Musik fördert die Aufnahmefähigkeit des Gehirns. Aber nicht speziell themenbezogen. Dazu gibt es reichlich Fachliteratur die von unseren Politikern seit Jahrzehnten sehr gerne ignoriert wird.

Babys schlafen dann leichter ein wenn sie sich sicher fühlen und die gehörte Musik mit ihrem Herzrhythmus übereinstimmt. Das kann Mozart sein oder ein anderer Komponist. Und, absolut nicht zu unterschätzen, Babys haben durchaus einen Geschmack der allerdings ständig wechselt.

Wenn Du Dein Kind fördern willst von Geburt an bzw. von der Zeugung an dann nutze so viele Worte in seiner Gegenward als möglich. Die können den Alltag beschreiben während Du ihn erledigst, die können eine Geschichte zum Schlaf erzählen wovon es sehr viele gibt. Natürlich kannst Du auch Lieder singen oder vorsingen lassen.

Aber Mathe? Mathematisches Verständnis ergibt sich aus der Vermittlung. Ich persönlich bin oft erschrocken wenn ich lese wie ahnungslos manche schon über 18-Jährige bezüglich Geld und Realität der Erwachsenenwelt sind. In der Küche gibt es so viele Möglichkeiten mathematisches Verständnis von klein auf zu vermitteln. Ich erinnere z.B. die Rezepte nicht mehr aber dass meine Mutter zum backen oft umrechnen musste. Und sie rechnete durchaus öfter laut vor sich hin damit wir zuhören konnten. Beim Einkauf ging es oft genug um Prozentrechnung. Der Alltag ist voll von Mathe. Und nicht nur von Mathe. Da gibt es die Physik ohne die wir keinen Alltag leben könnten und Was glaubst Du wohl findet so in der Küche statt wenn Du eine Mahlzeit zubereitest? Richtig: Chemie.

Ansonsten schaue mal hier nach Was ich geschrieben habe:

http://www.gutefrage.net/frage/kann-ich-mir-bescheinigen-lassen-das-mein-kind-ein-haustier-brauch

Da findest Du einige Tipps um Dein Kind in ein gutes Leben begleiten zu können.

...zur Antwort

Vater Umgangsrecht entziehen

Bevor ich mit der Frage anfange möchte ich gerne einige Dinge dazu sagen. Ich war mit dem Vater meiner Tochter verheiratet und der Grund für den Entschluss mich scheiden zu lassen war, dass mein Exmann mich geschlagen und betrogen hat. Nach der Trennung haben wir uns allerdings ganz ruhig zusammengesetzt und geklärt wie wir den Umgang regeln abgemacht war alle 2 Wochen am Wochenende hat er sie bei sich von Fr-So und es hat auch eigentlich gut geklappt. Vor einiger Zeit hat sie (3 Jahre) erzählt, als sie von ihm wieder kam, dass er aggressiv gegenüber seinem Bruder war und ihn beschimpft hat, ein paar Wochen später hat sie mir erzählt dass er aggressiv gegenüber seiner "Schwiegermutter" war und sie vor's Auto geschupst hat und ihre Hand mit Absicht in der Türe eingeklemmt hat. Wieder ein paar Wochen später hat sie mir erzählt, dass die Haustür bei Papa kaputt ist weil Papa ganz feste dagegen gehauen hat weil er seine neue Freundin boxen wollte aber sie sich in dem Moment geduckt hat und jetzt kam sie wieder und was ich hören musste war für mich ein richtiger Schock. 

