Hund frisst kaum / Angst vor Futter?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt es vielleicht eine läufige Hündin in eurer Nachbarschaft? Da kann das durchaus vorkommen.

Ansonsten hatte meine Hündin das Anfang letzten Jahres auch, sie hat immer weniger gefressen, den Napf gemieden, wollte irgendwann nicht einmal mehr trinken. Hat viel gejammert, sobald es Futter gab und dann doch kaum bis gar nichts genommen. Leckerlis wurden lange im Maul rumgeschoben.

Unsere Tierärztin fand nichts an den Zähnen. Einige Tage später hat sie permanent gewimmert und zeigte damit deutliche Schmerzen. Ich vereinbarte einen Termin zum Dentalröntgen, kann ja auch mal eine Entzündung in der Zahnwurzel sein, die man nicht so äußerlich sieht. Im Maul konnte man sonst nichts sehen, aber sie hat auch rumgezappelt.

Der Termin kam, sie wurde in Narkose gelegt, kurz darauf kam die Tierärztin zu mir und bat mich in den Röntgenraum mit der Aussage, man würde sich das Röntgen schenken. Ich war völlig irritiert über diese Aussage, aber sie zeigte mir das aufgesperrte Maul meiner Hündin, an dessen Ende etwas dickes und rotes zu sehen war. Sie hatte eine fette Mandelentzündung, die man wegen ihrer hibbeligen Art zuvor übersehen hatte.

Ging mit Antibiotika weg. Bei der Kastration einige Monate später haben sie nochmal draufgeschaut, bahnte sich erneut an, es gab etwas länger Antibiotika und seitdem war nichts mehr.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin u. A. Tierphysiotherapeutin u. Tierchiropraktikerin

Dann muss ich beim nächsten Termin ihn echt mal richtig genau durchchecken lassen. Ich hoffe halt dass es "nur" die läufige Hündin ist, auch wenn selbst das doof ist weil er ja irgendwas essen muss 😩

Bei den Zähnen kann ich's mir einfach nicht vorstellen, weil Holz kauen oder auf seinem Horn kauen kann er ja auch super, das müsste dann ja auch weh tun oder nicht?

Leckerlis frisst er total gerne, da ist mir noch nichts aufgefallen 🤔

0
@Silanor

Keine Sorge, es ist noch Hund vor einem vollen Napf verhungert. 😉

Stimmt, meine Faye hat ihre liebsten Kausachen zwar haben wollen, sie dann aber sofort fallen gelassen und den Raum verlassen. Spielzeuge wie ihren Lieblingsball hat sie nur noch ganz vorne in den Fang genommen.

Ich denke wirklich, dass es eine läufige Hündin ist bei euch.

1
@JustASingle

Na das wärs noch, der Kerl bekommt ja teils besseres essen als ich 🤣

Ich hoffe es wirklich dass es an den läufigen Hündinnen liegt in der Nachbarschaft. Meines aktuellen Wissens nach sind gerade 2 läufig.

Nur seine Mineralien muss er wenigstens zu sich nehmen...die Werd ich ihm irgendwie zustecken müssen weil das kann's nicht sein 😬

0
@Silanor

Notfalls mit etwas Leberwurst oder Käse verpacken. Sowas zieht ja eigentlich immer.

1

Zuviel Fleisch und zu wenig Kohlehydrate bzw. Fett. Falsche Zusammensetzung des Futters etc.

Auch ein Leberschaden kann die Ursache sein. Die Hunde ekeln sich dann vor dem Fleisch.

Als ich vor 20 Jahren noch auf dem "Barf-Trip" war kannte ich das Problem auch. Das war einer der Gründe warum ich damit aufgehört habe.

Ich gebe nicht alles zu viel Fleisch, bzw ich füttere nicht 80% Fleisch und nur 20% Gemüse sondern 70% Fleisch und 30% Gemüse bzw Obst und Gemüse. Außerdem bekommt er ja Reis oder Kartoffeln noch dazu... Aber das Gemüse und den Reis frisst er ja auch nicht 😬

Werde wenn wir wieder zum TA gehen mal nachfragen was das sein kann!

0
@William1307

Bis jetzt mache ich keine fasten Tage, zu mir hieß es dass soll ich erst machen wenn er 2 Jahre alt ist. Er bekommt 2 mal täglich Futter.

Morgens gibt's Pansen und etwas Gemüse und abends eben Fleisch und Reis mit nur wenig Gemüse/Obst.

