Heiligenverehrung vs. 1 Gebot?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist doch nur einer von 1000000 Widersprüchen im christlichen Glauben.

Wenn ich das im Gesamten betrachte , lautet meine Antwort auf diese Frage: Weil es von vorne bis hinten nur Blödsinn und erlogen ist. Das ist meine subjektive Meinung und nicht wissenschaftlich fundiert (wobei man das da ja auch vergeblich sucht..)

ich häng mal noch ne null dran ;-)

0

Ich mag es echt nicht, wenn Außenstehende, die sich großteils gar nie mit dem Christentum beschäftigen, in so einem Ton ihre Meinung äußern... Hast du schon jemals die Bibel gelesen? Kannst du mir irgendeinen deiner '1000000 Widersprüche' nennen?? Die Gottheit von uns Christen ist einzig die heilige Dreifaltigkeit, wir glauben an keine anderen Götter- Heiligenverehrung hat einen völlig anderen Sinn und Zweck (was du in hilfreichen Antworten genauer herausfinden kannst)

Ich hatte anfangs auch meine Zweifel an der Kirche. Aber je länger ich mich damit beschäftige, desto mehr finde ich heraus, dass man im Glauben; in einer Religion eigentlich vieeel bessere Antworten auf so vieles findet, wie in der Wissenschaft! Mag absurd klingen, aber ich glaube kaum, dass sich zwei Milliarden Christen irren.

1
@LeniS

Ich muss ehrlich sagen,dass ich deine Argumentation ziemlich lächerlich finde.Du versuchst hier zu suggerieren,dass es überhaupt keine Widersprüche gebe und es in bester Ordnung sei.Dazu sag ich nur:Da Gott ja alle geschaffen hat , hat er auch mich als " Außenstehenden" bzw Ketzer geschaffen ( bin nebenbei bemerkt in der Kirche).Warum tut er das, komischer Schachzug.Auch merkwürdig,dass er es akzpetiert,dass es scheinbar auf der Welt einige Milliarden Menschen gibt,die nicht an ihn bzw an andere GöttER glauben.Ach Gott, ich vergaß:Der freie Wille.Den lebe ich übrigens aus!Und das werde ich ihm sagen ,sollte ich doch mal vor ihm stehen.Und notfalls kann ich mir ja immer noch mit einem Brief kaufen , der mich in den Himmel bringt oder meine ganzen Sünden mal eben beichten.Zum Glück ist er ja so großzügig mir dann zu vergeben.Naja,wir reden weiter,wenn ich dann auferstanden bin und zum Himmel hochfahre ( hoffentlich gibs auf dem langen Weg keine Probleme mit Klimaanlagen).

mfg

Sabazius25

0

Das macht leider die kath.Kirche und sie verstösst damit das erste Gebot.Und das ist das widersprüchliche an der kath.Kirche.Es gibt auch andere Religionen die sogenannte hl.Bilder anbeten.Im Buddhismus z.B Budda.

Die Anbetung verschiedener Heliger ist eine hauptsächlich katholische Sache. Dennoch bleibt eine Heriachie erhalten, zwischen einer heiligen Person wie. z.B. Maria uns dem dreieinigen Gott (Vater, Sohn und heiliger Geist). Die Allmacht etc. bleibt bei Gott. Leider bin ich nicht so fit in der katholischen Konfession und kann es deshalb nicht besser erklären. Nachdem, wie hier die hielfreichste Antwort gewählt wurde, scheint aber eine wirkliche Erklärung auch nicht gewünscht.

Sollte man „Heilige“ verehren und sie um ihre Fürbitte bei Gott anrufen? --> Hier die Antwort: http://jamie4993.multiply.com/journal/item/209 ... Anbei auch ein Video: Babylon has fallen

"Heilige" sind keine "Götter "und alleine durch diese Form der Hiarchie erklärt sich deine Frage schon selber. Es kan auch ein theoretischer "Machtanspruch" sein, den der Biblische Gott auch gegenüber den ägyptischen Göttern aufrecht erhalten wollte, und der sich darin ableitet.

Was möchtest Du wissen?