Warum gibt es Menschen die an eine flache Erde glauben?

Erde soll flach sein.... aja  - (Natur, Erde, Astronomie) Bild der Erde aus Sicht der Verschwörungstheoretiker - (Natur, Erde, Astronomie)

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die glauben nicht "immer noch", das es im Mittelalter eine verbreitete Ansicht war ist eine Legende und sie waren damals nicht am Leben... die meisten wenigsten nicht, die Reptiloiden unter ihnen vielleicht schon...

Die "Flache Erde Idee" hat die üblichen Anzeichen einer Verschwörungstheorie:

- Einfache Erklärungen, denen Menschen in einer Welt die immer komplexer wird gerne glauben wollen

- So verrückte Behauptungen, das man das Gefühl hat, das kann sich keiner Ausdenken

- Selbst-Immunisierungsstrategien. Jedes Gegenargument ist ein Argument für die Theorie, denn alle die was anderes sagen sind Teil der Verschwörung und versuchen dich zu belügen und von der Wahrheit abzuhalten

Das ist ein häufig wiederholtes Schema, sobald man da mal "drin" ist kommt man nur noch schwer wieder raus. Einige solcher Verschwörungen haben sch sogar zu Weltreligionen entwickelt mit genau diesen Punkten. Wenn Du möchtest verlinke ich ein par allgemeinverständliche Bücher die sich damit beschäftigen.

Das wirklich erschreckende ist, das früher "jedes Dorf seinen Depp" hatte und heute, dank Internet treffen sich alle "Dorfdeppen" gemeinsam im "Globalen Dorf" und verblöden andere ;)

Gerne! Meine Hauptfrage ist speziell zu diesem Thema: was hätte man davon eine angeblich Flache Erde geheim zu halten? 😳

1
@Derschnupfen

Ein gutes Buch das einen Überblick über verschiedene solche Theorien (auch z.B. UFOs) gibt ist "Believing Bullshit: How Not to Get Sucked into an Intellectual Black Hole" von Stephen Law. Gibt es vielleicht auch auf Deutsch, ist aber kein zu kompliziertes Englisch.

Was für Vorteile das hat, es geheim zu halten, da mußt Du wohl die Anhänger der Theorie fragen. Ich kann mir vorstellen, das es von "Die Weltregierung lebt auf der Unterseite der Erde und will nicht, daß wir es rausfinden" bis "Gott hat die Erde so geschaffen, wir sind nur zu ignorant es zu sehen" reicht.

3

Ich hoffte hier ein paar Anhänger danach fragen zu können. Auf jeden Fall danke für die Buchtipps

2
Die "Flache Erde Idee" hat die üblichen Anzeichen einer Verschwörungstheorie:

Also das ist doch nur so daher gesagt , weil dir nichts besseres einfällt...Nein , sie ist bedingt durch das Internet, einem stärker werdenden Bekanntheitgrad zu erlangen , was aber auch mit dem Bewusstseinswandel zutun hat... Wenn man mehr Informationen hat, als vor dem Internet, arbeitet man auch entsprechend weniger und kann viele Dinge nicht zu schnell erfragen und erfahren... Früher musste man noch in eine Bücherei rennen wenn man ein bestimmtes Thema verstehen wollte... Dies hat sich nun in der Geschwindigkeit selbst überholt was zu einem Höherem Bewusstheitsgrad führte , welches man als den Bewusstseinssprung ursprünglich bezeichnete...

- Einfache Erklärungen, denen Menschen in einer Welt die immer komplexer wird gerne glauben wollen

Nein, es werden nur neue Fragen gestellt, da das Vertrauen in der Führungsebene und der Gesellschaftlichen Ordnung, schon fast verloren gegangen ist ( Merkel kann man dafür gerne mal als Beispiel anführen)

- So verrückte Behauptungen, das man das Gefühl hat, das kann sich keiner Ausdenken

Auch hier liegst du nicht richtig; Ein Beispiel wird es dir sehr leicht machen ; Wenn du noch nie in deinem Leben etwas von einer Kugelerde gehört und gesehen hättest ? Was würdest du über deine Welt denken ? Sei einfach du selbst , ...aber ehrlich! Du würdest nicht spüren das sich etwas bewegt, aber alles sehen, was sich in deinen Himmel bewegt und dies bewegt sich nur dort oben ...Das wäre deine Erkenntnis... Der folgende Satz , den man noch kennen sollte besagt; Im Osten geht die Sonne auf , im Süden nimmt sie ihren Lauf , im Westen sie dann untergeht , Im Norden sie man niemals wiedersieht ... Diese Redensart ist aus der Sicht einer bewegten Sonne und nicht aus einer bewegten Erde

Und nur weil du an Deppen glaubst, solltest du das Denken nicht einstellen ...

