Guten Morgen heute zum Sonntag. Welche Bäume mögt ihr am Meisten, egal ob normale Bäume oder Obstbäume? Mich würde auch interessieren aus welchen Gründen?

 - (Garten, Natur, Schönheit)  - (Garten, Natur, Schönheit)

34 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen alle hier.

Ich kann alle Bäume gut leiden, weil sie Schatten spenden und Sauerstoff produzieren. Außerdem schlucken sie Lärm und bieten vielen Insekten Nahrung.:o)

Gefällt habe ich noch keine Bäume, aber gepflanzt schon einige.

Gruß vom Alfi und ein schönen Sonntag.

Wieso wurde denn hier der TAG GuGuMo geändert ? Als ich die Frage vor einer guten halben Stunde bemerkt hatte, war der TAG GuGuMo noch da.

Das habe ich auch bemerkt. Da waren wieder mal Kobolde hinter den Kulissen am Werk. Und der eine, der das - gaaaaanz sicher aus hehren Motiven!!!- ausgelöst hat, freut sich den ganzen Tag darüber! Ziemlich suspekt!

6
@Spielwiesen

Ich hoffe der Opi kümmert sich darum, dass die Kobolde mal gesperrt werden für solchen Mist. :-(

4
@Alfilein007

Ich bin auch ein bisschen verwirrt, ich hatte so gegen 9 Uhr auch eine Gugumo Frage gestellt, zuvor habe ich nachgeschaut ob schon eine da war, war aber nicht, also habe ich eine gestellt.

Dann würde meine Frage vom Support geändert weil Opi ja schon vorher eine gestellt hatte. Ich habe mich dann gefragt wo denn steht das täglich nur EINE gestellt werden darf.

Ich hatte 10 Antworten auf meine Frage, nach der Änderung waren es nur noch acht. Wohin sind dann die anderen zwei verschwunden?

Weiß hier jemand wo es nachzulesen ist das jeden Morgen nur eine Gugomo Frage gestellt werden darf?

2
@Moewe4

Nein, das weiß ich auch nicht - ich bekam es immer wieder von Kennern der Gugumo geschrieben, wenn ich mir wieder eine blutige Nase geholt hatte. :)

1
@Moewe4

Naja, in Grenz- und Ausnahmefällen gab es mal 2 Fragen am Tag - aber sehr selten! eher als Unfall zu werten! Ich behelfe mich, wenn mein 'Fragedrang' sehr groß ist, mit einer Frage zur gleichen Zeit, getaggt mit 'Guten Morgen'. Das darf keiner wegnehmen, und wenn, dann setzt man es eben wieder rein.

Und was solls: man kann in derregulären Gugumo auch auf seine 'Guten Morgen-Frage' einen Hinweis geben. Warum nicht? Viele hier sind nicht ausgelastet und würden gern ihr Hirn mehr betätigen: die antworten auch. - Mir geht es halt um diesen bestimmten Personenkreis, die einen ganz eigenen Stil beim Beantworten haben, den ich gerade mag.

Ansonsten sind die Regeln: Es müssen immer 7 Tage dazwischen liegen, und man darf sie nicht vor 8:22 h stellen (diese Zeit braucht der GF-Chefmoderator von der Stechuhr bis zum Arbeitsplatz, bis der Rechner hochgefahren ist ;), um zu beurteilen, ob das Thema der Frage angemessen, nicht zu doppeldeutig und politisch unkritisch genug ist, um zu passieren. Das Thema sollte so gehalten sein, dass es verschiedene Aspekte umfasst, zu denen dann - als einziger Frage hier - ein Chat erlaubt ist.

Soweit meine Informationen.

0
@Spielwiesen

Danke dir für die Infos, auf so viel Gedöns wegen einer harmlosen Frage habe ich keine Lust. Hat ja heute Morgen auch nicht geklappt. Ich hatte heute frei, deswegen hatte ich da Zeit zu, das ist sonst selten der Fall, also hat sich das erledigt. Ich mag aber die Fragen von dir und den anderen sehr gerne. LG

1
@Moewe4

Ja, das kann ich gut verstehen. Wenn man eine stellt und sich ernsthaft dahinter klemmt und die Gastgeberrolle übernimmt, kann man an dem Tag den Wohnungsputz locker vergessen! Aber lass dich bitte nicht entmutigen. Du schaffst das noch. Du kannst übrigens auch deine Frage, wenn du sie vorher schonmal gestellt hattest, mit den 3 Pünktchen rechts oben einfach zur richtigen Zeit: 8.22h nochmal stellen (vorher den Tag 'Gugumo' setzen) - und ab geht die Post! Also?

Danke für dein Kompliment! LG

1

Moin Alfi :o)schon wach zum Sonntag.....

5

Guten Morgen Opi und alle anderen,

Unter all den tollen Bäumen eine Entscheidung zu treffen, welcher mir der liebste ist, ist fast unmöglich. Aber wenn ich den Nutzwert anschaue, ist es der Kirschbaum. Allein mit dem wäre ich allerdings arm dran, denn ich brauche auch Zwetschen und Äpfel - also kommen die dazu. Meine Quitte, die meist ganz prächtige und viele Früchte trägt, ist mir auch wichtig.

