Ist "Predigen" für einen Christen wichtig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber ja - wie sonst sollen ALLE Menschen zu ALLEN Zeiten vom Evangelium erfahren?
Heute haben wir TV, Rundfunk und social media mit internet.
Was war jedoch verfügbar zwischen 33 u.Z. und 1850 u.Z.?

JEDER, der kann, sollte das Evangelium bekannt machen und - siehe Matthäus 28:19,20 - "JÜNGER=Lernende" machen. Um die Botschaft und das Gesetz des Christus bekannt zu machen. Um Gottes Name zu verkünden. Um Irrtümer zu berichtigen. Um zu ermöglichen, dass sich Gläubige versammeln können - wie sollten die sich finden, wenn keiner über das Evangelium spricht?

Das Ziel laut Paulus, Epheser 4:

... bis wir alle zur Einheit im Glauben und in der genauen Erkenntnis des Sohnes Gottes kommen, bis wir zum voll erwachsenen Mann geworden sind und das Maß erreicht haben, das der Fülle des Christus entspricht. 

Das dürfte ohne Umsetzung von Matthäus 28:19, 20 nicht gelingen......

cheerio

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 50 Jahre Bibelstudium und permanente Weiterbildung

Du solltest Epheser 4 schon im Zusammenhang lesen. Dort wählt Jesus höchstpersönlich die Personen aus die er benötigt - nicht diejenigen die in ihrem Hybris sich selbst ernennen.. ..

4
@telemann2000

Du solltest Deinerseits die Frage des FS beantworten. Und Epheser 4 selbst lesen, denn anscheinend hast Du das nicht getan.
Der Vergleich der Versamlung mit einem LEIB ist ein geeignetes Bild, um die verschiedenen "Funktionen" in einer Versammlung darzustellen.

Mehr steht da nicht........schon gar nicht kann man aus Epheser 4 ableiten, dass der Auftrag aus Matthäus 28:19,20 NICHT für alle Christen gilt.

holdrio aber auch

1
@gromio

Wo steht, dass Matthäus 28 für alle gilt? Da hätte ich gerne mal einen Text zu....

1
@gromio

Man kann nur lesen, was da steht.... Wenn man bei der Wahrheit bleiben möchte. Für dich ist das aber alles sehr flexibel....

1
@telemann2000

Nun, dann lies doch, was dort steht, das reicht dann.

holdrio

1
@gromio

Gut erkannt: Da steht, daß es für 11 Apostel gilt....

Du machst Fortschritte 👏👏

1
@telemann2000

Da steht nichts von 11 und auch nichts von Aposteln.......Du machst RÜCKSCHRITTE.

ok, mir ist nicht langweilig, telekasse............farewell.

1
@gromio

Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil und weiß, dass dort in diesem Kapitel die Elf wortwörtlich erwähnt werden

1
@telemann2000

In Matthäus 28:19,20 werden

a) weder die Zahl 11
b) noch der Begriff Apostel

explizit erwähnt.

Fare well. telekasse.

1
@gromio

ich habe nie von Vers 19 und 20 gesprochen. Ich habe dich gefragt, wo in Kapitel 28 steht, dass es sich auf alle (einschließlich Personen im 3. Jahrtausend) bezieht. In den Versen 19 und 20 sind aber darüber keine Infos zu finden....

1
@telemann2000

ICH habe von Vers 19 und 20 gesprochen. So kann man aneinander vorbei-schreiben......so JHWH und Christus wollen, werden wir das auch im 4. Jahrtausend tun sollen.

fare well, telekasse.

0
@gromio

Weil du dich dazu selbst ernannt hast?

Wie auch immer. Jesus sprach zu seinen 11 Aposteln und wiederholte diesen Auftrag nicht im Beisein anderer....

1
@telemann2000

ICH habe von Vers 19 und 20 gesprochen. So kann man aneinander vorbei-schreiben......so JHWH und Christus wollen, werden wir das auch im 4. Jahrtausend tun sollen. Die 11 Apostel sind lange tot.........und nun?

fare well, telekasse.

