Nabelschnur der Welpen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,unsere Hündin war vor 1,5 Jahren auch trächtig,als sie ihre Welpen zur Welt gebracht hatte,hat sie meistens alles selber gemacht,jedoch haben wir zur Sicherheit der Welpen doch noch eine dünne Schnur dran gebunden. :) hat gut geklappt,nach ein paar Tagen ist die Schnur dann auch von selbst abgefallen. 

Finde es Oberhaupt nicht schlimm der Hündin beim Werfen zu helfen,jedoch sollte man dir Hündin als aller erstes an die Welpen lassen und nicht immer selbstständig abputzen,aber ich glaube das wisst ihr bereits :)

Viel Glück bei der Geburt und viel Spaß mit den kleinen Quälgeistern :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyking23
29.02.2016, 21:00

Das werde ich bestimmt haben!😁 Danke

0

Ein unerfahrener Mensch sollte da überhaupt nicht "rumfummeln" und Hilfestellung geben wollen. Sehr schnell ist mitsamt Nabelschnur die überaus dünne Bauchdecke des Welpen aufgerissen oder sonst etwas passiert.

Überlege lieber, ob du ständig zu jeder Tages-und Nachtzeit jemanden hast, der dich und die werfende Hündin zur Klinik fährt - denn was machst du, wenn der erste Welpe quer liegt oder mit dem Hinterteil zuerst auf die Welt kommen möchte?

Lass deine Hündin das machen - oder fahre in die Tierklinik, wenn du merken solltest, dass es "soweit" ist - aber das kostet ja wahrscheinlich zu viel Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyking23
29.02.2016, 20:34

Hallo @dsupper, mit Sicherheit werde ich im Notfall in die Klinik fahren oder zum Tierarzt der mir bereits seine Nummer gegeben hat. Jedoch kann man sowas doch auch selber machen, wenn man weiß wie es geht und ich meine wenn man sich genügend informiert und sich 24h Videos von Hundegeburten anschaut mit unter auch Lehrvideos, kann man im wirklichen Notfall auch selber handeln, bei dieser Sache vielleicht nur. Über die anderen Komplikationen die auftreten könnten, bin ich bereits aufgeklärt und vorbereitet und auch da werde ich mir im Notfall Hilfe holen. Mir ist egal wie viel es kosten würde. Das Leben meiner Hündin ist wichtiger. Danke für deine Antwort.

0
Kommentar von crazyking23
29.02.2016, 20:59

Im Notfall werde ich schon Hilfe holen, habe außerdem auch einen Züchter gefunden der mir helfen wird. Das beruhigt mich einigermaßen.😊

0

Hallo, das wichtigste ist das jemand dabei ist, der sich mit der Geburt von Hundewelpen auskennt. Ich habe schon einige Hündinnen gesehen die bei der Geburt mitsamt ihren Welpen gestorben sind. 

Besonders kleine Rassen tragen ein hohes Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne keine faelle, wo ein menschliches eingreifen bzgl der nabelschnur notwendig war.. das hat meine huendin immer selbst geregelt. 

sollte deine huendin das nicht tun -sollte dir ein tierarzt helfen. - du hast dich ja sicher erkuanigt, dass dein tierarzt dir im zweifelsfall 24 stunden helfen kann.

da eruebrigt sich deine frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukaUndShiba
29.02.2016, 23:17

Auf Youtube findest du einige Videos wo die Menschen dierekt Eingreifen ohne das die Hündin vorher nur einmal an den Welpen kam und das obwohl alles gut ist. Ich verstehe so was nicht -.- 

4

Was möchtest Du wissen?