Der SKR04 ist nach dem Abschlussgliederungsprinzip aufgebaut, wenn du den verwendest, ist die Bilanzerstellung wohl kein Problem.

Kontenklassen:

Bilanz:

Aktiva

0 Anlagevermögenskonten

1 Umlaufvermögenskonten

Passiva

2 Eigenkapitalkonten/Fremdkapitalkonten

3 Fremdkapitalkonten

Gewinn- und Verlustrechnung

Erträge

4 Betriebliche Erträge

Aufwendungen

5-6 Betriebliche Aufwendungen

7 Weitere Erträge und Aufwendungen

8 Zur freien Verfügung

9 Vortrags-, Kapital-, Korrektur- und statistische Konten

...zur Antwort

N e i n !

Die Einnahmenüberschussrechnung konzentriert sich fast ausschließlich auf die Bankbewegungen (oder Kassenbewegungen). Wenn Geld eingegangen ist, muss es als Einnahme gebucht werden und wenn Rechnungen bezahlt wurden, darfst du sie als Ausgabe erfassen.

Quelle:

https://kontist.com/posts/einnahmenueberschussrechnung

...zur Antwort

Ich habe ein Whiskey Flasche als ich sie in USA gekauft habe stand auf dem Etikett "über 30 Jahre alt", diese Flasche liegt bei mir seit 1988 also seit 31 Jahren im Regal. Die Flasche ist noch voll, es fehlt kaum Flüssigkeit, deshalb ist sie auch sicher noch nach 61 Jahren gut, der wird eben immer "weicher" .

...zur Antwort

Mal ganz grob erklärt:

Unternehmer sind verpflichtet Bücher zu führen und daraus entweder

  • ist eine EÜR Einnahmeüberschussrechnung (Grössenvorschriften)
  • einen Jahresabschlussen - dazu gibt es spezielle Vorschriften

zu erstellen. Je nach Art der Buchführung wird das Vermögen, die Schulden, die Erlöse und die Aufwendungen erfasst.

Die Summe der Erlöse abzüglich der Summe der Aufwendungen ergeben den Jahresüberschuss, der dann zur Versteuerung herangezogen wird.

...zur Antwort
nein, weil ...

Weil das nur theoretisches Geplapper ist und weil es die DDR nicht geschafft hat vor lauter Überlegenheit zu überleben.

...zur Antwort

Mit der Festplatte ist doch etwas passiert, sonst käme diese Frage doch nicht auf und eine Sicherung scheint ja vorhanden zu sein.

Einfacher wird es wohl sein, den Backup zurückzuspielen, als mühsam eine HDD mit einer Recovery-Software wiederzubeleben um danach festzustellen, dass doch nicht alles wieder hergestellt werden konnte.

Diese Erfahrung habe ich schon öfters gemacht.

...zur Antwort

Naja, das Wetter war eben zur Reifung in 2018 günstiger wie üblich, das muss man aber nicht gleich skeptisch oder negativ mit Spitzmittel in Verbindung bringen.

Egal, mancher findet immer ein Haar in der Suppe.

...zur Antwort

Ich helfe als Rentner und im Minijob bei einem Familienweingut. Dabei habe ich zwei Zeitabschnitte in denen mehr Arbeit anfällt - 1. während der Weinlese und 2. im Winter zum Rebschnitt. Die restliche Zeit wird meine Hilfe weniger benötigt, ab und zu mal zum Weinabfüllen. Der Vorteil für den Winzer ist, er kann seine Leute wenn er es für notwendig hält einsetzen und kann seine Lohnkosten als Betriebsausgaben ganz legal absetzen, der Vorteil für mich ist, dass ich kein Schwarzarbeiter bin und ganz legal ein paar Euro als Vergütung für meinen Arbeitseinsatz kassieren kann und mein Winzer nicht gegen die gesetzlichen Vorschriften verstösst.

Wenn ich 450.- Euro verdiene, bezahlt mein Winzer ca. 150.00 für die pauschal abzuführenden Beiträge an die Knappschaftversicherung drauf, es entstehen ihm also Kosten in Höhe von ca. 600.- Euro, die für ihn Betriebsausgaben sind.

