Hilfe ich fühl mich so schlecht - 3 Jahre Veganer dann Fleisch gegessen!

34 Antworten

Wenn Du Prinzipien hast, dann setze sie um. Deine Freunde/Freundin haben dafür Verständnis. Sag es ihnen und gut ist. Das ist nicht nur ehrlich zu dir, sondern auch zu ihnen. Hätte sie es gewusst, sie hätte es niemals gemacht. Akzeptiere, dass es passiert ist und dass du im besten Sinne gehandelt hast. Punkt. Und wenn´s Dir jetzt schlecht deswegen geht, dann weisst Du, dass Du einfach für die Zukunft so handeln musst, wie es für Dich richtig ist. Das verstehen auch alle. Vergiß es und weiter geht´s, das war keine bewusste Übertretung, sondern ein großes Mißverständnis.

Ernsthaft?

Du hast eine für dich aktuell passende Ernährungsform gefunden die du seit 3 Jahren konsequent befolgst. Warum macht dir dann ein einmaliger Fleischkonsum solche Sorgen?

Nun, so wie ich dein Posting verstehe hast du dich offenbar bisher nur halbherzig für die fleischlose Ernährung entschieden (wieso auch nicht). Einerseits schreibst du das du aus gewissen Gründen den Konsum selbst ablehnst, andererseits ist es doch noch lecker. Okay, ich sehe dein Dilemma. Du hast insgeheim Angst das dein innerer Schweinehund größer wird und du doch wieder mit dem Fleischkonsum anfängst.

Pass auf, es ist einfach: Unterhalte dich ganz normal mit deiner Freundin, spätestens wenns um das nächste gemeinsame Essen geht kannst ihr sagen das du Veganer bist aus gesundheitlichen Gründen. Fertig. Solange du ihr nicht in ihre Ernährungsform reinredest ist doch alles wunderbar.

Wie auch immer... welche Ernährungsform die einzig wahre wird eh endlos von allen Seiten diskutiert. Ich würde eher eine vegetarische Ernährung vorziehen (diese kann man nach eigenem Bedarf ja auch variieren/ einschränken wie man mag).

Also, fass dir ein Herz, du wirst weder ausgelacht noch belächelt. Sollte die Frage wegen den Chicken Nuggets aufkommen, sag einfach das es ein Ausrutscher war und du in der Regel einfach kein Fleisch isst

Entspann Dich. Das Huhn war eh schon tot und Du wirst keinen Magenkrebs bekommen, nur , weil Du einmal in 3 Jahren einen Hähnchenflügel gegessen hast. Mach halt weiter wie bisher und gut ist. Und informier vielleicht mal Deine Freundin über das Prinzip "vegan".

Wie kann ich es schaffen Vegetarier zu werden? Ist das bei mir überhaupt realistisch?

Hey,

ich bin 16 Jahre alt und männlich und bin mit Fleisch aufgewachsen. Meinen ersten Döner habe ich schon mit 4 gegessen und er ist bis heute mein Lieblingsessen. Ich kann mir leckeres Essen ohne Fleisch irgendwie nicht vorstellen. Beim Essen ist bei mir Fleisch immer das, worauf ich mich am meisten freue. Das Gemüse oder die Soße sind immer nur nebensächlich. Ich liebe Chicken Nuggets oder scharfe Chickenwings und kann mir nicht vorstellen, sie nicht mehr zu essen. Sucuk (türkische Salamiwurst). Außerdem kocht man in meiner Familie sehr viel mit Fleisch. Fleisch gibt es bei uns eigentlich so gut wie jeden Tag.

Aber heute habe ich eine Doku gesehen, die irgendwie etwas in mir verändert hat. In der Doku ging es um Lebensmittelskandale, Ein Mann, der im Rollstuhl sitzt und nicht mehr richtig reden kann, weil er mit Hysterien versuchten Käse eines Großkonzerns gegessen hat, Mitarbeiter, die Fleischware neu etikettieren, das eigentlich schon alt ist, tausende Hühner aneinander gepresst und in Regale gestopft, ein Mann, der getötet wurde, weil er einen Konzern angeklagt hat, der Hormone spritzt, tote, verschimmelte Kadaver von Tieren, die in Schlachthöfen irgendwo rumliegen, feige Alphatiere, die sich nicht mal trauen Interviews zu geben und mit Anzeige drohen, wenn man ihnen sachliche Fragen stellt, Schweine, die sich aus Langweile selbst auffressen ... immer, wenn ich jetzt Fleisch sehe oder daran denke, denke ich an diese Doku und an diese Tiere. Ich weiß, dass das Fleisch, was ich da esse zu 95% aus solchen Konzernen kommen könnte, da es nicht wirklich teuer ist. Wir kaufen von Landjunker aus Lidl und Dönerfleisch ist generell nicht immer aus den besten Ecken der Welt. Genauso wenig, wie Chicken Wings oder Nuggets, wenn ich mir mal die Preise angucke.

Aber WIE soll ich ohne das leben ? Ohne KFC, ohne Döner, ohne gegrilltes Fleisch, Nuggets, Chickenburger .... WIE ?

Ich würde so gerne gesünder leben und was für die Welt tuen und nicht diesen Mist unterstützen, aber ich bin mit Fleisch aufgewachsen. Es wird sehr schwer für mich sein. Wie soll ich anfangen, was muss ich beachten, muss ich irgendwelche Vitamintabletten nehmen, was empfehlt ihr mir für Produkte ?

Veganer werde ich erstmal nicht, hab schon genug Probleme mir ein vegetarisches Leben vorzustellen.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?