Internetprobleme?

Henning6835  12.06.2024, 12:20

Hast du die möglichkeit ein LAN Kabel in dein Zimmer zu ziehen?

vrzqk 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 12:21

Nein ist etwas zu weit für Lan Kabel.

4 Antworten

Die Probleme mit dem WLAN treten leider häufig auf. Ich wage eine Verursachung zu erkennen. Die Telekom überschneidet die Sendefrequenzen. Ich selbst habe diese Probleme eher selten, aber was uns stört, sind die Sendeausfälle im Funkbereich.... Es kann nicht sein, das man 300 Meter entfernte Kollegen nicht mehr empfängt. Das ist ein Grauen.

Ich empfehle dir ein Power-LAN. Das ist ein Gerät, welches über dein Stromnetz dein Internet liefert. Selbst hatte ich es in meinem Büro, schnell und zuverlässig.

Schauen wir z.B. nach Österreich, bekommen die Mieter einer Wohnung das Internet aus der Steckdose. WLAN mag zwar unkompliziert und bequem sein... aber leider hat Deutschland da einige Handicaps.

Dein WLAN wird immer bestrebt sein, die optimale Verbindung zu finden, sofern du das nicht anders konfiguriert hast.

Bei mir sind im Moment ca. 7 Geräte mit WLAN verbunden, wobei es keine Probleme gibt. Mein Anbieter ist PYÜR... ein Partner von Kabel- Baden - Württemberg. Ich agiere mit einer Gigabit-Leitung über Kabel, wozu ein HDTV-Anschluss gehört, was mich im Monat 40 Euro kostet. Sagen wir, ich bin rundum zufrieden.


GrandVoyager  12.06.2024, 16:51

Tolle, sehr informative Antwort!

0

Schau mal in das Protokoll des Routers bzw. ins Protokoll des Repeaters nach, was zur besagten Zeit da im passiert. Ich vermute WLAN Bandsteering , automatische Kanalwahl oder Wetterradar (hat Vorrang WLAN muss dann ausweichen).

Wenn da WLAN Störungen aufgeführt sind, so würde ich mal folgende Konfiguration im WLAN-Router und WLAN-Repeater ausprobieren.

  • nicht automatische Kanalwahl, sondern feste WLAN-Kanäle einstellen (für 2,4 GHz Kanäle 1,6,11 und für 5 GHz 36,40,44,48). Das verhindert Wetterradar und automatischen Kanalwechsel
  • Und verschiedene SSID's (=WLAN-Namen) für 2,4 GHz und 5 GHz einstellen. Nenne das 5 GHz WLAN einfach um. Benutze es, wenn der Empfang ausreichend ist. Das verhindert Bandsteering.

Viel Erfolg!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du könntest mal Powerlan probieren, gibt es von Develo oder auch im Fritz Ökosystem als Powerline bekannt. Ansonsten gibt es Repeater (bekannt als Bridge) die LAN ausgeben können. Ich vermute das die Schwankungen zwischen PC und Repeater liegen. Versuche mal die Antennen an deinem PC so auszurichten das sie „Sichtkontakt“ mit dem Repeater haben

Woher ich das weiß:Hobby – Pc immer als Hobby, auf Gutefrage „weitergebildet“

vrzqk 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 12:25

das mit der antenne hab ich gemacht. Das andere werde ich versuchen.

Danke

0
Henning6835  12.06.2024, 13:00
@vrzqk

Ich sehe gerade das der 2400 auch LAN ausgeben kann, brauchst also keine Bridge

0
vrzqk 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 13:01
@Henning6835

Die hat leider nicht die reichweite. Bzw der Kabel ist zu Kurz müsste den durch den Flur ziehen und das wäre Die Hölle für meine mom

0
Henning6835  12.06.2024, 13:09
@vrzqk

Ich dachte der Verstärker wäre in deinem Zimmer. Sonst kannst du den mal zu dir stecken oder mal nur zum Testen so ein Kabel ziehen, primär um einen kaputten Repeater ausschließen zu können

0
vrzqk 
Beitragsersteller
 12.06.2024, 13:09
@Henning6835

Nein in meinem zimmer wiederr ist zu schlechter Empfang für Den Verstärker dann bringt der Lan Kabel auch nichts

0

Hast du die Möglichkeit vom Repeater ein Kable zu deinem PC zu ziehen?

Das müsste der 2400 mitmachen, dir auch über seinen LAN Port Netzwerk zu geben.