Ich habe in der Schule niemals jemanden gefragt, ob ich mich neben ihn setzen darf. Ich habe freundlich gegrüßt und mich gesetzt. Du solltest das auch so machen. Schlimmstenfalls hörst Du "da sitzt schon jemand". Dann stehst Du auf und setzt Dich eins weiter. Fertig!

Mach kein Drama draus! Alles Gute für Dich!

siehe auch meine Antwort hier: http://www.gutefrage.net/frage/sich-gelassen-geben-und-gelassen-sein#answer95658759

Daraus kannst Du sehen, dass die "Coolen" gar nicht so cool sind, wie sie gerne wären. .-)))

...zur Antwort

Vom Psychologischen Psychotherapeuten bekommst Du def. keine Psychopharmaka verschrieben. Für manchen klingt das vorteilhaft, andere hätten lieber ne Pille.

Der Psychiater ist mitunter mit Psychopharmaka schnell bei der Hand, obwohl Studien belegen, dass der Therapieerfolg ohne Chemie genau so gut ist wie mit.

Wenn Du also bereit bist, an Deinen Themen zu arbeiten, würde ich Dir anraten, auf die Chemie erstmal zu verzichten - nicht zuletzt wegen der Nebenwirkungen (was nicht bedeuten soll, dass Du beim Psychiater nicht auch an Deinen Themen arbeitest).

...zur Antwort

Wie weit gehen die histrionischen Persönlichkeiten?

Hallo Ratgeber-Community!

Es geht sich um die histrionische Persönlichkeitsstörung. Diese Menschen tun ja zu ziemlich alles um im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen und greifen nicht selten zu drastischen Mitteln wie beispielsweise Lügen, manipulieren, schauspielern und sich in die "Opferrolle" begeben. Naja nun habe ich dazu eine weitere Frage die mich sehr lange nachdenklich macht. Ich habe so eine Person (Frau) kennen gelernt die jede einzelne Kriterie dieser Störung zu erfüllen scheint. U.a wurde ich zum Opfer dieser Intrigen. Jedoch frage ich mich gehen diese Menschen auch sehr nach dem Aussehen anderer Frauen? Mir fiel auf, das Sie nur einen kleinen Freundeskreis zu besitzen scheint, jedoch oberflächlich noch andere Kontakte am laufen hat. Jedoch ist ihr Freundeskreis von ziemlich schlechteren aussehenden begeben. Was mich sehr verwundert da Sie ein sehr oberflächlicher Mensch ist, die meist eine Beziehung mit gutaussehenden Machotypen eingeht. Zu den schlecht aussehenden Frauen war Sie meist immer sehr nett und herzlich und wenn ich mal ein Kompliment bekommen habe wurden Augen verdreht oder versucht erneut mit Mitteln die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken indem ihr es auf einmal nicht mehr gut ging.. Beispielsweise in der Disco als Sie mich immer mit zur Toilette genommen hat aber wenn ich dann weg war auf der Tanzfläche sein. Es lag u.a daran das ich am Abend ungewolllt mehr Aufmerksamkeit bekommen habe. Ich frage mich, gehört es auch zu dieser Störung jede Frau als Konkurrenz zu sehen um bewusst mit niemanden näher zu tun zu haben (der möglicherweise Aufmerksamkeit wegen eines nicht so schlechten Aussehen erlangen könnte) aus Angst Aufmerksamkeit zu verlieren??? Ich möchte noch an der Stelle klar stellen das ich nicht nach dem Aussehen gehe aber mir die Sache bei ihr sehr verdächtig vorkommt, da Sie einmal gehört hat ich hätte schöne Beine wollte Sie nichts mehr essen aus Angst ich könnte ihr ihren jetzt Ex-Freund ausspannen. Sie wechselt sehr häufig ihre Partner und führt ein wechselhaftes Sexualleben ohne tiefere Gefühle. Um mich schlecht dastehen zu lassen waren ihr damals jedenfalls jedes Mittel Recht, Freund anmachen, lügen verbreiten, vertrautes ausplaudern und jedes mal wenn ich mich schminke sofort nachmachen. Sie hat immer sehr stark auf meine Figur geachtet bis hin was ich anziehe und während ich meine Haare färbte (es gefiel den Männern) total verzweifelt geguckt. Meine Frage ist nun, wie verhalten sich histrionische Personen bei Konkurrenz und wonach wird der Freundeskreis ausgewählt und warum macht es denen so viel Freude andere zu verletzten und zu täuschen??? Ich habe es leider zu spät bemerkt.

