Ich fühle mich schuldig, weil ich Fleisch esse.. :(

14 Antworten

Hallo Patzii, welchen Rat erhoffst du dir hier bzw. welche Antworten wären denn hilfreich für dich ? Hör auf dein Gewissen oder lass es sein und ignoriere es. Letzteres tun ganz viele Menschen. Die, die Fleisch essen, werden dir sicher sagen, dass es gesund und natürlich ist und und und.... Informier dich doch erstmal richtig und gut, dann wirst du feststellen, dass man als Vegetarier und auch als Veganer keinen Eisenmagel haben muss. Wirst auch auf die Information stoßen, dass Eisen in Verbindung mit Vitamin C sehr gut aufgenommen wird und dass im Gegenteil manche Lebensmittel die Eisenaufnahme hemmen, die sollte man dann nicht zusammen aufnehmen. Übrigens leiden sehr viele Fleischesser unter Eisenmangel... Wissen und Information ist alles. Wie du dich entscheiden sollst, kann dir hier keiner sagen, hör auf dein Herz, ist immer noch der beste Ratgeber. Schau hier auf den Veggieseiten, da findest du prima Links und Tipps, wie und wo du dich informieren kannst. Wünsch dir alles Gute ! LG, Sigi

Musst du nicht. Du hilfst den Tieren nicht, indem du deine Gesundheit gefährdest. Und auserdem sind die sie ja bereits tot. Du könntest helfen, indem du darauf achtest wo das Fleisch herkommt, dass du kaufst. Bio Produkte sind zwar etwas teuer, aber dafür wurden keine Tiere gequält.( Achte auch auf Eier oder Kleidung). Und du könntest helfen, wenn du andere darauf aufmerksam machst. Hoffe, ich konnte helfen.

Das stimmt leider nicht....meistens heißt BIO, dass sie anderes Futter bekommen. Nicht, dass sie nicht genauso wenig Platz haben.

1
0
@Annemaus85

bei uns in der schweiz ist das ziemlich anders, ich frage mich warum? sind die EU- gesetze nicht streng genug? was meint ihr genau?? terra suisse und naturaplan ist etwas vom besten, kostet entsprechend, aber vertrauenswürdig und ich persönlich sehe daran nichts verkehrtes, wenn man hin und wieder bio fleisch isst.

ausserdem werden die produkte umweltschonend hergestellt, also ist das auch kein argument, aber ich verstehe schon, wenn man grundsätzlich keine tiere essen möchte.

1

mich persönlich schockiert am supermarkt fleisch, darunter fällt auch bio, wie die schlachtung abläuft. bio tiere werden nämlich nicht anderswo oder schonender geschlachtet als normales nutzvieh. dazu gibt es einige studien die aufzeigen, dass bei der massenproduktion jedes dritte tier durch die fließbandarbeit des schlachters, nicht richtig betäubt oder getötet wird bevor es aufgehängt und verarbeitet wird. DAS ist mein persönlicher grund weswegen ich industriefleisch nicht essen kann.

0
@Wolfnight

Sicheres fleisch ist oft jenes, welches exotisch ist, da hier keine fließbandarbeit statt findet und der schlachter auch genug zeit hat das tier ordnungsgemäß zu betäuben. Aber auch das hängt vom Ursprungsland ab.. vieles exotische kommt ja auch 3. Weltländern, da sind die schlachtgesetze wieder anders. Wild aus der heimat ist, je nach quelle, auch recht gut artgerecht geschlachtet zu bekommen.

Zum anderen, werden schweine bei uns mit Co2 betäubt. Auch das ist nicht unangenehm für die tiere, weil sie wohl kurz vorher eine art erstickungsgefühl haben, doch ist es sicherlich schonender und sicherer als so manches bolzenschussverfahren.

generell.. hat man die garantie aber nie.. dazu sollte man schon lieber selber beim selbst schlachtenden bauern vorbei schauen (man muss dabei ja nicht zusehen) oder in eine fleischerei gehen, die das selbst noch macht. Meist, liegt diesen leuten schon allein wegen der fleischqualität, sehr viel an den tieren.