Danke ;)

0
@AlphaundOmega

Und was sagt uns das BlaBla jetzt? Bring doch mal ein Argument für eine flache Erde, daß man nicht mit einem Gähnen widerlegt? Du kannst am Meer die Erdkrümmung sehen und sie mit jedem Tiefen Loch nachmessen....

0
@matmatmat

Nein du kannst eben keine Erdkrümmung am Meer nachweisen , weil es eine Perspektive ist, die etwas so klein werden lässt das dein Auge es nicht mehr sieht, aber ein Fernglas ändert das sofort und zeigt dir das komplette Schiff und von tiefen Löchern die man nachmessen kann , hab ich noch nichts gehört ... da darfst du mich aber gerne mal aufklären, was es damit aufsich hat...Was ich jedoch mit Perspektive meine, ist, das eine Katze immer zuerst gesehen wird als eine Maus , sie ganue unter Der Katze sitzt sollte dir eigendlich klar sein ...?!

0

Ich glaube, dass es daran liegt, dass 'die Mächtigen' sich mehr und mehr unglaubwürdig machen. Sie wollen uns weismachen, dass sie wissen, was Sache ist und was sie tun, aber die Menschen auf den 'unteren' Ebenen sind ja nicht zu blöd um zu merken, dass das einfach nicht wahr ist. Was 'die Mächtigen' sabbeln, erleben 'die Ohnmächtigen' schließlich in ihrem eigenen Leben. Da ist der Weg zum Glauben, dass sie mehr wissen und uns nur belügen und manipulieren nicht besonders weit. Und wenn man erstmal in der 'Gegner'-Position ist, wird leicht alles zur Lüge (die meisten Menschen neigen nunmal zum Entweder-Oder-Denken).

Auf die Idee, dass 'die Mächtigen' einfach nur keine Ahnung haben, was wirklich zu tun ist, kommen die wenigsten. Und deswegen ist es einfach nur logisch, dass - wenn alle Mächtigen (also auch die Wissenschaftler) lügen, sie ihren Fantasien freien Lauf lassen können.

Ich persönlich schalte schon ab, wenn ich irgendwo lese, dass wer 'die Wahrheit' zu verkünden glaubt und die merkwürdigsten Indizien als 'Beweis' anbringt. Aber ich war auch selbst schon mal bei der 'Verschwörungstruppe' und habe gelernt, wie das funktioniert - auch indem sie sich auf Informationsinseln verschanzen, auf denen sie nur ihresgleichen zulassen und sie sich so gegenseitig auf die Schulter klopfen und sich in ihren Hirngespinsten bestärken können.

Würden sie erkennen, dass sie nur zu wissen glauben und anfangen, 'in Möglichkeiten' zu denken, würden sie sich selbst auf die Schliche kommen (so war es bei mir), aber die meisten ticken da anders. Wer immer was anderes sagt, ist entweder manipuliert oder er schläft oder ist mainstream-infiziert. Eine hieb- und stichfeste Methode, bloß nix dazuzulernen, was dem eigenen Glauben vom Wissen 'der Wahrheit' widerspricht. Und so trällern sie munter weiter, dass die Erde flach ist, die Amerikaner nicht auf dem Mond waren (wahnsinnig wichtig) und der Klimawandel eine Lüge ist. Das Ganze entspricht einfach nur einer Religion, weil sie ja wirklich davon überzeugt sind und felsenfest daran glauben. Es leben die Dogmen :D

Ich hege, ohne es belegen zu können, den Verdacht, daß die Verbreitung dieser und ähnlicher Ideen seit einiger Zeit planmäßig betrieben wird. Die Absicht dabei könnte sein, (A) eine Anhängerschaft von skurrilen Leuten entstehen zu lassen, die vom Rest der Öffentlichkeit als Deppen wahrgenommen werden, und die dazu nützlich sind, unbequeme Kritiker der politischen Realität rhetorisch mit ihnen zusammen in einen Sack stecken und als "Verschwörungstheoretiker", "Aluhüte" usw. lächerlich machen zu können. Absicht (B) könnte sein, potentiell kritikbereiten Menschen, die eigenständig genug denken, um sich nicht automatisch jeder Majoritätsmeinung anzuschließen, die erkennbaren Zusammenhänge unserer Welt zu vernebeln und ihre Köpfe so mit Gedanken-Junkfood vollzumüllen, daß sie zu beschäftigt und zu desorientiert sind, um sich für echte Aufklärung und eine Veränderung der Welt einzusetzen.

Diese ganzen hanebüchenen Verschwörungstheorien scheinen das Experiment von Soziologen und Psychologen zu sein. Diese verbreiten im Netz alle möglichen Theorien, um zu verfolgen, ob sie sich weiter verbreiten oder nicht. Daran können sie dann die Dummheit der Bevölkerung herleiten. De dümmer eine Bevölkerung ist bzw. je mehr dumme Menschen es in einer Bevölkerung gibt, umso schneller verbreiten sich solche unsinnigen Behauptungen.  

0

Was möchtest Du wissen?