In welchem Alter beginnen Muslima Kopftuch zu tragen?

14 Antworten

ab dem Zeitpunkt wenn ihnen die anderen Gläubigen genung Angst eingeflößt haben dass Männer Triebtäter sind. Sobald sie das glauben kommt die Verhüllung natürlich völlig freiwillig:

"Das Kopftuch ist ein Symbol, wie wenn Rechtsradikale Springerstiefel tragen"
Ich lehne sowohl das Frauen- als auch das Männerbild ab, das hinter dem Kopftuch steht. An uns Frauen ist nichts Unsittliches. Und Männer sind nicht alle Triebtäter. Nur weil sie Haare oder Brüste sehen, werden sie nicht zu Vergewaltigern. So sieht mein Männerbild nicht aus

https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Das-Kopftuch-ist-ein-Symbol-wie-wenn-Rechtsradikale-Springerstiefel-tragen-id41156581.html

26

Das ist sehr aussagekräftig.

*Daumen hoch*

Darauf werde ich wohl auch zukünftig verweisen :)

1

2 Möglichkeiten:

  1. Sobald sie den Druck ihrer männlichen Familienmitglieder nicht mehr aushalten können oder wollen
  2. Sobald sie es geschafft haben, selbständiges Denken durch blinden Glauben zu ersetzen

Wenn muslimische Mädchen zum ersten Mal ihre Periode bekommen, gelten sie als religionsmündig und damit verantwortlich vor Allah. Ab diesem Tag tragen viele Musliminnen auch das Kopftuch. Die meisten von ihnen sind dann zwischen 11 und 13 Jahre alt.

Letztendlich entscheidet aber jedes muslimische Mädchen und jede muslimische Frau selbst, wie sie das mit dem Kopftuch machen möchte. Manche tragen es schon früh, andere erst später oder auch gar nicht.

https://www.religionen-entdecken.de/eure_fragen/ab-welchem-alter-tragen-musliminnen-kopftuecher

44

Es sind Kinder und die Menarche ab dem 11. Lebensjahr bürdet Ihnen also Verantwortung vor Allah auf.

Bei uns besteht erst ab dem 14. Lebensjahr Religionsmündigkeit.

3
46
@Nunuhueper

Das hat nichts mit Allah zu tun, ist eben Kultur. Daran eigt es sich besonders deutlich. Denn eigentlich geht es im Glauben nur um eine Kopfbedeckung, wohl aus Demut. Es geht gar nicht um Verschleierung der Frau. Das ist ganz klar Tradition und Kulturbedingt. Nix allah.

0
44
@2AlexH2

Der Islam ist eine Einheit von Religion, Kultur und Politik.

Inshallah.

0
46
@Nunuhueper

Nein, und wenn du das wirklich denkst, dann raus mit euch allen aus Europa.Denn es ist NICHT unsere Kultur.

Allerdings kenne ich Muslime die unsere Kultur leben, nur der Glaube ist anders. Es ist also deine Interpretation. Und du solltest die Konsequenzen ziehen und abhauen mitsamt deiner Familie.

0
46
@Nunuhueper

Wen das deine Meinung ist und du so bist und tun willst was du willst ohne unsere Kultur anzuerkennen- dann bist du einfach nur frech. Im Gegensatz zu einigen anderen Naiven Menschen, habe ich kein Problem ausgrenzende anmassende Menschen rauszuschmeissen.

0
44
@2AlexH2

“Unsere“ Kultur?

Wenn Du Muslim bist, bist Du nur noch anmaßend gegenüber allen Nicht-Muslimen.

Warum drohst Du hier , quatschst von Ausgrenzung und Rausschmiss.

Bist Du hier Moderator, der das Netzwerkdurchsetzungsgesetz verteidigt?

Dann verstehe ich die Arroganz.

0
46

Du meinst die Familie entscheidet, denn in der Regel wird sie gezwungen oder besser gesagt getraut sich nicht Mal in Gedanken sich zu widersetzen- Mit Ausnahmen in beide Richtungen.

2
29
Letztendlich entscheidet aber jedes muslimische Mädchen und jede muslimische Frau selbst, wie sie das mit dem Kopftuch machen möchte.

Schön wäre es, wenn es auf diesem Planeten wirklich so wäre. Die meisten Mädchen haben keine andere Wahl.

3
46

Nochmals es hat NICHTS mit dem Glauben zu tun, schon gar nicht für Kinder.

Es ist in der Kultur/ TRadition des Landes verankert wie auch in Europa, Politisiert und als Mittel zur Unterdrückung der Frau wurde es in einigen Kulturen aber erst kürzlich zb im Ran mit den Taliban und IS in Afghanistan , Pakistan /Saudi Arabien (Unterdrückung seit je) und Iran und co. , wo es mit äusserster Brutalität mit Todesdrgungen Gehirnwaeschemässig auf verabscheuungsartige Weise durchgesetzt wurde und wird. Jede Frau mit minimalem Selbsterhaltungstrieb und freiem Willen sollte nur schon im solidarischen Akt ohne rumlaufen.

Fakt ist es geht auch um viel Druck und Erpressung. Mädchen wird Selbstbestimmung abtrainiert, sie werden sich in einem kindlichem Stadium gehalten, indem man sie von der Welt fern hält (kein Ausgang, Kopftuch , was könnte mehr angrenzen) und indem ihnen alle Entscheidungen abgenommen werden, sie extremst behütet werden.

Das bedeutet aber auch, das ihnen abtrainiert wird sich selbst zu wehren und sie dieser Welt ausgeliefert sind. Es ist eine Savkgasse, die Zuckersüss erscheint und wenig widerstand Bedarf. Umgekehrt ist mit massiver körperlicher und noch mehr psychischer Gewalt inkl. totale soziale Ausgrenzung zu rechnen. die Mädchen wissen das schon mit 2.

0

Beziehung mit einem Islamischen Mädchen, wie kann ich mit ihr in Kontakt kommen?

Hallo Leute, In meiner Nachhilfegruppe ist ein echt hübsches Mädchen, vermutlich Türkin, die ein Kopftuch trägt. Würde sie ja ansprechen, das Problem ist nur, sobald der Kurs zu Ende ist, geht sie direkt raus. Und da der Kurs immer gegen 20 Uhr zu Ende ist, holt sie ihr Bruder ab ( ist sicherlich 16-17 Jahre alt, sieht aus wie ein Hungerhaken ). Hab mir gedacht, dass ich vielleicht mal mit ihm rede und wir so in Kontakt kommen. Will sie auf jeden Fall ansprechen, doch was soll ich am besten sagen, da sie ein Kopftuch trägt? Wie soll ich das am besten angehen? Am liebsten wäre mir, wenn hier Frauen und Mädchen antworten, die selbst Kopftuch tragen. Noch kurz was zu mir: Bin 17 Jahre alt, bin in der 12. Klasse, verdiene kein Geld.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?