⏪🔴🔵🔴⏩  A C H T U N G : ⏪🔴🔵🔴⏩ 

@TenseBullfrog, 

Du bist 14 !

Schau mal, was Du da alles für Sachen machst? Der Hund leidet, Du quälst ihn! Dies sind einige Deiner Fragen, an diese Community, bis jetzt gewesen:

1. Von der Couch gefallen und Hund fast zerdrückt, was tun?

2. Wie reagiert der Hund auf Center Shocks?

3. Hilfe mein Handy ist auf den Kopf von meinem Hund gefallen?

Bei der Frage 2 leistest Du dir dann solche Ausrutscher:

⭕ Antwort von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 26.02.2016 :

 🔘Kommentar von TenseBullfrog , 27.02.2016

"Habe ich geschrieben das ich mir sorgen mache?  nein ich habe gefragt ob das gefährlich ist"

⭕Antwort: von MetallHyperon35, 26.02.2016  50

"Du scheinst ziemlich dumm zu sein. Was meinst du was der Hund da für Panik bekommt?! "

2 Kommentare:

🔘 Kommentar von TenseBullfrog , 26.02.2016

"Er hat einmal dran geleckt und bisher hat er nichts ich bezweifle das er Panik hat"

 🔘Kommentar von SarahHohnen , 26.02.2016

"dumme Menschen sind bloß die, die andere als dumm bezeichnen"

Junge, was hast Du vor? Hälst Du uns alle hier für b..d? Beim nächsten Ausrutscher wende ich mich persönlich an gutefrage.net - Team! Das ist nicht mehr frech, das was Du machst ist minder gesagt - dreißt! 

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

@Kiwii75, 

habt ihr z.Z. auf eurer Gassi-Route womöglich zu viele gut richende, läufige Hündinen? Wenn nicht, würde Änderung in seinem Benehmen vielleich so zu erklären sein:

Vor 2 Monaten hat er irgendwas gehabt, wo keiner was mitbekam (hat ihn irgendwas gestochen, umgeknicht, oä.?), ihm fiel es schwer, daß keiner was mitbekam und entschloß, Dich näher an sich zu binden, da er nur Dir rechtzeitiges Agieren zutraut.

Dein Rüde, schlaues Kerlchen !!! PRIMA !

Und Du ? Muß man Dich mit Kurbel anwerfen, hahahahahaha!!!😃😀😁😆😉😓💜💚💗💙💖,

Er hat einfach gemerkt: aha, wenn ich schauspierere, als ginge ich ungerne heim, bleibt SIE länger mit mir da draußen und ich habe SIE nur für mich, die werde ich dann so für mich sensibilisieren, daß ich nächstes Autsch nicht alleine bewältigen muß. Sie wird mir helfen können !!!

Also, klare Sache: er will Dich auch drine mehr und nur für sich haben, bis er sich Deiner Zuneigung ganz sicher ist. 

Alles bei Seite, egal wer Dich anspricht und weswegen, brich bitte nicht seine Kuscheleinheiten ab. Versuche erste 4 -5 Tage so: immer wenn er auf Dich zukommt, brich alles ab, was Du sonst tust und nimm sein Gesichtchen in die Hände und rede ihm leise ins Gesicht, daß nur er es hören kann - 4-5min. ihn "ungerne alleine lassen" und Deines weiter machen, wenn er aber nicht weg geht - wieder das Gleiche. Er muß das Gefühl bekommen, daß Du für ihn immer da bist - /da ihm dieses "Erlebnis" vor 2 Monaten, noch immer Angst macht /- erst nach intensiven 4 - 5 Tagen, wird er soweit sein, dies auch zu glauben. 

Bring ihm bitte bei, was AUTSCH ist --> kneifen ihn leicht an der Haut (Rippen-Gegend) und zeit mit Finger drauf und sag: AUTSCH!!!!! Mit diesem Wort kannst Du dann später, wenn Du mal keine Zeit für ihn hast, ihm sagen, daß Du AUTSCH hast, zeig ihm aber die Autsch-Stelle nicht, da er unser Schmerz "riechen" kann. VORSICHTIG bitte damit, da beim ersten Anzeichen, daß Du schwindelst, sein komplettes Vertrauen ins Schwanken kommen könnte! Nach und nach wird sich seine Angst legen und er wird schon wieder der Alte sein - jetzt aber, muß Du durch und ihm zeigen, daß Du ihn liebst. Je schneller Du es ihm beweißt, desto eher wird es sich beruhigen.

Ich hoffe, daß meine Erfahrung, Dir vom Nutzen ist und würde mich freuen, wenn er rasch zu sich käme. 

PS: Bevor ihr Gassigeht, leg ihm irgendwo einpaar Leckerlies aus, daß er sie sieht - dann läuft er schneller heim, hoffen wir!

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

Rottweiler Dobermann Boxer oder bulldogge?

