Lohnt sich NLP-Coaching

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich wäre ein Coaching angesichts einer so komplexen Aufgabenstellung sicherlich überdenkenswert. Wieso aber fragst Du explizit nach NLP? NLP ist nur ein Werkzeug von vielen. Welches in welcher Situation einzusetzen ist, entscheidet der erfahrene Coach ad hoc in den jeweiligen Situationen.

Ich habe NLP zwar auch in meinem Werkzeugkoffer, würde mich aber niemals als NLP-Coach- bezeichnen. Dieses Korsett wäre mir viel zu eng.

Lohnt sich Coaching? Ja, definitiv.

Lohnt sich NLP-Coaching? Wenn Du es als "begrenzt auf NLP-Techniken" verstanden haben möchtest, würde ich das eher bezweifeln. Wer NLP aber im Werkzeugkoffer hat, ist ein kleines Stückchen reicher.

HerzKasper

  • Hypnose-Therapeut
  • Coach
  • Hypnose-Ausbilder

Dem Herzkasper kann ich nur beipflichten.

NLP hat nur Bestand, wenn es in den Ausbildungen auch die anderen Möglichkeiten einbindet und die Schnittstellen aufzeigt. Die meisten Ausbilder dürften da überfordert sein.

In diesem Bereich sollte der Coach oder Berater über Kompetenzen im Outsourcing ebenso verfügen und auch personale Entwicklungsprogramme im Köcher haben.

Viel Freude bei der Neuorientierung

Im Grunde ist NLP eine manipulative Methode (P=Programmierung) - ob Dir das bei der Klärung Deiner Fragen wirklich hilfreich ist, scheint mir eher fraglich

Für Dich wird es eher darum gehen, Deine Zielle auf Realisierbarkeit zu prüfen, zu ordnen und in eine sinnvolle Rangfolge zu bringen, denn alle Ziele wirst Du nicht gleichzeitig verfolgen können, ohne Dich selbst konfus zu machen

Wasch mich, aber mach mich nicht nass?

Eine Methode ist nur dann "manipulativ" zu nennen, wenn die Einflussnahme versteckt geschehen soll.

Der Coachee möchte doch "manipuliert" werden. Manipuliert im positiven Sinne. Er möchte doch - da und dort - seine Einstellung, sein Sein, seine Handlungsmöglichkeiten, seine Sichtweisen, seine Paradigmen verändert bekommen, seine Einschränkungen im Denken, Fühlen, Handeln genommen bekommen. All das ist Manipulation. Der Begriff "Manipulation" ist nur im umgangssprachlichen Gebrauch negativ zu verstehen. Im psychotherapeutischen Setting ist es mitunter sehr sinnvoll, dass der Klient - in seinem Sinne und in Richtung Genesung - manipuliert wird. Nicht anders ist es mitunter auch beim Coaching - hier eben in Richtung Zielerreichung, ganz sicher aber in seinem Sinne.

Das Prüfen von Realisierbarkeit ist nicht Aufgabe eines Coaches. Dafür gibt es den Unternehmensberater.

1
@HerzKasper67

Danke für diese tolle Klarstellung!

"Das Prüfen von Realisierbarkeit ist nicht Aufgabe des Coaches", auch hier gebe ich Dir Recht. Allerdings gehören zu NLP explizit die so genannten "Wohlgeformtheitskriterien für Ziele", die viele unter SMART kennen.

Klar ist, dass nicht der Coach überprüfen sollte, sondern der Klient (= Coachee).

Mindestens wird also ein erfahrener Coach den Klienten dazu anhalten, seine Ziele auf "Realisierbarkeit" zu überprüfen. Und dann - mit dem Klienten! - mit verschiedenen Techniken auf das Machbare herunterbrechen.

0
@XSilk

Selbstverständlich wird der Coach das machen. :-)

Die Klarstellung ist ... gern geschehen. :-)

0
@HerzKasper67

Als begeisterter Anhänger der neurolinguistischischen Programmierung kannst Du sicher nicht anders ;-)

Allerdings hatte ich in der Frage nicht herausgelesen, daß der Fragesteller umprogrammiert werden wollte, von ihm unerwünschte Verhaltens- oder Erlebensweisen ändern wollte - sondern nur, daß es eine Reihe von Zielen gibt, die angestrebt und (vermutlich) auch erreicht werden sollen.

Und dafür scheint mir NLP eben nicht die erste Wahl!

0
@Midgarden

Eine "begeisterte Anhängerschaft" kann ich hier auch nicht herauslesen.

0
@Midgarden

Definitiv bin ich KEIN NLP-Fetischist, wie Du auch aus meiner Antwort - derzeit zu oberst - nachlesen kannst.

Das Erreichen von Zielen macht ein Umprogrammieren, wenn wir es so nennen müssen, durchaus manchmal sinnvoll oder sogar nötig, wenn nämlich diverse Strukturen im Sein oder Denken des Coachees dem Erfolg im Wege stehen. Dies muß sicherlich nicht grundsätzlich mit NLP passieren, kann aber durchaus.

Mein Kommentar auf Deinen Beitrag erfolgte hauptsächlich wegen der Verwendung des Wortes "manipulativ", die mir doch eher abwertend zu sein schien.

0
@HerzKasper67

Hinter jeder Theorie oder Methode stecken Werte und die werden halt selten offengelegt ;-)

Und durchaus korrekt ist die Anmerkung "wenn nämlich diverse Strukturen im Sein oder Denken des Coachees dem Erfolg im Wege stehen"

Aber: halt erst dann und wenn der Coachee das will

Ich habe halt zu oft mit Klienten zu tun, die von Esoterikern oder NLPs oder oder im Sinne derer Methoden und Strategien "bearbeitet" wurden und warne auch deshalb sehr deutlich davor, vor einer klaren Diagnose schon die geeignete Therapie zu empfehlen ;-)

0

Was möchtest Du wissen?