Was ist der Unterschied zwischen autogenem Training und Hypnose/Selbsthypnose und funktionieren Astralreisen wirklich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Autogenes Training kann Dich - ebenso wie Selbsthypnose - in den Zustand der Trance bringen. Fast immer dürfte das der Fall sein.

Während ich als geübter Selbsthypnose-"Gänger" nur 3-10 Sekunden brauche, um diesen Zustand zu erreichen, benötigt man mittels AT schon ein wenig länger.

Darüber hinaus dient AT ausschließlich der Entspannung, während Entspannung bei der Selbsthypnose lediglich den Zustand darstellt, den man hierüber erreicht, um diesen dann für die eine oder andere Suggestion zu nutzen. Und natürlich kann man es auch bei Selbsthypnose bei der reinen Entspannung belassen.

Beides hat mit Astralreisen wenig zu tun. Übereinstimmend ist die Technik der Autosuggestion. Ich habe meine Versuche jedoch immer abgebrochen, als ich den Eindruck hatte, dass es "jetzt" passieren würde. Entweder war das Angst oder ein unbewusstes Wissen, dass man das besser nicht tun sollte.

Ich habe es nach der in diesem Buch beschriebenen Methode versucht:

http://www.amazon.de/Out-body-Astralreisen-Abenteuer-Menschheit/dp/3453701631/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1451135642&sr=8-1&keywords=astralreisen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Powergirl2222
26.12.2015, 14:24

. Ich brauche 7 Sekunden oder zehn um in eine tiefe Hypnose zu gehen und noch mal sieben um vollständig einzuschlafen und das ohne Auslöser. Da passen wir zusammen.

1

Autogenes Training dient allein zur Entspannug und zum Stressabbau.

Bei der Hynose dringt man tiefer in die Materie ein und versucht den Patienten Dinge beantworten zu lassen, die er normalerweise nicht beantworten würde und ihm Dinge zu zeigen, welche er verdrängt hat.

Und keine Ahung ob Astralreisen funktionieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?