0
@gromio

Genau deshalb versicherte uns der Schreiber der Apostelgeschichte, dass dieser Auftrag schon zu deren Lebzeiten zur vollsten Zufriedenheit Jesu durchgeführt wurde. Und das Ende kam anschließend....

Was will man mehr?

0
@telemann2000

da bist du aber schief gewickelt, telekasse.........egal. Deine Ansicht ist irrelevant .

holdrio cheerio

0
@gromio

Ich kann nur das wiedergeben, was in der Bibel steht. Wenn du hier deine eigene Meinung wiedergeben möchtest, werde ich dich nicht aufhalten.

Da du keine biblische Beweise lieferst, bleibt es deine Meinung die hier kaum ins Gewicht fällt.....

0
@telemann2000

Es geht und ging nur um die Frage des Fragestellers.

Wie jeder Leser unschwer erkennen kann, zitierte ich die Bibel. Du hingegen argumentierst ausschließlich interpretativ.

Aber: gib nicht auf, streng Dich an, telemann.

Ill

0
@gromio

Also ich habe keine Erklärung über Matthäus 28 gefunden. Dabei war meine Frage einfach: Wo steht in Matthäus 28, dass sich das auch auf heute bezieht?

0
@telemann2000

ooooch....nun wieder nebulös die Fährte verwischen?

Konzentriere Dich auf den Fragesteller, Matthäus 28:19,20 muß man nicht interpretieren, der Text ist eindeutig und so zu verstehen, wie ich ich und andere ihn verstehen.

Gähn.........holdrio

0
@gromio

Eindeutig? Endlich hast du es verstanden. Es bezieht sich auf die 11 Apostel. So steht es in Vers 16.

Ich freue mich, dass du den Kontext gelesen hast....

0
@telemann2000

ooooch....nun wieder nebulös die Fährte verwischen?

Konzentriere Dich auf den Fragesteller, Matthäus 28:19,20 muß man nicht interpretieren, der Text ist eindeutig und so zu verstehen, wie ich ich und andere ihn verstehen.

Wie ich bereits schrieb: Da ist weder von 11 noch von Aposteln die rede, eine Reduzierung dieser Anweisung auf "die 11", so wie von Dir postuliert, ist auch nicht erkennbar.

Wenn Du willkürlich interpretieren willst, bitte......CHRISTEN verstehen den Text so, wie er gemeint ist: ALLE Nachfolger Christi sind gemeint...

Gähn.........holdrio

P.S.: Ein Schlüssel für das korrekte Verständnis von Matthäus 28:19, 20 ist Apostelgeschichte 1:8 sowie die Antwort auf die Frage, WER zu Pfingsten den heiligen Geist empfing: Nicht die 11, sondern Hunderte anderer Christen. Sie alle sollten den Auftrag - siehe Apostelgeschichte 1:8 - ausführen.

Ist doch nicht so schwer zu verstehen, telekasse......streng Dich an, telemann.

0
@gromio

Was hat jetzt Apostelgeschichte damit zu tun?

Was hat die Ausgießung des Geistes damit zu tun? Ah, jetzt verstehe ich! Ein Prediger ist geistgesalbt.... Warum sagst du das denn nicht gleich 😁

0
@gromio

Als sie an einem dieser Tage miteinander aßen, wies Jesus seine Jünger an: »Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt so lange hier, bis in Erfüllung gegangen ist, was euch der Vater durch mich versprochen hat.

Apostelgeschichte 1:4 HFA

https://bible.com/bible/73/act.1.4.

Im Kontext findet man auch nur die Jünger Jesu aka Apostel...

0
@gromio

Ich hab schon mal zitiert. Da du offensichtlich Schwierigkeiten hast, den Text zu finden, hier gern noch mal:

Als sie an einem dieser Tage miteinander aßen, wies Jesus seine Jünger an: »Verlasst Jerusalem nicht! Bleibt so lange hier, bis in Erfüllung gegangen ist, was euch der Vater durch mich versprochen hat.

Apostelgeschichte 1:4 HFA

0
@gromio

So wirst selbst du verstehen, dass es hier um die Apostel geht....