Lg Dita

würde mich auf nette Antworten die vielleicht auch ähnliche Erfahrungen mit ähnlichen Persönlichkeiten gemacht haben freuen. :)

...zur Frage

Es sind beileibe nicht ausschließlich "Histrionische" (Frauen), die sich nach Möglichkeit nur mit subjektiv weniger attraktiven "Freundinnen" umgeben. Diese Taktik wendet so manche Frau an - ganz ohne psychische Störung, einfach als Strategie, um garantiert DIE Frau am Abend zu sein, die die meisten Blicke bekommt usw. . :-)

warum macht es denen so viel Freude andere zu verletzten und zu täuschen??

kann Dir niemand beantworten. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Vielleicht macht ihnen das auch gar keine Freude, es ist in deren Welt aber unumgänglich, um dem eigenen - übersteigerten - Bedürfnis nach Aufmerksamkeit gerecht zu werden.

Wie weit gehen die histrionischen Persönlichkeiten?

kann Dir noch viel weniger jemand beantworten. .-)) Die Menschen gehen unterschiedlich weit. ;-)

...zur Antwort

Mentale Stärke im Sport (Volleyball, Tennis etc)

Hallo zusammen,

ich bin etwas verzweifelt / deprimiert und könnte euren Rat gut gebrauchen. Ich bin 25 und spiele jetzt seit 2 Jahren Beachvolleyball. Ich bin laut Aussage der Mitspieler im Verein sehr talentiert. Technisch spiele ich sehr anständig und ich hab ein Blick / Gefühl für die Lücken, wahrscheinlich weil ich früher schon viel Tennis im Verein gespielt hab. Insofern ist ja alles super, soll man denken. Aber es hapert bei mir leider, wenn ich mal bei nem (Spaß-)Tunier mitspiele. Wenn es gut läuft, pushe ich mich und meine Mitspieler (-in), und wenn es schlecht läuft, geht das kurzzeitig auch. Ich versuch mich auch zu berappeln und mache gute Stimmung, aber ich bin weniger konzentriert, bewege mich nicht und mache plötzlich viele Fehler. Wenn ich aber ein paar starke Punkte / eine gute Abwehr gebracht habe, dann spiele ich weit über meinem Niveau, hole noch verlorene Bälle wieder ins Spiel. Habt ihr Tipps, wie ich zu mehr Konstanz und Stärke kommen kann? Wie ich nach ein paar verschlagenen Bällen wieder hochkommen kann? Auch in der Vergangenheit, als ich im Tennis Medenspiele und Tuniere gespielt hab, hat es immer an meinem Kopf gehapert.** Wenn ein paar Spiele schlecht liefen, hab ich den Satz öfter verloren.** Wie trainiere ich mentale Stärke und komme zu Konstanz? Ich weiß, dass ich tatsächlich auch einfach mehr Spielpraxis und Erfahrung brauch, aber es gibt bestimmt auch ein paar mentale Tricks und Kniffe. Ich wäre euch sehr dankbar.

Liebe Grüße

...zur Frage

ich empfehle Dir Sporthypnose

sporthypnose@mind-shifting.de

...zur Antwort

Wenn der Rock kurz ist, sollte das Dekor verdeckt sein.

Wenn Du Ausschnitt zeigen willst, sollten Rock/Hose lang sein.