Hallo! Ich möchte mir nächstes Jahr einen Hund zu mir holen. Zu mir ich wohne in einer Wohnung mit meiner Freundin, Garten auch vorhanden. Meine Mutter wohnt auch in der Nähe circa 10 min entfernt. Ich arbeite viel von Zuhause aus, kann mir die Zeit frei einteilen und auch ins Büro könnte ich den Hund ohne Probleme mitnehmen. Von dem her hätte der Welpe wohl ein Paradies bei uns. Ich betreibe auch gerne Sport und würde dabei natürlich auch den Hund mitnehmen. Er wäre maximal 3-4h am Tag alleine, wenn überhaupt, und in dieser Zeit kann meine Mutter aufpassen da sie Rentnerin ist. Mein Hund sollte vorallem treu, freundlich beschützend intelligent und immer an meiner Seite sein können. Da ich ihn ja auch zur Arbeit mitnehme wenn ich nicht von Zuhause aus die Arbeit erledigen kann. Aus diesen Gründen habe ich ein Auge auf folgende hunderassen geworfen: Rottweiler, Dobermann, deutscher Schäferhund und Boxer. Zur Info ich kaufe mir diesen Hund nicht um aufsehen oder sonstiges zu erreichen ich kaufe mir ihn weil er mir gefällt und er ein treuer Begleiter für mich und meine Freundin sein sollte, aber uns auch beschützen soll da in unserer Gegend es immer gefährlicher wird... Das einzige woran ich zweifel ist das ich wenig hundeerfahrung habe... Ich habe aber schon viele Bücher gelesen und mich ausführlich zu diesen Rassen informiert.

Trotzdem möchte ich mir Meinungen von aussenstehenden holen. Aber wie gesagt ich wollte schon immer einen Hund und bin natürlich auch bereit mich intensiv mit ihm zu beschäftigen, sei es sportlich bzw Gassi gehen oder ihm Tricks beibringen.

Bitte um Ratschläge um mir meine Wahl ein bisschen zu erleichtern. Tierheim Hunde kommen für mich nicht in Frage, ich weiß sie sind arm und tun mir auch leid, aber ich glaube das diese unter Umständen schwerer zu erziehen und vorallem schwer einzuschätzen sind zumal man sie ja nicht von kleinauf kennt und die Vorgeschichte nicht kennt....

...zur Frage

@Wolfinho,  

https://www.gutefrage.net/frage/warum-gibt-es-eigentlich---in-sozialen-brennpunkten---so-viele-kampfhundehalter?foundIn=instant-expert-mail

kannst Dir schon mal anschauen, wie Menschen darüber denken !!!

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort

@HontaYOYO, 

vorhin, um 17:10h hast Du noch gefragt: 

https://www.gutefrage.net/frage/warum-gibt-es-menschen-die-ihre-hunde-vegan-ernaehren-was-treibt-menschen-dazu-an?foundIn=instant-expert-mail

Um 17:50h wüsstest Du schon Antwort, 

da diese Deine Frage hier, gar keine Frage mehr ist, sondern eine KONSTATATION !!!

Also, manche ticken wirklich nicht mehr richtig! Nicht Du, Du machst nur nach, was alle anderen 7,2 Milliarden Mensche machen!

Willst Du nun Gott spielen und Dein eigenes Hunde - "Schaf Dolly" züchten???? Hast Du womöglich auch noch Hasen zuhause, oder Katzen? Ich habe weder gegen Vegetarier noch gegen Veganer was, aber Du bist wirklich sehr schlechte Werbung - für beide !!!

Wenn man irgendwo erzählen würde - Hunde würden uralt werden, wenn die nur Wasser trinken und nichts essen würden - würdest Du auch auf diese Weise versuchen, deren Leben zu verlängern?

Was wäre das für Leben überhaupt ?

- einem Fleischfresser immer Grünes vorzusetzen? - ach, richtig, das würdest Du gar nicht an Dir selbst anwenden, sondern an Lebewesen, die kein Deutsch sprechen und Dir, auf Gedeihen und Verderb ausgeliefert sind. Stimmt, so wird man heutzutage zu einem guten Menschen!!!

Ich weiß wirklich nicht, ob solche Taten und dadurch auch Fragen strafbar sind, müssten es aber sein!

Also, noch Eine mehr auf der Liste !

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

@winner, 

Ich glaube hier irgendwo gelesen zu haben, daß man den Stern für "Hilfreichste Antwort", erst 24 Stunden nach der Fragestellung, vergeben kann - bin mir aber nicht sicher, da ich es unwichtig finde!

"Danke sagen" ist was anderes, aber frag mich bitte nicht, wie diese ganzen Auszeichnungen bewertet werden.

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort

@Mariechen11, 

weiß Du, wie lange man damals darauf gewartet hatte, daß es endlich mal eine Sonnenfinsternis gibt, um hinter der Sonne bereits verschwundene Sterne im Hintergrund, noch zu "sehen"?

Und Du kommst mit so einem Uns.... her und willst mal, nur so  beiläufig, die Relativitätstheorie beweisen ?

Was für Masse hast Du denn, die Deinen Lichtstrahl ablenken/Zeit verzögern soll?

Ein Schwarzes Loch? VY Canes Mayores ?

Mein Mädchen, ich bin auch nur ein begeisterter Laie, aber sogar ich weiß, wo man Luft anhalten muß, bevor man.... 

