Ich werde zum Kopftuch tragen gezwungen!

Support

Liebe/r Unknowlady,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüsse

Frieda vom gutefrage.net-Support

38 Antworten

Hallo. :)

Es ist wahr, dass es beim Glauben nicht um Äußerlichkeiten geht, sondern darum was du für deine Religion empfindest. Was sie DIR bedeutet. Jeder hat sein eigenes Bild von Religion, Wahrheit und Glaube, lebt ihn in seiner Art aus. Niemand sollte dich dazu zwingen ein Kopftuch zu tragen oder was anderes zu tun, das du nicht möchtest.

Ein Gespräch mit dem Jugendamt wäre wirklich gut damit die sich mal mit deinen Eltern unterhalten. Auch wenn du Angst vor so einem Besuch hast, in dieser Situation solltest du mit jemandem darüber reden. Ich meine, du sitzt zu Hause, weinst und hast Angst vor deiner Familie. Das ist ganz furchtbar und sollte so nicht sein müssen. Es ist dein Recht, dir Hilfe zu holen. So wie die Atmosphäre zu Hause jetzt ist, kann sich deine Seele doch gar nicht frei entwickeln, herausfinden was du dir im Leben wünscht, was du beruflich machen möchtest und so vieles mehr. Außerdem wollen sie vielleicht in ein paar Jahren was anderes von dir und setzen dich mit den gleichen Methoden unter Druck.

Ich glaube, viele Eltern haben Probleme einzusehen, dass ihr Kind sich nicht unbedingt so entwickelt wie sein Geschwisterchen oder die Kinder anderer Leute, die nur allzu gerne zum Vergleich hinzugezogen werden. Aber du bist du, nicht deine Schwester, und auch nicht die Tochter deiner Tante. Jeder Mensch ist anders. Du bist DU - und das ist auch gut so.

Lebe dein Leben wie DU es für richtig hältst und lass dich nicht unterkriegen! :)

Liebe Grüße und alles Gute,

Kleine Wespe

Danke! :) Aber meine Eltern und Jugendamt das wird richtig Stress werden !! :/ Ich weiss einfacht nicht weiter

0
@Unknowlady

Das verstehe ich. Wenn man Angst hat, ist es ganz gewiss nicht leicht, sie zu überwinden und den wichtigen Schritt in Richtung (mehr) Freiheit zu gehen. Du hast deine Eltern ja auch lieb, das ist klar. Trotzdem muss man manchmal auch Menschen, mit denen man zusammenlebt, ein Zeichen geben sobald etwas nicht in Ordnung ist um sich dauerhaft miteinander wohlzufühlen. Hören sie nicht auf deine Signale, musst du dir ja praktisch jemanden zu Hilfe holen, der dich und deine Interessen vertritt, wenn sie dir nicht die nötige Sicherheit bieten.

Natürlich ist da die Angst vor ihren Ausrastern, aber vielleicht brauchen deine Eltern mal jemanden, der ihnen ein bisschen ins Gewissen redet. Genau dafür sind diese Menschen da, um dir zu helfen, dich wohl und geborgen zu fühlen. Besonders zu Hause bei deiner Familie. Außerdem kann man nie wissen ob nicht doch irgendwo ein Funken Mitgefühl in einem Menschen zu finden ist. :)

1
@Unknowlady

Ja, es wird Stress geben und es wird schwierig. Aber was hast Du denn in Deiner jetzigen Situation?`Stress pur und Du leidest auch, weil Du keinen Ausweg siehst. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Deine Rücksicht auf Deine Eltern und Geschwister ehrt Dich - ist aber fehl am Platze. Denn sie nehmen keinerlei Rücksicht auf DICH.

4

Hallo!

Gut, dass du deine Frage hier gestellt hast, du musst dir nämlich nichts von dem gefallen lassen, was deine Eltern mit dir anstellen! Ich nehme an, dass du möglicherweise auch schon in Vergangenheit nicht angemessen von ihnen behandelt wurdest, aber dass sie dich zum Kopftuch tragen zwingen wollen geht zu weit, erst recht dass sie dir mit Schlägen gedroht haben.

Du sagst das ganz richtig, den Glauben sollte man so leben wie man es selber für richtig hält, und nicht, wie andere Menschen es von dir verlangen/dich dazu zwingen. Glaube ist eine ganz individuelle und persönliche Sache. Außerdem ist das Kopftuch sowieso eine sehr umstrittene Sache, denn je nach Auslegung der Schriften kann man nicht mal genau sagen ob es als Muslim tatsächlich getragen werden soll, erst recht wenn man die Schriften auf heute überträgt. Aber wie auch immer, sollte es zu 100% deine eigene Entscheidung sein, wie du deinen Glauben lebst!

Ich fuehle mich mit dem Kopftuch einfach nicht wohl , und niemand kann mir helfen alle sind gegen mich .. Ich habe schon oft versucht mit ihnen zu reden , aber das kann und wird einfach nicht helfen , und Sie wollen mich beobachten und es hat auch jetzt schon dazu gefuehrt dass Sie mich zur Schule fahren wollen und mich beobachten wollen , ob ich dass Kopftuch absetzte und meine aeltere Schwester soll dass auch beobachten die geht ja auf meine Schule , also abnehmen und wieder aufsetzen geht nicht , ich habe auch echt viele Probleme zuhause und lebe immer in Angst .. Ich tuh mir schon selbst Sachen an , ich ritze mich und nehme tableten .. ess so gut wie nichts mehr und lebe im Kummer .. Das bringt mich zieht mich echt runter und quaelt mich sehr .. Und wenn ich ins Heim gehen wuerde , waere hier die Hoelle los , wenn mich meine Eltern finden wuerden , wuerden Sie mich toeten dass hatten die mir auch mal gesagt

Du musst von zuhause und von deinen Eltern weg! So wie ich deine Eltern einschätze, sind sie zu Gewalt und sogar zu einem sogenannten "Ehrenmord" fähig... du musst um jeden Preis weg von zuhause. Und bitte lass das mit dem ritzen und den Tabletten sein!! Deine Familie tut dir schon genug Leid an, da musst du dir nicht noch zusätzlich selbst weh tun! Bleibe stark und kämpfe für deine eigene Freiheit und Zukunft!