...zur Antwort

Am wenigsten Aufwand macht wohl ein langer Hebel mit langem Kraftarm und kurzem Lastarm, diese übernimmt das was du jetzt mit Hand und Seil machst.

Durch die Hebelwirkung geht es viel leichter. Am Hebel ist unten eine Bohrung für die Befestigung eines Seils oder Kette.

Für den Angelpunkt bzw. Drehpunkt musst du eben eine solide Stelle auswählen ggf. musst du eben Halterung anschrauben oder anschweissen.

...zur Antwort

Man hat ja nur zwei Möglichkeiten, entweder man haut ihm eine aufs Maul (was natürlich auch gewaltig schief gehen könnte) oder man ignoriert es einfach.

Ich würde es einfach ignorieren, denn wahrscheinlich ist der Typ auf eine Schlägerei aus , da verzichte ich gerne auf zerissenen Klamotten, blauen Augenveilchen und auf Zahnlücken.

...zur Antwort

Marken haben ein Eigenleben und sie sind unsterblich geworden.

Ich denke da an den Spruch von ex Unilever Chef Michael Perry

„Gebäude fallen zusammen. Maschinen werden alt. Menschen sterben. Doch was weiterlebt, sind die Marken“

...zur Antwort

Bei grossen Firmen werden kaufmännische Gepflogenheiten einfach mit den Füssen getreten nach dem Motto "mir san mir und du bist nix", dort ist solch ein arrogantes Benehmen die Normalität. Ich kenne das, ich habe mal bei einem Automobilzulieferer gearbeitet, diese werden von der Automobilindustrie regelrecht am Nasenring geführt, es gibt dort unglaubliche Manieren die von Ethik weit entfernt sind.

Du kannst dich diesem Benehmen entgegenstellen oder den Auftrag ablehnen.

...zur Antwort

Jetzt wäre die Zeit für einen Erziehungsschnitt. Der Baum bekommt die endgültig Form, es werden die Leitäste bestimmt, die Konkurrenztriebe entfernt und Leittriebe vor den Triebenden auf Seitentriebe die max. 45 Grad steil sind abgeleitet.

Alle Triebe die ins Kroneninnere wachsen werden auch entfernt.

In den künftigen Jahren sollte jährlich im Winter der Erhaltungsschnitt durchgeführt werden, wo eventuell schwächere Triebe durch kräftigere Triebe ersetzt werden.

...zur Antwort

Naja, anfangs sieht man bei manchen neugepflanzten Bäumchen wenig, dazu kommt noch die Hitze in den letzten Sommerzeiten. Ich vermute, dass das Bäumchen keinen Pflanzschnitt erhalten hat - oder? Sollte der Pflanzschnitt versäumt worden sein, so ist jetzt der richtige Zeitpunkt für einen Erziehungsschnitt, den aber jemand mit fachlicher Ahnung machen sollte.

Der Pflanzschnitt regt das Wachstum an.

Quelle: https://www.pflanzenfreunde.com/garten/pflanzschnitt.htm

Der Pflanzschnitt bedeutet das Zurückschneiden von Krone und Wurzeln der Bäume beim Verpflanzen.

Beim Ausgraben in der Baumschule verlieren die jungen Bäume einen Teil ihrer Wurzelmasse, während die Krone weitgehend unversehrt bleibt. Durch den Pflanzschnitt wird ein Ausgleich geschaffen, da der Baum unbehandelt schlecht anwachsen würde.

Die Baumkrone vor dem pflanzen einkürzen

Die Krone wird nach den Regeln, bei Kernobst um 1/2 und bei Steinobst um 2/3 eingekürzt. Beim Schneiden ist bereits auf die gewünschte Wuchsform zur Pyramiden- oder Hohlkrone Rücksicht zu nehmen. Durch den Pflanzschnitt wird der Baum zum verstärkten Austrieb und Wachstum angeregt. Deshalb ist die Maßnahme für die Weiterentwicklung des Baums wichtig.

...zur Antwort