Ich kann nichts mit meinen Mitmenschen anfangen!

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast schon richtig erkannt, dass Du Dich in einem Teufelskreis befindest.

Einerseits versuchst Du, Menschen aus dem Weg zu gehen, und andererseits suchst Du Kontakte mit Menschen, die "zu Dir passen". Diese kannst Du aber nur finden, wenn Du Dich Menschen öffnest, d. h. offen auf sie zugehen kannst und mit ihnen ins Gespräch kommst.

Ich meine, dass Du zu wenig Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit hast, um dieses Vorhaben durchführen zu können.

Mein Tipp:

Belege Seminare zum Aufbau Deiner Persönlichkeit und beschäftige Dich mal mit entsprechender Literatur.

Ich hoffe, dass Du Dein Problem in den Griff bekommen kannst und übermittle Dir hierzu beste Wünsche.

Danke für die Auszeichnung. Das freut mich.

0

Ich mag auch keine Plattitüden und hirnloses Gerede. Wozu ich zu stehen durchaus geneigt bin. Deshalb bin ich da, wo ich gerade wohne, durchaus nicht beliebt. Nun darfst Du raten, wo es mir vorbei geht. 

Was mich hier besonders stört ist die Tatsache, dass diese Menschen hier Singles schlicht angreifen. Auf subtile Weise bis hin zu kriminellen Handlungen. Da komme ich mir vor wie zu Zeiten Caesars. Er beschreibt germanische Stämme, die allein lebende Personen massiv angreifen bis sogar umbringen. Selbst, wenn sie verwitwet sind und Kinder haben. 

Nun gut. Ich bin auf solche Gosse nicht angewiesen. Es gibt ja noch andere Menschen. Mit denen tausche ich mich dann eben aus. 

Wobei es bei meinem Hobby nicht so ganz einfach wird. Dennoch finde ich immer wieder für ein neues Projekt Mitstreiter. Aktuell sind wir am Aufbau. Dauert halt seine Zeit. Das weiß ich aus Erfahrung. 

Die Frage steht also für Dich im Raum: 

Welche Interessen hast Du? Womit und wozu willst Du Deine Freizeit nutzen?

Bist Du Dir erst mal darüber bewusst, kannst Du auch nach Menschen schauen mit den gleichen Interessen und Zielen. Was heute ja kein Problem mehr ist. 

Nun magst Du vielleicht einwenden, so digitale Geschichten haben mit der Realität wenig gemein. Täusche Dich nicht!!!! Früher wurde eben erst mal mehr als ein Brief ausgetauscht. Heute sitzen wir an solchen Maschinen und hauen in die Tasten. Wie viel Zeit wir uns für eine Antwort nehmen, das liegt alleine im eigenen Ermessen. 

Ein klein wenig kann ich meinen ersten Absatz korrigieren: 

Nachdem ich nun schon einige Zeit hier wohne ist es doch einigen Menschen aufgefallen, wer ich so bin, wie ich ticke. Da kommt es also durchaus hier und da zu einem Austausch mit Inhalt. Aber es hat gedauert. - Naja, es gibt ja auch Verkehrsmittel, um zu anderen Kreisen zu geraten für den Fall der Fälle. 

Naja nun machst du mich aber echt neugierig wo
du wohnst das sie dich wegen deinem singel sein so angehen. Ich tipp mal auf
Bayern oder aufs dunkel braune deutschand. ( ein freund von mir hatte mal in
Markdeburg ein –Kunst--Stipendium bekommen. Das eine Jahr war echt ein
Spießruten laufen  zwischen glotzen, Glatzen
und pittbulls.

Was die Fragen und Freizeit und Interessen
angeht hab ich eine recht klare Vorstellungen: Wenn mein gegenüber  eine Eigenen Meinung hat – und diese aus einigermaßen
seriösen quellen „begründet sind “ is ja schon ganz gut.   Aber was mir fehlt sind Leute  die sich ihre eigenen gedankten machen über zb
Themen die man nicht mehr im Spiegel (Zeitschrift) uä findet. Als Naturwissenschaftler
hab ich sicherlich eine besondere Ansicht von der Welt und zu den dingen, die
nicht jeder  teilt. Und da ist es bei den
Leuten in meiner Umgebung dann doch schnell vorbei, wenn ich mal nach ihrer
sichtweise der  Dinge frage….Naturwissenschaftler
gibt’s auch nicht, also auch kein Fachgespräch. (einzige Ausnahme ist hier
meine ehemalige Kunstlehrerin zu der ich auch noch nach Jahren Kontakt habe.
Freigeistigkeit ist wohl das Wort welches dies alles wohl ganz gut
beschreibt……..

Zur Suche

In all möglichen vereinen uä bah ich solche
leute bisher nicht gefunden. In de Nähe gibt’s ne „Antropsopische“ sellschaft (
rudolf steiner )…..

