Das ist schon etwas dürftig. Lese hier mal alles durch, dann kannst du dir eine chronologische Zusammenfassung ausarbeiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Erster_Weltkrieg

...zur Antwort

Auf den Keilriemen wirkt normalerweise eine Spannrolle die über den Mährwerk-Hebel gespannt oder entlastet wird. Da musst du mal nachsehen, ob das noch sauber funktioniert, es sieht so aus, dass der Riemen nicht weit genug entspannt wird und dass er dann dauern "mitläuft" der Geruch deutet darauf hin, dass der Riemen streift.

...zur Antwort

So etwas führe ich mit Clonezilla durch. Ich würde vom LT A eine Imagesicherung auf eine ext. Festplatte machen. Diese Sicherung danach auf dem LT B restoren.

Clonezilla live System iso Datei herunterladen, auf DVD oder USB-Stick brennen bzw. bootfähig einrichten. Mit DVC oder USB-Stick booten

...zur Antwort
Linux

Ich arbeite seit 1994 als Softwareentwickler ausschliesslich mit Linux-Distributionen und habe es noch nie bereut, denn alle meine Anforderung werden problemlos erfüllt.

Ich habe z.Zeit 5 Desktop-PC's in Betrieb, 2 x Arch Linux, 1 x Manjaro, 1 x Xubuntu und einmal Win10. Auf dem Windows-10 Rechner wird nur für Kaufsoftware wie Lexware benutzt, sonst wird dieser Rechner abgeschalten.

...zur Antwort

Ich denke das du die Weiterbildung zum "Bilanzbuchhalter IHK" meinst, die Anforderungen sind ganz ordentlich, ich habe den Bilanzbuchhalter auch mal abgelegt, damals war die Durchfallquote ca. 60 %. Der Kurs dauerte 2 Jahre, ich kann mir nicht vorstellen, dass ich zu Prüfung gehe wenn ich 2 Jahre lang mich mit der Materie befasst habe und dann kläglich scheitere, das merke ich längst vorher, ob ich eine Ahnung und den Durchblick habe.

Meine Erfahrung war die dass die Leute die nicht schon längere Zeit in der Buchhaltung praktisch gearbeitet haben, sich sehr schwer getan haben, normale Buchungsfälle sollten schon sitzen. Danach habe ich 3 Jahre BWL studiert und den Betriebswirt abgelegt, ich muss sagen, dass mir der Bilanzbuchhalter beim BWL-Studium eine grosse Hilfe war und mir bei meinem Schwerpunkt Rechnungswesen und Steuern sehr geholfen hat, gegenüber meinen Mitstudenten hatte ich einen riesigen Vorsprung, ich habe mein Studium mit 1,4 abgeschlossen.

Ich wünsche dir viel Erfolg für dein Vorhaben. Merke dir, was man sich eisern vornimmt und bereit ist die entsprechende Ausdauer dazu zu erbringen, wird auch Vorhaben gelingen.

Mein grösster Wunsch war, nicht mehr als Angestellter sondern in meinem eigenen Betrieb zu arbeiten, hat sich auch noch erfüllt, ich habe nichts bereut.

...zur Antwort

Tomaten, Kopfsalat, Gurken sind einjährige Pflanzen und bei uns nicht heimisch, ohne das Zutun des Gärtners ist es für diese Pflanzen bei uns als Wildform zu überleben sehr schwer. Ich säe meine Gemüsearten in Pflanzschalen und ziehe sie im Frühjahr vor, vor Mitte Mai kann man die vorgezogenen Pflanzen kaum ins Freiland setzen, die Gefahr das es nachts unter Null Grad geht ist zu gross.

Natürlich gehen auf meinem Komposthaufen Tomaten aus den kompostierten Tomaten des Vorjahres selbständig auf, aber 100 % verlässlich ist das nicht, eine kalte Nacht im Frühjahr kann alles zerstören.

...zur Antwort

Wenn die Flaschen dicht verschlossen sind und das sind sie in der Regel, hat der äussere Luftdruck gar keine Einwirkung. Ich bin sehr oft mit der Weinabfüllung in einem Weingut beschäftigt, wir nehmen Longcap Verschlüsse ( Schaubverschluss) es gibt keine Probleme auch nicht mit Luftfracht.

...zur Antwort

Das Risiko hält sich in Grenzen, denn Nestle wird nicht so schnell Pleite machen und wenn es so etwas geben würde, wäre das in die Aktien investierte Geld verloren.

Ich bin seit über 50 J. Genosse bei der VR-Bank, da müsste man pro Geschäftsanteil im Falle einer Pleitenoch etwas nachbezahlen weil die Haftsumme grösser ist, aber bisher war meine VR-Bank erfolgreich und ich hoffe es wird auch so bleiben.

...zur Antwort

Die notariellen Verträge gehen schnell, jedoch die Grundbucheintragung geht trotz Digitalisierung immer noch sehr langsam.

...zur Antwort

Ich bin Rentner (73), ich arbeite sehr gerne aushilfsweise bei einem Wein- und Obstgut mit und ich habe selbst auch einen sehr grossen Nutzgarten und eine Obstplantage.

Ich fühle mich am besten, wenn ich im Freien in und mit der Natur arbeite, da tut mir nichts weh und ich fühle mich richtig fit.

Wir haben jetzt mit dem Reb- und Baumschnitt begonnen, der sich bis ca. Februar 2021 hinzieht

Wenn ich wetterbedingt (was selten vorkommt) nicht aus dem Haus kann, dann fühle ich mich richtig alt und ich spüre wo es überall zwickt und weh tut.

...zur Antwort