Seltsamer weise frisst er morgens den stinkenden Pansen viel lieber 🤣

0

Hast du schon einen anderen Napf oder vom Teller geben versucht? Vielleicht hat er den Napf irgendwie negativ verknüpft. Dazu befindet er sich gerade in der Pubertät, da sind Hunde oftmals ängstlicher, als sonst. Versuch es auch mal mit Fleisch, welches für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Keiner sagt, dass der Hund wirklich krank ist.

Das müsste ich mal Versuch mit einem anderen Napf 🤔 werde ich direkt mal versuchen! Werde es auch mit anderen Fleisch probieren, müsste das aber morgen machen, ist noch alles gefroren.

Nun ja er ist so oder so ein sensiebelchen mit seinem Deprivationssyndrom.

Ich kann mir aber eben auch nicht vorstellen das er krank ist, nur wird bei einem Hund der das Futter verweigert halt oft darauf getippt 😅

0
@moony1990

Eben versucht, er hat kurz am Reis geleckt und das war's... Kann ich das Futter denn noch in den Kühlschrank tun für morgen oder das Fleisch direkt entsorgen, weißt du das evtl?

0

Hast du mal ausprobiert ob dein Hund aus einem anderen Napf oder von einem Teller frisst? Manche Hunde sollen z.B. nicht gern aus Metallnäpfen fressen.

Der Grund aber auch wirklich läufige Hündinnen in der Nachbarschaft sein. Ich habe schon von einem Hund gehört, der richtig krank geworden ist (mit Fieber) und auch deutlich Gewicht verloren hat wenn eine Hündin in der Nähe läufig war. Du müssest aber dann beim Gassi gehen merken, dass der Hund mehr als sonst an Pipistellen interessiert ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich lebe seit mehreren Jahren mit Hunden zusammen.

Ja er markiert seit ein paar Tagen auch sehr viel. Daher kam mir das auch in den Sinn 😬

Ich habe einen Napf aus Edelstahl für ihn. Von der Marke HUNTER...

0

Ach, es tut mir immer Leid, wenn ich von diesen ganzen Hunden und Katzen höre, die nicht mal Sex miteinander haben dürfen wenn die wollen, von den in Käfigen eingesperrten Vögeln usw... Als ob der Mensch sich an Tieren dafür rächt, dass er selbst gegen ein Quäntchen Ruhe sein eigentliches Leben eingetauscht hat. "Verflucht ist die Erde wegen dir!", sagte Gott Adam, laut der Bibel. Jetzt, wie nie zuvor, kann man das global spüren, mit 7 Milliarden (statt 70 Millionen) Menschen auf der Welt, die mangels Ressourcen weder sich selbst versorgen (ohne anderen ihre eigentliche Arbeit zu überlassen) noch anderen ihre Freiheit lassen können und noch dazu sooo stolz darauf sind.

0
@kujeslein

Das hat mit Freiheit nichts zu tun, sondern mit Stress und Schmerzen. Du hast offensichtlich keine Ahnung, was Fortpflanzung für Katzen und Hunde bedeutet.

0
@Lynanea

Dann nimmt doch dir selbst diesen Stress (und den Frust in manchen Fällen), bevor du diesen Stress dem Hund wegnimmst!

0

Spontan würde ich behaupten dem Hund geht es nicht so gut wie du glaubst.

Wenn der Hund nur noch das Gemüse frisst weil das Fleisch vergammelt weg muss ist ganz schnell schlecht ernährt.

Womit ein Hund sich mit Barf anstecken kann wird deutlich unterschätzt.

Ein junger Hund der vom Futternapf weg geht ist krank oder verträgt das Futter nicht.

Na da Gemüse lässt er ja ebenfalls stehen, ist bei beidem genau dasselbe. Dass das Fleisch schlecht ist dachte ich erst auch. Aber es ist total frisch und stinkt nicht. Hat auch keine schlechte Farbe oder sonstiges daher kann ich mir das nicht vorstellen 😬

Das Fleisch ist von BarfersWellfood.

Er macht halt einen super fitten Eindruck, auch beim Tierarzt war absolut alles in Ordnung, da waren wir ja erst gestern.

Mir gehen halt langsam die Ideen aus. Könnte es auch an einer läufigen Hündin in der Nachbarschaft liegen? Einer meiner Nachbarn meinte mal zu mir, sein Hunde hätte sich immer runter gehungert wenn eine Hündin läufig war.