Wenn dies alles nur so leicht wäre, gäbe es keine Wissenschaft, die sich damit beschäftigt - glaube es mir !!!

Nehm doch besser das Gummi - Tuch und Kugel.....

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort

Tierheim

...zur Antwort

@WhereAreYouu, 

Bitte, denk daran, daß diese Hunde, die Du ausführst, sehr oft, das einzige sind, was deren Frauchen oder Herrchen noch auf dieser Welt haben und abgöttisch lieben! 

Führe bitte, den Hund älterer Menschen nur dann aus, wenn Du dir ganz sicher bist, daß Du den auch heil nahause bringst!!!

Da, wenn Du nur 20 Sekunden mit jemandem redest und der Hund inzwischen unter ein Auto oä. läuft, Du schon über mindestens 2 Menschen, minder gesagt großes Unglück gebracht hast:

1. dem/der, von wem der Hund angefahren wurde und

2. dem Frauchen/Herrchen, die danach ganz alleine auf dieser Welt sind. 

Ich z.B. würde Dir, nie meine Pippa anvertrauen. Nie im Leben gäbe ich mein Leben in die Hände eines 14-jährigen, dem es nich bewußt ist, was für Verantwortung er übernommen hatte. 

DIR IST DAS, WIE ICH SEHE, GAR NICHT BEWUßT, WAS DIESES "HUND AUSFÜHREN" HEIßT. DU SIEHST NUR DAS GELD, ODER ? 

DAS ES DABEI UM DAS LEBEN MINDESTENS 2-ER WESEN GEHT - DARAN HAST DU GAR NICHT GEDACHT, ODER?

Egal, was Du und wie Du es machen wirst - nimm die Sache ernst, sehr ernst, da sie auch sehr ernst ist!!! Wenn es sein sollte, daß Dir jemand, aus purer Not, den eigenen Hund anvertraut, rede mit dieser Person, sag ihr, daß Du weißt, was ihr/ihm der Hund bedeutet und Du es hüten würdest, wie Dein Augapfel selbst. Die Menschen werden dann ruhiger atmen können, während ihr weg seid.   B I T T E !  !  !

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

@Elizabeth13,

du bist jetzt 14, oder? 

Also, Dein Leben ist ziemlich chaotisch! Dieses "chaotisch" ist ziemlich das chaotischste Chaotisch, daß ich je in meinem langen Leben mitbekam!

1. Im März 2015 bist Du ununterbrochen müde und schläfrig gewesen, ist dies nun besser geworden?

https://www.gutefrage.net/frage/verschlechterung-der-noten-durch-staendige-muedigkeit?foundIn=user-profile-question-listing

2. Dann hast Du ab November 2015 Probleme mit der Aggressivität Deines Hundes:

https://www.gutefrage.net/frage/koennen-hunde-beim-thc-abbau-aggressiv-werden?foundIn=user-profile-question-listing

3. Nun würdest Du Aggressivität Deines Hundes mit Elektrohalsband zähmen wollen ??????

Merkst Du nicht, daß Du was GRUNDLEGENDES in Deinem Leben ändern mußt. So lebt kein normaler Mensch, mein Schatz. So geht es nicht! 

Weiß Du, Hunde knurren nicht ewig Liebes. Wenn die merken, daß sich für die nichts zum Besseren ändert - beißen die auch zu und dann aber, wenn Blut gelenkt wird und Wut noch dazu - da gibt es kein Halten mehr. 

DA HILF AUCH ALLE LIEBE DER WELT NICHT MEHR!!!

Schmeiß die Kiffenden da raus, oder

Ziehe Du selbst da aus und

gib den Hund in gute Hände ab, oder BEIDES!

Du kannst dich nicht mal um dich selbst kümmern und mutest dir noch den Hund zu und das Ganze noch dem Hund auch zu? Er hat die Schnute voll, das kann ich Dir sagen. Auf Dich kommen noch größere Probleme zu, wenn Du nichts unternimmst ! Solche, die Du dein ganzes Leben lang nicht mehr los werden wirst.

Nun versuchst Du den ganzen Schlamassel zu lösen, in dem Dein Hund das alles ausbaden muß - Elektrohalsband - geht es noch !

Also, ich bin sprachlos und mir geschieht dies selten Elizabeth!

Nur großes Unglück wird Dich wach rutteln können, wie es aussieht. Beuge dem vor Mädchen. Tue was ! 

Sag mal, was ist mit Deinen Eltern? Wo sind denn die? Kriegen die nichts mit? 

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

@preacster, 

Ich schrieb und schrieb Antwort an Dich, wurde augeloggt, ohne es zu merken und Geschriebenes ging verloren, also, nur Stichwörter jetzt: rückartige Reaktion hat womöglich folgende Ursachen:

1. wie Einqfeats2808 es sagte. Nehm die Sache bitte ernst. Die Vorhaut ist, wie ein Ungeziefer-Inkubator, brütet alles Mögliche aus,

2. ziehe bitte in Betracht, daß er sich auch Flöhe eingefangen haben könnte,

3. genau so gut, könnten auch After - Drüsen sein, die sich gerade entzünden, da verstopft,

4. doch Blase verkühlt, oder kam es von den Nieren her. Versuche sein Urin, so sauber, wie möglich, einzufangen und

zum TA !                                  ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

Die ganze Zeit Denke ich daran, was mit ihm los ist und...

