Es gab wohl so eine Art Zählimpulse, die dann bei Ferngesprächen kürzere Zeitabstände hatten als bei Ortsgesprächen. Merkte man bei öffentlichen Münzzählern, bei den Telefonen zu Hause nur an der monatlichen Rechnung. Bzw. gab es so weit ich weiß auch Zähler von der Post, die man zu hause anschließen konnte. Zusatzgeräte konnte man ja meist nur mieten und das kostete monatlich zusätzlich. Die wurden daher wohl eher dort genutzt, wo man die Gesprächsgebühren den telefonierenden verrechnen konnte, Gaststätten usw. Anfangs, zu Analogmodemzeiten wurde wohl auch die Zeit verrechnet, nicht die Datenmenge

...zur Antwort

Schau wie die Lötstellen aussehen, und wenn du eine Möglichkeit dazu hast miss den Elektrolytkondensator. Sonst würde ich den versuchsweise gegen einen gleichen neuen austauschen

...zur Antwort

An dem Stecker ist nichts anders. Die nominale Netzspannung beträgt 230V +/- 10%. Auf der Leiste ist halt die (fast) maximale angegeben

...zur Antwort

Es gab Walkman mit denen man auch aufnehmen konnte, sollten auf Flohmärkten noch zu finden sein. Diktiergeräte mit (Mini) Cassetten gibts zwar auch noch, aber da sind die Cassetten teuer, die Geräte sowieso (außer man findet alles gebraucht, Mini- oder Microcassetten und passendes Gerät)

...zur Antwort

Passen würden die vermutlich schon, nur unter Umständen nicht funktionieren. "Ein TV-Gerät mit CI+ Spezifikation erkennt, ob ein CI+ Modul oder ein CI-Modul verwendet wird. Wenn kein CI+ Modul verwendet wird, werden verschlüsselte digitale Programme unter Umständen nicht dargestellt." Wenn für die Programme CI+ erforderlich ist müsste der TV das auch unterstützen. Bei einem neuen 4k TV nehme ich an dass der auch CI+ unterstützt. Wie heißt der Typ?

...zur Antwort

Vermutlich die Ansteuerung der Hintergrundbeleuchtung. Kann am Netzteil sein oder an einem eigenen Print. Leider werden bei Reparatur meist (teuer) komplette Printserver ausgetauscht, selten nur die defekten Bauteile.

...zur Antwort

Das stimmt teilweise normal. Aber manche Pflanzen blühen jetzt noch Mal, weil es zu warm ist.

...zur Antwort

Geht leider schwer ohne Öl. Und gegen Öl vom Iran hat die USA (also der Trumpel) etwas. Und außerdem würden die div. Rüstungsfirmen gern ihre Waffen verkaufen, Saudi Arabien ist da ein Großabnehmer. Auch wenn jetzt viele behaupten, jetzt liefern sie keine Waffen mehr, über Umwege geht das sicher.

...zur Antwort

Wenn der Strom ausfällt bleibt die Maschine stehen. Wasser bleibt in der Maschine stehen, läuft aber natürlich auch nicht aus. Der Zulauf wird durch Magnetventile geregelt, ohne Strom sind die geschlossen.

...zur Antwort

Was sollten die bewirken? Seit der Erfindung durch div. Verschwörungstheretiker immer etwas anderes. https://kurier.at/wissen/was-wissenschafter-ueber-chemtrails-herausgefunden-haben/216.201.257

Nur ein Absatz: "Wenn Sie Substanzen aus 10.000 Meter Höhe versprühen, wissen Sie überhaupt nicht, wo diese auf der Erde ankommen – der Ort des Niederschlags kann Hunderte bis Tausende Kilometer weit vom Ausbringungsort entfernt sein. Denn in diesen Höhen gibt es Windgeschwindigkeiten von mehreren hundert Stundenkilometern."

Praktisch würde das bedeuten: "Sie versprühen etwas über Amerika und es kommt – vielleicht – in Europa an. Oder wenn man etwas über Europa ausbringt, geht es nach Asien. Die Zielgenauigkeit geht damit gegen null." Und es käme dort in homöopathischen Dosen an, also wirkungslos wie die Homöopathie, außer man glaubt daran

...zur Antwort