Sie hat erzählt wie ihr Papa seine neue Freundin mit einem Messer in die Hand und ins Bein gestochen hat und das sie daneben stand und ganz doll geweint hat und Angst hatte. Ich habe direkt am nächsten Morgen einen Termin beim Anwalt und beim Jugendamt gemacht weil ich nicht möchte, dass meine Tochter das noch länger mitbekommt. Allerdings habe ich jetzt Angst das es dargestellt wird das ich ihm nur das Kind wegnehmen will aus Eifersucht oder das er erzählt das ich der Kleinen weh tun würde oder sonst was. Bevor das Umgangsrecht entzogen werden kann ist es ja eigentlich üblich das jemand vom Jugendamt sich alles anguckt und den Umgang mit dem Kind beobachtet, ich denke aber nicht das er dann wenn jemand dabei ist, ausrastet oder aggressiv anderen gegenüber wird weil er ja genau weiß wie er sich Fremden gegenüber verhalten muss. Ich weiß, dass er der kleinen nicht weh tun würde aber das sie sowas mitbekommt ist ja schon schlimm genug.

Nun meine Frage: kann es sein das, dass das Jugendamt sagt, dass aufgrund der Kindeswohlgefährdung sein Umgangsrecht entzogen wird oder kann es sein das ich sie ihm geben muss? Hat jemand vielleicht Erfahrung damit?

...zur Frage

Nach relativ neuem Recht hat zwingend das Kindeswohl an erster Stelle zu stehen bei Entscheidungen dieser Art. Bitte belese Dich gründlich. Wissen ist Macht. Also bewaffne Dich ausführlich mit Wissen.

Ja. Wenn Dein Kind von Geschehnissen erzählt die noch nachweisbar sein müssten würde ich die Polizei zum Wohle des Kindes informieren und zwar wenn irgend möglich schriftlich. Wenn Du FAX hast wäre diese Form die beste. Gehst Du persönlich hin so nehme unbedingt erwachsene Zeugen mit. Reagiert die Polizei nicht faxe der Staatsanwaltschaft einen Strafantrag und betone ausschließlich zum Wohl des Kindes aktiv zu werden, um es vor Gefahr an Leib und Leben und auch seiner Psyche zu schützen. - Im UN-Kinderrecht welches komplett bei uns verbindlich ist kannst Du Dich belesen.

Ansonsten versuche Zeugen zu finden.

Es gibt fast in jedem etwas größeren Ort Frauenvereine. Dort kannst Du durchaus reichlich Unterstützung finden wie z.B. gute Tipps wie am besten vor Ort mit der Polizei umgegangen werden sollte, dem Jugendamt... . Und bei Bedarf wirst Du von da aus auch zu Behörden und sogenannten Organen des Öffentlichen Rechts begleitet damit Du Zeugen hast, nicht abgewiesen werden kannst oder Dir gar das Wort im Mund umgedreht wird von der Polizei oder dem Jugendamt.

...zur Antwort

Ok. Du hast Deine Lebensbaustelle wahrgenommen. Nun suche Dir ältere väterliche Freunde die dann wirklich nur Freunde sind. Und hole da Was Dir vorenthalten wurde.

Nein Defizite die so stark wahrgenommen werden dass sie das Hier und Jetzt massiv beeinflussen können nicht einfach abgelegt werden wie alte Klamotten.

...zur Antwort

Das ist tatsächlich eine Erziehungsfrage. Und kann tatsächlich in beide Richtungen ablaufen. Wir Menschen sind nun mal keine Maschinen sondern jeder einzelne einzigartig in seinem So-Sein.

...zur Antwort

Es kann Deinem Vater schlicht am Ar.. vorbei gehen ob andere Eltern ihrer Erziehungs- und Fürsorgepflicht nachkommen oder nicht. Er jedenfalls nimmt sie ernst und das ist gut so. Denn sehr schnell hat immer noch ein weibliches Wesen in unserer Gesellschaft einen schlechten Ruf und der bleibt hängen.

Ich könnte ja nun Eure Oma sein. Als ich in Eurem Alter war waren bei uns durchsichtige Blusen modern. Wir pflegten damit und nur damit oben rum bekleidet unsere Freizeit zu gestalten. Dank meiner Erziehung habe ich nur eine einzige Bluse dieser Art gehabt und habe sie nur dann angezogen wenn ich mir sicher war meinen Ruf nicht zu schädigen. Meine Mutter sah die Sache anders. Ich konnte sie mit meinen ARGUMENTEN die sich ganz bestimmt anders anhörten als "Die Anderen machen auch..." . Wer sich immer nur nach der Mehrheit richtet hat im Geschichtsunterricht geschlafen oder keinen gehabt der den Namen verdient.