MIR FÄLLT NICHTS EIN !

Hat ihn jemand womöglich irgendwannmal ins Ohr gebissen oä.?

Mir tut es wirklich Leid, aber ich kann euch, beim besten Willen, nicht helfen. Dies wäre eine angemessene Frage an eine/n Tier - Verhaltensforscher, -flüsterer, usw. Die wüssten worauf seine Angst zurück zu führen ist.

SORRY!!!

...zur Antwort

@Williausphillie,

habt ihr mehrere Hunde?

Ich bin da leider, Alters- & Erfahrungsbedingt, ein bisschen vorsichtiger mit der Beurteilung: "BALL - LIEBE" oder "BALL - HAß".

Nur auf eine Weise könnt ihr feststellen, ob Hündin das Bällchen mag, oder nur verhindern will, daß es quitscht, da es viel zu laut, oder Tonhöhe eher, für ihre Ohren, unangenehm ist,...., in dem ihr den Ball vorläufig "zum Schweigen" bringt und beobachtet, ob sie auch weiterhin mit dem Bällchen so gerne spielt. Bitte, den Blättchen-Abstand im "Auspuste-Teil" in keinem Falle verändern, wenn sich herausstellen sollte, daß sie das Bällchen auch ohne den Pieps-Ton mag, würde ich es ihr bedenkenlos zum Spielen geben. Wenn sich aber herausstellen sollte, daß sie das Bällchen ohne Piepser nicht mag, dann kann mann getrost sagen, daß sie diese Tonlage nicht mag (da wahrscheinlich in dieser Tonlage auch ein hilfeschreiendes Tierchen anzuhören ist, oder Welpen, dem jemand/etwas auf die Füßchen trat), aber, um sie auf Trab zu halten, würde ich in das Bällchen ein kleines Loch reinstechen, so daß beim Drauftreten auch Luft verloren geht und nicht mehr so laut die Blättchen zum Schwingen bringt. Dann hätte sie noch immer SPAß, aber nicht mehr so einen Gefährlichen für ihre Ohren.

Also, ich würde es so machen!!!

Weil, so vernarrt in ein Ball, ist kein einziger Hund, außer, er muß es unter eigener Gewalt behalten, um sein Schmerz zu "kontrollieren". Kann es aber nicht, da jedes Mal, wenn er mit dem Mund/Fang/Lefze drauf beißt, um es zu zerstören, der Ton heraus kommt und dadurch er den Ball gar nicht kaputt beißen darf/kann - jedes Mal kommt der Ton, der seinen Ohren weh tut und er, das Kaputtbeißen, aufgeben muß. 

Überprüft mal Leute, ob es daran liegen könnte! Ist wichtig !!!

Besorgt ihr ein anderes Bällchen, wenn es geht, mit einer anderen Tonlage und beobachtet dann, was sie mit den beiden Bällen tut.

Es ist schön anzusehen, wie sie so "vernarrt" dem Ding da nachläuft. Aber, man muß auch alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, da kein Hund, von sich aus, zu Übertreibungen solcher Art, neigt - für ihr Benehmen ist ein anderer Grund verantwortlich, nicht das, was jeder vermutet!

Und prinzipiell gilt es, bei allen LEBEWESEN, nicht gleich das Angenommene auch als Wahrheit akzeptieren!!! Die andere Seite auch durchleuchten, da wir, weder Hund, noch Katze, noch Meerschweinchen, usw. sind und durch einseitiges Betrachten der Geschehnisse, verlängern wir die Qualen unserer Haustiere und auch Mitmenschen, ohne es zu merken - und dies ist minder gesagt - fahrlässig und eingebildet !!!

Oben fragte ich, ob ihr noch mehrere Hunde habt. Es kann sein, daß sie diesen Ball vor anderen Hunden, als ihren Welpen beschützt!

BITTE, ALLE MÖGLICHKEITEN ABWIEGEN - NUR WIR KÖNNEN DEREN QUALEN MINDERN UND UNSERE HAUSTIERE SIND UNSERER GNADE UND UNSEREM "EINFÜHLUNGSVERMÖGEN" AUSGELIEFERT. 

TUN WIR NACH MÖGLICHKEIT, UNSER BESTES !!!

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

Ich mag meinen Hund nicht - was nun?

Sie hört nicht, lässt sich nicht erziehen, hechelt immer wahnsinnig laut, macht was sie will. Es ist kaum Interaktion mit ihr möglich und sie hat wahnsinnige unbegründete Angst vor Menschen, sie lässt sich von niemand Fremden anfassen, weicht immer hektisch aus.

Gäste fragen sich immer was mit diesem Hund los ist. Ich kann sie leider auch nicht mit ins Büro nehmen, da sie immer so hektisch und laut hechelt, dass sich die Kollegen nicht konzentrieren können. Wenn jemand aufsteht oder in ihre Nähe kommt, rennt sie immer panisch weg.

