Liebt eine Frau ihren Mann, obwohl sie sich hauptsächlich wegen seines sozialen Status für ihn entschieden hat?

11 Antworten

Wenn das nicht der einzige Grund ist, dann schon.

Es ist rein psychologisch sogar bewiesen, dass es vollkommen normal ist, dass das Einkommen, der soz. Status etc. eine wichtige Rolle spielt bei der Partner suche. Heutzutage ist es nicht mehr gar so wichtig, aber es steckt doch noch in uns allen. Eine Frau hat früher einen Mann gebraucht, der dann später auch für die Kinder sorgen kann. Da war Geld bzw. sozialer Status und Ansehen sehr wichtig. Das ist zum Beispiel auch der Grund, weshalb einige Frauen vielleicht nicht gleich mit einem fremden Mann ins Bett steigen würden. Im Unterbewusstsein, "überlegt" die Frau, ob der Mann auch eine Person wäre, der die Familie versorgen könnte. Und das obwohl das heute gar keine Rolle mehr spielt, da Frauen unabhängig sind.

Woher ich das weiß:Hobby

Ja das geht.

Meine Frau hat am Anfang unserer Beziehung folgendes gesagt: "Als schöne Frau kann man sich den Typen aussuchen. Wenn man die freie Wahl hat, wieso sollte man einen armen Schlucker nehmen?"

Klingt anfangs zwar enorm Oberflächlich, aber da ist was dran. Die Chance sich in jemanden zu verlieben ist immer die selbe egal ob der reich oder arm ist.

Unkompliziertes (lässiges) Aussehen (hart und zart zugleich), Charakter, ähnlicher Musikgeschmack, Bildung, Empathie und Humor. Sein Ansehen ist mir egal. Er sollte ein gutes Verhältnis zu seiner Mutter haben.

Das ist schwer zu sagen.Frauen die nur reiche Männer wollen da wären Zweifel angebracht.Anders herum ja.Da spielt die Liebe eine Rolle nicht das Geld.

Es gibt Frauen die als erstes auf den sozialen Status achten und sich später verliebt haben aber es ist unterschiedlich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin irgendwie dafür geboren andere zu beraten

Was möchtest Du wissen?