könnte man sich ein sportwagen wie ein porsche oder ferrari selber bauen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es gibt die sogenannten Reblikas ( classic car Wittek England ) wie bereits ngesprochen hab mich mal vor vielen Jahren damit befasst um auf basis einer bestehenden Plattform damals gabs nur den VW Käfer einen supersportwagen aufzubauen.. allerdimngs ist das am Finanzbuget gescheitert..

Ich war damals auf dem bonito scharf die pepperoni , der war einem GT Ford oder dem optisch fast gleich aufgebauten Ferrari GT 350 aus den 70ern.. nachempfunden. Sah klasse aus und hat mit dem VW boxer 1600 erstaunliche Fahrleistungen gebracht.. weil er eben sehr leicht war.. heute eines der gesuchtesten Reblikamodelle und etwa das vierfache des damaligen anschaffungspreises wert.

Nun kam danach eine adapterplatte aus einem kleinen ort namens Wolfschlugen bei Nürtingern der die Nutzung der V 4 und v 6zyl Fordmotoren auf dem VW Getriebe ermöglichte.. Da wurde das ganze noch intressanter aber auch teurer.. .

Danach sind diese wie die Fa Saier in Großengstingen ( Landkreis Reutlingen ) bekannt für die Lambonachbauten auch wieder in der versenkung verschwunden und pleite gemacht.. den die bausätze waren einfach zu teuer und zu minimalistisch produzioert.. Apal produzierte damals Buggys die aus en USA herkamen und mit einigem Erfolg auch angenommen wurden..

Heute gibt es Aufbauten auf Gittérrohrchassis aber selbst diese erfordern fünfstellige Beträge wenn man diese selbst aufbaut und mind ein halbes jahr wenn nicht ein ganzes Zeit das zu bewerkstelligen.. also ca 20 bis 40 000 Euronen muß nam da schoin hinlegen unm ein en brauchbaren zulassungsfähigen wagen aufzubauen. und es bleibt trozdem eine GFK kiste. Die rumpelt und geräusche macht die keiner hören will..

Dioe modifikation einer vorhandenen Blechkarosse ist da eventuell eine mögliche alternative die eine Karosserieänderung aus Blech und entsprechendes Fachwissen und können erfordert.

Zuvor ein klärendes gespräch mit dem TüV deiner Region wird Dir zeigen das die nicht so Übel sind wie man erwarten mag den auch dort gibt es Freaks die da mitspielen und mach guten Tipp auf lager haben.. und die karre vor allem Nachher auch zulassen..

Verwendung von Serienteilen und Serienüblichen Bremssystemen mit ABS usw lässt Betriebsfestigkeitsüberprüfungen eventuell unnötig werden wenn die gewichte und Massen der orig fahrzeuge evnetuell gleichartig und passend sind.. Blech bei Einzelabnahmen erleichtert die Sicherheit und kunststoffe erfordern wegen des Bruchverhaltens fast immer Chrashversuche allerdings bei Einzelabnahmen nicht zwingend erforderlich..

Einen Unfallwagen zu kaufen und diesen aufzubauen ist noch immer die einfachste methode an einen solchen traum ranzuklommen.. Joachim

Man könnte sich relativ leicht eine Replika bauen. Das sind Kit Cars, oder häufiger Karroserieanbauteile, die man an oder auf bereits bestehende Chassis Plattformen baut. So kann man sich relativ leicht ein Auto bauen, dass nach Sportwagen aussieht, untendrunter aber ein normales Alltagsauto ist. Wobei man allerdings schon einige (gute) Kenntnisse im Automobilbau haben sollte, damit man am Ende auch ein anstädiges Ergebnis, und keine Schrottschüssel hat. Alternativ kann man sich auch eine Replika bauen lassen. Es gibt da verschiedene Anbieter die das machen.