Sie ist jetzt 8 Monate alt und muss trotzdem noch alle 3-4 Stunden Gassi gehen, sonst macht sie in die Wohnung. Morgens um 7 hechelt sie so lange bis ich mich aus dem Bett quäle oder sie macht auf den Boden.

Der Hund ist wahnsinnig anstrengend. Ich hatte immer Hunde und sie ist ganz anders als andere, völlig durchgeknallt.

Ich hab sie mit 8 Wochen vom Züchter geholt und es mir unbegreiflich, woher diese Angst vor Menschen kommt. Leider kann ich damit nicht souverän umgehen. Ich will einen Hund, der freundlich zu meinen Freunden und Kollegen ist und den man überall mit hinnehmen kann.

Nach einem halben Jahr kann ich sagen: Es kommt einfach kein feeling auf und ich will einen anderen Hund.

Die Situation ist schrecklich. Ich mag sie ja schon und will, dass es ihr gut geht. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich würde es kaum übers Herz bringen, den Hund wegzugeben - aber ich bin einfach total genervt von ihr - obwohl ich sonst alle Hunde liebe.

Sprüche wie "Hund kommt immer nach dem Herrchen", "Hund ist kein Kuscheltier, das man so einfach weggeben kannn" kann man machen, aber bringen mich nicht weiter.

Ich wäre so froh, einen "normalen" Hund zu haben :(

...zur Frage

@maybe3,

ich habe genau dies, seit 2 Jahren und 8 Monaten hinter mir. Gott sei gedankt!!! Nochmals, würde ich es, in meinem Alter, nicht mehr durchstehen!!!

Deine Hündin ist krank! Sie verbrennt innerlich!!! Gib ihr viel Wasser und geh dringend zum TA!!!

Durch diese Krankheit, ist sie nur mit sich selbst beschäftigt !!! Dadurch ist sie nur noch eine Last für Dich!!! Kein Wunder!

SO WAS KANN MAN NICHT LIEBEN!!!

Deine Hündin ist sehr clever, auch wenn die gesund wäre, würde sie nicht Deinen Ansprüchen (lieb, brav, blöd,...., usw.) entsprechen.

Ich weiß, worüber ich rede!!! Für meine Pippa habe ich, sage und schreibe, 6 Jahre gebraucht!!! Meine wird aber nie gesund, Deine schon, wenn Du dich drum kümmerst. Ihre Körpertemperatur - Regelung (Schilddrüse, oder, was für Drüsen regeln noch Körpertemperatur?) ist krank, sie braucht wahrscheinlich Jod, oder hat zuviel Jod??????????

Geh zum TA, wenn dies ok. ist, bemühe Dich Deine Hündin zu "sprechen". Wenn Du dir mit ihr Mühe gibst, wirst Du dein BLAUES WUNDER erleben!!! Garantiert!!! 

ICH HABE MEIN BLAUES WUNDER 24h TÄGLICH UND SCHWELGE UNUNTERBROCHEN DARIN!!! BIN DADURCH BEGEISTERTER SONDERLING IN DER MENSCHEN - WELT GEWORDEN, UND?

                                                        ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, unbedingt nochmals nachfragen!

...zur Antwort

@TabbyBob, 

Ich schrieb und schrieb eine lange Antwort mit Erläuterungen, für Dich, wurde dazwischen ausgeloggt, merkte nichts, wollte versenden und meine Antwort für Dich war weg, einfach so, weg!, also!!!

Ich bin auch kein Verhaltensforscher, oder TA, oder Psychologe, ich vage aber eine "Ferndiagnose" seines Verhaltens trotzdem.

Nur dreierlei ist, meiner Meinung nach,  möglich:

1. Er hat Angst um euch, daß dieses Ding alles verkleben kann und, daß es euch die Luft abschneidet (nach Möglichkeit in seiner Gesellschaft, darauf verzichten!)

2. Er hat Angst um sich selbst, da er höhere Körpertemperatur, als ein Mensch hat, ca. 38,5°C und bei der, "verflüssigt" sich das Kaugummi gleich im Mund und bleibt so, bis zur Ausscheidung - außer Kaugummi für dritte Zähne, das klebt nicht so sehr, keins geben!!!! Wenn er unruhig wird, einpaar Schritte weg geht, wieder kommt, weg geht, usw. hat er Angst. Frage ist nur um wen: sich selbst, oder den, der kaut? 1. sich selbst = er geht ca. 1,5m weiter weg, als, wenn er um den, der kaut, Angst hätte = den verlässt er nicht, sondern zeigt: "renne weg, von dem Ding", deswegen geht er 1-2 Schrittchen weg.

3. Wenn er unruhig mit Vorderpfoten auf einem Platz hintappst und sich wenig in die Luft abstößt, aber sich leckt - will er auch Kaugummi kauen (in keinem Falle geben!!!).

                                                           ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken, schreiben und handeln würden, wie ich es tue: bei Kritik, die sich nicht auf Satzbildung bezieht und sonst nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben. Nicht Verstandenes bitte, melden! 

