Dann soll die Ärztin dir Physiotherapie verordnen, damit du auch die richtigen Übungen machst.

...zur Antwort

Praxis, Rehakliniken, Krankenhäuser

In der Regel macht man in seinem BErufsleben sehr viele Fortbildungen, um weitere Therapien anbieten und abrechnen zu können (zB manuelle Therapie, Lymphdrainage etc).

Man kann natürlich irgendwann eine leitende Position erreichen oder sich selbstständig machen.

...zur Antwort

Weil die Krankenkassen so schlecht vergüten. Pro Behandlung (Krankengymnastik) zahlt die KK etwa 21€. Bei einigen Therapieformen, zB manuelle Therapie, zahlt die KK mehr, bei anderen weniger (zB Massage).

Als Praxisinhaber kann man erwarten, dass man ca 60€ in der Stunde erwirtschaftet. (Beim 20min-Takt) Davon muss Miete, Strom, Versicherungen, etc gezahlt werden. Da bleibt nicht das meiste übrig für das Gehalt des Angestellten.

...zur Antwort

Natürlich benötigst du (fast) alle Muskeln des Körpers. Beim Laufen rotiert die Wirbelsäule, dazu werden zB Bauch- und Rückenmuskeln benötigt. Deine Arme schwingen beim Bewegen mit. Also benötigst du auch deine Armmukulatur.

Ich hatte mal nach einer harten Sprinteinheit Muskelkater in den Bauchmuskeln ;-)

...zur Antwort

Müssen musst du nichts.

Weswegen warst du beim KFO und was hat er dir dazu gesagt, als er die Physio verordnet hat?

...zur Antwort

Wenn du erst seit einer Woche läufst und "immer" Schmerzen hast, läufst du deutlich zu viel. Als Anfänger solltest du maximal 2-3x pro Woche laufen und mindestens 48STunden Pause einlegen. Deine Muskeln und Knochen müssen sich erst mal an die neue Belastung gewöhnen.

...zur Antwort

Man gewöhnt sich an alles ;-)

Das schlimmste was ich je gerochen habe, war eine Dame mit Schulterbruch, die - auf Anraten des Arztes - 6 Wochen den Arm nicht bewegt hat. Entsprechend hat sie sich auch 6 Wochen nicht unter dem Arm gewaschen. Und das im Sommer.

Ich bin fast umgekippt, als ich den Arm mobilisiert habe.

...zur Antwort

12min sind kein intensiver Lauf, das ist Kindergarten.

Iss das, was du auch im Training gegessen hast und wovon du weißt, dass du es gut verträgst. Wenn dir der Lauf so wichtig ist, würde ich da keine Experimente machen.

...zur Antwort

Wenn ich so lange vorher nichts essen würde, käme ich auch kaum 2km weit. Du solltest bis zwei Stunden vor dem Training nichts schweres essen. Was du am Besten verträgst, musst du allerdings selbst herausfinden. Wenn ich einen langen Lauf vor mir habe, frühstücke ich morgens 2 Vollkornbrötchen und 30min später beginnt mein Training. Das funktioniert gut. Für einen kurzen schnellen Lauf würde aber nur ein kleines Müsli reinpassen und das müsste bei mir länger "sacken", ca. eine Stunde.

...zur Antwort

Die Verordnung muss binnen 4 Wochen nach Ausstellungsdatum begonnen werden.

Wieviele Verordnungen bekommst, hängt von deiner Diagnose und deinem Arzt ab. Du kannst dort in der Praxis nachfragen, ob er dein aktuelles Rezept - bzw. das Ausstellungsdatum - ändert.

...zur Antwort

Physiotherapeut :)

...zur Antwort

Erst mal sind das keine Haarsträhnen, sondern Haare ;-)

Und wieso ist das Haar brüchig? Für mich sind das einfach nur wellig/leicht lockig aus...

...zur Antwort

Reiten

Laufen (im Verein, wenn nicht Corona wäre. Da bin ich zusätzlich im Vorstand und im Orga-Team von einer Triathlon-Veranstaltung)

Rennrad fahren

Lesen, Malen und Photographie wenn ich mal Zeit dazu habe

bloggen

mein Freund :D

...zur Antwort

Wovor hast du denn Angst?

Du kannst ja auch woanders laufen.

...zur Antwort