0
@telemann2000

Bla bla bla....wie immer:

Augen auf beim Bibellesen, danke.

Fare well, telekasse

PS.: Siehe Apostelgeschichte 2:5-47.

fare well, streng Dich an, telemann.

0
@gromio

Also da steht nichts von einem Auftrag Jesu Christi....

Tut mir leid für dich, dass du nichts finden kannst...

0

Immerhin ist es damals gelungen das Evangelium in der damals bekannten Welt ohne "Gemeindeprediger", allein durch die Apostel zu verbreiten. Bist du sicher, daß die kK / evangl.K es zu den größten Kirche der Welt nur durch TV, Rundfunk und social media mit internet geschafft haben? Jedenfalls sind mir katholische / evangelische "Gemeindeprediger" nicht bekannt.

OhNobody, schreib doch nicht solchen Unsinn.

Übrigens, wieder Fälschung der Bibel durch weglassen. Math. 28,19,20 sind keine komplette Aussage, nur der Nebensatz. Die komplette Bibelsaussage ist Matth. 28,16 bis 20. Solltest du einmal lesen um die Bibel richtig zu zitieren.

Warum fälschen Zeugen Jehovas immer, aber wirklich immer die Bibel durch weglassen von zum verstehen wichtiger Bibelteile?

Um deinem Gedächnis auf die Sprünge zu helfen, und damit du richtig zitieren kannst:

Matth.28, 16-20

Die elf Jünger aber gingen nach Galiläa, an den Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte. Und als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder; einige aber zweifelten. Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.

Du ahnst nicht, wie satt ich die ewigen Bibelfälschungen habe. Satt, satt, satt, glaub mir. Hört doch einmal mit den Fälschungen auf.

1
@Rolex04

Na. Rolli, wieder am Rumstänkern?

Matthäus 28:16-20, NWÜ 2018
16 Die elf Jünger dagegen gingen nach Galilạ̈a zu dem Berg, wo Jesus ein Treffen mit ihnen verabredet hatte. 17 Als sie ihn sahen, verbeugten sie sich, einige aber hatten Zweifel. 18 Jesus ging auf sie zu und sagte: „Mir ist im Himmel und auf der Erde alle Macht gegeben worden. 19 Darum geht und macht Menschen aus allen Völkern zu meinen Jüngern, tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes, 20  und lehrt sie, sich an alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe. Und denkt daran: Ich bin die ganze Zeit über *bei euch bis zum Abschluss des Weltsystems.

Dein Zitat aus der Eberfelder
Matth.28, 16-20

Die  elf Jünger aber gingen nach Galiläa, an den Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte. Und als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder; einige aber zweifelten. Und Jesus trat zu ihnen  und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, u nd lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.

Der Vers 20 allein reicht, um zu dokumentieren, dass ALLE, die von den APOSTELN belehrt wurden, dasselbe "halten" bzw. tun sollten, wie Jesus in diesem Moment den 11en und etwaigen Zuhörern aufgetragen hat.

Nicht der Text ist verfälscht, aber die Anwendung kann verfälscht sein, Manni. In diesem Fall ist Deine Anwendung so einfach zu widerlegen, dass es jeder versteht. Offensichtlich.

Also, Augen auf im Bibelvergleich und immer schön bei der Wahrheit bleiben.

holdrio aber auch, Rolex-Manni.

1
@gromio

Im Gegensatz zu dir kann ich Texte lesen und verstehen. Jesus ruft die 11 Jünger zu sich und gibt ihnen und nur ihnen allein den Missionsauftrag.

Texte bitte immer im Kontext beurteilen. Ver 16 ist eindeutig. Vers 20 allein reicht um dem Bibeltext den gefälschten Sinn der WT Aktiengesellschaft zu geben.

Ihr solltest euch schämen, selbst wenn man dir bewiesen hat, daß ihr im Unrecht seit, beharrt ihr Zeugenstur auf der Fälschung. Armselig.

