Warum muss man es dulden, dass Türken deutsche im eigenen Land beleidigen?

Hallo erstmal ich möchte hier zur einer Diskussion anregen und niemanden direkt beleidigen

Also in meinem Umfeld und auch aus vielen Erfahrungen meiner deutschen Freunde ist es so, dass viele Ausländer vor allem Türken und islamische Kulturkreise einen Deutschhass haben. Klar es gibt auch Ausländer die nichts gegen Deutsche haben vorallem die von den christlichen Region nicht Aber bei uns in Göppingen (ich weiß nicht ob das jemand kennt ) ist das besonderes schlimm wer sehr deutsch aussieht nach dem Klischee einfach und deutsch so spricht wie man es halt also Muttersprache spricht wird man ziemlich schnell wenn man nicht aufpasst angesprochen und beleidigt als scheis deutsch und so weiter Ich verstehe aber eine Sache nicht wieso muss ich diese dulden ,versteht mich nicht falsch wenn ich jemanden kennenlerne und der nett ist ist mir das Land woher der kommt egal ,aber ich verstehe nicht warum ich das dulden muss das hier Leute rumlaufen die machmal noch nicht Mal hier richtig wohnen beleidigt obwohl die hier nicht hergehören Ich möchte mich hier an alle entschuldigen die so nicht sind aber aus diesen Raum kommen aber findet ihr es nicht auch scheise das die euch so in den Dreck ziehen Ich hätte gegen diese Person nichts wenn es nicht so viele gibt die das machen

Findet ihr das fair das hier welche mitten in Deutschland deutsche beleidigt

Ich meine ich ziehe jetzt auch nicht dahin und beleidige die das würde die auch nicht auf sich sitzen lassen warum müssen wir das dann ?

...zur Frage

Du bist also "man" - danke, dass du dich endlich vorstellst.

Ich weiß ja nicht, wie du dich diesen Menschen gegenüber verhältst, mich hat noch kein Türke beleidigt.
Im Gegenteil: In der Regel begegnen sie mir freundlich.

...zur Antwort

Meine Mutter ist nervig?

Hilfe. Ich bin total überfordert. Meine Mutter hat mich und meine 2 Kinder in den Urlaub eingeladen weil sie gemerkt hat wie schlecht es mir geht und wie überfordert ich bin. Ich möchte nicht ins Detail gehen warum es mir so schlecht geht und ich denke das verstehen auch nur welche jenige die selber alleine mit 2 kindern da stehen. Auf jeden Fall ist es total nett und fürsorglich von ihr und ich freue mich auch total darüber.

Das Problem ist jedoch das wenn ich mit meiner Mutter unterwegs bin ich immer das Gefühl habe mit 3 Kindern unterwegs zu sein. Ich weiß nicht wie ich es diplomatisch erklären soll. Sie ist sowas von darauf bedacht in ihrer Freizeit nicht zu kurz zu kommen . Dazu muss ich sagen das sie seit etwa meinen 15. Lebensjahr allein stehend ist. Viel gearbeitet hat . Sie hat mich und meine Schwester immer an unsere Oma gegeben. Sie verreist sehr oft.

Zum Beispiel mache ich immer beide Kinder Frühs fertig, abends Bett fertig. Etc. Für mich gibt es keine 5 Minuten das ich mich Mal in Ruhe anziehen und Zähne putzen kann. Als Oma entlastet man doch mal sein Kind und macht nicht noch mehr Arbeit. Dann vergisst sie ständig Sachen lässt alles herum liegen. Muss ihr noch hinter her räumen. So war sie früher nie ! Ganz im Gegenteil . Kann das an den Wechseljahren liegen ? Warum muss man Beauty machen im kinder urlaub ? Ich bin ja auch froh das sie sich nicht gehen Lässt und immer gut angezogen ist aber es ist eher wie ein zwang. Oder liegt es doch an mir ? Übertreibe ich ?

Ein weiteres Problem ist das sie meine Kinder nicht erzieht sondern verzieht . Wenn ich schimpfe tröstet sie die kleinen. Oh die Armen. Da gehe ich auf die Barrikaden. Ich denke das war der letzte Urlaub mit dieser Konstellation. Schade. Aber ich musste mir hier einfach Mal Luft schaffen. Vielleicht geht es ja jemanden ähnlich.

...zur Frage

Vielleicht möchte sie ihre Enkelkinder einfach nur verwöhnen - sollte ihr gutes Recht als Oma sein.

Stur auf Erziehung zu beharren bekommt eh im Endeffekt keinem wirklich.

...zur Antwort

Ist es der Vater des Kindes deiner Freundin oder ist es ihr Vater?

Wer ist 10 Jahre alt?
Wodurch soll er (wer?) nicht verwirrt werden?

Verwirrt bin zumindest ich.

...zur Antwort

Nur zur Taufe: Das sollte dein Kind selbst entscheiden können, wenn es alt genug dafür ist.

...zur Antwort
  1. nein
  2. Kann passieren - deswegen verfalle ich nicht in Jahre lange Depressionen
  3. Bevor ich mich stechen lasse und diese meine Wohnung nicht freiwillig verlässt - ja.

Ergänzung:

Dennoch kommen durch mich (vegan) weniger Tiere um, als durchs Fleisch essen und Milch trinken bzw. Milchprodukte konsumieren.

...zur Antwort

Dann schreib doch mal auf, was du so isst.

Ich finde nicht, dass vegane Ernährung einseitig schmeckt.