Zeigst Du aber oben und unten zuviel Haut, KANN es schonmal "nuttig" aussehen, muss aber nicht. Mit dieser Regel bist Du zumindest immer auf der sicheren Seite.

...zur Antwort

Du kannst hypnotisch niemanden zu Handlungen veranlassen, die er nicht ausführen möchte. D.h. es bräuchte zwingend das unbewusste Bedürfnis Deines Freundes, Dir die Wahrheit zu sagen, damit Du in Hpnose zu anderen Aussagen kämest also ohne Hypnose - also wenn die Wahrheit eine andere ist als das, was er sonst äussert. D.h. auch, dass Du mittels Hypnose keine Gewissheit erlangen kannst.

Dazu kommt noch, dass Du ihn weder unbemerkt noch gegen seinen Willen hypnotisieren kannst. Es scheitert also schon an ganz banalen technischen Gründen. Und würde er sich bereitwillig hypnotisieren lassen wollen - quasi als freiwilliger hypnotischer Lügendetektor - bestehen immer noch die Möglichkeiten, dass er entweder schon die ganze Zeit die Wahrheit gesagt hat oder aber Dir die Hypnose nur vorgaukelt. Auch so bekommst Du keine Gewissheit.

Ich persönlich würde lieber mit Dir arbeiten: Selbstbewusstsein und Vertrauen sind Deine Themen.

Alles Gute für Dich!

...zur Antwort
  • Bathonophobie - Angst vor Pflanzen
  • Dendrophobie - Angst vor Bäumen
  • Anthrophobie / Anthophobie - Angst vor Blumen

Menschen können grundsätzlich vor ALLEM eine Angst entwickeln; und sie werden auch in Zukunft Ängste vor all den Dingen entwickeln, die es erst in der Zukunft geben wird.

...zur Antwort

Evtl ist das nicht zu jedem Zeitpunkt der Therapie förderlich, aber grundsätzlich ist das nicht nur erlaubt, sondern ganz sicher zu begrüßen.

Deine Idee wird bei Deinem Therapeuten also ganz sicher nicht komisch ankommen. Viel wahrscheinlich ist, dass er es sehr begrüßen wird und vielleicht sogar "stolz" auf Dich ist, weil DU diese Möglichkeit ins Spiel bringst. Immerhin zeigst Du damit ganz deutlich, dass Du mitarbeitest und wirklich eine Lösung erarbeiten möchtest.

Herzlichen Glückwunsch!

...zur Antwort

Die GKV hat normalerweise keine Veranlassung, Deine Mutter diesbezüglich anzuschreiben.

ABER: Es ist denkbar, dass DU Post von der GKV bekommst und Deine Mutter diese Post versehentlich öffnet, ohne genauer auf den Empfänger zu achten, da sie es gewohnt ist, dass Post von diesem Absender (ist bei den GKVs ja meistens schon von aussen gut erkennbar) für sie ist.

AUCH denkbar ist, dass ein besorgtes Mutterherz die Post wissentlich öffnet - Postgeheimnis hin oder her. Auch dann wäre das Kind im Brunnen ....

Ganz davon abgesehen fände ich es gut, Du könntest diese Geheimniskrämerei aufgeben. Sagt sich vielleicht leicht - so von aussen und ohne Ahnung, was bei Dir/Euch los ist. Vielleicht sprichst Du das Thema mal bei Deinem Therapeuten an?!

Alles Gute für Dich!

...zur Antwort
Selbstverliebtheit ist Narzissmus!

Per Definition ist Selbstverliebtheit mindestens ganz nah bei Narzissmus, wenn es nicht gar dasselbe ist.

Da die Welt aber wohl nicht nur schwarz und weiss ist, das Ausmaß von Selbstverliebtheit von kaum spürbar bis maßlos übersteigert existiert, lässt sich die Frage kaum pauschal beantworten.