Also, Augen auf im Bibelvergleich und immer schön bei der Wahrheit bleiben. roentgen

1
@Rolex04

Du solltest Dich SCHÄMEN, hier dummes Zeug zu verbreiten.....nicht der ist im Unrecht, der Vers 20 richtig versteht, sondern Du und Deine Entourage, die hier versuchen, den Auftrag Jesu zu verändern.

Aber keine Sorge: CHRISTEN verstehen das so, wie es gemeint ist und wie ICH es erläutert habe. Denn die können LESEN.......

Geh spielen, Rolex-Manni......

holdrio aber auch.

P.S.:
20   und lehrt sie, sich an alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe.  Und denkt daran: Ich bin die ganze Zeit über  * bei euch bis zum Abschluss des Weltsystems.
1
@gromio

20   und lehrt sie, sich an alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe, sagte er zu den 11 Jüngern. Lach

1
@Rolex04
P.S.: 
20    und lehrt sie, sich an alles zu halten, was ich euch aufgetragen habe.  Und denkt daran: Ich bin die ganze Zeit über   * bei euch bis zum Abschluss des Weltsystems.

holdrio aber auch

0
@gromio
P.S.:
15   Die !!! elf Jünger !!! gingen nach Galiläa auf den Berg, den Jesus ihnen genannt hatte.17 Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder,
1
@gromio
und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, u nd lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe!
Der Vers 20 allein reicht, um zu dokumentieren, dass ALLE, die von den APOSTELN belehrt wurden, dasselbe "halten" bzw. tun sollten, wie Jesus in diesem Moment den 11en und etwaigen Zuhörern aufgetragen hat.

Falsch: ".....und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe."

Sie sollen es bewahren, von missionieren lese ich kein Wort.

Also, Augen auf im Bibelvergleich und immer schön bei der Wahrheit bleiben.

0
@Rolex04

Na, Rolex-Manni.....nimm die richtige Übersetzung, dann wird das schon.......streng Dich an!

holdrio

0
@gromio

Di Eineitsübersetzung ist "die richtige": Natürlich habe ich die richtige genommen und keine NWÜ Fälschung. :-)

Luther sagt übgrigens gleiches. Lac

Das wird schon......streng dich an!!

0
@Rolex04

Na klar, Rolex-Manni........streng Dich an, das wird schon.....

holdrio aber auch.

1
@Rolex04

It is up to you, Rolex-Manni!

fare well.

1
@gromio

Kennst du den Sinn und Zweck von GF? Anscheinend nicht.

0
@Rolex04

roll it up, Rolex-Manni........roll it up.

fare well.

1
@gromio

Sehr "sinnvoll", wie alles was bisher von dir kam. :-)

0
@Rolex04

Ganz einfach hier verweise ich im Schlichtungsfall auf Matthäus24:14:

14 Und die gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde bekannt gemacht werden als Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

Nur die Apostel selbst haben das Werk nicht bis Spanien/China oder Frankreich getragen. Das waren andere Christen.

Martin Luther sagt: Eine Kirche die dim Gute Botschaft Gottes und seinen Namen Jehova nicht verkündigt, ist eine Heidenkirche. Damals gab es die Bibelforscher aka ZJ nicht.

1
@Rolex04

Die Einheitsübersetzung ist die Übersetzung der sich 376 von der Römischen Heidenkirche abgespaltenen Sonnenanbeter Sekte. Die bis heute am Sonntag Dias Sol verehrt und nicht den Christus oder Gott.

1

Gute Antwort und biblisch belegt!

Wie lange soll gepredigt werden?

Matthäus 24:14 Und die gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde bekannt gemacht werden als Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

Woran erkennt man einen "echten" Christen?

Jesus: Johannes 13:34, 35 Ich gebe euch ein neues Gebot: Liebt einander! So wie ich euch geliebt habe, sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr Liebe zueinander habt.“

Kein Krieg untereinander, man bemüht sich JEDEN den Weg zum ewigen Leben zu zeigen - beispielsweise. 

Wir Zeugen Jehovas predigen weltweit in 246 Ländern und Territorien in vielen hunderten Sprachen und Dialekten mit knapp 9 Millionen Predigern (Verkündigern) der Guten Botschaft bis heute, so wie es Jesus aufgetragen hat.

