Lohnt es sich einen Opel Speedster zu kaufen?

10 Antworten

Lohnt es sich? Wenn du schon so fragst: Nein, es ist nämlich ein Exot, der ein selten schlechtes Alltagsauto ist und nur Geld frisst.

Und ich meine einige Sachen. Deine Begeisterung scheint nämlich während irgendeiner Google Bilder Suche aus Langeweile entstanden zu sein, so wenig wie du über die Thematik weißt.

a) Du hast die Karre eindeutig nicht "unter die Lupe genommen", wenn du die 200 PS Turbo Version übersehen hast... oder deine Recherche-Skills sind auf dem Level eines Dreijährigen. Du entscheidest ;)

b) Du hast eindeutig absolut null Erfahrung mit solchen Geschossen. Nur auf Leistung bzw. Vmax zu gucken ist bescheuert. Die "lahme" 150PS-Semmel ist von 0 auf 100 in 6 Sekunden und bietet ein wahnsinniges Handling durch das geringe Gewicht und die vorteilhafte Gewichtsverteilung. Das scheint dir nur irgendwie nicht ganz klar zu sein. Das ist ja keine schlimme Sache, aber bevor du dich in die NOCH schnellere und sportlichere Turbosemmel setzt, solltest du unbedingt vorher die "lahme" Version fahren... die ist nämlich nicht ohne. Die Straßenlage und Größe des Autos führt auch dazu, dass du die Geschwindigkeiten als sehr viel schneller als zB in einer Luxuslimousine wahrnimmst. Das alles wirst du merken, sobald du einmal in einem derartigen Auto drin sitzt.

c) Mit "günstig" beziehst du dich allein auf den Kaufpreis, oder? Aber damit ist die Sache nicht gegessen. Die Versicherungstypklassen sind größtenteils schlecht und es handelt sich um einen Exoten, der vergleichsweise sehr wenig gebaut und verkauft wurde. Es ist ein >10 Jahre altes Auto. Da werden etliche happige Kosten anfallen, eventuell gibt es etliche Teile schon gar nicht mehr oder nur zu Mondpreisen. Wenn du auf "günstig, unkompliziert und spritzig" Wert legst, ist das das falsche Auto für dich. Dann schau dich lieber nach einem Mazda MX-5 um.

Honda type r besser als mx5 xd, nein den speedster kenne ich seit ich 4 war, schon damals war es mein lieblingsopel zusammen mit dem race kadett.. Die normale Version ist lahm. Beschleunigung gut aber top speed hängt leider. Ein Auto mit dem Gewicht und der Beschleunigung sollte mehr bieten können, aber 147PS sind halt nur 147PS, der Wagen hat lediglich nur so eine gute Beschleunigung weil er so "leicht" ist und klein und einen sportlichen Körper (karosserie). Der speedster basiert zwar größtenteils auf den Lotus Elise, aber der speedster sieht wesentlich besser aus als der elise meiner Meinung nach

0
@Blade450

Wie oft fährst Du über 200? Top-Speed ist ein Wert, der außer auf Rennstrecken oder bei Vollhonk-Rennen auf der Autobahn, völlig irrelevant ist.

1
@Blade450

...und mein STI ist besser als ein Honda Civic Type R ...

Das war aber nicht die Frage!

Eine bessere und im Unterhalt günstigere Alternative ist nun mal wirklich der Miata (MX-5)

0
@Blade450

Vmax ist irrelevant. Wieso sollte ein Auto mit dem Gewicht und der Beschleunigung mehr bieten? Diese Art von Auto fährt sich außerdem höchst bescheiden bei hohen Geschwindigkeiten, denn die Karre kann bei weitem nicht F1-mäßige Downforce bieten, dazu wirst du Augen machen, was derartige Geschwindigkeiten bei einem Stoffdach für Spaltmaße verursachen, den Lärm mal ganz beiseite. Insofern ist es noch zehnmal irrelevanter, dass der 147PS Speedster keine 300 km/h rennt.

Der Wagen ist garantiert nicht lahm. Warum du davon so überzeugt bist, obwohl du die Kiste ja eindeutig nicht gefahren bist, ist mir nicht klar. Hast du überhaupt einen Führerschein? Falls ja, welche Art von Auto hast du denn schon gefahren?

2
@Hunterallstar99

217 ist einfach nicht schnell. Nicht Sportwagen Niveau. Auch nicht zu der Zeit vom speedster, die bessere Version ist für einen Sportwagen gerecht zu der Zeit, man kann ja auch sagen das es 2 klassen von Sportwagen gibt, die die sehr schnell sind wie zb Porsche carrera, und die die relativ schnell sind, 230-270kmh, so meine ich das. 217kmh sind lahm für einen Sportwagen. Der elise enttäuscht mich da leider auch.

0

Der Opel Speedster ist ein Auto für Kenner & hat schon Zunder unter der Haube: Trotz "nur" 147 PS geht er richtig gut, was am niedrigen Gewicht und der geringen Masse Blech, die bewegt werden muss, liegt.

Allgemein ist dieser Opel sicherlich durchaus eine Wertanlage, aber kein Auto, das man versilbern kann -----> eben weil er etwas für Youngtimerfreunde und Liebhaber ist, sowie für echte Opelaner, die wissen, was sie an dem Speedster haben, sich auskennen und den wahren Wert des Speedster zu schätzen wissen.

er sieht zwar leider schneller aus als er tatsächlich ist aber egal

Wieso..? Das Fahrzeug gibt's mit bis zu 200 PS bei einem Gewicht von unter einer Tonne! Das ist ein ziemlich gutes Leistungsgewicht von 0,2 PS / kg. Wieso sollte er sich heutzutage nicht lohnen? Wenn du ein gepflegtes Modell findest, dann hol ihn dir doch.

Ja hab mir nach der frage nochmal das auto intensiv unter die Lupe genommen in google, mir war nur die Standard version bekannt die nur 147PS mit 217kmh hat, das ist lahm, aber die andere version ist deutlich stärker

0
@Blade450

Schau mal auf Wikipedia nach 😉👍

Und selbst 147 PS sind bei einem Auto das um die 900 Kilo wiegt alles andere als lahm 😎

2

Ähm wenn wir von einem Leergewicht von 900kg ausgehen und den 200 PS Turbo anschauen haben wir genau 4,5 kg pro PS

1
Das ist ein ziemlich gutes Leistungsgewicht von 0,2 PS / kg.

Das ist die Leistungsdichte!

1

Was möchtest Du wissen?