Ist es schädigend mit Muskelkater in den Beinen joggen zu Gehen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo lily1415,

nein, davon würde ich dir abraten, du riskierst möglicherweise eine  Zerrung.

Es gibt Anfängerpläne (Internet, Fachzeitschriften/bücher), dort wird man langsam, Schritt für Schritt innerhalb von 4 Wochen auf  eine halbe Stunde Laufzeit hintrainiert. Am Anfang im Wechsel laufen, gehen.

Liebe Grüße und viel Spaß!

45

Danke für deinen Stern!

1
12

Was für ein Blödsinn, dass man da eine Zerrung bekommt

0

Nein, es ist nicht schädigend mit Muskelkater Sport zu machen. Eientlich ist das sogar gut. Wenn du Muskelkater hast bedeutet dass ja eigentlich nur dass du deine Muskeln trainierst, bzw dass die Muskeln so arbeiten, dass sie "besser" oder "stärker" werden.

Wenn du dann allerding wegen dem Muskelkater kein Sport mehr machst oder weiter trainierst, nehmen die Muskeln wieder ab, und du hast dich um sonst gequält.

Aber ich würde nicht übertreiben, sonst kann es sein dass du dir ein Bänderriss oder sowas in der Art bekommst.

Nein!! Das ist überhaupt nicht schädlich und davon bekommt man auch keine Zerrung!!! Ich bin Leistungssportlerin auf der Mittelstrecke und laufe auch mit Muskelkater in den Beinen. Klar merke ich am Anfang auch den Muskelkater aber je weiter ich dann laufe, desto weniger schmerzt es, da die Muskeln ja warm werden!

Du riskierst keine Zerrung!!

Was möchtest Du wissen?