...zur Antwort

@Xavier2011,

Ein Mensch empfindet die Kälte:

im Freien: ab ca. 13-16°C abwärts (Wind- & Feuchtigkeitsabhängig), 

in Räumen: unter 18°C bei Aktivitäten, 

im Ruhezusatand im abgeschlossenen Raum: ab ca. 21°C abwärts. 

Wie kommst Du auf genau 10°C? Hast Du diese Temperatur bei Hunden, selber ermittelt, oder ist dies wissenschaftlich nachgewiesen?

Dies ist wahrscheinlich, auch so Empfindungstemperatur, wo der Hund sich denkt: "wenn ich jetzt nicht anfange herum zu toben, verkühle ich mich!" und sieht zu, daß er schleunigst herum springt, oder?

Kennst Du die richtige Antwort?

                                               ⏪🔴⚫🔴⏩

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort

@jillgreub, 

Du, für eine 13-jährige, bist Du gut in der Grammatik - nur noch Groß-, Kleinbuchstaben & Interpunktion ! 

Also, ich werde versuchen, Dir zu erklären, wer Dein Hund ist und teilweise auch, wie und wann er was denkt. Euer Hund ist, meiner Meinung nach, schlicht und einfach überfordert von der Vielfalt, 

die er am Tag auseinander halten und im Auge behalten muß.

 Nichts in seinem Leben mit euch, ist einfach. Die einzige Sache, wo nur ER (männlich??? oder??? Wenn weiblich, ändert das schon wieder alles!) endlich mal dran käme, daß sich Einer NUR ihm widdmet und er profitieren könnte, ist ja nur GASSIGEHEN und dann geht noch jemand mit - also, verwürgt! Er braucht EINE/N für sich, nicht alle und immer.

Benimmt er sich so, seit ihr ihn habt, seit 11 Monaten ???

SORRY, ich darf doch Schatz sagen, oder? Schatz, du, als 13-jährige, dürftest gar nicht Leine fallen lassen. Dies ist höchstens unverantwortlich, da es Situationen geben wird, wo Menschen, Hunde, usw. verletzt werden könnten, da Du in diesem Alter gar nicht der Tragweite Deines Handelns bewußt bist - also, daß Du überhaupt mit einem, 11 Monate alten Hund, alleine hinaus darfst, ist SCHON ein Ding (sorry), daß Du aber die Leine noch fallen läßt, ist kein Ding mehr - daß ist minder gesagt: ........, ich spreche es nicht aus! Tue es bitte, nie wieder, da sich das, was Du jetzt tust, auf Dein ganzes Leben NEGATIV auswirken könnte. DEIN GANZES LEBEN! Stell Dir nur vor, ein Iltis würde aus dem Gebüsch, über die Straße hin huschen und Dein Hund rennt ihm nach und ein Auto fährt vorbei und ....???? Ist seine fragwürdige "Freiheit" ohne Leine, das Wert ??? Er bleibt ja auch nur immer bei Dir, weil er denkt: "die will ja schon wieder nichts mit mir zutun haben, bin schon wieder nicht DER Mittelpunkt, ich bleibe dann doch da, vielleich sieht sie ein, daß es Wert ist, NUR MICH zu lieben". Er benimmt sich "abwesend" nur dann, wenn er "ausgeschlossen" wird und mein Schatz ...., es gibt auch 8m - Auszieh-Leinen. Sag KOMM und ziehe ihn sachte und öfters zu Dir, nur so und streichele ihn, flüstere, sehr leise, wie Du ihn liebst, wie er hübsch ist, .... Lobe ihn "lallend", wenn Du mit seinem Verhalten zufrieden bist, denk Dir ein Wort aus, wenn nicht. Bei uns beiden ist es ein: "Schaaatz" - seltsam ausgesprochenes Wort: Schaaatz, da die Intonation es ausmacht und die eigentlich zeigt: "da ist eben was schief gelaufen", wenn meine brav war, sage ich "lallend"- so hört sich nämlich an, ihren richtigen Namen. Wir haben für jedes "Vergehen" - einen Namen, einen Warnnamen, usw. für meine Hündin und für jedes gute Benehmen - einen anderen "lallenden" Namen. Schmusen und loben noch zusätzlich.

Nimm öfters, ohne aufdringlich zu sein (das mag kein Hund auf dieser Welt - aufdringlich sein), seine Vordepfote zärtlich in die Hand und halte sie (Oberseite der Pfote, darfst Du nie bedecken, da dies sein Flucht - Instinkt es nicht erlauben würde, nach oben, muß seine Pfote frei sein), nur halten. Laß sie aber los, eher er sie zurück zieht. Genau so verfährst Du mit allen seinen Ballen, im Winter abwaschen, Vaseline drauf & einmassieren. Wenn er aber Pfote gar nicht her gibt, dann ist er noch nicht so weit - (zwinge ihn zu nichts - Hunde sind sehr anständige Wesen, wenn die merken und spüren, daß sie geliebt werden, gehorchen die von selbst, brauchst keine Befehle mehr) - Du mußt ihm dann nur noch besser Deine Zuneigung zeigen, noch schlichter aber an ihn gebundener. Wickelt euch beiden Zuhause in eine Bettdecke (die nur dafür benutzt wird) und schlaft so ein - ein Hund würde nie im Leben mit jemand einschlafen, zu dem er kein Vertrauen hat, wenn er es dennoch tat, auch unabsichtlich - dann bringt das Vertrauen, da er sich denkt: "waaas, ich schlief mit ihr ein und sie brachte mich nicht um, wow!!!. Das müsste ich noch nachprüfen!", ab dahin, wird es leichter. Nimm einfach eine Decke, nur dafür und nur für euch beiden - als eure Welt, da drin seid ihr in eurem Paradies. Da wird geschmatzt, da wird jedes einzelne Haar "gepflegt", da wird, mit Fingerchen, jede einzelne Wimper "gesäubert", da wird jedes Öhrchen verwöhnt, da wird jedes Zähnchen überprüft (Mickrofaser-Stofftiere beißt er an und Du ziehst sachte, putzt gut die Zähne von hinten)....! Eure Welt eben.

