Muskelkater wegen Autofahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Körper ist sich das Autofahren nicht gewöhnt. Ist gut möglich, dass du davon Muskelkater bekommst. Ich habe anfangs immer meinen Fuss verkrampft auf der Autobahn wegen der Bremsbereitschaft. Ich hatte danach auch Schmerzen. Es dauert eine Weile bis man sich auch nach Erhalt des Führerscheins im Auto richtig wohlfühlt und die richtige Kombination von An- und Entspannung erreicht.

Vielen Dank für deine liebe Antwort!

1

Du warst wohl beim Auto fahren sehr angespannt und weil du anscheinend nicht wirklich sportlich aktiv bist, hast du dich überanstrengt und nun einen Muskelkater.

Normalerweise gehe ich 3 mal die Woche 1h Laufen und spiele ausserdem Unihockey. (1 Mal pro Woche Training und am Wochenende Match)

Bin also ziemlich sportlich...

0

Wenn man den Führerschein neu hat und erst kurz Fahrpraxis ist man anfangs sicher etwas angespannter. Manchmal liegt es auch an der Sitzeinstellung.  

Angespannte Waden + Schmerzen?

Hallo, ich frag eigentlich nur aus Interesse da es besser wird und es fast wieder gut ist. Und zwar hatte ich am Mittwoch Legday(Diesmal Intensiviert mit Reduktionssätzen) und am Donnerstag mussten wir dann 2Km auf Zeit laufen, soweit alles gut. Nur nach der letzten Runde(Gesprintet für Zeit) hatte ich überhaupt keine Kraft mehr in den Waden, die waren einfach komplett am Ende(Mit Muskelkater laufen war auch nicht die beste Idee :'D) Naja dann nach 10 Minuten konnt ich wieder mehr oder weniger normal gehen. Am Freitag+Samstag hatte ich ein starkes Ziehen in den Waden+Adduktoren(Gezwungene Schonhaltung) wenn die Muskeln gedehnt wurden, oder wenn ich sie berührt hab(Wie ein Blauerfleck nur stärker).

Mich Interessiert jetzt eigentlich nur was das war^^?

...zur Frage

Kein Muskelkater trotz unregelmäßigem Training?

Und zwar :

Ich habe gestern seit längerer Zeit wieder trainiert und habe heute keinen Muskelkater .
Ich habe mich komplett ausgepowert und würde halt gerne möglichst schnell Fortschritte machen .

Heute fühle ich mich direkt wieder so das ich weiter trainieren kann, da ich halt keinen Muskelkater habe, aber ist das sinnvoll ?

Also so wie ich es bisher verstanden hab muss man nicht zwingend Muskelkater haben aber ich fühle mich halt grade topfit um weiter zu machen :o?

...zur Frage

Fußschmerzen vom Tanzen

Seid letztes wochenende kann ich kaum noch Treppen steigen geschweigeden noch normal gehen!! Und so is es passiert haben am wochenende gefeiert und ausm spaß heraus uns ein video angeschaut wie man Jumpstyle lernt und sind über 3 Stunden nur rum gehüpft. Jetzt zieht es an der waden innen seite so das ich kaum noch gehen kann ein muskelkater kann es nicht mehr sein oder doch??? oder vill Bänder überdehnt??? was kann ich dagegen machen muss immer auf Zack sein hab zwei kleine Kinder!!! weiß nicht mehr weiter ???? lg Nadine

...zur Frage

Waden Muskelkater extrem

Hallo ich habe vor 2 Tagen am Donnerstag ein Bein,Schulter ,nacken Training gemacht (ich trainiere Beine nicht an nem separaten Tag weil mir Übungen (Kniebeugen , wadenpresse ) ausreichen.. Gestern hatte ich einen starken Muskelkater in den Waden und konnte die Wade nicht ganz Strecken ... Heute kann ich kaum noch laufen , wenn ich meine Beine gestreckt habe tut die Wade schon weh aber wenn ich auftrete ist das halt noch schlimmer , fühlt sich ein wie ein extremer Muskelkater :D was soll ich dagegen tun? Gibt's Vllt was wodurch das gelindert wird ?

...zur Frage

Beine verkrampfen - Autofahren

hallo zusammen,

Ich habe vor ein paar Wochen meinen Führerschein gemacht. Vor ein paar Tagen bin ich 2h Auto gefahren und am Abend hatte ich schmerzen, wenn ich mein rechtes Bein angespannt habe. Diese sind am nächsten morgen wieder verschwunden (Wie Muskelkater)

Kennt jemand einen Tipp, wie man das Anspannen der beine mbeim Autrofahren verhindern kann??

Vielen Dank

...zur Frage

Richtiger Muskelkater vom Reiten?

Im Unterricht wurde mir erklärt, dass man nicht "aufstehen" soll beim Leichttraben, sondern aus sich sozusagen aus der Oberschenkel-/Hinternmuskulatur hochdrücken soll, gleichzeitig werden die Knie (und damit verbundenen Muskeln ans Pferd gedrückt,um sicher 'auf dem Pferd zu sitzen...ihr versteht schon.) Denn wenn man richtig aufsteht, dann geht das zu sehr aufs Sprunggelenk!?

Dann wäre das geklärt, mittlerweile habe ich auch keine Gesäß-/Beckenschmerzen mehr, da ich immer mehr lerne, auf den Sitzbeinhöckern zu sitzen(also "hinten.")

Aber dafür habe ich jetzt keinen Muskelkater mehr an den Oberschenkeln, sondern an den Waden,heißt es jetzt also dass ich aufgestanden bin, mich also nicht hochgedrückt habe(aus den Oberschenkeln)? Die Lehrerin hat mich oft gelobt und hat dazu eigentlich keinen Ton von sich gegeben, da meine Waden heute auch erstaunlich ruhig lagen, ich war richtig stolz sogar...😅

Liebe Grüße und verzeiht mir vielleicht diese etwas pingelige Frage, aber man möchte es natürlich richtig machen und richtig lernen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?