Und so geht es immer weiter: Ebereschen, mehrere Sorten Eiben, eine Eiche. Auch eine Feige, gerade jetzt blüht der Flieder, Hibiskus, unser Ginkgobaum (war mal ein Setzling, der als Werbung vom Hersteller eines Ginkgo-Präparats stammt), eine prächtige Serbische Fichte (mal als kleinen Weihnachtsbaum gekauft), auch ein paar Kiefern. Bei uns im Garten wird es nicht langweilig; durch die Vielfalt hat er einen ganz speziellen Charakter! Und ich möchte auf keinen der Bäume verzichten.

Bäume gepflanzt habe ich wenige. Das macht meist mein Bruder, der ständig Apfelbäume setzt, als säße ihm Martin Luther im Nacken!

Durch Rodungsaktionen - wie vor ein paar Jahren unser Fichten-'Wäldchen', das von unserer Mutter ca. 40 Jahre zuvor als Minipflänzchen dort hingesetzt worden war - verändert sich der ganze Charakter eines Gartens.

Beseitigen muss ich regelmäßig, weil die Samen immer recht üppig aus der Nachbarschaft hereinfliegen, Ahornschösslinge: verpasst man da das 1. Jahr, ist es zu spät: die Pfahlwurzeln gehen ganz tief, und gerade hinter Mauern bekommt man sie dann nicht mehr raus. Davon habe ich 2 Problemfälle, die ich immer absäbele, auch wenn ich dafür auf allen Vieren in das Gebüsch kriechen muss, in dem einer von ihnen immer wieder hochkommt. Genauso gehen Birken, Holunder und Weißdorn ungewünscht auf - manchmal wird es dadurch schon sportlich!

Das sind so die Freuden des Gartenbesitzers, wenn er nicht gerade hier bei GF hockt und wieder antwortet! Aber jetzt reizt mich erstmal -Pawlowscher Reflex!- das schöne Frühstücksbild zu einem Kaffee - danke, Opi!

Allen hier wünsche ich noch einen schönen sonnigen Tag, hier bei knallblauem Himmel, aber kalt: Wanderwetter!

Moin, und ein herzliches "hallo" an alle,

"gefällt" habe ich schon welche. Bei der Gartenpflege fällt so was schon mal an - Weiden, Birken, auch mal Obstbäume, gelegentlich einen Nadelbaum. Aber das waren in dem Sinn eigentlich keine "ausgewachsenen Bäume", sondern kleinere, Stammdurchmesser selten mal im Bereich > 15 cm. Bei so manchem war das schon etwas schade - aber was soll man machen, wenn das Grundstück zu klein ist oder Baum sich zu wenig Gedanken hinsichtlich der Frage gemacht hat, wo genau er nun Wurzeln schlagen könnte.

Ich mag Bäume - ohne Unterschied, aber es kommt auch darauf an, WELCHER Baum WO steht. Am falschen Platz, im falschen Drumherum geht viel von der Wirkung verloren, aber wenn die Zutaten passen, dann kann das "hier" unpassend wirkende Exemplar "dort" zu einem ziemlichen Highlight werden.

Mal angenommen, ich hätte ein entsprechend großes Grundstück ohne Bäume und den Wunsch dieses anpflanzenderweise zu ändern, dann wären Birke, Haselnuss, Lärche, Kiefer, Holunder und ein Magnolienbaum mit im Sortiment - und unter den Obstbäumen Apfel, Birne, Kirsche und Sanddorn. Und der Rest halt ganz gemischt.

Einen schönen Tag wünsche ich euch!

Holunder kannste bekommen! Birke und Haselnuss auch. 

Das hast du nett ausgedrückt: 'wenn ..... Baum sich zu wenig Gedanken hinsichtlich der Frage gemacht hat, wo genau er nun Wurzeln schlagen könnte'. Das könnte ein Argument sein, wenn ich auch mal etwas roden muss. LG

4
@Spielwiesen

Ja - ist doch so. Wir hatten mal ein großes Grundstück, wo es im Prinzip schnuppe war, was wo wächst. Platz war da. Warum "Baum" sich ausgerechnet den Platz neben der Einfahrt ausgesucht hat, weiß nur Baum. Wäre ja auch ok gewesen, wenn Baum so wie üblich "nach oben" gewachsen wäre. Aber Baum hatte ein Faible für Asymmetrie. Wäre ja auch ok gewesen, wenn er sie nach irgendeiner Seite ausgelebt hätte - aber nein, der bestand auf der Variante "die Zufahrt zuwuchern". Irgendwann half nur noch die Säge... .

2
@Peter42

Ja - die Natur hat oft ganz exquisite Ideen! Solch assymetrische Gebilde folgen aber auch nur ihren natürlichen Impulsen, und die können bei unerklärlichem Schiefwuchs in einer unterirdischen Verwerfung begründet sein. https://geovital.com/strahlensucher-strahlenfluechter/ - (Verschwörungstheoretiker bezeichnen solche naturwissenschaftlichen Begründungen gern als 'esoterisch'!)

2

Was möchtest Du wissen?