Ihr seid jung. Natürlich möchtet Ihr gerne dem Wetter entsprechend angezogen sein. Ihr solltet aber wissen dass das männliche Geschlecht reichlich verantwortungslos lebt in unserer Gesellschaft. Es gibt manche Erwachsene die wir gewiss nicht als pädophil bezeichnen würden die sich sexuell angemacht fühlen laufen wir weiblichen Wesen falsch rum. Heranwachsende haben wie Ihr so ihre Probleme mit ihrer Geschlechtlichwerdung und können von daher massiv überreagieren. Es ist also schlicht der Gefahrenabwehr geschuldet sich die Einwände von Erwachsenen, vor allen Dingen von Eltern, zu Herzen zu nehmen. Wir Erwachsenen sprechen und schreiben aus Erfahrung. Ich wäre niemals in eine mir unbekannte Gesellschaft mit meiner Bluse gegangen ohne gewiss zu sein dass ich von männlichen Wesen die mich so akzeptierten wie ich war geschützt zu sein vor Übergriffen anderer männlicher Wesen jeden Alters.

Nein. Komme mir auf keinen Fall mit dem Argument ab 14 sei Sexualität ja erlaubt. Das Gesetzt hat diese Grenze als Jugendschutz für die Erwachsenen festgelegt aber ohne sich deswegen in die Erziehung der Eltern einmischen zu wollen. Wenn Eure Eltern einen Freund verbieten dann aus gutem Grund zu dem ich manche Begründung anführen kann.

Auch wenn Du meinst es sei am Thema vorbei: Glaube mir ist es absolut nicht. https://www.youtube.com/watch?v=pJUOu63KLpA

Denn zur Vorbereitung auf das Erwachsenenleben darf es durchaus wichtiger sein zu erlernen solche Situationen verhindern zu können. Wir sind damals ganz bestimmt nicht über Nacht in den Verdienst einer solchen Rede gekommen und haben uns diese Reaktion auch nicht einfach so über Nacht angeeignet. Weitere Details zu diesem weiten Komplex findest Du in meinen hilfreichsten Antworten.

...zur Antwort

Schade um die Zeit die Dein AG in seiner eigenen Freizeit in Deine Zukunft investiert. Du bist diesen Aufwand ganz offensichtlich nicht wert. Von mir aus lebe von Hartz-IV. Da wird Dir dann schlicht der Bezug gesperrt wenn Du nicht mitarbeitest. Spätestens dann mag Dir aufgehen dass es um Deine Zukunft geht.

Natürlich kannst Du nicht nur eine Abmahnung erhalten sondern auch die Kündigung. Wer bist Du faules Stück denn? Wer nicht arbeitet braucht auch keine Freizeit. So einfach ist die Welt gestrickt. Vor allen Dingen in der Natur.

...zur Antwort

Ich konnte auch viele Jahre nicht trauern. Einfach weil der Schmerz zu groß war.

Bei mir kam hinzu dass mein Vater nicht wollte dass wir wegen seines Todes trauerten. Wir waren im Gegensatz zu Dir vorbereitet. Für Dich muss der Schmerz also noch größer sein.

Ich habe ein Jahr in der Schule wiederholt. Das hat mir gut getan. So konnte sich dieser sehr große und mächtige Verlustschmerz ein klein wenig auflösen, hatte ich ein wenig mehr Zeit für mich, meine Gefühlswelt.

Heute möchte ich Dir raten ein Trauertagebuch anzulegen. In diesem kannst Du weiter im Gespräch mit ihm bleiben, Dich erinnern, Fotos einkleben und so weiter und so fort. Weiter hast Du die Möglichkeit online ein "Grab" für ihn einzurichten. Mir sind bei meiner Suche danach zwei Seiten bekannt geworden. Da wird auch gegenseitiger Beistand geleistet der so wie ich las sehr hilfreich ist.

