Wenn du beim selben Anbieter bleiben möhtes, geht das über eine App oder die Hotline (ist kostenfrei). Geht aber nur bei Telekom und Vodafone, bei o2 nur bei bestimmten Anbietern. Wenn du zu einem anderen Anbieter wechselt gilt das: Du musst deinem (abgebenden) Anbieter eine schriftliche "Verzichtserklärung" schicken und die Portierungsgebühr (24,95 oder 29,95 Euro) auf deinem Kartenkonto vorhalten. Dann bekommst du eine Nachricht vom Portierungstermin (der in ca 10 Tagen sein wird, zu diesem Datum dann den Vertrag abschliessen.

...zur Antwort

Wenn du vor (!) 2016 in Kroatien warst, isr der Guthabenverlust normal. Aber jetzt gilt das: Du kannst deine (deutsche) Telefon- und Internetflat (und natürlich auch den Basistarif ohne Flat) ohne Zusatzkosten auch im EU-Ausland (und zusätzlich auch in Island, Liechtenstein und Norwegen) nutzen. Nur bei Überschreitung der vereinbarten Datenmenge oder Minutenpakete können geringe Zusatzkosten von maximal 2 Cent pro Telefonieminute oder MB Datenverkehr anfallen. Ebenfalls sind die "Fair Usy"-Richtlinien zu beachten: in einem 120 Tage langen Zeitraum darf der Tarif nur bis zur Hälte im EU Ausland genutzt werden, dann muss die Simkarte wieder im Heimatland (also Deutschland) eingebucht sein. Die meisten Anbieter verhalten sich dennoch recht kulant, und setzen oft erst nach zusammenhängend 120 Tage im Ausland Sanktionen (Zusatzgebühr oder Abschalten der Roamingberechtigkeit) ein. Das alles gilt für die Anrufe vom Gastland ins Heimatland und innerhalb des Gastlandes. Anrufe in "Drittländern" können abweichend tarifiert sein (Preis für Auslandsgespräche), eine gebuchte "Community-Flat" gilt nicht im Ausland.

...zur Antwort

An Geldautomaten bekommst du nur Bargeld in der dort gültigen Währung. In England zum Beispiel würdest du beim Geldabheben nur Britische Pfund bekommen, aber keine Euros. Auf der Monatsrechnung wird dann zusätzlich der Wert in Euro erscheinen.

...zur Antwort

Frage die Hotline. Die kann dir den Geldverlust erklären.

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen. Trinke viel Wasser und esse mehr Gemüse und Vollkornbrot (mehr Ballaststoffe). Erst nach 6 Tagen ohne Stuhlgang sollte man an "Maßnahmen" denken.

...zur Antwort

Nach der Schwangerschaft normalisiert sich der Blutzucker meist von selbst. Doch ist die Gefahr, später (meist erst im Alter) einen "richtigen" (anhaltenen und behandlungsbedürftigen) Diabetes viel grösser.

...zur Antwort

Jedes Handymodell (Handytyp) hat unterschiedliche Sende- und Empfangsqualitäten. Der Preis ist dabei unerheblich (zB die teuren iPhones haben schlechte Werte). Als sehr grobe Einteilung hilft der SAR-Wert, je höher, desto bessere Leistung. Genauer sind Meßangaben, zB in de Zeitschrift "connect".

...zur Antwort

Ein Smartphone kann schnell ausgelesen werden, darum ist es notwendig, dass die TAN-SMS an eine andere Rufnummer (zB Tastenhandy mit anderer Prepaidkarte) gesendet wird. BT und NFC ausschalten, wenn man die Wohnung verlässt.

...zur Antwort

Bei allen deutschen Simkarten musst du deinen Ausweis vorzeigen. Es werden Name, Vorname, Adresse und Geburtsdatum gespeichert. Bei Verträgen wird auch nach der Girokarte gefragt und deine Kontoverbindung (IBAN) gespeichert.

...zur Antwort

Laß der Natur ihren Lauf. Deine Erektion beim Kuscheln zeigt dein Interesse an dem Mädchen. Hättest du keine Erektion wäre das Mädchen bestimmt enttäuscht.

...zur Antwort

Du kannst jeden Betrag nach Wunsch auf dein Kartenkonto überweisen (0,01 Euro - 200 Euro). Sende eine lerre SMS (oder einen Punkt oder Komma) an die 56656, da bekommst du alle nötigen Angaben (dauert aber 3 Tage). Bei Tchibo gibt es 10 Euro Aufladecodes, die du auch verwenden kannst.

...zur Antwort