Ein gesundes Maß an Akteptanz und Liebe für sich selbst ist - wie der Name Bratkartoffel schon sagt - gesund und förderlich. Sich selbst gut zu finden, ist erstrebenswert. Sich selbst unverbesserlich zu finden eher bedenklich.

Ich wünschte, so manche Frau würde sich erlauben, ihren Körper gut zu finden so wie er ist, anstatt dem in den Medien vorgeführten Schlankheitswahn hinterherzulaufen, um dann in einer ausgewachsenen Ess-Störung zu enden.

...zur Antwort

Du darfst davon ausgehen, dass beinahe jede Showhypnose "echt" ist. Warum? Weil es sooo einfach ist.

Natürlich bedarf es für eine unterhaltsame Show ein Menge Erfahrung. Das Wissen über Hypnose ansich ist hierbei die kleinste Hürde.

Der Showhypnotiseur wählt schon vor der eigentlichen Show - teils offensichtlich, teils eher unbemerkt (vom ahnungslosen Zuschauer) - möglichst hoch suggestible Personen aus. Es ist zwar grundsätzlich so gut wie jeder Mensch hypnotisierbar, aber eben nicht von jedem und in jedem setting. Da er aber eine perfekte Show zeigen möchte, MUSS er vorauswählen.

Wenn er dann von z.B. 10 Kandidaten, die er sich auf die Bühne geholt hat, noch 1 als "Versager" aussortiert, erhöht er die Wahrscheinlichkeit immens, dass die anderen 9 tunlichst seinen Suggestionen/Anweisungen folgen.

Eine sogenannte Schnellhypnose, Blitzhypnose, rapid induction ist ein Kinderspiel, wenn man weiß, worauf es ankommt. Hier genügen wirklich Sekunden. Wer dann weiß, was im weiteren zu tun ist, und wer im Vorfeld gut ausgewählt hat, erscheint auf der Bühne dann allmächtig. Tatsächlichkann jeder zu jeder Zeit aus der Hypnose, wenn er das will .... und wenn er das wüsste. :-)

...zur Antwort

Die Möglichkeit gibt es durchaus. Wenn sie nicht von dem KH angeboten wird, das Dich betreut, kannst Du Dir Deinen "eigenen" Hypnosetherapeuten mitbringen. Zumindest SOLLTE das gehen. Ansonsten: Du hast freie KH-Wahl.

Zum einen kannst Du hypnotisch der Angst entgegensteuern, wenn Du welche hast. Zum anderen kann man darüber nachdenken, ob die Verträglichkeit der Strahlentherapie nicht ebenfalls hypnotisch verbessert werden kann. Immerhin gibt es mittlerweile doch einige Schulmediziner, die damit hervorragende Erfahrungen gemacht haben.

Ggfls. kann ich Dir einen Kollegen empfehlen, falls ich einen aus Deiner Region kenne.

...zur Antwort

Vermutlich ist - u.a. - die Einordnung in Gymnasium, Realschule, Hauptschule, Sonderschule gemeint. Je nach Leistung werden die Kinder hier unterschiedlich gefördert; je besser die Leistung, desto gehobener der ermöglichte Bildungsweg.

Dass hierbei durchaus auch andere Kräfte wirken

...zur Antwort

Einen Zweijährigen solltest Du unbedingt mit all Deiner mütterlichen Wärme erziehen. Und wenn er Blumen und Marienkäfer mag, dann ist das wundervoll. Ich finde es eher traurig, wenn manche Männer damit nichts anfangen können. Dahinter steckt die Angst, nicht männlich genug rüberzukommen. Die steckt wohl auch in Deinem Partner.

Das Bedürfnis Deines Sohnes nach mütterlicher Nähe wird sich von ganz alleine mit den Jahren ausdünnen. Und es gibt keinen Grund, diese Entwicklung zu forcieren.

