Sollte Ostdeutschland ein eigenes Land werden?

28 Antworten

Das hatten wir doch schon mal mit der DDR!

IHR wolltet die Wiedervereinigung -> weil mehr Vorteile und Rechte -> also bitte mit dem Meckern aufhören

Aber wenn ihr die DDR zurück haben wollt wie sie war, ohne Bananen, Lebensmittelknappheit, kein Export, wenig Import -> bitte bauen wir eben die Mauer wieder auf.

Aber so als eigenständiges Land, ohne Mauer, mit allen Rechten die der Westen auch hat -> nein das geht nicht. Und eine Autonome Gesellschaft/Land wie Südtirol (die von der Staatsbürgerschaft her italiener sind) wird es nicht geben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Persönliche Meinung und Ansicht

Nein, denn Ostdeutschland ist zur Zeit von mehreren Staaten besetzt. Ostdeutschland ist u.A. Posen, Schlesien, Ostpreußen...

Falls Du Mitteldeutschland meinen solltest, die ehemalige Sovietischen Besatzungszone dann nein, dieser Separatismus wurde bei der Teilvereinigung Anfang der Neunziger bereits beseitigt


XiJingPingPong  13.06.2024, 11:24

Das ehemalige Ostdeutschland ist nicht besetzt, sondern ein fester Teil Polens, Russlands, ...

Im Kontext von heute ist mit "Ostdeutschland" die DDR gemeint. Das solltest du wissen.

1
Vanaheim  13.06.2024, 11:27
@XiJingPingPong

Es gibt keine SBZ in Mitteldeutschland mehr nach der Teilvereinigung, das wiederum solltest DU wißen.

0
XiJingPingPong  13.06.2024, 11:31
@Vanaheim

Ich weiss, dass die DDR nicht mehr existiert.

Dennoch wird Deutschland weiterhin in Ost und West unterteilt, oder gerne von Ost und West gesprochen. Genauso Süden und Norden.

Ende.

1
Eisenschlumpf  16.06.2024, 12:58
Nein, denn Ostdeutschland ist zur Zeit von mehreren Staaten besetzt. Ostdeutschland ist u.A. Posen, Schlesien, Ostpreußen...

Wo sind die besetzt?

Falls Du Mitteldeutschland meinen solltest,

das ist Nord, Mitte, Süd. Nicht West, Mitte, Ost. Sonst wäre Bayern auch Mitteldeutschland.

die ehemalige Sovietischen Besatzungszone dann nein, dieser Separatismus wurde bei der Teilvereinigung Anfang der Neunziger bereits beseitigt

Das war keine Teilvereinigung.

Bist du ein Revisionist?

0
Sollte Ostdeutschland ein eigenes Land werden?

War er doch immer und ist es auch eigentlich noch :D

Nur eben offiziell nicht.

Was meint ihr?

Was tut das zur Sache?

Zumal es nichts ändert.

In der Opferrolle lebt es sich nicht wirklich gut.

Wir haben einfach komplett andere Ansichten.

Unterschiedlichkeit müsste nicht zwingend bedrohlich oder ein Hindernis sein. Klar, man kann sich von Gegensätzlichem trennen und es ablehnen, man kann aber auch alle Vorteile nutzen, Chancen darin erkennen und alle Vielseitigkeit als Bereicherung und gesunde Herausforderung sehen.

Ist alles Einstellungssache.
Wie man halt gerade selbst darüber denkt bzw. ob man ausreichend Informationen zum Thema hat.
Jammerer, Schmoller, Gekränkte, Beleidigte, Opfer und mit-Nasenbluten-dem-Hai-entgegen-Schwimmer haben meist zu wenig Informationen.

Wir können uns immer noch nicht mit dem anderen Teil des Landes identifizieren.

Genau, ihr könnt es nicht.

Was fehlt euch dazu?
Was könnte euch dabei helfen, Fehlendes (doch noch) zu integrieren?

Und die Wiedervereinigung hat den ostdeutschen auch kaum was gebracht.

Oha!
Für was habt ich noch mal gekämpft ....?

Wir wollen endlich unsere eigenen Entscheidungen treffen.

Genau das könnt ihr seit der Wiedervereinigung, denn zuvor ward ihr viel stärker fremdbestimmt und geführt.

Jammern, beklagen und anderen ängsltich die Führung übergeben aber sind keine Entscheidungen für sich und sein Leben treffen. Ihr wollt aus Angst alle Verantwortung einfach nur abgeben.

Dann könnte hier auch endlich die AfD regieren.

Ja, da hofft ihr auf starke Führung, weil ihr selbst im Leben nicht zurecht kommt und euch benachteiligt fühlt.
Keine Unterschiede mehr zwischen den armen Bürgern, alle gleich arm und eingeschränkt. Kein Riskio mehr, versagen zu können.
Das aber wird sicherlich nicht eintreten.

Ein Blick in autoritär geführte Ländern zeigt genau die Ergebnisse, die ihr vor 35 Jahren lange und erfolgreich bekämpft habt.

Was wollt ihr?
Veränderung, ohne dass sich etwas ändert?
Vor allem, ohne dass ihr euch selbst ändern müsst?
Dem Leben jegliche Spannung, alles Abenteuer und Risiko nehmen? Nur ja keine Eigenverantwortung?

Sollte Ostdeutschland ein eigenes Land werden?

Also meinen Segen haben sie.
Der Westen hatte ja auch keinen Nutzen davon.
Und alles andere zählt nicht. Geht einzig um den Nutzen.

Ich kann mich identifizieren! Und ich habe im geteilten Deutschland gelebt.Die ehemaligen DDR Bürger und deren Nachfolger wurden nur Benachteiligt. Bekamen weniger Tariflohn,Beamte in der gleiche Branche weniger Geld. AlsVorgesetzte nur Westärsche vorgesetzt. Eine ganze Region als Blöd hingestellt. Wessi Hass und Verachtung hat sich breit gemacht bis Heute.


spanferkel14  13.06.2024, 11:27

Ach herrje, jammerst du immer noch?

1