Fernstudium zum Tierheilpraktiker Fachabi oder Abi?

8 Antworten

Servus! Zum Tierheilpraktiker gibt es keine Zugangsvorraussetzungen. Das ist auch keine geschützte Bezeichnung - leider - so dass sich im Prinzip jeder der mal "ein Buch gelesen hat und sich berufen fühlt" sich theoretisch so nennen kann.

Du solltest bei der Ausbildung darauf achten, dass die Dozenten aus der Praxis kommen und der Unterricht entsprechend hochwertig ist. Auch Praktika sollten unbedingt dabei sein. Das rein per Fernstudium zu machen halte ich für nicht so toll geeignet. Und: Du solltest eine Prüfung ablegen da hier in Deutschland niemand ohne Titel was zählt, da kannst Du noch so gut sein - ist wie der Banker ohne Anzug (aber anderes Thema ;-) ).

Zu empfehlen ist die ATM Schule falls Du mal schauen möchtest: www.atm.de

Wie gesagt, das kannst Du auch ohne Abi machen ... Gruss

Dass jemand ohne Titel nichts zählt, sehe ich grade in diesem Fall nicht so. Was die Pferdebesitzer Geld zahlen an welche, die noch niemals einen Behandlungserfolg hatten und an einer Schule gelernt haben, in deren Impressum sie selbst als Gründer und Betreier der "Schule" stehen, ist schier unglaublich. Entsprechend ist die Frage, wie diejenigen, die es wirklich gelernt haben, das marketingtechnisch verwerten könnten, dass das die Leut auch mal wahrnehmen.

0

Das ist die andere Seite der Medaille... und ausnahmsweise bin ich da auf der Seite derer, die nach Nachweisen fragen. Es geht um Lebewesen an erster Stelle aber auch um das Geld der Halter und da ist es sicherlich gut, wenn man seine Quali nachweisen kann um sich von den Hobbybehandlern abzugrenzen. Aber eine vernünftige Praxisorganisation und Verbandszugehörigkeit ist auch wichtig und auch da trennt sich die Spreu vom Weizen. Und ich gebe zu, ich würde mit meinem Hund auch nicht zu irgendjemandem gehen ... sondern erstmal nach Quali fragen. gruss

0

Braucht man dafür überhaupt eine "Ausbildung"? Abi oder Fachabi auf jedenfall nicht.

Ich habe eine Bekannte, die sich zur THP berufen fühlte. Sie hat sich einen Gewerbeschein geholt, galt fortan als THP und rannte dauernd mit irgendwelchen Globulis herum.

Dann hatte ich es satt, von ihr dauernd mit Globulis belästigt zu werden. Ich ging zu ihr, machte ein bekümmertes Gesicht und sagte zu ihr: "Der TA hat bei meinem Pferd eine entzündete Gallenblase* " diagnostiziert. Er kann aber meinem Pferd nicht helfen." Sie gab mir Globulis.

*ein Pferd hat gar keine Gallenblase.

Jedenfalls kommt an mein Pferd und an meinen Hund kein THP. Ich ziehe da Tierärzte vor. Die allerdings brauchen ein sehr gutes Voll-Abitur, um das studieren zu dürfen.

Ich kenne einige Tierheilpraktiker, die eine richtige Ausbildung durchlaufen haben und sehr genau wissen, was sie tun.

Die allerdings auch nicht versucht hätten, ein nicht vorhandenes Organ zu behandeln. ;)

0

Ich habe bei einer THP eine 2 jährige "Ausbildung " gemacht, die im Verband der freien THP war. Nach den 2 Jahren mussten wir eine Prüfung ablegen, schriftlich, mündlich und praktisch und auch eine Facharbeit zu einem bestimmten Thema ausarbeiten. Ich habe zusätzlich ein Praktikum bei einem Tierarzt absoviert, 11/2 Jahre lang. Nachdem ich fertig war , habe ich viele Seminare besucht. Abi und Fachabitur bracuhst du nicht.

Ist eine Ausbildung vor der FOS/BOS sinnvoll?

Ich werde bis zum Juli 2018 meine Mittlere Reife anstreben. Es ist sicher, dass ich dann einmal Landwirtschaft, evtl. Agrartechnik studieren möchte, weshalb ich auf die FOS mit Bio-, und Umwelttechnischen, Agrarwissenschaftlichem Zweig möchte. Da meine Mutter da total dagegen ist, möchte sie, dass ich davor eine Ausbildung zur Kinderpflegerin machen soll. Ich weiß nicht ob es sinnvoll wäre, da ich sehr große Angst habe, ob ich nach der Ausbildung zur Kinderpflegerin die BOS bestehen würde, da ich dann über zwei Jahre kein Mathe, Bio, Chemie und Physik hätte, welche Schwerpunkte für diesen Zwei sind. Wäre es eurer Meinung nach sinnvoll, davor eine Ausbildung zur Kinderpflegerin zu machen, um im Fall der Fälle „abgesichert“ zu sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?