Dass man von zuviel Schmetterlingen, Kuscheln und Märchen schwul werden könne, ist ja wohl der größte Blödsinn. Homosexualität bei Männern hat NICHTS mit Erziehung/Prägung zu tun. Und wenn er schwul "wird", dann ist er es schon längst.

...zur Antwort

Wie alt bist Du denn eigentlich? Wundert mich,dass noch niemand gefragt hat, da Dein Alter hier eine entscheidende Rolle spielt.

...zur Antwort

Meine Freundin will nicht mit mir schlafen.... :/

Hey Leute, meine Freundin (21) und ich (20) sind jetzt ein halbes jahr zusammen. Über Sex reden wir häufig, hatten bis jetzt jedoch keinen. Es ist ein paar male fast dazu gekommen aber sie wollte nicht weitergehen. Wir haben dann auch mal ernster drüber gesprochen und sie hat dann zu mir gesagt das sie mit ihrem ex auch nur 5 mal in 3,5 jahren geschlafen hat. Ich meinte dann, dass mir das viel zu wenig ist ... sie war dann traurig und hat geweint. Sie sagt immer das sie sich nachdem sie sex hatte richtig schlecht fühlt als wäre sie ein stück dreck. Hinzu kommt noch, dass sie vor ca. 3 Jahren fast ein Opfer einer Verg ewaltigung wurde und sie kann deswegen manchmal schlecht schlafen. Sie hat mir auch erzählt, das sie bei ihrem ersten Mal so richtig verarscht wurde ... nunja ich weiß nicht warum sie nicht mit mir schlafen will. Sie meinte auch es wird auch nicht mehr als 5 mal in 3,5 jahren sein. Ich habe ihr gesagt das es okay ist und ich ihr zeit gebe, weil ich sie wirklich über alles liebe, jedoch ist mir der sex in einer Beziehung schon irgendwie wichtig :( Was vielleicht noch anzumerken ist, ich habe sie schon öfters versucht sie zu befriedigen, also ohne mit ihr zu schlafen doch es hat sich nichts getan... sie hat mir dann erzählt das sich bei ihr nie was tut und ich bin mir sogar sicher es lag nicht an mir... Ich Frage mich jetzt ob die Ursache für alles vielleicht psychische Gründe hat. Ich kann es mir einfach nicht erklären weil auch die beziehung perfekt läuft und sie mich richtig liebt. Und ich habe große Angst davor das ich es irgendwann nichtmehr aushalten werde ohne Sex... ich hör mich vielleicht wie ein idiot an, aber ich liebe meine Freundin wirklich und ich will sie nicht wegen Sex verlassen. Vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig helfen :) danke!

...zur Frage

nunja ich weiß nicht warum sie nicht mit mir schlafen will.

Natürlich weisst Du es: Wegen der von Dir geschilderten sexuellen Vorgeschichte Deiner Freundin natürlich. Ja, es hat zwar wahrscheinlich nichts mit Dir zu tun, aber das nutzt Euch an dieser Stelle erstmal nur wenig.

Du hast ihr gesagt, dass 5 mal in 3,5 jahren OK sei. Das war eine Lüge; es ist weder grundsätzlich OK noch für Dich. Klar ist, dass Du es gut gemeint hast und keinen Druck aufbauen möchtest. Aber Du darfst das so nicht stehen lassen. Ansonsten ist es nur eine Frage der Zeit, bis Du sie verlässt oder betrügst. Somit wäre Eure Beziehung so wie sie derzeit läuft im Hinblick auf gemeinsames Altwerden verschwendete Zeit.

Bei Deiner Freundin liegt gemäß der Definition "besteht Leidensdruck bei der betreffenden Person oder ihrem Umfeld? Ja!" eine psychische Störung vor. Leider haben solche Störungen nicht selten die Eigenschaft sich zu verschlimmern, wenn nicht beizeiten gegengesteuert wird, weshalb ich hier DRINGEND zu einer baldigen psychotherapeutischen Begutachtung raten möchte.