Es ist gut dass Du schon weinen kannst. Tränen reinigen die Seele, nehmen den Schmerz mit fort. Es ist auch gut wenn Ihr gemeinsam morgen mal in die freie Natur gehen und richtig Eure Trauer laut heraus lassen könnt. Spazieren löst Knoten in der Seele.

Ich wünsche Euch ein gutes Bestattungsunternehmen.

Ich wünsche Euch Mittrauernde die Rücksicht nehmen anstatt Kraft noch zusätzlich abziehen zu wollen.

Vielleicht hat Deine Mutter Anspruch auf eine Hilfe durch das Jugendamt gerade jetzt in der ersten Zeit. Fragen kostet Nichts.

Vielleicht gibt es Verwandte oder gute Freunde der Eltern die vor allen Dingen in der ersten Zeit zur Seite stehen. Bei uns war es der beste Freund meines Vaters.

Ich wünsche Euch schnelle Bearbeitung der nun zu stellenden Anträge durch die zuständigen Behörden.

Tatsächlich hat sich seit meiner Kindheit sehr Viel getan. Deshalb möchte ich Dir https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php mit auf den weiteren Weg geben.

Nach meiner eigenen Erfahrung sind alle Worte zu blass um solchen Verlust fassen zu können. Sei versichert dass ich mit Dir fühle. Dein Vater ist nun auf dem Weg zu Anderwelt. Mein Vater sagte in seinem Abschiedsgespräch - welches Du nicht mal hattest - : "Die Lebensuhr läuft ab und es ist kein Sand mehr da um sie noch mal umzudrehen."

Am Ende Deiner Trauer, die so lange geht wie sie braucht und keinen Tag weniger, wünsche ich Dir und Deiner Familie ihm seinen Platz in Euren Herzen eingerichtet zu haben und ihn in Liebe loslassen zu können.

...zur Antwort

Kind, es gibt keine Ausrede die akzeptabel ist wenn Fürsorgeberechtigte Gewalt, ja Körperverletzung erleben! Hier geht es nicht um Respekt sondern schlicht darum die in unserem Verständnis geltenden Grenzen welche in Rechten festgeschrieben sind zu beachten.

Gut. Ich bin als Kind auch hier und da geschlagen worden. Ich war damals davon überzeugt die Prügel verdient zu haben, ich bin es heute. Wenn aber ein Elternteil oder beide mit ihren Gefühlen nicht umgehen können, mit den Belastungen ihres Alltags und deswegen auf ihre Kinder los gehen, dann ist es für mich ein ganz anderes Thema. Und ich hoffe ich habe Dir ein wenig verdeutlichen können wo der Hammer für mich in Deiner Frage hängt.

Ja. Du kannst aktiv werden. Gehe mit Deiner Mutter öfter spazieren. Nutze solche Spaziergänge um über Eure häusliche Situation zu reden. Wenn Menschen heiraten dann weil sie starke Gefühle füreinander haben. Diese Gefühle verändern sich im Verlauf der Zeit, es kommen Gewohnheiten hinzu die ein Bremsklotz in Richtung Veränderung sind. Beim Spaziergang nun fällt es leichter an Gefühle heran zu kommen, sich zu erden, zu sich selbst zurück zu finden. Und wenn Du dafür sorgen kannst dass alle mitgenommenen Handys aus sind gibt es auch keine Störungen. Vor allen Dingen Frauen fürchten auch gerne den finanziellen Verlust durch eine Trennung, fürchten sich davor dann wieder selbst arbeiten zu müssen. - Geht mich ja Nix an wie bei Euch so die Situation ist deshalb einfach mal allgemein. - Wenn dann der Ehemann noch eine gesellschaftlich anerkannte Arbeit hat hat er womöglich viele Verbindungen die durchaus gewissen Einfluss nehmen können. - Auch neutral ausgedrückt. -

Natürlich kannst Du auch überlegen wie Dein Vater seine überschüssige Energie anders los werden kann. Mir fällt spontan ein Sandsack ein wenn er prügeln muss. Heute ist aber die Auswahl an Sportgeräten mit denen überschüssige Energie abgebaut werden kann durchaus sehr vielfältig.

