Hab mich in eine andere Frau verliebt? Was nun?

12 Antworten

Nur dem Kind zuliebe eine unglückliche Beziehung zu behalten ist der falsche Weg. Es wird ja trotzdem dein Kind bleiben, auch wenn du dich trennst und du kannst und darfst dich ja trotzdem weiter um das Kind kümmern.

Danke für deine Antwort :)

1

Du solltest deinen Weg gehen und das tun, was dich glücklich macht. Damit meine ich nicht egoistisch sein, aber wenn dich deine momentane Beziehung seit 9 Jahren eher belastet und du dich von deiner Freundin zu wenig wertgeschätzt fühlst und unglücklich bist, ist es Zeit was daran zu ändern. Ich will auf keinen Fall deine Beziehung zerstören, das ist ja deine Sache, aber du hast gefragt.

Dass dir die Kinder am Herzen liegen ist klar und richtig, dennoch kann ich mir vorstellen, dass du es später bereust, diese Chance, ein glücklicheres und beziehungsmäßig ausgeglicheneres Leben zu führen, nicht genommen und genutzt hast.

Am besten wäre es, wenn du auch Freunde oder Bekannte fragst. Ich würde den Sprung machen und mich von dieser Beziehung lösen. Nicht aber von den Kindern, das ist wichtig!

Du kannst deiner Freundin erklären, wie du dich fühlst und sagen, dass du so nicht weitermachen willst. Entweder sie ändert sich oder du gehst deinen Weg. Und sag ihr auch, dass du unbedingt Kontakt zu deinen Kindern haben und behalten willst aber keine Lust hast, dich von ihr beschuldigen zu lassen und Streit zu akzeptieren.

Alles hinzunehmen und deine Zeit unglücklich zu verbringen ist schade.

Alles Gute :-)

Danke :)

0

warum tust du dir das elend seit 9 jahren an? soviel verschenkte und sinnlos vergeigte lebenszeit für so viel unglücklich sein. du solltest die sache von den kindern unabhängig betrachten. die beziehung zu deiner freundin ist für dich seit jahren unglücklich und eigentlich vorbei. also zieh einen schlußstrich und beende die beziehung.

im zweiten schritt kommt die sache mit den kindern. möchtest du das dein kind bei deiner dann-ex bleibt oder möchtest du es mit zu dir nehmen. darüber wirst du dich mit der km einigen müssen. bleiben die kinder bei ihr, hast du umgangsrecht:

  • 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung
  • jedes zweite wochenende von fr-so
  • hälftige ferien und feiertage
  • 3 wochen sommerurlaub

dieses umgangsrecht kannst du für beide kinder einfordern, da du für das erste ja eine wichtige bezugsperson und vermutlich auch sozialer vater bist. für alles andere kannst du mit den kindern erklärende gespräche führen, darüber das die beziehung eben vorbei ist und du die kinder jedoch immer lieben wirst etc.

mach die trennung nicht davon abhängig das du verliebt bist in eine andere person. sondern weil du ein fortführen der beziehung nicht sinnvoll siehst und selbst nur noch unglücklich. erst wenn du das abgeschlossen hast, kannst du einen nächsten schritt machen und in richtung neue gefühle oder gar beziehung schreiten. schubs dich nicht polternd von einer sache in die andere, sondern geh bedächtig vor dabei.

Willst Du den Rest Deines Lebens in einer unglücklichen Beziehung leben ?

Folge einfach Deinem Gefühl und versuche einen friedlichen Weg auch im Wohle der Kinder zu finden....vielleicht ist es ja eine Chance für alle ein neues Leben zu beginnen, auch für Deine jetzige Lebensgefährtin, denn wenn eure Beziehung schon so lange unharmonisch ist, dann ist sie ja sicher auch nicht glücklich.

Wünsch Dir alles gute.....

Danke für deine Antwort :)

1

Schwere Entscheidung. Aber aus meiner eigenen Erfahrung heraus kann ich dir versprechen, dass es eine Lösung gibt, wenn man das wirklich will.

Ich hatte eine ähnliche Situation, allerdings war ich mit der Frau verheiratet.

Anhand des "war" kannst du die Tendenz erkennen.

Mittlerweile lebe ich seit einigen Jahren mit meinem Sohn zusammen, den ich damals "mitgenommen" habe. Und es geht uns bestens. 😊

Überlege dir den Schritt, aber überlege nicht zu lange. Deine Ängste kann ich nachvollziehen, die sind normal und auch ich hatte manch schlaflose Nacht

Wichtig ist, nicht aufzugeben, nach vorne zu schauen und die Situation verbessern

Eine schlecht laufende Beziehung wirkt sich auch immer auf die Kinder aus. Und als Elternteil sollte man auch immer auf das Wohl seiner Kinder achten.

Und manchmal ist "ein Ende mit Schrecken" dann doch besser als "ein Schrecken ohne Ende".

Nimm das als kleinen Denkanstoß.. 😉

Was möchtest Du wissen?