Hund 8 Stunden am Tag allein lassen?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Diese Frage läßt sich nicht pauschal beantworten.

Du schreibst, Dein Hund war schon 5 Stunden ohne Probleme alleine. Wenn das wirklich so ist, dann wäre es zu den 8 Stunden nur ein kleiner Schritt. Entscheidend ist hier, ob da nur mal ab und an oder schon regelmäßig der Fall war.

Wenn nur ab und an, würde ich den Hund zumindest erstmal dran gewöhnen, daß er jeden Tag mal alleine bleiben muß - nicht gleich mit der "Höchstdosis", lieber mit kürzeren Abständen anfangen aber dafür regelmäßig. Nach und nach kannst Du die Dauer ja dann steigern.

Wichtig ist, daß der Hund vorher ausgepowert wird - geh ne große Runde mit ihm, wo er sich ausgiebig lösen kann und Du auch mit im noch paar Spiele machst - Ball spielen, Suchspiele o. ä.

Wenn Dein Hund verträglich mit anderen Hunden ist, kannst Du Dir auch eine Tierpension mit Tagesbetreuung suchen (keine Zwingerhaltung natürlich). Dort solltest Du dann vorher mit Deiner Fellnase schon immermal hingehen, damit er die Betreuer und die Umgebung kennenlernen kann. Das würde ich Dir übrigens generell raten, denn Dich nur auf Deinen Freund zu verlassen, ist vielleicht nicht unbedingt ratsam. Wenn bei ihm mal was dazwischen kommt, stehst Du sonst wieder vor dem selben Problem.

Alternativ bieten viele Hundepensionen auch Gassigeh-Service an.

Du schreibst ja, daß es sich bei Dir nur um 2 Wochen handelt, die überbrückt werden müssen. Kannst Du nicht mit dem Arbeitgeber reden, um einfach den Job 2 Wochen später anzutreten? Vielleicht wäre das ja auch eine Alternative. Oder in den ersten 2 Wochen nur halbtags arbeiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsspaeth
05.02.2016, 10:44

er war selten mal bis 5 Stunden allein. aber denke wenn wir das trainieren gehts bestimmt. mach mir halt sorgen um ihn das er damit die 2 wochen durchgängig nicht durchkommt. das mit der Arbeit später antreten hab ich gestern mal angesprochen, da war wenig Verständnis da. er sagte nur das andere angestellte auch einen hund hätten und ihn auch immer 7-8h alleine ließen und das das der hund schon hinbekommen würde. Ich gehe erstmal für 2 tage probe, um zu sehen wie ers verkraftet, dann wollen wir nochmal reden.

1

Hast Du einen Hund oder kommt der erst noch ? Ich würde auf einen Hund verzichten,wenn der so lange allein bleiben muss. Denk mal,acht Stunden sind für den Hund viel länger,als für Dich. Das ist eine Ewigkeit für den Hund !Und wenn ich unbedingt einen Hund haben möchte,dann muss ich einen Hundesitter ,Eltern,Freunde,Nachbarn fragen,ob Die mir und dem Hund helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laenger als 5 Stunden sollte man dem Hund wirklich nicht antun, schon gar nicht regelmaeßig!

Es gibt "Hundetagesstaetten" (in Großstaedten). Oder du engagierst einen Gassigeher aus der Nachbarschaft. Interessierte finden sich bestimmt auf Anzeigen in Supermarkt, Schule, Wochenblatt, Tierheim, Internet usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geht nicht! vor allem da der hund erst kuerzlich bei dir ist , wird er total in panik geraten!

du darfst einen "fundhund" nicht einfach behalten -sondenr musst mindestens tierheim und polizei benachrichtigen. vielleicht wird der hund schon irgendwo schmerzlich vermisst!

bitte frage nachbarn, freunde und verwandte ob sie den hund in der zeit wo du weg bist, betreuen koennen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsspaeth
04.02.2016, 20:33

Ich habe ihn jetzt ein Jahr. war auch schon 5 Stunden etwa allein, das hat er gut gemeistert. Aber 8 Stunden ist halt viel zu lang.. Ich habe Polizei benachrichticht und allgemein nach den besitzer gesucht, anzeigen gelesen etc. aber niemand hat sich bis jetzt gemeldet! gechipt war er leider auch nicht.

0

Ich habe mir den hund nicht angeschafft, sondern gefunden und aufgenommen. Da hatte ich noch keine Arbeit. Jetzt bin ich am überlegen weil sich eine gute Gelegenheit bietet. Wäre auch nur für 2 Wochen. Ich weiß, er tut mir leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
04.02.2016, 19:29

Wenn es wirklich nur für zwei Wochen ist müsste sich doch eine Lösung finden lassen. Hast Du vielleicht Freunde oder Verwandte die sich um den Hund kümmern könnten?

Wenn Du es Dir leisten kannst könntest Du auch jemand dafür bezahlen.

