Ständig nur Stress zuhause! Mir geht es auf die Nerven! Was sol ich tun?!?!?!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vielleicht solltest du dir nicht soviel Verantwortung auf deine Schultern laden. Ich kann mir zum Beispiel nicht vorstellen, dass du den Job deiner Eltern machen und deine jüngeren Geschwister erziehen sollst. Jetzt, wo nur noch drei Kinder im Haus sind, werden deine Eltern sicherlich nicht mehr so viel Unterstützung brauchen, wie zu der Zeit, als noch alle ihre Kinder im Haus gewohnt haben.

Was deinen kleinen Bruder angeht, so musst du wissen, dass es zwei Arten von Autorität gibt. Das erste ist die verliehene Autorität. Die bekommst du von deinen Eltern "verliehen", wenn du auf deine kleinen Geschwister mal aufpassen musst. Die ist aber nicht besonders stark. Denn je weiter deine Eltern fort sind, umso schwächer ist sie. Die zweite Form ist die erworbene Autorität. Die ist viel schwerer zu bekommen. Denn sie beruht darauf, dass deine Geschwister freiwillig auf dich hören. Das kannst du nur erreichen, in dem du wirklich ein Vorbild bist und das, was du von deinen kleinen Geschwistern verlangst, auch selbst vorlebst.

Wenn du von deinem kleinen Bruder respektiert werden willst, dann musst du ihn auch respektieren. Dazu gehört auch zu berücksichtigen, dass er erst neun Jahre alt ist. Das geht nicht, indem du ihn herumkommandierst. Zeige ihm, dass du ihn magst. Dann fällt es ihm auch leichter dich zu respektieren. Na ja und ein bisschen frech darf man mit neun Jahren ja auch sein. Mit 13 übrigens auch, wobei ich mit frech nicht beleidigend meine.

Bleibt dein Trennungsschmerz, weil deine große Schwester fortzieht.

Tja, diese Trauer musst du aushalten. Freue dich für sie, dass sie einen neuen selbständigen Lebensabschnitt beginnt. Sei dir auch bewusst, dass sie nicht aus der Welt ist und du sie regelmäßig sehen wirst, wenn sie euch besucht. Das wird sie bestimmt öfter tun, als ihr lieb ist. ;-) Habe keine Angst vor der Veränderung. Du wirst die Situation meistern und daran wachsen. Ganz bestimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
05.01.2012, 00:52

Danke für den Stern!

0

Hallo,

zu Deinem Bruder: Er ist Dein Bruder und nicht Dein Kind. Meines Erachtens muss er nicht in allen Dingen auf Dich hören, bloß weil Du älter bist. Und ich denke, dass das Deinem Bruder klar ist. Er scheint Dich diesbezüglich sogar herauszufordern. Darauf solltest Du Dich nicht einlassen. Vielleicht kannst Du auch ganz normal mit ihm Reden und ihn nach seinen Sorgen fragen. Das würde Euch ein Stück näher bringen.

Zu Deiner Schwester: Ich verstehe, dass Dich das sehr traurig macht, dass sie wegzieht. Vor allem, weil Du sie so magst. Am Besten Du redest mit ihr darüber. Ihr könnt bestimmt auch oft miteinander telefonieren oder Euch mailen. Bei Problemen wirst Du Dich auch weiterhin an sie wenden können.

Ich finde es schwierig, dass Deine Familie von Dir verlangt, dass Du erwachsen wirst. Das geht nicht so einfach. Ganz davon abgesehen, was genau meinen sie damit? Auch Erwachsene sind oft kindisch oder albern. Vielleicht kannst Du mal nachfragen, wie genau sie das meinen. Du schreist ja zum Beispiel Deinen Bruder an, vielleicht meinen sie das. Obwohl sich auch viele Erwachsene leider anschreien.

LG Frageschaf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1068
24.09.2011, 00:19

ich weiß nicht, was sie damit meinen. Ich finde sie vergleichen mich einfach viel zu sher mit meiner großen schwester, damals in menem alter viel erwachsener, im verhalten war, respektriert wurde und verantwortung übernehmen konnte. Ich hassseeeeee es wenn sie mich mit ihr vergleichen, und jedesmal sag ich. NICHT JEDER KANN SO TOLL SEIN WIE DIE!!!!! SEHT DAS EIN!!!!!