Du hast auch das Recht und die Möglichkeit Dich an eine Lehrkraft Deines Vertrauens in einem persönlichen Gespräch zu wenden.

Weiter kannst Du Dich hier bespechen: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

...zur Antwort

Arte hat einige Sendungen für junge Menschen. Eine davon ist für 8 - 12 - Jährige. Jeweils mit politischen Themen. Schaue da mal in die Bibliothek, finde die Sendungen - ich habe kein Namensgedächtnis - und schaue die alten auf youtube an. Ich weiß dass es für Heranwachsende einige Foren und Chats gibt auf EU-Ebene in unterschiedlichen Sprachen zu unterschiedlichen politischen Themen aus unterschiedlcihsten politischen Richtungen.

...zur Antwort

Du kannst mal auf die Seite von Nummer gegen Kummer gehen und Dich da besprechen. Ein Dreijähriger der sich nur maximal 15 Minuten konzentrieren kann ist durchaus auffällig.

Einerseits ist es richtig dass das Erziehungsrecht bei den Eltern liegt. Dieses endet aber da wo das Wohl des Kindes gefährdet ist.

Deine Besorgnis ist durchaus berechtigt. Einerseits wollen die wenigsten Menschen wissen welche Rechte die Kinder haben, welche Pflichten die Eltern. Weiter interessiert es schlicht die meisten Eltern nicht mal einen Pfurz wie die menschliche Entwicklung verläuft wenn ich mir so durchlese welche Fragen und Antworten nicht nur hier veröffentlicht werden. Von diesem Themenbereich aus wirst Du also auf Widerstand stoßen. Andererseits können sich die Eltern für beide Kleinkinder ein teures elektrisches Gerät leisten und ein Au-Pair. Es darf also vermutet werden dass sie Geld haben, eine Stellung in der Gesellschaft. Und diese wiederum wird in unserer Gesellschaft höher bewertet als das Wohl eines Kindes. Deshalb suche bitte erst den anonymen beratenden Weg.

Ja. Ansonsten kannst Du nur versuchen selbst ein so interessantes Leben zu führen dass das Kind neugierig wird und die Finger von diesem toten Gegenstand von sich aus lässt. Gute Erfahrungen werden gerne gemacht wenn die eigene Tätigkeit mit ruhiger Stimme erklärt wird. Es ist im Prinzip egal Was Du machst. Das Kind hat ja offensichtlich bis jetzt absolut keine Chance gehabt das normale alltägliche Leben erforschen zu dürfen, kennen lernen zu dürfen. Freue Dich lieber über jede Sekunde Interesse als Dich zu wundern wie kurz dieses Interesse ist.

...zur Antwort

Ich möchte Schorsls Rat ergänzen:

Ich kann nicht lüften aber vom Hausflur wird meine Wohnung stark beeinflusst. Also habe ich an dieser Wand so zugestellt dass einerseits noch die Wand atmen kann und andererseits der Temperaturaustausch durch die Mauer erschwert wird. Im Winter habe ich so schön warm ohne Heizung auch wenn meine lieben Nachbarn bei - 20° den Hausflur auf Durchzug stundenlang bringen - schon vorgekommen - und im Sommer werde ich nicht von eindringender Wärme erschlagen die sich dann nicht weglüften lässt.

Ich lüfte bei solchen Unannehmlichkeiten nur über den Balkon. Der ist vollgestellt mit Pflanzen. Es gibt auch für den Schatten Pflanzen die auch an die Außenwand vor einem Fenster hübsch angebracht werden können. - Gut. In dem Fall ist eine gute Recherche oder ein guter Gärtner erst mal nötig und höhere Kosten als fürs Blumenbeet fallen für die Gefäße sicher auch an. Ich gieße jetzt mehrmals täglich und bevor ich abends lüfte. In der Wohnung habe ich mehrere Fikus Benjamini. So verdampft nicht einfach Wasser sondern ist vorher auch noch gefiltert worden, angenehme Düfte kommen dazu.

