Tun Helix Ohrlöcher und Nasenpiercings weh?

11 Antworten

Hi,

Ich habe u.a. ein septum 4mm und ein tragus, beim septum stechen kamen mir Tränen, muss wohl so sein weil es irgendwie die tränendrüse anspricht. Beim abheilen war es heftig, wenn ich die sekretkruste entfernt habe und nicht aufgepasst habe, Beim Niesen tat es auch weh, das erklärt weshalb du es sein lassen solltest wenn du erkältet bist. Wenn es kalt ist läuft die Nase eh, weil sich am Ring Kondenswasser bildet, Taschentuch solltest du immer griffbereit haben. Ansonsten bin ich glücklich damit und würde es bereuen wenn ich es nicht gemacht hätte. Ich finde auch dass es mir steht, wie das andere sehen kann ich nicht beurteilen.

Das tragus war problemlos, auch die anderen, die ich noch habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich bin relativ schmerzunempfindlich, daher kann ich nicht beurteilen, wie stark Du sie fühlen wirst. Ich kann auch nur von meinem Helix- (und Tragus-) Piercing berichten, aber der Schmerz beim Stechen ist generell ja nur sehr kurz. Es tat die erste Zeit zwar weh, wenn ich auf diesem Ohr geschlafen habe oder drangekommen bin, aber die Heilung verlief problemlos. Meinen Helix-Schmuck habe ich das erste Mal nach ca. 2 Monaten gewechselt, würde ich schätzen. Das ist aber auch sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Wenn Du erkältet bist, ist Dein Körper/Dein Immunsystem geschwächt, da würde ich ihm nicht noch ein Piercing zumuten.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

mir wurde vor ein paar tagen ein helix gestochen und mir persönlich tat es nicht sehr doll weh, obwohl ich schmerzempfindlich bin (ist aber auch für jeden unterschiedlich). als die nadel durchgestochen wurde, hat es für eine sekunde gezwickt, bzw war ein bisschen unangenehm, aber danach habe ich gar keine schmerzen mehr gehabt (außer beim drauf liegen oder wenn sich haare verfangen) ,also echt nicht so schlimm, wie man denkt :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Nati1793  11.01.2023, 20:29

Helix piercen lassen war gut aushaltbar. Das geht so schnell.

Mit der Heilung habe ich starke Probleme. Bin Seitenschläferin. Erst als ich mir zur Nacht das Piercing mit einem Pflaster abgeklebt habe, damit der Stecker ruhiger liegt, kam es zu einer Besserung. Aber dann kam jetzt noch, dass ich im Krankenhaus lag und das Piercing mehrfach wieder raus nehmen musste und wieder rein gemacht habe. Wegen Ct und mehrere MRT Untersuchungen am Kopf. Ausschluss von Meningitis und andere gefährliche Erkrankungen. Da ich auch stark mehrere Wochen erkältet war, habe ich es nicht von meinem Piercer kontrollieren lassen können.

Mehre Bekannte und Freunde hatten kaum Probleme.

0

Hallo erstmal. Also es hängt immer vom eigenen Schmerzempfinden ab. Es sticht kurz, was normal ist und der HeilProzess hängt von den gestochenen Stellen ab, das heißt manche dauernd nur so 4-6 monate andere über jahre. Beim Septum dauert es bei den meisten wenn man die Pflege gut beachtet nicht so lange . Auch aufpassen falls du dich schminkst , nicht dann bei der Nase wo dein Septum sitzt. Beim Helix auch mit den Kopfhörern sehr aufpassen wenn du einen ganz im Ohr haben willst. Für den Flat-Helix ist es noch okay, weil die außen am Ohr sitzen. Beim Septum auch wie du geschrieben hast , lieber warten bis die Erkältung abgeklingt ist, da das sonst zur Entzündung weiter gelangt. Ich habe eine Erkältung und habe meinen Termin auch verschoben für mein Nostril.Zu deiner Frage ob du die rausmachen darfst: Am Besten erst nach dem HeilungsProzess, entzündet sich auch sonst. Wenn es wirklich wichtig ist , ihn zu entfernen, dann gehe bitte zu deinem Piercer. Er oder Sie kann dir da mehr weiterhelfen. Frage zuerst auch deine Mutter . Du bist erst 14 Jahre alt, da brauchst du die Zustimmung . Ich hoffe , ich konnte dir weiterhelfen. Liebe Grüße : Kelly.😁💖

Woher ich das weiß:Recherche

Aber tut das arg weh? Ich hab irgendwie voll Angst vor Schmerzen und bei einer Bekannten haben sich die Helix Ohrlöcher ein Jahr lang entzündet. (Sie hat aber auch empfindliche Haut und vllt eine Allergie)

--> faktisch bekommst du eine Nadel durch gesundes Gewebe geschoben. Also ja, Piercings tun weh. Aber es ist ein kurzer Schmerz der auszuhalten ist. (bei Tattoos muss man da zB schon länger die Zähne zusammenbeißen, aber auch das ist zu überleben)

Und was ist, wenn man den Piercing raus macht? Muss man dann was beachten?

--> je früher du es nach dem stechen wieder rausnimmst, desto schneller wächst alles wieder zu. Schleimhäute wachsen schneller zu als andere Stellen. Bedenken musst du dabei nur, dass du die Löcher vermutlich auch für immer sehen wirst an den Stellen, die einst gepierct waren. Auch wenn schon lange kein Piercing mehr durchgeht weil das Loch zugewachsen ist.

Wie lange dauert der Heilprozess bis man auch andere Piercings/Ohrringe rein machen kann?

--> das kommt auf deine Wundheilung und die Stelle an. Im Durchschnitt! 4 Wochen bis die erste Abheilung durch ist.

Ich bin außerdem zurzeit dauererkältet und muss ständig meine Nase putzen, ist das schlecht für den Piercing? (Dann würde ich ihn mir eher im Frühling stechen lassen)

--> joa naja, du hast am Anfang einen Stecker drin, wildes Nase putzen geht da natürlich nicht. Sollte aber selbsterklärend sein, dass es eben eine Wunde ist an der man nicht so rumreißen kann. Piercen kannst du dich trotzdem, aber je öfter du ran rumzuppelst desto schwieriger kanns heilen. Desinfizieren solltest du sowieso regelmäig.

Muss ich irgendwas beachten?

--> lies dir vorher ein paar Bewertungen durch und geh nur in ein Studio das gute Bewertungen hat damit du dir Entzündungen und schwieriges abheilen sparen kannst.