Dein Job ist es, hierfür zu sorgen! Liebevoll, aber unnachgiebig!

...zur Antwort

Was ist NLP eigentlich? Ich vermute, dass Du da lediglich sehr diffuse Vorstellungen hast.

NLP darfst Du Dir als "Werkzeugkoffer" vorstellen. Enthalten sind Kenntnisse über psychologische Funktionsweisen und Techniken, über typische Verhaltensmuster des Menschen etc. NLP ist nur als "Koffer" einigermaßen neu. Die Inhalte sind sämtlich ein alter Hut. Jeder Psychologe, der noch nie ein NLP-Seminar besucht hat, kennt diese Inhalte und nutzt sie auch. Sogar der Laie handelt mitunter den Lehren des NLP entsprechend - unbewusst.

Und wie es mit jedem Werkzeug ist: Du kannst damit Wundervolles erschaffen oder etwas zerstören ... und manchmal hat es keine Auswirkung. Entscheidend sind hier wohl in erster Linie die Intention des Handelnden sowie seine Reife, sein Intellekt, seine Bildung ...

NLP wurde bestimmt nicht "falsch übertragen" (ohnehin eine seltsame Formulierung). Dieser Freund von Dir probiert grade seinen neuen Werkzeugkoffer aus - vielleicht weil er eine Struktur sucht, um im Leben zurecht zu kommen o.ä. Dabei darf auch schonmal was schief gehen. Er lernt grade! NLP hier zu verteufeln wäre in höchstem Maße ungerechtfertigt.

Du kannst einfach für ihn da sein. Versuche nicht ihn zu belehren. Frag ihn stattdessen, warum er dieses und jenes so macht, OHNE ihm Deine Meinung darüber mitzuteilen. Frag ihn so, dass er sich selbst die Antworten gibt.

...zur Antwort

Meditation ist sicherlich weder praktischer noch realistischer. Meditation ist lediglich ein ANDERER Weg in denselben Zustand - in eine Trance. Lass Dich also nicht be-irren durch Äusserungen von div. Laien.

Vermutlich ist das Problem, dass Du eine mehr oder weniger fixe Vorstellung davon hast, wie sich eine Hypnose anzufühlen hätte. Zumindest aber erwartest Du, dass sich etwas spürbar ändert. Das muss aber überhaupt nicht so sein. Es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass Du sehr wohl in Hypnose warst ohne es zu erkennen. Da wir durch unsere zumeist mehrmals täglich auftretenden Alltagstrancen den Zustand der Hypnose so sehr gewohnt sind, ist dieses Nicht-Bemerken kein Zufall sondern eben ganz natürlich - so natürlich wie der Zustand eben auch selbst ist.

Die Annahme, dass Du in Hypnose irgendetwas nicht können dürftest, ist schon falsch. Dass Du aufstehen kannst, bedeutet also gar nichts. Du solltest es jedoch einfach nicht tun! Hör auf, Deinen Zustand testen zu wollen! Genau hier haben wir nämlich Dein Problem; die Unsicherheit über Deinen Zustand lässt zuviel Bewusstsein im Vordergrund bleiben. Hättest Du mal ein gutes Buch zum Thema gelesen, anstatt Dir irgendein zweifelhaftes Internet-Video reinzuziehen, wüsstest Du all das und könntest entspannt entspannen. :-))

P.S.: Auch ein 15jähriger darf und kann zu einem Hypnosetherapeuten gehen.

http://www.gutefrage.net/frage/weiss-jemand-ein-gutes-buch-ueber-hypnose

...zur Antwort

DIR ist peinlich, was DU als peinlich deklarierst. ANDEREN ist peinlich, was DIESE als peinlich deklarieren. NICHTS ist wirklich peinlich.

Vielleicht ist dieser Selbstversuch völlig überflüssig. Ein anspruchsvolles Gespräch über "Peinlichkeit" kann Dir da durchaus mehr bringen.

...zur Antwort