Ich habe ausschließlich Kaltlicht. Das macht durchaus Viel aus.

Wenn Du die Möglichkeit hast gehe außerhalb des Zimmers ins Netz. Diese elektrischen Geräte können locker eine Heizung ersetzen wenn sie viel genutzt werden.

Bei solchen Temperaturen mache ich vor dem Schlaf ein wenig Grundreinigung. Dazu fülle ich mir einen Wassereimer mit ein wenig Essigessenz und einem fein riechenden Geschirrspülmittel Ein Mikrofasertuch wird feucht gemacht und dann gewischt damit.

Trockner halte ich allgemein für sinnfrei. Die Wäsche kann auch auf einem Ständer oder auf Kleiderbügeln im Zimmer aufgehängt werden.

Es gibt den Negativ-Ionisator in verschiedenen Variationen. Wenn Du mal nach einer Asthma-Selbsthilfegruppe schaust wirst Du sicher fündig. Weiter gibt es den Luftwäscher.

...zur Antwort

Gehe zu Landesschulgesetz Deines Bundeslandes und belese Dich da. In der Regel wirst Du da mal grundsätzlich fündig.

Wenn Du jetzt Vorbereitungen treffen willst noch zwei Tipps von mir die durchaus etwas zeitaufwendiger sind:

youtube, Fach und Thema eingeben, die verständlichsten Videos aussuchen, wenn möglich Kanal abnonnieren, neuen Tab öffnen, Überschrift als Suchabfrage nutzen. Die nun gefundenen kostenlosen Seiten in einer Linkliste speichern. Sich mit ihnen vertraut machen.

schulpreis in die Suchmaske des Browsers eingeben. Alle dazu im Netz auffindbaren Informationen reinziehen. Gleichaltrige zusammentrommeln, miteinander die besten Vorschläge auswählen, besprechen wie diese Projekte auch an Eurer Schule eingeführt werden können. - Schon wird Schule angenehmer, Lernen leichter, oft genug umfangreicher. Mit Widerstand von Seiten der Schule ist kaum zu rechnen. Nicht nur Ihr leidet unter dem Unsinn den unsere Politiker auf unsere Kosten geschaffen haben.

So. Biste beschäftigt. Noch mehr? Gut.

dradio hat drei Sender. Mache Dich mit ihnen vertraut und wähle einen aus um ihn regelmäßig zu hören. Kann nur den Horizont erweitern. Und stelle fest dass im Archiv manche sehr gute Quelle zu finden ist, interessante Besprechungen .... .

arte hat mehrere Sendereihen für Menschen in Deinem Alter. Wenn Du schon Sowi hast macht es Sinn sich damit vertraut zu machen.

Opera ist ein Browser. Dieser bietet Dir die Möglichkeit an eine sogenannte News-Seite einzurichten. Wenn Du dann auf die Seite klickst wird Dir ein Überblick über die neuesten veröffentlichten Beiträge angezeigt. Du wirst voraussichtlich bis zum Abi auf alle Fälle darauf angewiesen sein schnellen Zugriff auf manche politische Seite zu haben und auf dem Laufenden zu bleiben. Der Spiegel ist die älteste Zeitung mit deshalb dem ältesten Archiv. Es gibt auch ein Schüler-Archiv. Im Handelsblatt findest Du manchen sehr guten leicht verständlichen Artikel der ein großes Thema in Kürze auch im geschichtlichen Verlauf und Zusammenhang abbildet. Da ist dann allerdings notwendig sich durch all die hauptsächlichen Themen im Archiv zu blättern nutzt die Suchmaske Nichts. Die TAZ sollte auch nicht fehlen da sie doch öfter Themen aufgreift die nicht voneinander abgeschrieben werden. Manche ausländische Zeitung hat auch einen kostenlosen Internet-Auftritt.

Du fragst nach Analysen. Wenn Du nicht die Deutsche Analyse speziell meinst möchte ich Dir für Dein ganzes Lebens mit auf den Weg geben:

Lerne selbst zu einer Analyse zu kommen. Dann wirst Du weniger verar...t, belogen und bestehlen wird auch schwieriger.