Wie andere User schon erwähnt haben, ist der Sabatina e.V. der optimale Ansprechpartner bei deinen Problemen: http://sabatina-ev.de/kontakt/ schau mal hier, dort kannst du eine E-Mail schicken (schildere genau und ausführlich deine Probleme) und dir wird direkt und professionell geholfen! Bitte zögere damit nicht, deine Eltern sind wie eine tickende Bombe, wer weiß wann dir was angetan wird!

LG und alles Gute!

Liebe Unknownlady,

du bist in einem Dilemma, in dem sich viele muslimische Mädchen befinden, die in einem konservativen muslimischen Elternhaus aufwachsen.
Leider wird es bei der Kopftuchdebatte nicht bleiben... es wird irgendwann darum gehen, inwiefern du verheiratet werden sollst, bzw. wird es Fakt sein, dass du dir deinen Ehemann nicht selbst aussuchen werden darfst.

Hilfe kannst du hier erhalten:

http://sabatina-ev.de/

Sabatina ist eine junge Frau, die es geschafft hat, sich von ihrer Familie zu emazipieren. Sie hat einen schweren Weg hinter sich gelassen, lebt noch immer in Angst. Aber sie hat einen Verein gegründet, der es zum Ziel hat, anderen muslimischen Mädchen zu helfen.

Insofern: Bitte nimm Kontakt zu Sabatina bzw. zu ihrem Verein auf. Dort erfährst du Verständnis und effektive Hilfe!

Ich wünsche dir von Herzen, dass du einst das Leben führen kannst, welches du dir erwünschst!

LG von Miroir

Das ist eine sehr gute Antwort ... der beste Rat ...

9

der hinweis auf sabatina ist gut, diese aussage hingegen ist wieder so verallgemeinernd, dass ich brechen koennte:

Leider wird es bei der Kopftuchdebatte nicht bleiben... es wird irgendwann darum gehen, inwiefern du verheiratet werden sollst, bzw. wird es Fakt sein, dass du dir deinen Ehemann nicht selbst aussuchen werden darfst.

wer gibt dir das recht, das so zu verallgemeinern?

1
@Locoloco77

mir ist klar, dass es solche faelle gibt. das aendert nichts daran, dass gerade in dieser sensiblen thematik gar nicht genug darauf geachtet werden kann, von den ewigen verallgemeinerungen abstand zu nehmen.

miroir kennt doch die eltern gar nicht (jedenfalls ist davon auszugehen) und auch ein konservativ muslimisches elternhaus ist nicht gleichzusetzen mit zwangsverheiratung.

0
@howelljenkins

Du kennst vermutlich die Eltern ebensowenig ... wie Miroir sie kennt ... und es ist nun mal leider, leider sehr oft so, wie sie schreibt.

Und dass die Eltern der Fragestellerin ihr gesagt haben, dass sie sie töten würden ... wenn ... das spricht für sich und vor allem für die Antwort von Miiroir ... welche du für unrichtig hältst.

8
@howelljenkins

Was ist so schwer dran zu verstehen, dass Mordrohungen er Eltern gegen ihr Kind aussert ernst zu nehmen sind ... und das noch dazu, wo es sich um eine Religion handelt, bei der es mit der Ehre der Familie vereinbar ist ... wenn eine "aufmümpfige" Tochter getötet wird, um ihre Sünden zu bestrafen und die Ehre der Familie reinzuwaschen?

12
@howelljenkins

Mag stimmen, aber Eltern, die mit dem Tod drohen, ihr Kind überwachen lassen...da wird anscheinend sehr auf Religion und Tradition (kann man das so sagen? ) geachtet. Da wird ein ,eigener' Freund, womöglich noch ein Deutscher, wohl kaum geduldet werden.

1

Als erstes - geh zum Amt! Denn auch im Islam kann niemand gezwungen werden gegen den eigenen Willen! Vielmehr ist es ein Rat, das Kopftuch zu tragen damit kein Mann verführt wird... na ja. Du lebst aber hier und du leidest! Deine Eltern müssen das respektieren, dass du nicht, oder noch nicht bereit bist dafür! Kulturelle Ansichten haben nichts mit der Religion zu tun! Deine Eltern mischen das zu sehr. Las dir helfen! Kämpfe für dich! Es gibt genug Stellen die dir helfen werden! Habe Mut, auch wenn der weg schwer wird! Alles gute!

Ihr habt sicher Vertrauenslehrer an die du dich wenden kannst. Ich würde dir auch empfehlen dich im Unterricht vor deine Klasse zu stellen und denen zu erzählen, dass du das nicht freiwillig machst. Genau so, wie du das hier beschrieben hast. Dann verlierst du keine Freunde, sondern kannst noch mehr dazu gewinnen. Sprich das aber mit dem Klassenlehrer ab. Es ist wichtig, dass die alle das wissen, denn in diesem Alter leiden Jugendliche darunter, wenn dumme Sprüche kommen und sie ausgelacht werden. Die Geschichte die dahiner steckt und das du von zauhause gemobbt wirst sollten sie wissen und dann hast du es leichter in der Schule.

Was möchtest Du wissen?