Da Replikas nicht unbekannt sind, bin ich optimistisch, dass Du selbst im Internet fündig wirst. ;) Liebe Grüße

klar geht das, ist ja nur entsprechend verformtes Blech. Eine komplette Werkstatt mit Bühne, eine Ausbildung als KFZ Schlosser, ein paar Helferinnen, die immer Zeit haben, viel Freizeit, 10 Jahre Geduld und ca. 300000 EUR. Das ist alles was Du brauchst.

Es ist erlaubt und machbar, nur Du darfst das Markenlogo nicht verwenden. Außerdem mußt Du beim TÜV od.ähnlichen Organisationen eine Einzelabnahme machen lassen.

mein ex-chef hat sich nen jaguar (jg 60 ) aus einzelteilen selbst zusammengebaut. die hat er von jmd für 1.500 dm damals gekauft.

der verkäufer wollte das ding auseinandernehmen, was an der technick ändern u hat den wagen später nicht mehr wieder zusammenbekommen. so hat sich mein ex-chef den haufen für nen appel u n ei gekauft.

auf dem schrottplatz hat er originalteile bekommen, die ihm fehlten. allerdings waren d fast genauso teuer, wie der auto-haufen. verkaufswert heute: ca 20.000€, für ihn unbezahlbar.

Deine Idee hatten vor dir schon viele andere. Solche Fahrzeuge nennt man Clone und basieren auf günstigen Massenmodellen. Zum Beispiel hat man viele Pontiac LeMans zum seltenen GTO´s umgebaut und es gibt auch einige Ferrari Mondial nachbauten auf Basis einer Corvette C4.

Es gibt einen haufen sogenannter Replicars, im Prinzip Autos mit der Karrosserie eines anderen.

Beliebteste Basis ist der Pontiac Fiero, da er unter anderem mehr Leistung als der ebenfalls gern genommene Käfer hat und zudem einen Mittel- statt einem Heckmotor hat.

Selber ein Replicar bauen würde ich lassen, das scheitert spätestends bei der Zulassung wenn nicht schon bei der Konstruktion.

Schau dich einfach mal auf dem Markt um, dort gibt es reichlich Auswahl.

Alternative sind Kit-Cars, Autos die als Bausatz geschickt werden und mit Motor, Getriebe und co nach Wahl ausgerüstet werden können.

Na logisch geht das ;) Nur ist es eine riesen Arbeit und man brauch sehr viel Erfahrung und einen Haufen an Werkzeug und Gerätschaften!

Um so etwas umzusetzen braucht man aber normalerweise 3 Fachleute, jeder Profi in seinem Gebiet. Nur alleine die Karosse, Lack, Fahrgestell, Schweißen ohne Ende.

Machbar? Ja! :) Darf man das? Theoretisch, außer er wird so gut, dass du gegen das Copyright verstößt :)

ich denk mal die wichtigsten geräte hätte ich, aber ich denk mal, da brauch ich noch ein bisschen erfahrung :D

0

nein, um das auto selber zu bauen würde es an geld und technische ausrüstung + anschliessend tuv-einzelabnahme scheitern. ein autobauer investiert hunderte von millionen in ein neues modell. vllt. wäre für dich ein replika-auto aus dem baukasten selber zusammenschrauben.

theoretisch ja, aber ob du eine Zulassung für das teil bekommst ist fraglich :)

das haben schon diverse leute gemacht.

in sachsen gitb es eine, der zu ddrzeiten das öfters gemacht hat.

du musst halt ahnung davon haben

Man könnte, aber du bräuchtest viel Geld dafür.

Es gab mal Jemanden der hatt sich einen Lamborgini in seinem Keller gebaut... Er wollt nichtmehr aufhören und als er lief, wuste er nicht wie man ihn aus dem Keller wieder rausbringt :D guck mal im Netz. vill. findest du die Geschichte :D

Also ich wüsste wie du aus einem Toyota m2 einen Ferrari machen kannst

Was möchtest Du wissen?