0
@Kriegspandemie

Wie bitte ? Das ist nicht dein Ernst... Sicheres exotisches Fleisch ? Ich glaub`s nicht ! Schau mal, wie die "Exoten" ihre Tiere töten, Schächten, Lynchen, Abschlachten... In welcher Welt lebst du denn ? Es gibt kein "sicheres" Fleisch. Töten ist immer grausam (kein Tier gibt sein Leben freiwillig) und auch bei uns in Europa ist nicht gewährleistet, dass Tiere vor dem Töten richtig betäubt werden..... Informier dich über die Jagd: Viele angeschossene Tiere leiden tagelang und krepieren sehr elend ! Wach auf und nimm deine rosa Brille ab !!! Beim Schlachter vorbei schauen, aber nicht zusehen ? Warum nicht ? Grade das sollte jeder fleischessende Mensch tun ! Und warst du schon mal vor dem Erstickungstod gestanden ? Was nimmst du dir raus zu behaupten ?

0
@Moucky

hättest du aufmerksamer gelesen, dann wäre dir aufgefallen, dass ich auch schreibe, dass fleisch aus ungewisser herkunft immer nie ganz sicher ist. ABER exotisches fleisch, wird nicht wie am fließband produziert, das bedeutet, dass ein schlachter sich viel mehr mit einem tier beschäftigt. Somit bleiben dem tier lange transportwege erspart, sowie qualvolles überleben während der verarbeitung. hinzu kommt, dass solche farmen auf gentechnik verzichten und die tiere meist sehr natürlich halten (kommt aber auf die art des fleisches an), die tiere meist auch nicht vor dem erreichen ihrer geschlechtsreife geschlachtet werden. was die jagd angeht, gibt es strenge regelungen. heimisches wildfleisch, wird zwar wild gehalten, aber in kontrollierten gehegen wo es sich um präzisionsschüsse handelt. Daher unbedenklich. bedenklicher ist oft das fleisch was man von jägern am markt erhält. Und ja, ich kenne die schlachtprozedur sehr gut, wir schlachten auch selber, was in meinem bericht drinnen steht. Ich halte übrigens auch futterratten die ich eigenhändig und legal töte bevor ich sie verfüttere. Und ja, ich bin schon mal fast ertrunken/erstickt als kind, was tut das zur sache?

0
@Kriegspandemie

Von welchem Planeten kommst du denn ? Da will ich auch leben...:( :( Zu deinem letzten Satz: Da wissen wir ja beide, wovon wir reden, umso schlimmer...und im Übrigen ist auch "Fleisch" aus "gewisser" Herkunft nicht "sicher"...

0
@Wolfnight

@Wolfnight, doch, WIR können einiges dagegen tun...., viel mehr könnten was tun, sie müssten es nur WOLLEN ! Aber gut, dass du bereits nachdenkst... :)

0

Ich würde mich schon ziemlich schuldig fühlen, ich rate dir fang nicht wieder an, gequälte Tiere zu essen. Es gibt sicher einen Ausweg z.b darfst du wenn du eisensaft oder Tabletten genommen hast danach und davor keine Milchprodukte essen sonst wirkst nicht

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo :-), du kannst von einem Hersteller Fleisch kaufen, wo du dir sicher bist, dass die Tiere ein gutes Leben hatten (beispielsweise Rindfleisch -> Freilandhaltung auf großen Weiden). Und du musst dich nicht schuldig fühlen. Um den Tieren zu helfen kannst du auch bei einer Tierschutzorganisation oder Kampanie gegen Masthaltung mitmachen, und so etwas beitragen. Isst du also Fleisch von gesunden Tieren und unterstützt eine Organisation wie z.B. Aktion Tier, die deutschlandweit sich gegen die verschiedensten Tierquälereien einsetzten (Kaninchenmast, Vermehrer, Animal Hording...), denke ich kann das deine letzten Zweifel an deiner Unschuld decken ;-). LG

Ein schlechtes Gewissen kriegt man.. . wenn man nicht im Einklang der erkannten Werte lebt. Dies hat nichts mit muß/ nicht zu tun...richte Dich einfach nach Deinem Gewissen und Du wirst Dich besser bis gut fühlen.

Dazu bedarf es keiner vorgeschobener Gründe, selbiges hat Buchstabenfrau mit ihrem Beitrag zum Eisenmangel ganz toll erklärt...m.l.G.h

Was möchtest Du wissen?