Es gibt verschiedene Obst- und Gemüsesorten.
Kartoffeln, Reis und Nudeln schmecken unterschiedlich.
Diverse Geschmacksrichtungen haben die ganzen Pflanzenmilchen.
Da wären noch die unzähligen Gewürze, die ein und das selbe Gerichte einen anderen Geschmack geben können.
Salate brauchen nicht immer das gleiche Dressing.

Du hast unzählige Möglichkeiten, deine Ernährung alles andere als eintönig zu gestalten.

...zur Antwort

Medical Detectives fällt mir da spontan ein.

Ich denke da an Blutspuranalyse, Gentest, Suche nach toxischen Stoffen, Finger- und anderen Abdrücken, Stofffasern sowie Insekten mit ihren verschiedenen Stadien.
Um nur einen kleinen Auszug zu erwähnen.

Halt was so unter die Forensik fällt.

...zur Antwort

Umweltverschmutzung ist genauso wenig daran Schuld wie Impfungen oder Gluten.

Die meisten Eltern sind aufmerksamer geworden, was auffälliges Verhalten ihres Kindes bedeutet.

Statt - wie früher - mit dem Ratschlag "das Kind braucht ein paar hinten drauf" zu kommen, wird eher geschaut, ob das Kind einfach nichts für sein Verhalten kann.

Zudem gibt es mehr Spezialisten, die sich mit der entsprechenden Diagnostik auskennen.
Auf der anderen Seite sind es noch viel zu wenige von ihnen.

Bedauerlicherweise funktioniert uns Schulsystem immer noch entgegen den Bedürfnissen von Kindern mit Autismus.
Auch wenn Förderschulen sowie das Wort Inklusion darüber hinweg täuschen sollen.

...zur Antwort

Ich habe was für 2019 gefunden:
https://www.jazzopen.com/

...zur Antwort

Ihm wird bewusst, dass du ihn dort für eine Ewigkeit ohne dich sein lässt.

Sein Zeitgefühl funktioniert noch lange nicht so wie das eines ein paar Jahre älteren Kindes.
Entweder verschiebst du den Kita-Besuch um mindestens ein paar Monate oder du gibst ihm wesentlich mehr Zeit für die Eingewöhnung.

Ich sehe hier ein kleines Kind, dass darunter leidet schon jetzt für ein paar Stunden von dir getrennt zu sein.
Solltest du das mit der Kita beenden können, lasse dir nicht einreden, dass du dann eine Helikoptermutter bist.

...zur Antwort

Selbstbewusste Menschen haben es gar nicht nötig, arrogant daher zu kommen.

Sie können sich auch gut im Hintergrund halten, wenn es erforderlich sein sollte.

Wer Arroganz auf der Stirn geschrieben hat, spielt sich gerne in den Vordergrund. Er zeigt seine Überheblichkeit durchs Kleinmachen anderer, sich wichtig tun und dabei wenig Relevantes sagen zu haben.

...zur Antwort

Meine Erkältungen verlaufen kürzer und ich kann seitdem wieder im Liegen schlafen, wenn ich mal Husten habe.
Davor ging das nur im Sitzen.

Vegan ist zwar keine Diät, aber die Umstellung hat mir geholfen, abzunehmen.
Vorteil an vegan ist zudem, dass du nicht spontan in die Bäckerei und dir irgendein Stück Kuchen oder ähnliches holen kannst.
Ebenso fällt das Stück Fleischwurst beim Metzger weg.

...zur Antwort

Bedroht weil ich den Islam kritisiert habe?

Ich habe den Islam mal in der Schule kritisiert weil ich finde dass der Islam unsere Freiheit beschränkt und Moslems oft radikal und aggressiv sind. Mittlerweile warten fast jeden Tag einige islamische Mitschüler, die öfters auch schon eher älter sind (um die 19 Jahre). Ich wurde schon öfters zur S-Bahn verfolgt und auch von denen rumgeschubst, angespuckt, beschimpft und auch mal geschlagen.

Nach den Sommerferien ist erstmal nichts passiert, aber heute haben mich diese radikalen Muslime während der Stunde komisch angeschaut.

Um klar zu stellen wir sind 26 Schüler, 2 davon kommen aus Österreich, 9 aus europäischen Ländern und 15 aus der Türkei, Syrien, Irak usw. Von den 15 sind 7 radikal und das sind fast alle Jungs. Alle sind um die 14,15 Jahre alt.

Nach der Schule bin ich mit einem sicherem Gefühl nach Hause gegangen weil schon 3 Wochen nichts Passiert ist. Als ich beim Bahnhof war habe ich die 7 Jungs und noch andere eher ältere Jungs gesehen die mit mir in den Zug eingestiegen sind. Als ich ausgestiegen bin haben sie mich verfolgt und angehalten. Der eine hatte ein Messer in der Hand und die anderen standen um mich herum und haben mich festgehalten. Der Typ mit dem Messer den ich nicht kannte hat mich gefragt "ob ich etwas gegen den Islam habe" und hat mir sein Messer gegen meiner Brust gehalten.

Als mehrere Leute um uns geschrien haben und denen mit der Polizei gedroht haben, sind die dann gegangen.

Ich konnte zwar fliehen, aber ich habe Angst, dass etwas passieren könnte, und ich will nicht zu meiner Lehrerin oder zur Polizei gehen, weil ich nicht als Rassist oder Rechtsradikaler gelten will ,weil ich das einfach nicht bin. Ich habe nur gesagt, dass die Moslems heutzutage aggressiv sind und nicht zu unserer Zeit und Weltbild passen.

Was soll ich jetzt tun?

...zur Frage

Was du tun sollst?

Dir eine andere Geschichte ausdenken.

Bei einer Bedrohung - dazu noch mit einem Messer - wäre es mir egal, wofür mich mancheiner halten würde.

...zur Antwort