2
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 07:08

Wie alt ist denn der Hund?

Seit wann hast du ihn?

War er jemals schon alleine?

Ist er verträglich mit anderen Hunden?

1

das geht natürlich nicht und das weisst du. es ist auch nicht damit getan, den hund von deinem freund sitten zu lassen, sondern ein hund braucht um glücklich zu sein beschäftigung, spaziergänge und damit ihr beide glücklich werdet, erziehung. ein hund ist eine zeitaufwändige aufgabe. ich würde mich nach einem neuen zuhause für ihn umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es wirklich nur um 2 Wochen oder um einen dauerhaften Job?

Was ich tun würde, wenn es nur 2 Wochen wären:

1. Tierärzte und Tierheime in der Umgebung anrufen und fragen, ob sie private Pflegestellen kennen, die den Hund tagsüber betreuuen.

2. Über Facebook eine Gruppe (Hunde in xy) suchen und dort nach einer Betreuung suchen.

Beides mit 3 Alternativen: die ganzen 8 Stunden, 3 Stunden (wenn er 5 alleine sein kann) oder als Dogsitter, der mit dem Hund mittags spazieren geht

3. Hundepensionen anrufen. Da wirst Du, falls Platz ist, vorher mit dem Hund hinmüssen, weil getestet werden muss, ob der Hund in Gruppe passt. Dort kannst Du auch fragen, ob es Betreuuer gibt, die de Hund nehmen. Gibt es oft, wenn läufige Hündinnen oder kranke Hunde, die Dauergäste sind, nicht in der Gruppe bleiben können.

4. Auf betreut.de gucken

5. Fragen, ob Du den Hund mit zur Arbeit nehmen kannst

6. Den Hund morgens gründlich auslasten (geistig und körperlich), mittags in der Pause ebenfalls, ein Adaptil- Halsband kaufen und eine Webcam aufstellen, um den Hund zu beobachten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrsspaeth
04.02.2016, 21:44

in 2 Wochen wäre mein Freund daheim der auf ihn aufpassen könnte. danke für deine tipps

0

Wenn Du schon einen Hund hast versuche ein liebevolles Zuhause für ihn zu finden auch wenn es Dir schwer fällt.

Wenn Du keinen Hund hast dann lass es dabei.

Acht Stunden allein zu sein sollte man keinem Hund zumuten.

Hunde brauchen ein Rudel/Famile es ist gegen ihre Natur lange allein zu sein.

Ich finde es gut das Du Dir darüber Gedanken machst das tun nicht alle Hundehalter.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann such Dir einen Hundesitter oder gib den Hund ab!

Würdest Du ein Kleinkind auch 8 Std. ohne Aufsicht und Versorgung lassen?

Einen Hund sollte man nicht länger als 4 Std. alleine lassen. Wobei ich persönlich das schon für zu lange halte!

Ein Hund ist ein (soziales) Lebewesen und kein Gegenstand! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 10:00

Ich finde, pauschal zur Abgabe des Hundes zu raten, ohne den Hund und die Lebenssituation zu kennen, ist nicht gut.

Für manche Hunde wäre es viel schlimmer, sich in einem neuen Umfeld eingewöhnen zu müssen, als in ihrem gewohnten Umfeld 8 Stunden zu schlafen. Zumal es sich ja bei der Fragestellerin um einen begrenzten Zeitraum handelt.

Das kann schlecht für den Hund sein, muß es aber nicht. Wir alle wissen es nicht, denn wir kennen weder die Fragestellerin und ihre Beziehung zu dem Hund (bzw. seine zu ihr), noch den Hund, noch das häusliche Umfeld

0

Neuer job oder Hund abgeben! 8 Stunden ist zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 10:01

Ich finde, pauschal zur Abgabe des Hundes zu raten, ohne den Hund und die Lebenssituation zu kennen, ist nicht gut.

Für manche Hunde wäre es viel schlimmer, sich in einem neuen Umfeld
eingewöhnen zu müssen, als in ihrem gewohnten Umfeld 8 Stunden zu
schlafen. Zumal es sich ja bei der Fragestellerin um einen begrenzten
Zeitraum handelt.

Das kann schlecht für den Hund sein, muß es aber nicht. Wir alle
wissen es nicht, denn wir kennen weder die Fragestellerin und ihre
Beziehung zu dem Hund (bzw. seine zu ihr), noch den Hund, noch das
häusliche Umfeld

0

dann schaff dir keinen Hund an; oder engagier einen Hundesitter

Sorry, besorg dir schon mal ne fürchterliche dicke Haut, das gibt Hiebe ^^

Viel Spass bei der Reinigung der Exkremente wenn du in die Wohnung kommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 07:25

So ein Quatsch. Wieso sollte die Wohnung voller Exkremente sein?

0

Nicht erst anschaffen.

Oder abgeben.

Oder Tagesstätte für Hunde. Ist zwar auch nicht optimal, aber besser wie wenn Wuffi alleine ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht gar nicht!

