Post vom Jugendamt... müssen wir darauf reagieren?

16 Antworten

Ich würde keinen Anwalt einschalten. Du weißt ja nicht genau, wer es war.

Auf das Schreiben solltet Ihr schon reagieren. Schreibt das rein:

"aber das liegt einfach an der aktuellen Pandemie und das sie altersbedingt zu Risikogruppe gehören (unsere eine Tochter im übrigen wegen einem Herzfehler auch".

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – mehrfache Mutter und Oma

nicht die Nummer auf dem Brief anrufen, sondern die Nummer vom Jugendamt selbst raussuchen und dort anrufen. Einfach mal nachfragen, ob denen ein Fehler unterlaufen ist. Du bist verwundert.

Wenn ihr es nicht hieb- und stichfest beweisen könnt, wird euch ein Anwalt nichts bringen.

Aber den Brief vom JA solltet ihr auf jeden Fall beantworten. Es wäre ein Fehler, das nicht zu tun. Wenn ihr euch nichts vorzuwerfen habt, ist doch alles ok. ABer das JUgendamt muss Hinweisen nachgehen, denn sie könnten ja auch richtig sein.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die ganze Nachbarn mit Kindern haben Post vom JA bekommen. Mein Mann war gerade mit dem Hund draußen und wurde von einigen angesprochen ob wir auch Post bekommen hätten. Frage mich so langsam, ob das JA wirklich nicht merkt, dass es ein üble Racheplan ist...

Der eine Nachbar hat das ältere Ehepaar vorhin darauf angesprochen. Hab es nur auf der Straße schreien gehört als ich vom einkaufen gekommen bin und das Auto in unsere Einfahrt ausgeräumt habe. Hab nur den älteren Herr gehört mit "nette" Wörter. Die kommen unsere Kinder definitiv nie wieder zu nahe. Entweder sind die komplett dement oder was auch immer.

Das JA bekommt ein Schreiben von unserem RA. Werden uns nicht persönlich mit denen rumärgern. Dieses Anschuldigungen sind einfach absurd von denen.

0
@Zauberfee2018

das ist doch Unsinn. Das Jugendamt schaut nur nach, ob an den Anschuldigungen etwas dran ist. Und das muss das JA tun.
Ihr könnt euer Geld ja gerne zum Fenster rauswerfen - Anwaltsbriefe sind teuer - aber es ist überflüssig.

Ich frage mich aber, warum ihr so beleidigt reagiert. Meine Güte man hat euch ja nicht vorgeworfen,Pornos mit den Kindern zu machen. Ich möchte dir gerne sagen: "habt ihr es nicht etwas kleiner?" Viel Lärm um sehr wenig macht ihr. Müsst ihr selbst wissen, aber es wird ausgehen wie das Hornbergerschießen. Sturm im Wasserglas.

1
@Dahika

Wir wollen es uns einfach nicht gefallen lassen und ich reagiere extrem allergisch drauf wenn jemand versucht meine Familie zu Schaden.

Meine Schwiegermutter hat mir damals kurz nach der Geburt (die Kleinen kamen damals zu früh) versucht die eine Kleine mit Hilfe des JA wegzunehmen. Die 2 waren noch im Krankenhaus, ich lag nach dem KS auch noch ziemlich fertig da, hatte Angst um die Kinder und dann kam der Brief vom JA. Das hat mich psychisch damals wirklich fertig gemacht.

Jetzt bin ich, nach einer Todgeburt, erneut schwanger und es gibt schon wieder Stress. Ich möchte dieses Kind nicht verlieren und dementsprechend lassen wir den RA sich mit dem JA rumzanken.

0
@Zauberfee2018

ok, du hast dann ein Trauma erlitten, das nun wieder auflebt. Aber, wie gesagt, der Brief des Anwalts ans JA bewirkt nichts. Gar nichts. Und wenn er ehrlich ist, sagt er euch das auch, bevor er das Schreiben aufsetzt.

