Ist es von 2000 Franken im Monat Leben möglich?

10 Antworten

Das wird etwas knapp, theoretisch sollte es möglich sein, wenn du ein günstiges Zimmer findest:

  • 985 Grundbedarf Leben (Lebensmittel, ÖV, Strom, Handy, Internet, div. Kleinigkeiten wie Schreibmaterial, etc)
  • ca 400 Krankenkasse, dann aber mit hohem Selbstbehalt
  • Miete maximal 600 Franken (WG-Zimmer, oder ein Zimmer bei einem Zimmervermieter mit Gemeinschaftsbad und Küche)

Die 985 sind aber extrem tief, das ist der Betrag mit dem ein Sozialhilfeempfänger auskommen muss

In der Schweiz beträgt der Sozialhilfesatz 986 Franken + Wohnkosten + Gesundheitskosten. Rechne eine Einzimmerwohnung (inkl. Nebenkosten) 500 Franken, so liegst Du einigermaßen deutlich über Sozialhilfeniveau und hast ca. 500 Franken für sonstige Ausgaben (Auto, Urlaub etc.).

Wenn Du sparsam bist und die 2000 Franken netto sind, müsste es gehen.

Der durchschnittliche Lohn liegt übrigens bei ca. 6500 Franken.

Aber viele verdienen weniger als 6500 oder?

0

Ne tun die eben nicht.

0
@Youareme

Aber es gibt solche die nur 4000 oder gar 3000 verdienen.

1

Sicher haben nicht alle in der Schweiz mehr wie 2000 CHF und müssen damit über die Runde kommen. Das kommt wie immer drauf an, wo und wie man wohnt und welche Bedürfnisse man hat. Ich denke dass ein Aushilfs-Älpler damit locker leben kann, er hat ja während der Alp-Saisson kaum Möglichkeiten sein Geld unter die Leute zu bringen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?