Durch Hypnose Sachen lernen!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie Du es hier aufsetzt, wäre das das Setzen eines Triggers, was nicht wirklich viel mit LERNEN zu tun hätte.

"Wann immer Du die Farbe ROT an einer Ampel siehst, bremst Du ab und bleibst stehen."

Letztlich ist auch das ein Trigger - und gleichzeitig haben wir das so gelernt. Um aber effektiv Vokabeln zu lernen - so verstehe ich Deine Frage - ist diese Methode nicht geeignet.

Hypnotisch könnte man trotzdem jede Menge für gutes und leichteres Lernen tun. Während Du in Trance bist, ist Deine Fähigkeit zur Aufnahme von Lerninhalten deutlich gesteigert. Was Du ohne Trance durch vielfache
Wiederholung erreichst, geht hier direkt ins Unbewusste. „Lernen“ musst
Du es aber trotzdem. Wie oft Du den Stoff trotzdem wiederholen musst,
ist individuell verschieden und auch eine Frage von Talent und Begabung.

Ziemlich teuer wäre es, zum Lernen die Dienste eines Hypnosetherapeuten in Anspruch zu nehmen, wenn es darum geht, die Vokabeln einzupauken. Da empfiehlt sich die Selbsthypnose in Verbindung mit Audio-Produkten in der zu lernenden Sprache.

Wo der Hypnosetherapeut aber zum Einsatz kommen kann:

  • Lernen der Selbsthypnose
  • Steigerung des Selbstbewusstseins („Ich schaffe das“)
  • Steigerung der Motivation,
  • Optimierung der grundsätzlichen Haltung zum Lernen
  • Gelegentliche Sitzungen zur Kontrolle der Selbsthypnosetechnik (Kann ich diese noch optimieren hinsichtlich der Effizienz?)

Das geht, ist nur nicht die effektivste Lernmethode. Für das, was wir in der Schule lernen, ist unser Unterbewusstsein nicht gedacht.

Du wirst nie mittels Hypnose besser Vokabeln lernen.

In den ganzen Hypnoseshows, die ich im Internet beobachte, werden selten mehr als eine Hand voll Trigger gegeben. Einer hatte mal ein gutes Dutzend gegeben. Das dürfte aber auch schon ungefähr die Obergrenze sein.

Insofern kann man es schon fast mit einem Hund vergleichen, die bestimmte Gestiken mit Kommandos assoziieren können. Auch da ist der Umfang begrenzt.
______________

Was aber Hypnose schaffen kann ist eine lernfördernde Situation. Es kann helfen, dich zu konzentrieren und deine Probleme und andere Ablenkungsfaktoren fürs Lernen auszublenden.

Hypnose kann man mit einem Computermonitor vergleichen, auf dem ein Foto  dargestellt ist.

Wenn man alles so einstellt, daß das Bild nur noch in schwarz-weiß zu sehen ist, dann kann man mit ein paar weiteren Einstellungen zwar ein superscharfes und detailreiches Bild darstellen, aber der Haken daran ist, daß die Farben weg sind.

Andererseits kann man es auch mit einem Werkzeugkasten vergleichen. Wer immer auf Anhieb eine Zange griffbereit haben will, der muß nur das übrige im Kasten befindliche Werkzeug wegwerfen. Aber wer will das schon?

Wenn es um das Lernen geht, dann ist der beste Lehrmeister (gleich nach dem Lehrer oder dem Fachbuch) der Schlaf. Alles, was einem während des Tages an Informationen untergekommen ist, das wird nachts im Schlaf sortiert, zugeordnet und abgeglichen, quasi das Gegenstück zur Hypnose, jedoch unschädlich und viel effektiver.

ich glaube das ist starke fiction und geht nur in filmen.

Kommentar von Suboptimierer
13.08.2016, 08:40

Hypnose allgemein? Definitiv nicht! Ich habe schon in meinem Leben tausende hypnotisierte Menschen im Internet gesehen. Da müsste man schon eine sehr große Verschwörungstheorie drum herum bauen...

Ich bin immer begeistert, wenn Leute dem Hypnotiseur (vorher oder nachher ist nicht wichtig) sagen, dass sie das nicht für möglich gehalten hätten und trotzdem hat es funktioniert. ^^  
Na gut, du wirst bestimmt sagen, dass das nur gestellt ist.

0

Was möchtest Du wissen?