0

DU bist seine ältere Schwester und NICHT seine Mutter. Schluß aus fertig.

Versuche gelassener zu werden und nicht auf jede Provokation auf zu springen. Respekt? Sorry - aber zeigt du ihm denn, dass du ihn auch respektierst? Wenn nicht vergiss dein Anspruchsdenken in der Sache.

Du bist gerade mal 4 Jahre älter als er.

Ich spiele mich noch nicht mal als Mutter so auf wie du als Schwester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 13 hat man noch Zeit erwachsen zu werden. Habe selbst 3 Geschwister, meine kleine Schwester ist rotzfrech und meine 2 Brüder ( 22 , 21 ) sind für mich das gleiche wie für dich deine große Schwester. Manchmal muss man einfach nur Verständnis für die jüngeren Geschwister haben, die wollen Dich meistens eh nur in irgendeiner Weiße übertreffen, sag ihm doch mal "Wenn du besser sein willst als ich, solltest du bei Deinem Verhalten anfangen". Das nennt man strategische Kriegsführung, sehr effizient ( Habe ich von meinem Bruder ;) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz dich einfach mal abends wenn dein nervender Bruder schon im Bett ist mit deinen Eltern zusammen und klär das mit denen ab. Schließlich ist es nicht deine Aufgabe deinen kleinen Bruder zu erziehen. Deine Eltern sollen deinem Bruder einfach mal klar machen, das er dich zu respektieren hat und das er auch im Haushalt helfen muss genau wie du es tust. Wenn ich Stress mit der Familie hab mach ich das auch so, und wenn du dabei ganz ruhig und sachlich bleibst und nicht rumschreist oder sowas funktioniert das auch! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir geht ähnlich mit meinem bruder nervensäge, wenig bis garkein respekt und "schlechte" Ohren. aber das schlimmste ist nicht nur mein bruder auch meine mutter nerven mich extrem wenn ich nach hause komme und meine mutter heim kommt gehts los : (bruder sieht wie immer fern)

mama:und hast du die hausübung gemacht?

bruder:nein, wollte ich mit dir machen...

mama:na dann komm, hol deine schultasche und sag mir was du machen musst.

5 minuten, nichts passiert

mama:hei was ist los komm jetzt endlich und schalt den blöden fernseher au

bruder:gleich nur noch den film

mama: nein jetzt

Bruder: ja gleich bitte nur den film fertig!!

mama:sag mal gehts dir noch gut? wenn ich was sage dann machst du das auch.schalt jetzt aus.

Bruder:neeeein bitte nur das.

und dann gehts so richtig los... ich sitze nur beim tisch und komme mir vor wie im falschen film.also manchmal denke ich mir was die eigentlich für probleme haben!ich mag nicht mehr und habs satt ich bin froh wenn ich18 bin und ausziehen kann...

ich kann dir nur sagen was ich in solchen situationen mache, ich gehe in mein zimmer und lese ein buch oder ich gehe zu freunden.(so mühsam)-_-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eine oder andere Antwort verdient hier ja schon diese Bezeichnung.

Ich möchte Dir noch

Nummer gegen Kummer

Kindernotruftelefon

mit auf den Weg geben. Dort kannst Du in Ruhe besprechen um was es im Einzelnen geht. Es ist anonym, sie wollen also nicht Deinen Namen wissen. Und kostenlos ist es auch. Nutze es bis die Aufgaben gelöst sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man ist in der Pubertät, wenn die Erwachsenen anfangen sich merkwürdig zu verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt gewinnt man, indem man andere respektiert und etwas leistet. Nicht dadurch, dass man älter ist.

Wenn Du Deine Stütze - äh - ältere Schwester mal fragst, dann wirst Du sehen: Ihr ging es doch nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1068
23.09.2011, 23:33

Ihr ging es sehrwol anders! Sie war inmeinem Alter schon viel reifer und erwachsener als andere!

0

die verlangen zu viel von dir basta du bist doch nicht die deppin die daheim alles machen muss?!?!?!?!?!?!?!?!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?