Bin mittlerweile bei Greenpeace. Da  ticken die Leute auch schon ein wenig anders,
und außerdem ist `s auch immer ganz nett die Leute an den Infostände mal ein
wenig ans Nachdenken zu brimgen.

Zwischen zeitlich „musste „ ich mich taufen
lassen. Bin zwar nicht gläubig aber die Leute hier haben schon andere Tätigkeitsfelder
und wohl auch mal andere Sichtweisen….

Im Zuge der Beruflichen Veränderung mach ich
grad ne pädagogische Ausbildung bei einem Christlicher Träger. Die dortigen
Dozenten und die übrigen Studierenden  sind schon eher ein gegenüber und interessant.
Der obligatorischen religionsunterreicht wird von einer -Recht beseelten-
Lehrkraft gegeben Die in den Gesichtern meiner Mitstudenten meist nur
Fragezeichen hinterlässt… aber die ist voll mein ding ,-)

So ist bisher der Werdegang auf der –bewussten-
suche nach passenden Menschen……

Wie schauts bei dir……………….?

0

Hallo,

ich kann Dich sehr gut verstehen, weil das bei dem heutigen Benehmen der Menschen auch nicht einfach ist, jemanden zu finden, der auf der selben Wellenlänge ist. Und ich seh das genauso, warum soll ich mich mit jemanden abgeben, mit dem ich überhaupt nix gemein hab. Deshalb brauchst Du Dich selber nicht fertig machen. Seien wir doch mal ganz ehrlich, Leute , die erzählen, daß sie so viele Freunde haben, das sind meist Bekannte, mit denen sie halt was unternehmen, aber was meinste was von den sogenannten Freunden noch übrig ist, wenns drauf ankommt. Wenn Du Glück hast einer, wenn Du Pech hast keiner. Wahrscheinlich sind jetzt hier nicht viele meiner Meinung , aber die meisten Leute sind oberflächlich, denken nur an sich und erzählen auch nur über sich. Fragen mal kurz als Floskel, wie es einem geht, aber bevor Du irgendwas sagen kannst, reden sie schon wieder. Und das Du bei solchen Leuten nicht aus Dir rauskommst, so daß man Deinen wirklichen Charakter erkennt, also das ist mir voll verständlich. Und das Du langweilig bist, daß hack mal gleich wieder ab. Du darfst doch Dich nicht klein machen, weil die meisten Leute so sind, wie grad schon erwähnt. Wenn nicht die richtigen Leute dabei sind, dann halt Dich auch fern. Warum sollst Du Dich verstellen. Natürlich gibt es auch sehr nette Menschen, die wirklich an einem als Mensch interessiert sind, aber sie sind meiner Meinung nach halt sehr, sehr rar oder sollte man sie näher kennenlernen wollen, stellt sich dann nach ein paar Treffen raus, daß passt doch nicht. Das Dich das traurig macht ist verständlich, da Du halt auch gerne eine Freundin hättest, aber das ist eben heuzutage total schwierig. Und wenn Du oft so ganze Gruppen von Leuten siehst, die was zusammen unternehmen, ja es mag schon welche geben, die sich einfach gut verstehen und darum viel zusammen machen. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch diese Gruppen, die einfach alle so sind, wie wir sie nicht wollen. Es wird einem immer eingeredet, man muss sich einfügen, es liegt an Dir, leg nicht alles auf die Waagschale, Du findest an jedem was , aber das musst Du wegklicken, weil Du weißt, daß es nicht so ist und es kann lange dauern, bis Du wirklich jemanden triffst, wo Du sagst, Mensch, daß passt jetzt wirklich alles. Jemand der an mir als Mensch interessiert ist, mich akzeptiert wie ich bin, auch an mich denkt-kein Egoist, der mir einfach zeigt, daß ich wichtig bin. Bleib auf jeden Fall Du selber und wenns nicht passt, dann passt es nicht und wenn Du mit jemanden nicht reden willst, dann lass es auch. Kurz Hallo und aus. Lass Dir nicht von irgendwelchen Leuten ihren Müll abladen, wenn Du sie eh nicht interessierst. Ich weiß, man zweifelt dann auch an sich selbst, aber das darfst Du nicht! Irgendwann passt es schon, Du wirst sehen.

Grüssle und zweifel nie an Dir selber!

Perfekte, super Antwort. Stimme dir vollkommen zu. Auch ich habe oft Probleme mit anderen Menschen und mir geht es genauso, wie du beschreiben hast und die Antwort von dir Minischweinchen ist wirklich zuteffend. Wir lassen uns nicht unterkriegen!

0

Wie kriegt man wilde Kinder ruhiger? DANKE!

Meine Halbschwester und meine Cousine sind beide schon erwachsen. Sie passen beide auch öfter auf Kinder auf. Also sie machen das entweder ehrenamtlich oder kümmern sich halt um die Kleinen von Freunden wenn die mal unterwegs sind. Auch in der Familie haben wir viele Kinder die halt noch in den Kindergarten gehen oder eben in die Grundschule.