Zum Thema: Versuche bitte, EUREN Hund, einer einzigen Person zuzuordnen. Er hat ja schon Affinitäten, er mag ja schon EINE Person in Deiner Familie, diese Person weiß das aber gar nicht und erwidert seine Zuneigung nicht - ihm fehlt die Zentralsäule in "seinem" Zuhause - er findet keine Ordnung in seinem Leben, jeder hat was zu sagen, zu befehlen - er, er muß nur warten oder gehorchen und wem soll er gehorchen? Mutter hat beste Voraussetzungen, da er einsieht, daß sie Chef ist - die gibt ja Futter. Besser wäre aber, daß Du diese Rolle übernimmst (obwohl Du zu jung bist, um ein Lebewesen würdig zu behandeln - sorry {erst dann, wenn Du weiß, wie Leben kostbar ist, kannst Du ein Leben auch so behandeln, daß auch ein Hund davon profitieren kann} bis es bei Dir so weit ist, mußt Du immer nur denken und Dir vorstellen: 

WIE WÄRE ES JETZT MIR, WENN ICH IN SEINER HAUT GERADE STECKEN WÜRDE - IMMER, IMMER MUSS DU DARAN DENKEN),

da Du weniger von den alltäglichen Aufgaben hast und dich TIEFER und SENSIBLER seiner SEELE widdmen kannst. 

Wenn ein Hund merkt, daß er geliebt wird, daß mit ihm verbrachte Zeit, auch wirklich, seine Zeit ist, wenn er merkt, daß jede Deiner Bewegungen zu Hause, wenn er in der Nähe ist, auch ihm gilt (z.B. Deine Hände suchen ihn in der Luft, obwohl Du nicht hin guckst, er wird rennend drunter kommen, erschrecke nicht), er wird seine ganze Aufmerksamkeit nur Dir schenken - enttäusche ihn nicht - er wird nicht ewig da sein, also gib Dein 100%-iges, liebe und achte ihn und ZEIG ihm das - dann wirst Du nie was bereuen!!!. Dies wird wahrscheinlich auch Dein Leben komplett umkrempeln, verliere Deine Ziele nicht aus den Augen - SCHULE !!! 

DAVON HÄNGT AB, WIE ES DIR IM LEBEN ERGEHEN WIRD! NUR DIES HAST DU IN DEINEM ALTER ZU TUN - LERNEN!!! 

Deinen Hund lieben, ist keine Arbeit, kein Tun - das ist für Deine und seine Seele gut und nur das zählt. Beim Lernen, ist er auch dabei, siehe ihn ab und zu an, berühre ihn, mit der Hand, dem Fuß, usw., aber nicht ablenken lassen!

Wenn ihr hinaus geht, lasse ihn bitte nicht aus den Augen, keine Sekunde. Beobachte alles, was er tut, wo er hin schaut, wie so, wo dreht er seinen Kopf hin, wie so, wo sind seine Vorderpfoten, wenn er steht, wo, wenn er sitzt, wo, wenn er los geht. Was macht Rute und wann. Öhrchen: was und wann. Wann leckt er sich. Bring ihm bei: (wenn er Dich leckt, sag ihm: lecken, nein lecken!, nur daß er weiß, was Lecken ist) wenn er seine Barthaare LECKT ist "JA", so fängst Du an, eure Sprache aufzubauen. Meine Pippa frage ich immer: Pippa, pippi machen? LECKEN...... PIPPI MACHEN.       NEIN LECKEN....NEIN PIPPI MACHEN. Wenn sie hinaus will, dann leckt sieihre Barthaare, wenn nicht, dann bleibt sie ganz ruhig und starrt mich an, ob ich es verstanden habe.

Bitte, Dein Hund braucht nur einen sicheren Hafen. Er zappelt nur dann, wenn er nicht weiß, was er mit sich selbst anfangen soll. Jeder kann streicheln, jeder kann schmusen, jeder, aber nur einer ist für ALLES, auch vor seinen Augen, verantwortlich. Einer ist ihm !!!

Tauche in seine Welt hinein, um aus ihm auch einen SEELENPARTNER zu machen, für ihn und für Dich. UND GENIEßE ES MEIN SCHATZ, ER WIRD NICHT EWIG LEBEN, VERLIERE KEINE ZEIT!!!