Keiner - nicht einer - geht ohne den heiligen Geist, den Helfer um den Jesus seinen Vater bittet, in diesen Predigtdienst. Nur der Geist kann jemanden zum Verkündiger ernennen. 

Markus 13:11 . . .dann macht euch nicht im Voraus Sorgen über das, was ihr reden sollt, sondern sagt das, was euch in dem Moment eingegeben wird, denn nicht ihr redet, sondern der heilige Geist.

Beste Grüße

Gandalfjoko

2

Wenn jemand die Gabe zum Predigtdienst hat, dann kann es sein, dass es für diese Person wichtig ist, in Kirchen oder Gemeinden zu predigen.

Ansonsten gibt es vielfältige Möglichkeiten, anderen Menschen das Evangelium weiterzusagen. Jesus hat gesagt, dass die Jünger die Menschen "lehren" sollen (vgl. Matthäus 28,20). Vom Predigen steht in dieser Stelle nicht direkt etwas.

Auch sollen wir dafür beten, dass Arbeiter (auch gute Prediger) in die Ernte geschickt werden: "Die Ernte ist groß, der Arbeiter aber sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte" (Lukas 10,2).

In Vers 16 steht sogar ausdrücklich, daß er dem Auftrag seinen Jüngern gegeben hat.

1
@Rolex04

So ist es. Lies einmal was derr Bibelfälscher "gromio" dazu schreibt. Er ignoriert Vers 16, fälscht Vers 20, indem er behauptet der Auftrag wäre allgemein. Als gelernter Bibelfälscher ignoriert er einfach Vers 16.

Lies die die vergangenen Wachttürme durch. Die Bibel haben die Zeugen Jehovas von Anfang an gefälscht. Was glaubst du, weshalb es die Sekte mit dem schlechtesten Ruf ist?

Wenn eine Zeuge Jehovas dich fragt wo die Dreifaltigkeit in der Bibel steht, frag ihn darauf wo "Jesus ist der Erzengel" in der Bibel steht. Du wirst keine Antwort von den Bibelfälschern bekommen. Ihren schlechten Ruf hat die Minisekte zu Recht.

0
gibt es Belege, dass alle nachfolgenden Christen predigen sollten oder sogar müssen

Definitiv nicht - das Gegenteil ist der Fall!

(Epheser 4:11) . . .Und er gab einige als Apostel, einige als Propheten, einige als Evangeliumsverkündiger, einige als Hirten und Lehrer. . .

Eindeutiger geht es hier nicht. Jesus wählt nicht alle seine Nachfolger als Prediger aus sondern nur einige.

danke.

Aber es gibt doch die Bibelstelle, wo Jesus sagte (mein Konfi-Spruch): "geht hin und macht Jünger......"?

3
@Gloven1914

Richtig, allerdings geht aus dem Zusammenhang deutlich hervor auf wen der das bezog:

(Matthäus 28:16) 16 Die elf Jünger dagegen gingen nach Galilạ̈a zu dem Berg, wohin Jesus sie bestellt hatte. . .

1
@Gloven1914

(Epheser 4:11) . . .Und er gab einige als Apostel, einige als Propheten, einige als Evangeliumsverkündiger, einige als Hirten und Lehrer. . .

2
@telemann2000

Ja, aber in Matäus steht doch was anderes: "geht hin..." usw.

Da gibt es diese Aufteilungen nicht

2
@Gloven1914

Doch, dort geht der Auftrag primär an die Apostel. Später wird er durch die Auswahl Christi auch auf andere ausgeweitet.

Ein Jünger von Christus predigte statt dessen in seinem Umfeld wenn sich dazu Gelegenheit ergab. Evangeliumsverkündiger unternahmen allerdings auch Reisen in fremde Gebiete....

2
@telemann2000

Aber warum haben dann immer wieder Menschen auf den Auftrag reagiert....die Geschichte ist voll davon...ohne diese Menschen hätten wir nicht die Übersetzujngen der Bibel

Haben sie nicht nach Jesu Auftrag gehandelt?

