Pilze im Rasen entfernen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann echt ne Plage sein. Ich würde empfehlen, den Rasen richtig runterzumähen, dann tief zu vertikutieren (der Pilz sitzt ja unter dem Rasen) und dann zu düngen.

Alles Moos etc. sollte aus dem Rasen raus.

Danke

1
@somi1407

Zusatztip - den habe ich vergessen:

ich habe relativ viele Bäume auf dem Grundstück gehabt - dadurch hatte ich auch recht viel Moos. Vertikutieren hat geholfen; ich habe viele Bäume rausgemacht.

Dadurch hatte ich danach auch weniger Pilze im Rasen. Zum Düngen habe ich "Schwefelsaures Ammoniak" verwendet (ist so ein Landwirtschaftl. Dünger), der reduziert Moos. Je kräftiger der Rasen ist, umso weniger Moos und Pilze siedeln sich an. Den Dünger gibts bei uns in der BayWa - musst halt mal schauen, wo es den bei dir gibt.

0

Habe bei meiner Rasenanlage den Südsteirischen Ziegellehm genau so gelassen, wie er vorlag. Etwas aufgelockert und gesät.

Anfangs etwas gedüngt und gegossen, jetzt soll die Weise schauen dass sie selber klar kommt.

Und da darf jedes Unkraif, jedes Scjwammerl. Um große Distel auch mal herum gemäht.

Und Voila nach 6 Jahren ein richtig feiner Blumenrasen, obwohl ich ihn recht kurz halte. Immer und immer wieder ein Blütenmeer. Wer unkrautfreien Rasen will, der soll auf Beton einen grünen Teppich legen.

Und Pilze kommen bei mir im Herbst, ja dürfen auch. Alles muss halt einen Mäher alle 1 - 3 Wochen abkönnen.

Der hintere Teil des Gartens darf auch wachsen wie er will. Aber rund um die Terrasse hätte ich gern schönen Rasen, damit man auch mal barfuß laufen kann. Das ist mit Disteln nicht so toll.

0

Wüßte jetzt nicht , was an Pilzen häßlich sein sollte.

Aber weiterer Vorteil der Pilze: sie schließen die vorhandenen Närstoffe für den Rasen auf, tun dem Rasen gut. Sehr gut an den Hexenringen von Pilzen im Rasen zu beobachten. Die erkennt man oft als erstes daran, daß da der Rasen grüner ist.

VIELLEICHT! sind die ja sogar eßbar. Der Nelkenschwindling z.B. ist einer meiner Lieblingspilze und wächst sehr gerne auf Rasenflächen. Habe hier , wo ich jetzt wohne noch keine Stelle gefunden, wo ich den finden kann.

Hexenringe sind das nicht. Eher ein dichter Teppich

Über Geschmack lässt sich streiten 😜 ich mags optisch nicht. Und ob die essbar sind will ich ohne Kenntnis nicht testen

0

Pilze stehen lassen, wenn deren "Futter" verarbeitet ist, verschwinden sie. Ohne Pilze gäbe es übrigens keine Menschen, aber das ist ein anderes Thema. Vermutlich sind es Halimasch. Dann aufessen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung