum ist das Aussehen wichtiger als der Charakter?

35 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Zunächst einmal widerspricht meine Lebenserfahrung Deiner Aussage, dass sich Menschen auf den ersten Blick verlieben. Das ist eher Hollywood-Quatsch und entspricht nicht der Wirklichkeit. Man kann sich auf Anhieb leiden mögen, man kann nach ein paar Sätzen für den anderen schwärmen, man kann sich vielleicht nach einem erlebnisreichen Abend sogar schon verlieben, aber letzteres setzt dann eben auch schon Erlebnisse, Plaudern und damit innere Werte voraus.
  • Die überwältigende Mehrheit aller Erwachsenen verliebt sich nicht innerhalb weniger Minuten oder Stunden, sondern kennt den anderen schon länger, z.b. aus Verein, Sport, Beruf, Bekanntenkreis und so weiter. Meistens verliebt man sich nicht ins Aussehen, sondern in die Art des anderen.
  • Wenn man bedenkt, dass die überwältigende Mehrheit der erwachsenen Bevölkerung regelmäßig Partnerschaften eingeht und sich mehrfach im Leben verliebt, dann sollte einem klar sein, dass es einfach nur am Aussehen offensichtlich nicht liegen kann. Fast alle finden mehrfach im Leben Partner und nur ganz wenige sind wirklich schön. Die allermeisten sehen ganz durchschnittlich aus, manche schlechter, manche besser und trotzdem haben fast alle einen Partner, zumindest ab und zu.
  • Gleichwohl ist Aussehen natürlich eine wichtige Komponente der Partnerwahl. Natürlich muss man sich leiden mögen, sympatisch finden, gerne anschauen. Für Männer ist das Aussehen der Frauen dabei erfahrungsgemäß wichtiger als für Frauen das Aussehen der Männer, zumindest wenn es um echte Partnerschaften und um Verlieben geht.
  • Schönheit alleine ist absolut kein ausreichendes Kriterium. Ich kann eine Frau wirklich schön finden und mich dennoch nicht hingezogen fühlen. Es kommt eben auch auf Lächeln, Ausstrahlung, Mimik, Gestik und Verhalten an. Selbst wenn mich das Aussehen einer Frau wirklich anzieht, kann sie in Minuten alles verderben, wenn sie zickig, launisch, dämlich, dreist, gierig oder dergleichen ist. Nein, das Aussehen triggert vielleicht mein Interesse, aber schon Minuten später kommt es auf viel mehr als nur das Aussehen an.
  • Genau wie einfach nur schön sein nicht reicht, reicht aber eben auch ein guter Charakter nicht aus. Ganz viel hat einfach mit persönlicher Sympathie, mit gleicher Wellenlänge, mit stimmiger Chemie, mit ähnlichem Humor zu tun und Aussehen und Charakter müssen zusätzlich passen.
  • Meine Lebenserfahrung zeigt, dass sich viele z.B. im Berufsleben nach Monaten in Menschen verlieben können, obwohl sie sie anfangs nicht schön fanden und quasi gar nicht beachtet haben. Wenn dann aber erst einmal Nähe und Vertrauen durch das Zusammenarbeiten entsteht, man den ähnlichen Humor genießt, Ansichten und Wertvorstellungen harmonieren, dann können plötzlich Gefühle entstehen. Umgekehrt verhält es sich mit dem Aussehen, da kann man eine Person wirklich attraktiv finden und sich für sie interessieren, aber sobald man sie besser kennenlernt, verblasst das Interesse, weil man merkt, dass sie zickig, schlampíg, dämlich oder unzuverläsig ist oder man so überhaupt nicht miteinander harmoniert.

Kurz gesagt: Vergiss das, ist alles halb so schlimm.

Ich finde man kann diese "Wichtigkeit" um die es geht spalten in unterschiedliche Interessen die man zu erfüllen versucht. Und diese Interessen sind von Person zu Person unterschiedlich zusammengewürfelt, das hat auch viel mit der Lebenssituation zu tun. Ich zum Beispiel finde Frauen erst interessant wenn sie sich von der Masse abheben durch einen speziellen Look oder etwas außergewöhnlichem, verrücktem eben, was ich aber auch wichtig finde ist dass die Wellenlänge stimmt und auch das Intellektuelle zusammenpasst. Der erste oberflächliche Blick auf eine Person ist denk ich bei den meisten aber einfach die Antwort auf die Frage, in welche Interessens-Schublade man jemanden steckt, was auch nichts schlechtes sondern einfach etwas naturgegebenes ist. So kann man sagen: auf den ersten Blick finde ich den/die interessant, den/die unsympathisch usw...

Das hängt vom Geschmack der Person ab, was wiederum irgendwie zum Charakter führt. Es gibt natürlich immer diese scheinheiligen, die sagen, dass zuerst der Charakter dann das Aussehen kommt. Dich letztendlich lassen sie einen mit Zahnspange und Pickeln abblitzen und suchen sich einen mit d&g, armani,... Dich irgendwie achtet bestimmt jeder auch ein wenig auf das Aussehen, auch wenn es nur minimal ist.

Leider ist, dass so, dass für viele das Aussehen mehr wert ist als der Charakter.

Oftmals, ist es so, dass manche Leute das Aussehen bewerten und darauf sagen: "Ich habe mich verliebt!", was oftmals gar nicht stimmt.

Das geschieht manchmal dadurch, dass wir das Aussehen als erstes kennenlernen/ sehen.

Dadurch ist man beeindruckt oder man steht auf den Style. Weshalb das Gehirn sagt: "Der/Die könnte gut zu mir passen".

Viele gehen nach dem Aussehen, um vor anderen Anzugeben, jedoch gibt es auch, selbst wenns nur ein kleiner Teil ist, Leute die eher auf den Charakter achten, als aufs Aussehen.

Mit freundlichen Grüßen Jenna

Im realen Leben ist es einfach so, dass du deinen Menschen erst dann wirklich näher kennen lernen möchtest, wenn er dir äußerlich zusagt. Ist doch auch verständlich, man möchte auch gepflegte Personen an seiner Seite haben. Schlussendlich zeigt sich ja im Charakter, ob man erst zusammen kommt bzw. dann auch bleibt. Aber wenn du einen, für dich nicht schönen Menschen siehst, möchtest du ihn auch nicht gleich unbedingt kennen lernen. Das ist ganz normal. Deshalb ist das Aussehen schon sehr wichtig, aber der Charakter entscheidet dann.

Was möchtest Du wissen?