Hadt du "zwingli" gesehen...? Wenn nicht, mußt ihn anschauen

2
@Gloven1914

Wo genau siehst du jetzt eine Verbindung zwischen einer Bibelübersetzung und evangelisieren?

2
@telemann2000

ich denke schon, dass ein Christ sich nach der Bibel ausrichten muss

2
@Gloven1914

und was hat jetzt die Bereitschaft Bibeln zu übersetzen mit dem Ausrichten nach der Bibel zu tun? Sind das nicht zwei unterschiedliche Dinge?

2
@telemann2000

ich denke, dass sie dadurch auch "gepredigt" haben....u.andere zu der Zeit...wie auch in dem Film, die ann fürs Predigen verbrannt worden sind....

2
@Gloven1914

Die Massoreten achteten sehr genau auf ihre Bibelabschriften. ich würde diese Juden aber nicht als Prediger des Wortes Gottes bezeichnen....

2
@Gloven1914

Das wollte ich ja damit auch zum Ausdruck bringen... Nicht jeder der die Bibel verbreitet oder übersetzt tut das um des Evangeliums Willen...

2
@telemann2000

schau dir mal so einen Film an, wie "Zwingli", die haben ihr Leben aufs Spiel gesetz....das macht man ja nicht einfach so,

2
@telemann2000

hat das nicht letztlich mit der Ausgiessung Heiliger Geist zu Pfingsten nach dem Tod christus begonnen?

2
@Gloven1914

Stimmt. Ag. 2:17 — „„In den letzten Tagen“, so sagt Gott, „werde ich etwas von meinem Geist auf Menschen aller Art ausgießen. Eure Söhne und eure Töchter werden prophezeien. Eure jungen Männer werden Visionen sehen. Eure alten Männer werden Träume haben.“

Da ist von mehr als 11 Predigern die Rede. Und in dieser Zeit wurden Tausende getauft. Sie alle waren Prediger.

2
@OhNobody

Komisch dass Zeugen Jehovas den Geist Gottes ablehnen indem sie behaupten dieser sei nur für wenige Menschen bestimmt.

2

Wenn du mit "predigen" meinst, im Gottesdienst auf einer Kanzel zu stehen, dann: Nein. Nicht jeder ist dafür gemacht, und im NT sehen wir klar dass wir gabenorientiert leben sollen. Das gilt auch für unseren Dienst in der Kirchengemeinde.

Bibelstellen findest du, wenn du sowas wie "Gaben Bibel" oder ähnlich googelst.

Wir sollen aber so leben dass unser Leben wie eine Predigt ist und auf dieser Weise zeigen dass Christsein attraktiv ist. Den Nächsten lieben, uns unterordnen etc. Und wenn wenn nötig, sollen wir bereit sein, das Evangelium mit Worten zu verkündigen, was man auch als Predigt bezeichnen kann. Das kann aber auch in einem normalen Gespräch stattfinden.

Jeder Christ, der seine Nachfolge ernst nimmt, predigt automatisch das Evangelium, die gute Nachricht.

Dazu findest du so einiges im NT und in den Apostelbriefen.

Woher ich das weiß:Hobby – Bibelschule, gute Predigten, Bibellesen, Austausch

ja,. gut

1
Hat Jesus nur seine damaligen Jünger gemeint,

Genau, nur diese. Diese haben sich dann "vermehrt" aus eigenem Antrieb.
Deshalb kann aber jeder Christ für die Botschaft Jesu Zeugnis geben - wenn es erforderlich, durch seine Aussagen und vor allem durch sein Verhalten.
Jemandem die eigene Überzeugung aufdrängen ist aber falsch.

ok. Aber Jesus hat seine Jünger doch zum predigen ausgesandt?

0
@Gloven1914
Jesus hat seine Jünger

Ja - du sagtest es schon in deiner Fragestellung.
Was irritiert dich jetzt ?

1
@Viktor1

irritiern tuts mich nich...:-))...mich wunderts nur

0

Was möchtest Du wissen?