Ich habe jetzt mal eine Frage. Was macht man mit kleinen Kindern die halt recht wild sind?

Also es geht um eine Familie mit zwei Jungs. Die sind 4 und 7 und halt recht wild. Der Kleine hängt total an seinem großen Bruder und macht ihm auch immer alles nach. Okay ist halt wahrscheinlich so in dem Alter. Er ist auch total wild (der Kleine). Er redet nicht in einer normalen Lautstärke sondern schreit immer. Und er will auch immer alles kaputt machen. Meine Cousine hat gesagt dass das halt öfter so ist bei kleinen Kindern aber seine Eltern flippen voll aus weil er so wild ist. Also sie sind schon super Eltern aber sie schimpfen halt und finden den 4-jährigen total anstregend.

Der Große ist 7 geworden und halt auch sehr wild. Er spielt auch total gerne mit seinem kleinen Bruder und hängt auch voll an ihm. Ist ja eigentlich auch total cool und süß und ich finds toll weil es ja Geschwister sind. Aber der Große schreit halt auch viel rum wenn auch nicht so viel wie der 4-jährige.

Sie mögen sich sehr gerne aber streiten auch alle paar Minuten. Dann haut der Kleine seinen großem großen Bruder voll eine rein mit einer Uhr und mit irgendwas Anderem. Und wenn man ihm erklärt dass man das nicht macht weil es weh tut dann hört er zu und macht es danach gleich wieder. Der große Bruder hat den Kleinen auch immer. Also jetzt nicht soo schlimm weil sie sich nach paar Sekunden wieder lieb haben aber sie hauen sich schon oft.

Meine Cousine meinte dass das bei kleinen Kinder halt öfter der Fall ist und sie passt ja auvh viele Kinder auf aber sie kennt sonst kein so wildes Geschwisterpaar wie die 2.

Noch zu den Eltern: Der Papa ist sehr streng und versteht überhaupt keinen Spaß. Die Mama macht sich total übertrieben Sorgen wegen jeder kleinsten Kleinigkeit und schimpft dann auch.

Jetzt die Fragen: Kann man da irgendwas machen dass die Beiden ruhiger werden (Kinder). Weil die Eltern auch meinten dass die 2 sehr anstregend sind und halt immer am schreien und rennen sind. Meine Cousine meinte dass der Kleine vielleicht sich gar nicht altersgerecht beschäftigt weil er immer dem Großen alles nachmacht und sich deshalb vielleicht nicht richtig austoben kann. Kann das der Grund sein? DANKE

...zur Frage

Psychologie/Kommunikation: Welchen Sinn und Zweck haben versteckte Fragen?

Wer kennt sich ggf mit Psychologie, Verhaltensvorschung, Kommunikationsgrundlagen aus?

Es geht um folgende Punkte: Was für einen Sinn hat eine versteckte Fragen, den nicht auch eine direkte Frage erfüllt? Welchen Zweck kann eine versteckte Frage verfolgen? Und was verrät dies über den Fragensteller gegenüber dem Gefragten?

Ich weiß gar nicht genau ob es sich "Versteckte Fragestellung" nennt, daher hier einige Beispiele:

Ein unwichtiges, aber ganz einfaches Beispiel:

Du stellst für einen Freund einen Artikel bei eBay ein und es kommt eine SMS mit dem Text:"Ich finde den Artikel bei eBay nicht. Gruß XYZ!"

Logisch, dass man nun zurückschreiben soll um dem Freund die Artikelnummer oder den Link zu senden. Obwohl es nur eine versteckte Frage ist..

Anderes Beispiel: Beim Einstellungsgespräch fällt der Satz:"Sie hatten aber schon viele Jobs!" nach Blick auf deinen Lebenslauf und anschließendem Blick auf dich, dass du dazu Stellung beziehst.

Oder noch ein Beispiel: Dein Mitbewohner/Freund/Mann/Bruder ruft:"Ich kann meinen MP3 Player nicht finden, den ich dir mal geliehen habe!" nachdem du ihm gestern gesagt hast, dass du ihn wieder zurückgelegt hast. Er hat offensichtlich gesucht, ihn aber nicht gefunden, fragt aber dennoch nicht:"Wo hast du ihn hingelegt? Ich seh ihn gerade nicht!"

Wieso fragen Menschen versteckt? Hat das etwas mit Überheblichkeit zu tun, dem Gefragten gegenüber? Mit Kontrolle? Warum gibt es verstecktes Fragen? Schiebt das nicht automatisch immer den "schwarzen Peter" dem Gefragten zu?

Bin auf Links, Denkanstöße und Meinungen gespannt

...zur Frage

Eine neue Kasse öffnet. Gibt es (ungeschriebene Regeln)?

Wenn an der Supermarktkasse sich eine lange Schlange bildet und eine neue Kasse öffnet, vergißt so manch einer seine Kinderstube.

Was sagt Knigge? Wem läßt man den Vortritt? Was sollte man unterlassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?