0
@Silanor

Wenn es läufige Hündinnen gibt, kommt es vor, dass Rüden richtig leiden Durchfall haben und nicht fressen. Das würde dein Rüde aber auch eindeutig mit anderem typischen Verhalten zeigen.

Leider kannte ich auch Hunde die schwer krank waren aber noch relativ lange gesund ausgesehen haben.

Frisst denn dein Hund sein früheres Futter?

2
@Goodnight

Nun ja, er markiert draußen viel mehr zur Zeit, daher kam mir das natürlich auch in den Sinn 😬

Er ist ansonsten ja echt fit, er spielt, rennt, Leckerlies sind natürlich auch immer willkommen bei ihm...daher scheint mir das so unmöglich, heißt natürlich nicht dass es nicht sein kann!

Sein früheres Futter frisst er teils aber nicht gerne. Gebe ihm dies noch ab und an als Leckerli.

0
@Silanor

Rüden zeigen durch intensives Schnüffeln, sich am Boden fest tackern, sabbern und zu Hause heulen, dass es läufige Hündinnen gibt.

Bist du sicher, dass die Nieren gesund sind?

1
@Goodnight

Schnüffeln tut er eben seit einiger Zeit auch sehr intensiv, leckt dann an der Stelle und sabbert dann schon etwas und markiert halt überall 😅 Er heult eigendlich nicht. Aber er jammert eben auch beim laufen wenn er irgendwas riecht manchmal vor sich hin, Zuhause vor dem Essen ja auch. 🤔

Die Nieren müsste ich checken lassen, muss ja so oder so nochmal ein TA Termin machen...

0
@Silanor

Dann hoffe ich mit dir, dass es die läufige Hündin ist!

1
@Goodnight

Danke für die Hilfe! Ja ich hoffe es auch 😩

1
@Silanor

Die Nieren sind nicht das Problem. Die Leber ist wahrscheinlicher. Aber da wird nichts rauskommen. Bis man das im Blutbild sieht ginge es dem Hund schon richtig schlecht.

2
@William1307

Ich mache mir halt auch sorgen dass er jetzt Mangelerscheinungen bekommt weil er ja auch seine Mineralien nicht zu sich nimmt die ich immer ins Fleisch mische 😩

0
@William1307

Danke 😂👍🏻 ich hab ja selbst eigentlich auch total viel Freude daran ihm sein Futter zu machen aber wenn er dann kaum was frisst ist es natürlich ziemlich doof 🤣

0
@William1307

Das beschriebene Problem kann, muss aber nicht ursächlich von der Ernährung kommen.

Kann aber sehr wohl durch zu viel Eiweiss ausgelöst worden sein.

Das ererbte Nierenversagen beim jungen Hund von Freunden hat sich genau so wie in der Frage beschrieben gezeigt.

Doch viele Krankheiten zeigen sich erst einmal so.

Ich würde mich nicht festlegen wollen und Aussagen tätigen, das ist es und das ist es nicht. Nach meiner Meinung verwirrt das nur und macht Angst.

2
@Goodnight

Ja, da hast du natürlich recht. Aber nach meiner Erfahrung findest du nie raus was genau die Ursache ist. Da kannst du den Hund von Kopf bis Fuß auf links drehen und ein Vermögen beim Tierarzt lassen. Bis dahin bist du selber nervlich völlig am Ende weil sich deine Gedanken nur noch darum drehen was du dem Hund heute Abend zu fressen geben kannst. Du gibst dir Mühe machst und tust und liest und besorgst alles mögliche Zeug und dann stellst du es dem Hund hin und er dreht sich angewidert weg und geht. Oder frisst nur irgendwelche bestimmten Sachen und lässt den Rest stehen. Dann bekommt man Panik weil Man denkt dass er nicht alle Nährstoffe bekommt usw.

Natürlich kann es auch ein ererbter Organschaden sein Aber das ist eher sehr selten. Davon würde auch kein Tierarzt ausgehen.

Aber wahrscheinlich ist es bei diesem Hund nichts von alledem. Kann einfach nur sein, das ist zu viel und zu oft Futter gibt - Manchmal ist auch eine ÜberVersorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen Genauso schädlich wie zu wenig. Kann durchaus passieren wenn noch VitaminPräparate dazu gefüttert werden

Manchmal haben junge Hunde In der Pubertät auch einfach eine Phase wo sie schlecht fressen. Läufige Hündinnen können da durchaus auch mit eine Ursache sein.

auf jeden Fall kann man sich von dem Gedanken verabschieden, dass man eine spezielle Ursache findet.

1

Was möchtest Du wissen?