Einen Hund kann man maximal 4 Stunden täglich alleine lassen und das auch nur, wenn er langsam daran gewöhnt wird.

Du könntest dir aber einen "Hundesitter" suchen, der sich während deiner Abwesenheit um das Tier kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die persönlichkeit des Hundes an und ob ers gewohnt ist .. Wenn man die Hunde nach und nach daran gewöhnt kann man das machen, der Hund muss dir aber Vertrauen da sie sonst Angst haben du könntest nicht mehr wiederkommen.

Wenn dein Hund keine Angst hat und du den restlichen Tag intensiv mit den Hund verbringst, vor der Arbeit nochmal nen großen Spaziergang machst dann kannst den Hund auch 8 Stunden alleine lassen ..

Aber definitiv nicht wenn du vor der Arbeit keine Zeit / Lust hast und den Hund auch nach der Arbeit links liegen läßt ..

Mein Dobermann ist auch 6-8 Std. allein unter der Woche .. Sie hat keine Verlustängste und kann damit umgehen weil ich mich ihr ansonsten voll und ganz witme .. Hab auch schon via Camera paar Tage überwacht was sie treibt wenn ich weg bin .. Sie schläft, sie sonnt sich Fenster (wenn Sonne da ist) und guckt ab und an aus dem Fenster ..

Hunde sind keine Tiere die 24 Std. Betreuung brauchen .. Es kommt aber wie gesagt darauf an ob man den Hund auch bissl Selbstständig erzogen hat ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
04.02.2016, 19:38

Nur weil Dein Hund keine Randale macht wenn er  allein ist bedeutet das noch lange nicht das es ihm gut geht und das er nicht leidet. 

Es ist einfach gegen die Natur eines Hundes über so einen langen Zeitraum allein zu sein.

2
Kommentar von eggenberg1
04.02.2016, 23:55

Hunde sind keine Tiere die 24 Std. Betreuung brauchen

aber sie  haben bedürfnisse ,wie wir menschen auch -- sie wollen raus an die luft,sie wollen sich als lauftiere ausgiebig tagsüber bewegen dürfen -- sie wolen sich mehrmals am tag lösen können -sie brauchen als  rudeltier  ansprache  vom menschn  ,auch von anderen tieren ( hunden)--

und nur weil  du ne kamera  laufen hast,  und dein hund  sich in die sonne legt und aus demfenster guckt zu sagen , es geht ihm gut--  dann frag ich mich --was erwartest du denn was er macht ???

--  soll er  randalieren ??  nein macht er nicht -- e r hat sich mit de r situation abgefunden -- man könnte e s auch resignieren nennen  

   und bitte  hör   auf hier einen auf larry zu machen und   langjährige erfahrene hundehalter anzugreifen -- schon a llein ,dass du  dich  geiferst   zeigt dein  schlechtes gewissen  --dumußt sich  wehren !!

1
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 07:22

Danke Bekirlzmir. Genauso sehe ich das auch.

Auch meine Hunde haben immermal Zeiten, wo sie unter der Woche 8 Stunden alleine bleiben müssen. Normalerweise sind es 2 Hunde, aber aktuell habe ich nur eine Hündin.

Sie pennt den ganzen Tag. Früher bin ich ab und an mal in der Mittagspause heim gefahren, aber davon bin ich abgekommen. Sie kam immer verschlafen aus ihrem Körbchen getapst, und ne halbe Stunde später musste ich sie wieder alleine lassen. Das war größerer Quatsch, als wenn ich sie einfach in Ruhe lasse, bis ich nachmittags heim komme und dann mit ihr "Party" mache.

Den Rest des Tages einschließlich der Nacht sind meine Hunde immer mit mir zusammen.

Wenn sie das alleine bleiben ordentlich, langsam und positiv verknüpft gelernt haben, sehe ich kein Problem, einen Hund 8 von 24 Stunden alleine zu lassen. Natürlich immer unter der Maßgabe, daß man sich danach auch wirklich MIT ihnen beschäftigt.

Ich bin überzeugt, meine Hunde haben mehr Spaß, Anspruch und Action als manche Fellnase mit 24-Stunden-Betreuung...

0

Ich habe grad etwas herumtelefoniert und Nachrichten geschrieben an Bekannte usw. Alle haben keine Zeit :(
Ich überlege wirklich die Chance verpassen zu lassen, weil ich liebe meine Hund! Weiß nicht was ich machen soll..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann solltest du dir keinen besorgen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund sollte nicht mehr als vier Stunden alleine bleiben. Da muß man sich kümmern das es nicht passiert. Nachbarn fragen, hundesitter etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sollte wirklich mal Hundetagesstätten geben lol... Wie wär's mit jemandem, der deinen Hund ausführt? Es gibt bestimmt Leute, die Zeit haben und es für ein wenig Geld gerne machen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?