Handyvertrag mit 16/Erziehungsberechtigter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Als 16 jähriger bist du gem. § 106 BGB nach den Maßgaben der §§ 107 bis 113 BGB in der Geschäftsfähigkeit beschränkt. Dies bedeutet, dass du gem. § 107 BGB für Rechtsgeschäfte, die für dich nicht lediglich rechtlich vorteilhaft sind (du bekommst etwas geschenkt), die Einwilligung deiner gesetzlichen Vertreter benötigst.

Solltest du ohne die Einwilligung deiner gesetzlichen Vertreter eine Willenserklärung zu einem nicht lediglich rechtlich vorteilhaften Rechtsgeschäft abgeben, hängt gem. § 108 I BGB die Wirksamkeit von der Genehmigung der gesetzlichen Vertreter ab.

Gem. § 110 kannst du allerdings auch ohne die Einwilligung deines gesetzlichen Vertreters ein Rechtsgeschäft eingehen, wenn du es durch deine eigenen Mittel, welche du mit der Zustimmung oder von deinem gesetzlichen Vertretern zur freien Verfügung erhalten hast.Du kannst demnach z.B. dir eine prepaid Karte und ein Handy ohne die Einwilligung deiner Eltern kaufen.

Du könntest mit deinen Eltern einfach mal reden und ihnen aufzeigen, dass ein "Mobilfunk Vertrag" gewisse Vorteile bieten kann. Villeicht ist es günstiger als das Handy einzeln zu kaufen und dazu über zwei Jahre hinweg die prepaidkarten zu kaufen.

Dies ist meine persönliche Meinung, ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen.

Mit freundlichen grüßen, Onlylaw!

41

Das ist nicht ganz korrekt ...

Verträge können auch ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten abgeschlossen werden. Weder der Verkäufer noch der U18 bricht da mit irgendeinem Gesetz. Der Verkäufer hat hier lediglich das Risiko, dass die Erziehungsberechtigten den Vertrag rückabwickeln, solange keine explizite oder implizite Zustimmung vorliegt.

Zudem sagt der §110 BGB das nicht aus, was Du und viele andere da hinein interpretierten. Der Vertrag wäre auch schwebend wirksam, wenn es um 0,01 EUR geht und der U18 1.000.000.000 EUR zur Verfügung hat.

0
5
@Ifm001

Ich hatte nicht die Absicht zu erklären, dass irgendwelche Gesetze bei solchemln Rechtsgeschäften mit minderjährigen gebrochen werden, ich dachte das es eindeutig genug formuliert war zumal ich lediglich von der Wirksamkeit des Rechtsgeschäftes schrieb. Dies könnte an sprachlicher Ungenauigkeit meinerseits zurückzuführen sein, ich habe Grade nur ein Handy zum schreiben zur Verfügung.

Zum § 110 BGB bin ich mir nicht ganz sicher was ich da falsch interpretiert haben soll. § 110 BGB spricht doch Grade von einer Wirksamkeit von Anfang an und nicht von einer schwebenden Unwirksamkeit wie bei allen anderen, nicht lediglich rechtlich vorteilhaften Rechtsgeschäften. Ich bitte um eine genauere Erklärung um eventuelle Unklarheiten direkt zu beseitigen.

Mit freundlichen grüßen, Onlylaw!

0

Für dich kann keiner einen Vertrag abschließen. Jede Person über 18 Jahren kann einen Vertrag abschließen und ihn dir freiwillig überlassen. Der Vertrag mit alles Pflichten / Kosten läuft also immer nur über den Vertragsinhaber.

Nein, denn deine Eltern sind erziehungsberechtigt.

Warum sollte auch jemand so ein Risiko eingehen und den Vertrag(einzige Möglichkeit) auf seinen  Namen nehmen?

Warum legst du dir nicht ein Kartenhandy oder eines mit festgelegten Monatslimit zu?In 2 Jahren kannst du ja machen was du willst.

4

Ich habe aktuell eine Prepaid Karte und war schon bei 3 verschiedenen Anbietern (T-Mobile, O2, Vodafone). Ich habe nie gute Erfahrungen gemacht. Außerdem bekomme ich zu dem Vertrag ein Handy dazu, was für mich auch sehr wichtig ist, da meins kaputt ist

0
29
@Jonas1612

Und du meinst mit Vertrag wirst du bessere Erfahrungen machen?

0

Handyvertrag durch Vollmacht abschließen?