Das Jugendamt hat ja keinen Fehler gemacht. Es MUSS sich kümmern. Und das kann kein Anwalt verhindern.
Das Jugendamt tut euch doch nichts. Da kommt eine Mitarbeiterin, unterhält sich freundlich und geht dann wieder. Und schreibt dann: unbegründeter Verdacht. Und damit ist die Akte geschlossen.

0
@Dahika

Nachtrag: jetzt ist Samstag. Schlaft mal drüber, vielleicht habt ihr euch ja am Montag abgeregt.

0
@Dahika

Die Dame vom JA hat mich damals als verweichlicht bezeichnet. Hatte damals wirklich mit dem Bauchschnitt zu kämpfen und hab versucht die eine Kleine zu stillen während die andere Kleine beatmet auf der Frühchenstation lag. Es gab kein einzigstes aufmunternde Wort. Im Gegenteil ich wurde im KH noch von ihr verbal angegangen, dass ich mich so definitiv nicht um 2 Kinder kümmern könnte und es vielleicht am Besten wäre die 2 zu trennen. Damals sind mir 2 Ärzte und ein Psychologe zu Hilfe gekommen. Seitdem möchte ich mit dem JA nichts mehr zu tun haben.

0
@Zauberfee2018

Das ist doch schizophren und paranoid, einfach krank, was da abläuft. Das muss doch beim JA auffallen. Warum sollte es daraufhin etwas veranlassen. Richtigerweise müsste vor Ort mit den Denunzianten und den Beschuldigten gesprochen werden.

0
@Dahika

Ich nicht... das erledigt unser Anwalt. Dem haben wir bereits heute per E-Mail kontaktiert und es gab auch schon eine Rückmeldung. Desweiteren lassen wir gegen den Noch-Nachbarn prüfen ob eine einstweilige Verfügung geltend gemacht werden kann.

0
@albatros

Wir verstehen es vorallem nicht, dass das JA nicht selbst skeptisch wird wenn alle Familien mit Kindern unter 10 Jahren in der Straße plötzlich gemeldet werden.

Wir waren heute mit den Kindern und auch der kleinen Nachbarstochter draußen im Schnee und das ältere Ehepaar hat meinen Mann regelrecht angeschrien weil wir die 3 von denen ferngehalten haben und rein sind.

Morgen geht vom RA ein Brief raus und dann gibt es hoffentlich klarheit was das alles soll.

Ich kann ja verstehen, wenn das JA Meldungen nachgehen wo womöglich ein Kindsgefährdung stattfinden tut... aber das ist doch offensichtlich, dass hier jemand aus Rache handelt.

0
@Zauberfee2018

das kann aber das JA doch aus der Ferne nicht begreifen. Es MUSS den Vorwürfen nachgehen. Es MUSS. Es wird dann vermutlich zu dem Schluss kommen: oh, der Brief war Nachbarschaftsstreit. Aber das kann es erst beurteilen, nachdem es der Sache nachgegangen ist.

1
@Dahika

Sorry dann ist das JA auch etwas blöd (um es nett auszudrücken). Wenn jede Famlile mit Kindern in der Straße gemeldet wird, dann sollte es denen eigentlich Klick machen. Die bekommen jetzt von allen angeschriebenen Familien Post vom RA. Wir lassen es uns nämlich alle nicht gefallen.

0
@Zauberfee2018

Dann führe du deinen Krieg halt weiter.... Wen interessiert das. Wenn du hoffst, dass die möglichen Tätern sanktioniert werden: vergiss es. Ohne Beweise keine Sanktionen. Aber du kannst es ja so machen wie Trump: eine Klage nach der anderen wird abgewiesen. Mangels an Beweisen.
Wenn natürlich das alte Ehepaar so rachsüchtig ist wie du, kann es eng werden. Für dich.

1
@Dahika

Es wird für die Herrschaften eng. Die 2 haben sich nämlich heute selbst verraten und dies vor dem Briefzusteller. Den haben wir als Zeugen und bereits unseren RA darüber informiert. Die Anzeige wegen Verleumdung ist raus und das wird teuer für die 2.