Bitte, melde Dich, wenn es nicht zu viel verlangt ist. Ich kann Dir noch bei Vielem helfen. Meine Ellenbögen tun schon Weh, da ich im Bett liegend in mein TABLET, dies Ganze eintippe, also, ich kann nicht mehr und  ....  ich habe gerade mal 3% davon, was ich Dir erzählen wollte, auch erzählt. Ein Hund, seine Seele - eine unendliche, andersartige Geschichte. 

jillgreub, DU WIRST STAUNEN, MEIN SCHATZ, DU WIRST STAUNEN!!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken und handeln würden, wie ich es tue: bei konstruktiver Kritik, die nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben.

...zur Antwort

@jillgreub, 

mit wie vielen Personen (vierbeinige mit eingeschlossen) hat Dein Hund/in zu tun, bei euch zuhause. Bist Du Junge oder Mädchen? Der Hund: Junge oder Mädchen?

Ich kann Dir nun stundenlange erzählen, wie so 

Rüde zu Dir (männlich) so ist. Genau so, wie so

Rüde zu Dir (weiblich) so ist. Genau so, wie so

Hündin zu Dir (männlich) so ist. Genau so, wie so

Hündin zu Dir (weiblich) so ist,

ohne ein einziges Mal, Deine Mutter oder den Vater, mit einbezogen zu haben. Ohne seinen/ihren vorbestimmten Platz in Deiner Familie mit einbezogen zu haben, ohne ... - Du siehst, ellenlange Geschichte...!

Geschlechter sind bei Hunden wichtig, da dies interessenabhängig wirkt.

Du bist auch pubertierend und Hund weiß das.

Außerdem hat sie/er noch immer nicht entschieden, wem er/sie gehorchen muß und wen sie/er lieben soll. Wenn Du Einzelkind bist, pubertierend, männlich und er Rüde - dann bist Du eigentlich seine künftige Konkurenz. 

Also, ich kann da nichts sagen, mit so wenig in der Hand. Kannst Du nicht Geschlechter von euch beiden, "Rasse" Deines Hundes, wer sie/ihn füttert, mit wem ist sie/er meistens zusammen, wo schläft sie/er - Platz im Haus, .....? 

Das alles ist maßgebend, was sein/ihr Verhalten betrifft!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort

@Dreadrasur,  Deine Frage ist, finde ich, gemein! Mich quält das Gleiche!

@uteausmuenchen,

Blütenformiger Orbit des Merkur um die Sonne, bewies die Richtigkeit der Marić/Einstein allgemeinen Relativitätstheorie, die eigentlich, durch das Erfinden der Kosmologischen Konstante, an unsere Welt angepasst wurde???? :

WIKI: "Die kosmologische Konstante (gewöhnlich abgekürzt durch das große griechische Lambda \Lambda\!\,) ist eine physikalische Konstante in Albert Einsteins Gleichungen der allgemeinen Relativitätstheorie, welche die Gravitationskraft als geometrische Krümmung der Raumzeit beschreibt...... " 

und so kam dann, daß Himmelskörper, durch Raumzeit-Krümmung eigentlich aufeinander stürzen, sich aber jedesmal verfehlen und so dann ihren Orbit auch weiterhin beibehalten, was für mich (bin aber Laie) Quatsch ist, da damals keiner was über Existenz der Dunklen Materie (erst 1933 durch Fritz Zwicky vorausgesagt) und - Energie wußte und Anteil von beiden in Geschehnissen im Universum beträchtlich sein müßte, wie denn, wenn alles schon stimmig gemacht wurde. Wie wirken sich dann die beiden Dunklen Dinge da aus, ist das diese "Kosmische Konstante"? 

uteausmuenchen, Schatz, kannst Du das hier in nur einpaar Sätzen klären?

Werde ich schon wieder gesperrt, da ich es gewagt hatte...., egal ? Ich muss es wissen!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken und handeln würden, wie ich es tue: bei konstruktiver Kritik, die nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben.

...zur Antwort

@KleineLady,

wann, wenn die wach sind, oder so lange die noch träumen?

Nach dem Träumen, brauchen Hunde auch einpaar Minuten um die Umgebung abzuscannen, um zu wissen, wo die sind, also, Amtwort ist 

J A !

Während die träumen, ist es auch genau, wie bei uns. Ich weiß z.B. bei meiner Pippa genau, wann ihr im Traum was Weh tut, wann sie "Streit" mit anderen Hunden hat, wann sie meine Hand will, ... Aber, wenn sie träumen würde, daß sie ein anderer Hund beißt, würde sie im Traum, wenn ich genau in diesem Moment, meine Hand auf sie lege, auch nach meiner Hand schnappen - das ist ganz normal! Also,

N E I N !

Wenn Du aber damit Träumereien meinst, sich was zu wünschen und wissen, daß es vielleicht nicht geht, ist meine Antwort auch 100%-iges

J A !

PS: Ich meine, daß die Frage verwirrend ist. Hättest präzisieren sollen - wann !

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

...zur Antwort