Warum gibt es Erfahrungsberichte über Jesus und Gott, aber keine über Allah und Mohammed zu finden?

13 Antworten

also alle Astronauten sagen, dass wir alle vom Weltall aus gesehen auf einer sehr verletzlichen, schon sehr weit beschädigten Erde zusammen sitzen und diese nicht gut behandeln und wäre es nicht an der Zeit, die Religionen ganz beiseite zu lassen und die Tiere, Umwelt, Natur und Klima gemeinsam zu schützen. Es gibt keine anderen Erden in erreichbarer Nähe.

"Alle Astronauten"?.

Quelle dafür, dass ALLE Austronauten ( die Kosmonauten auch, die 7 Piloten der X15 Testflieger auch, die nur die Airforce als Austronautem führt, aber keine Austronautenschwingen bekamen?) das gesagt haben?

0
@Leestigter

*Alman detected* bruder chill hast die Aussage des Ehrenmanns der den Kommi geschrieben hat glaub ich net verstanden xd

0
@aovist842

Und du hast nicht gelesen, dass die Frage schon ein Jahr alt ist...

Und spar dir dein kanakisches "alman"!

0

Wenn die Menschen nach Gottes Gesetz gelebt hätten, hätten sie die Erde nie so ausgebeutet.

Jesus nachzufolgen ist übrigens keine Religion!!!

0

Würden die Menschen nach ALLAHs Gesetzen leben, gäbe es sowas nicht.

0

Hallo!

Vermutlich deshalb, weil du auf Deutsch gesucht hast und im deutschen Sprachraum eben vor allem Christen leben und weniger Muslime. Außerdem könnte es sein, dass den Menschen im Nahen Osten das Wort "Nahtoderfahrung" kein Begriff ist... und wenn dann mal jemand eine solche Nahtoderfahrung hat, dann denkt er wahrscheinlich, es sei nur ein Traum gewesen oder Allah sei ihm persönlich begegnet. Aber er publiziert das dann nicht unter "Nahtoderfahrungen" im Internet.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass wenn du nach dem türkischen oder arabischen Wort für "Nahtoderfahrung" googlest, auch persönliche Erfahrungen von diesen Menschen finden wirst und dann eben mit Mohammed oder Allah.

LG

@CalicoSkies

ok - danke fürs Korrigieren. (ich sollte nicht mehr mal schnell in der Pause einen Link reinwerfen)

besser man sucht nach Nahtoderfahrungen in der Datenbank hier: http://www.nderf.org/

3
@sventheman

: ) Das ist alleine schon deshalb extrem zum Lachen da Allah nicht ein Wort ist das den Muslimen gehören würde ...oder dieses Wort einen explizit Muslimischen Gott bezeichnen würde .

Bereits im Urchristentum nannten die arabischen Christen im Orient ,von dennen es bekantlich eine Menge gab , den christlichen Gott Allah ,es ist einfach ein arabisches Wort für :Gott !Danke ich habe mich gerade köstlich amüsiert über diese Geschichte .

Es geht eben nichts über etwas Bildung im Leben ...und die könnte sich jeder durch ein weniges lesen selber aneignen ....auch der Autor solcher peinlicher Konstrukte ..

0

Die Nahtoderfahrungen im Christlichen Kulturraum bestätigen nicht das, was in der Bibel steht, sondern eher das, was im tibetischen Totenbuch steht. Es wird KEIN Himmelstor erfahren, sondern häufig ein Tunnel, durch welchen man fliegt. Das ist der Austritt aus dem Zentralkanal des eigenen Energiekörpers. Durch diesen Zentralkanal verläßt man in Sterben den Körper. Laut tibetischem Buddhismus ist das so.

Danach erscheint ein Licht. Dieses wird manchmal personifiziert erlebt, aber es wird am häufigsten einfach als warmes Licht beschrieben. Dieses Licht ist laut Totenbuch die erste Erfahrung nach dem Austritt aus dem Leib ( also nach der Tunnel- Erfahrung). Was das Licht bedeutet, wird umfassend in vielen alten Texten des tibetischen Buddhismus beschrieben. Es wird dort ganz klar einfach Licht genannt, genau das gleiche Wort, welches die Menschen nennen, die nah am Tod wahren. Vor allem aber gibt es in den Nah- Tod- Erfahrungen wunderschöne Beschreibungen des non- dualen Zustandes, welcher umfassend in allen buddhistischen Richtungen gelehrt wird. Dieser Zustand IST das LICHT. Es ist die Natur des Geistes. Des eigenen Geistes des Menschen.

Meiner Meinung nach ist es völlig logisch, dass es egal ist, welcher Kultur der Mensch angehört, welcher nah an den Tod kommt: Die Erfahrungen werden immer das bestätigen, was der Buddhismus lehrt.

Im christlichen Kuturraum bezeichnen eben einige Menschen das Licht als " Jesus" aber es sind gar nicht so viele. Die Meisten berichten einfach von einem Licht. Es würde wahrscheinlich genauso im Islamischen Kulturraum sein, dass das Licht dann eben " Licht Allahs" genannt wird. In Wirklichkeit hatten sie eine kurze Verbindung zu ihrem EIGENEN Potential.

Solche Dinge würde man aber nicht erzählen, wenn man nicht zuvor davon gehört hätte. Alles was man bei solchen "Erfahrungen" erlebt, sind gespeicherte Infos in unserem Gehirn.

Die Erfahrungen werden immer das bestätigen, was der Buddhismus lehrt.

Mitnichten. Wenn en Mensch nie etwas derartiges gehört hätte, könnte er nicht davon erzählen.

1

@draggybladots

So das wäre mir neu ..schon mal von Bill gehört ?

http://www.youtube.com/watch?v=d55bqcnxh1Q

übrigens der Buddhismus der lehrt etwas ganz anderes ,nämlich das der Mensch am Ende ins Nirwana verlöscht ,im grossen Urgrund allen seins. ...und davon hat er allerdings keinerlei Bewusstsein .

Was du glaubst ist wohl eine esoterische Form von Zustand des Geistes ,denn im welcher Richtung des Buddhismus findet denn deine definition von Zustand im Geiste Grundlage ?? Ich kenne keine Richtung Buddhismus auf den dieses was du hier beschreibst Grundlage finden würde ...aber ich bin da noch lernfähig und dankbar für jegliche Aufklärung ...

0
@Waldfrosch4

Man muss das tibetische Totenbuch halt lesen und die Sekundärliteratur dazu, wenn man etwas verstehen will zu dem Thema. Sekundärliteratur: " Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben" -Sogyal Rinpoche.

0

In den meisten muslimischen Ländern, selbst in der Türkei, ist die medizinische Versorgung nicht so gut! Deshalb sterben dort die meisten Menschen, die hierzulande durch die Intensivmedizin gerettet werden können - und dann gegf. über ein Nahtoderlebnis berichten können! Das das möglich ist, ist auch hier in der BRD weniger dem Staat als engagierten Privatleuten zu verdanken! Google "Björn-Steiger-Stiftung"!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium an div. Universitäten sowie Intereligiöser Dialog.

Hier ein Beispiel von einer Muslima, die eine Nahtoderfahrung hatte. Es gibt sicherlich noch mehr. Wie man das bewertet, ist natürlich jedermanns eigene Sache, ich find's auf jeden Fall sehr interessant!

https://www.youtube.com/watch?v=VVh5CJqwI08

Schöne Grüße :) Astrolove

Komische Muslimin, die ist ja gar nicht verschleiert. Das ist keine wahre Muslimin

0

Was möchtest Du wissen?