Wir haben definitiv einen längeren Atem und das genügende Kleingeld. Desweiteren sieht es unser RA genauso wie wir. Eine einstweilige Verfügung mit u.a. ein Annäherungsverbot wird es auch noch geben.

0

Wenn die bald ins Heim kommen, dann würde ich denen nicht noch irgendwelche Anwälte drauf hetzen.

Die haben ihr Leben hinter sich, und sind mit dem Heim bestraft genug.

Dem Jugendamt die Situation schildern und fertig.

Ich wünsche denen gerade die Hölle auf Erden... sorry. Ohne Grund meine Familie anzugreifen geht nicht und da werde ich zu Löwenmutter.

1
@Zauberfee2018

Das kann ich verstehen, aber du kannst denen ihre letzten Jährchen noch schwerer machen als sie dir.

Steht halt nicht im Verhältnis.

2
@Winspector

Sollen die leiden. Ich hatte immer Verständnis und hab denen zig mal versucht zu erklären warum wir so handeln... anscheinend haben sie es immer noch nicht verstanden.

Wir sind ja auch mit den 2 draußen auf der Straße und natürlich sprechen wir da mit genügend Abstand paar Worte. Ich verstehe es nicht was denen im Kopf vor sich geht.

0
@Winspector

Ich habe kein Problem mit Menschen. Wenn du es toll findest wenn ein Großvater dein Kind dem Arm auskugelt, dann frage ich mich eher... was stimmt mit dir nicht???

0
@Zauberfee2018

Es ist natürlich das du zur Löwenmutter wirst... Das ist der Schutzinstinkt, jedoch würde ich auf das Schreiben antworten ,kurz die Lage schildern...

Wenn du dich unbedingt juristisch absichern möchtest dann lass dein Anwalt auf das Schreiben reagieren, dieser kann ja in Zeichensätzen auf die alten hinweisen...

0
@Zauberfee2018

das wird eine teure Rachsucht. Der Anwalt freut sich über die Honorare. Und dem alten Ehepaar wird nichts passieren. Gar nichts. Setzt euch mit dem Jugendamt in Verbindung, ladet einen der Mitarbeiter ein - und gut ist.

1
@Zauberfee2018

Ganz im ernst, ich würde dahin gehen und denen den arsch aufreissen

0

Reagieren auf das Schreiben solltet ihr auf jeden Fall. Soziale Kontakte einzuschränken kann während der Pandemie Leben retten und entspricht den Vorgaben und Empfehlungen der Regierung und des RKI.

Kein Anwalt, keine Unterstellungen den alten Menschen gegenüber. Egal, wie sicher ihr euch seid, dass sie das waren, beweisen könnt ihr das nicht und handelt euch nur Ärger wegen Verleumdung ein.

Die haben mir vor Zeugen vor Weihnachten mit dem Jugendamt gedroht. Der Grund war, dass ich es verboten habe die Kinder zum Plätzchen backen rübergehen zu lassen. Das ist die billige Rache von denen.

0
@Zauberfee2018

Beantwortet das Schreiben und verschwendet keine Gedanken an diese Nachbarn.

0
@GutWetter

Ich bin nur auf 180. Wir versuchen alle wenigstens den Kindern ein halbwegs normales Leben zu ermöglichen mit Weihnachten, Schlitten fahren, die Großeltern sehen, mit andere Kindern zu spielen,... und dann kommen die mit sowas absurdes. Natürlich ist jeder momentan vorsichtig und möchte sich Corona nicht einfangen. Für die Kleine kann das tödlich enden und da werde ich zu Löwenmutter

0
@Zauberfee2018

"Die" sind krank und handeln krankhaft. Das Jugendamt, wenn es darauf anspringt, ist inkompetent. Es sollte besser auf Kindesmissbrauch und Kindesmisshandlungen achten als sich mit solchen Blödsinn zu befassen.

0
@Zauberfee2018

das sagst du. Mag ja auch stimmen, aber es ist kein BEWEIS. Ein Beweis wäre es, wenn auf dem Brief DNA Spuren der Leute wären. Aber danach zu forschen wie die Spusi im Tatort, wäre wohl etwas albern.

0

Was möchtest Du wissen?