Abend ersteinmal,

da sich meine Frau ein neues Handy zulegen möchte haben wir beschlossen einen Handyvertrag abzuschließen. Da es ihr aufgrund ihrer Arbeitszeiten nicht möglich ist den Vertrag selbst abzuschließen, möchte ich das gerne für sie zu tun .

Die Frage die sich mir nun aufstellt, da ich den Vertrag nicht auf meinen Namen laufen lassen kann aufgrund der Tatsache das ich schon einen Vertrag beim selbigen Anbieter habe, ist: Besteht die Möglichkeit dass ich mithilfe einer Vollmacht meiner Frau den Vertrag auf ihren Namen abschließen kann ? Oder müsste ich den Vertrag mir dort mitgeben lassen sodass wir den Daheim unterschreiben und anschließend einreichen ?

...zur Frage

Medikamente ohne Arzt geben?

Hallo zusammen,

wir machen, wie jedes Jahr, in den Sommerferien ein großes Zeltlager ( ca 150 kinder) Ich bin Sanitätshelfer (17 Jahre) und wurde mit der Aufgabe vertraut, mich um das Verbandsmaterial zu kümmern.

Eigentlich kein Problem, aber man hat mir gesagt, dass ich auch Allgemeinmedizin / allgemeine Medikamente gegen Erkältung/Grippe/Übelkeit etc einkaufen soll...

Nun zu meiner Frage:

Wie sieht das ganze rechtlich aus? Eigentlich darf ja nur ein Arzt oder ein enger Verwandter/Erziehungsberechtigter Medikamente an Kinder geben.

Wie sieht das bei so einem Zeltlager rechtlich aus? Dürfte das ein volljähriger Betreuer geben?

...zur Frage

Handyvertrag...ja..nein?

Hi, ich bin jetzt 16 und will mir einen Handyvertrag zulegen, weil ich bis jetzt mit normaler Karten telefoniert habe und ich persönlich finde dass das reine Abzocke ist...Ich möchte Telefon/SmSflat, Internetflat....welchen Anbieter würdet ihr mir empfehlen ? Bitte auch kurze Begründung...Danke!

...zur Frage

Braucht man LTE im Handyvertrag?

Hallo ,
ich habe einen günstigen Handyvertrag gefunden, allerdings ohne LTE. Ich wohne in einer kleinen Stadt und habe ein IPhone 5. Funktioniert darauf dann überhaupt LTE ?

...zur Frage

Hab ich als volljähriger Schüler das Recht Klassenarbeiten oder Entschuldigungen zu unterschreiben?

Hallo erstmal

Wie ihr oben gesehen habt geht es darum ob ich als volljähriger Schüler Klassenarbeiten oder Entschuldigungen zu unterschreiben darf. Als ich 18 geworden bin hab ich meine Klassenlehrerin gefragt ob ich jetzt Klassenarbeiten oder Entschuldigungen unterschreiben darf und sie meinte ja ich darf es da ich ja jetzt volljährig bin. Ich habe vllt dieses Schuljahr 3 oder 4 mal gefehlt und habe Entschuldigungen geschrieben. Gestern musste ich meine Klassenarbeit abgeben mit Unterschrift natürlich von mir, darauf sagte meine Klassenlehrerin ich sollte es von meinen Eltern unterschreiben lassen, da war ich etwas verwirrt. Und heute hat sie mir gesagt, dass sie dem Schulleiter gefragt hat, ob ich Klassenarbeiten oder Entschuldigungen unterschreiben darf und er meinte solange ich noch auf der Schule bin, müssen es meine Eltern trotzdem die Verantwortung dafür übernehmen. Jetzt will ich wissen ob das wirklich stimmt, weil rein gesetzlich her bin ich doch volljährig und für mich selbst verantwortlich und meine Eltern nicht mehr. Ich schreib das jetzt nicht wegen den Unterschriften damit ich es selber machen kann, weil ich sage meine Eltern trotzdem immer meine Noten etc. Steht das so im Schulgesetz? Oder hat der Schulleiter gegen das Gesetz verstoßen?

P.s: Ich bin auf der Realschule in BW Klasse 10.

Würde mich über sinnvolle antworten freuen.

Danke im voraus

...zur Frage

16 jähriger hat Handyvertrag online abgeschlossen ohne mein Wissen und Zustimmung

Mein 16 jähriger Sohn hat ohne mein Wissen einen Handyvertrag abgeschlossen ohne mein Wissen und nun hab ich aus Zufall das Inkassoschreiben gefunden über 700€ . Muss ich dafür gerade stehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?