Du wirst feststellen dass der Englisch-Unterricht auf youtube von Anfang an auf mentale und politische Besonderheiten eingeht. Mal als ein Beispiel. Es kann also durchaus Sinn machen da den Unterricht mal von Anfang an zu verfolgen. Nicht nur in dem Fach. Es handelt sich tatsächlich zunächst mal um sogenanntes Schulfernsehen welches von unseren GEZ-Gebühren bezahlt jahrzehntelang in den Dritten Programmen lief und zur Fachhochschulreife führen sollte. Damals gab es für aktive Teilnehmer die einen Abschluss machen wollten vor Ort dann noch persönlichen Unterricht, persönliche Prüfungen. Dann beschloss die Politik diesen Unterricht aus den Programmen zu nehmen. Engagierte Fachmenschen sicherten ihn auf youtube. Und weil sie nun mal schon dabei waren und wohl auch der Ärger groß genug fingen sie an den Unterricht vor Ort auf eigene Weise zu ersetzen, verschiedene Lehrmethoden anzubieten... . So entstehen neue Videos und neue Seiten. Ihre Tätigkeit hat dann weitere Fachlehrer animiert aktiv zu werden. Heute kannst Du auf youtube bis weit nach dem Abitur Unterricht finden. Und nicht nur den außer irgendwelchen Dödelsachen. Experten aus vielen verschiedenen Fachbereichen lassen da ihre Videos von Vorträgen laufen. Beiträge von Online-Akademien sind da zu finden. ..... .

Bücher: Hast Du schon den Ausweis einer öffentlichen Bibliothek? Nein? Dann besorge einen. Manche Biblioithek hat eine extra Bibliothek für SchülerInnen. Und selbstverständlich gibt es kostenlose Fachberatung. Zudem lässt sich über die Fernleihe wirklich jeder Datenträger der in D veröffentlicht wurde ausleihen.

Schlussendlich wünsche ich Dir den einen oder anderen ersten Preis aus den zahlreichen Wettbewerben die es für Dein Alter in den unterschiedlichsten Fächern gibt.

...zur Antwort

Und Du meinst jetzt ich rufe für Dich die massenweise vorhandenen Seiten auf die eben solche Berichte beinhalten und stelle sie Dir hier als Link ein? Warum sollte ich? Ich habe sie durch einfache Nutzung der Suchfunktion des Browsers gefunden. Dann wirst Du sie auch finden können. Wenn Du willst.

...zur Antwort

Ich würde meinen Verlobten vor die Wahl stellen:

Entweder er vermittelt seiner Mutter dass er seine Zeit gestalten kann wie er will und mit wem er wo will oder er kann Dich vergessen. Du selbst halte Dich da raus. Es ist SEINE Angelegenheit. Wäre ich Deine Mutter hätte ich aufgelegt. Dann hätte ich ihm erklärt dass ich von ihm erwarte dass er solche Anrufe abstellt oder er braucht nicht mehr kommen.

Ja. Hart. Es IST seine Mutter und es ist SEINE Aufgabe hier eindeutige Grenzen zu setzen. Hier gilt wirklich zu beachten: Wehret den Anfängen. Je länger dieses Verhalten geduldet wird je schlimmer wird es.

Nein. Muttersöhnchen ist anders. Hier ist eine volljährige Person noch nicht in unserem Rechtsstaat angekommen Und ihr Söhnchen offensichtlich auch nicht. Dein Verlobter wird von seiner Mutter eindeutig als Besitz wahrgenommen. Ein Mensch kann aber einen anderen niemals besitzen. Es geht hier also um Macht, Herrschsucht die abgestellt gehört. Von ihm.

Und bitte: Trenne dieses Thema unbedingt von den Gefühlen die Ihr füreinander habt. Wie kann ein Mensch liebenswürdig sein der grenzenlos ist? Denn wer grenzenlos ist ist nicht fassbar.

...zur Antwort