Feiern Atheisten auch Weihnachten?

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Na klar feiern die das.

Schon lange vor dem Christentum wurde hierzulande bei den Heiden die Wintersonnenwende gefeiert. Daher stammt auch die Sitte, die Wohnung mit ewigem Grün zu schmücken, wozu heute der Weihnachtsbaum dient, den man merkwürdigerweise auch bei denen findet, die Weihnachten christlich sehen.

Dann kamen die Christen und haben Weihnachten auf die Wintersonnenwende gelegt, um das ursprünglich heidnische Fest zu verdrängen.

Wenn nun das Christliche wegfällt, kommen wir wieder zu den heidnischen Ursprüngen zurück und warum sollten Atheisten dieses Julfest in seiner ursprünglichen Form mit ewigem Grün und kultischem Licht/Feuer nicht feiern?

Wenn sie es tun, so nicht aus religiösen Gründen. Davon mal abgesehen, hat dieses Fest heidnischen Ursprung, nämlich den der Wintersonnenwende. Deshalb wäre es logischer, zu fragen, weshalb Christen immer noch jedes Jahr Weihnachten feiern. - Im übrigen sind Feiern Privatsache und es geht niemanden was an, wer was, wann und weshalb feiert. 

Einige Dinge am Weihnachtsfest wie es heute gefeiert wird haben nichts mit dem Christentum zu tun bzw. verstoßen sogar gegen die Bibel wie z.B. der Weihnachtsbaum.

Daran sieht man schon dass es für viele eine mehr kulturelle als religöse Bedeutung hat.

Deshalb feiern viele Atheisten auch Weihnachten.

Ich denke man muss da unterscheiden zwischen "winterlichen Traditionen" und christlichen Werten. 

Die Bibeltreuen wirst du wahrscheinlich in der Kirche sehen, zu Hause entsprechende Lieder singen/hören sehen, vielleicht spricht noch jemand ein Tischgebet...

Allerdings wirst du auch einen Haufen moderner Menschen finden, denen es 0 um Religion dabei geht. 

Die essen, tauschen Geschenke, haben die Bude hübsch geschmückt, hören Lieder über den Weihnachtsmann, weil die kleinen Kinder dran glauben und es geht nur um Familie & das Kommerzielle, nicht ansatzweise um irgendwelche Stallübernachter.

Natürlich feiern die meisten Atheisten Weihnachten, nur eben u.u. ohne christliche Bräuche. Auch viele Muslime in Deutschland feiern Weihnachten. 

Ich NICHT. ich bin immer froh, wenn endlich die Jingle Bells mit dem bellen aufgehört haben und mir NICHTS mehr von weißer Weihnacht erzählt wird. Zum Glück haben die Privatsender in den letzten zwei Jahren ihre Brutalo-Film-Ausstrahlungen zurückgefahren.

Da Weihnachten ein "christliches" Fest wohl nicht... jedenfalls nicht mit religiösem Hintergrund...

Ob sie daraus ein "Fest" des Beschenkens machen, ist eine andere Frage.

Oft kommen sie darum gar nicht rum, weil die Kids "Druck" machen..

Selbst ein muslimischer Busfahrer sagte mir gestern:

" Das ist meine letzte Fahrt heute... muss auch schnell nachhause, wegen Weihnachten "

Erstaunt sah ich ihn an...

Er meinte dann noch: "Es ist halt wegen der Kinder...nicht wegen Glauben"

Aber, ich kenne auch welche.. z.B. ZJ, Atheisten und natürlich Muslime... für die es ein Tag wie jeder andere ist

Auch Atheisten feiern Weihnachten, zwar nicht im religiösen Sinne aber im kulturellen. Weihnachten ist seit jeher ein Bestandteil der westlichen Kultur, daher ist es nicht verwunderlich dass auch Atheisten ihre Kultur ausleben. Die Religion hat weniger mit dem Feiern zu tun, aber bei den meisten Christen geht es auch nicht mehr um die ursprünglichen Werte. 

Wie feiert man Weihnachten denn "religiös"?

0
@kalippo314

Wenn man Weihnachten als Geburt Jesu zelebriert, man kann auch Weihnachten feiern um die christlichen Werte zu  zelebrieren, dies hat aber weniger mit der Religion zu tun, anstatt viel mehr mit der westlichen Kultur. 

0

Ich würde sagen: "Jein". Atheisten gehen, wie jeder andere auch, zu dieser Zeit zu ihren christlichen Verwandten/Freunden und füllen sich den Bauch. Der Unterschied ist das in der Wohnung des Atheisten keine Weihnachtsdeko oder dergleichen vorfinden wirst und in die Kirche gehen sie dann natürlich auch nicht. 

Bullshit. Auch als Atheist hat man Weihnachtsdeko zuhause. ;) Weihnachten ist zwar nicht religiös aber kulturell in der Lebenswelt der Atheisten verankert. 

5
@PhorkysThings

Nur ist der Atheist dann wirklich ein Atheist? Generell ist es doch eine Verneinung zu Gott und Religion von daher müsste das theoretisch auch den Brauch mit einschließen. 

0
@KadessaMepha

Dann müsste man ja genauso an die Existenz von Zombies und Geistern glauben um Halloween auf irgend eine Weise feiern zu können.

6
@KadessaMepha

Generell ist es doch eine Verneinung zu Gott und Religion

Das ist so nicht richtig. Es ist einfach keine Bejahung von Gott und Religion. Atheisten können aber sehr wohl Romantiker sein und sich am Weihnachtsschmuck erfreuen. Kerzen und Weihnachtsmänner sind zudem absolut säkular.

Außerdem kann man, wie ich, mit einer Nichtatheistin verheiratet sein, die schon dafür sorgt, dass es festlich wird ;))

1
@PhorkysThings

So ein Quatsch. Ich habe früher sogar immer eine große Alpenkrippe aufgebaut. Das ist einfach hübsche Deko und Kinder erfreuen sich an so was.

Auch wenn am 25. Dezember im Laufe der Jahrtausende manche Wintersonnenwende, Amaterasus Wiedererscheinen oder die Geburtstage von Mithras, Horus, Apollo, Sol invictus oder Jesus feiern. Für Atheisten dieses Kulturkreises ist Weihnachten ein schönes Familienfest. Aber auch in Ländern wie Japan gibt es viele Menschen, die ohne religiösen Bezug wie verrückt schmücken und schenken, einfach, weil sie diesen Brauch lustig finden.

1

Schwachsinn. Allgemein is der Weihnachtsmann bekannt wegen Cola Cola und wir als Atheisten schmücken auch ? Oder will man uns das verbieten ?

2

Aber ja! Warum sollten wir uns ein schönes Familienfest, leckeres Essen und hübsche Deko entgehen lassen? Und wenn meine alte Mutter darauf besteht, begleite ich sie an dem Tag auch in die Kirche.

Weihnachten ist eine friedliche und besinnliche Zeit. Diese Zeit kann jeder feiern.

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.

Natürlich werden die meisten Atheisten im "christlich geprägten Abendland" Weihnachten feiern. Nur eben nicht mit dem ideologischen Überbau.

Meine Frau war gestern zum Gottesdienst und ich habe inszwischen was anderes gemacht. Alles kein Problem.

Kaum eine christliche Familie feiert Weihnachten auch christlich. Der Weihnachtsmann ist eine Erfindung von Coca Cola und die meisten Weihnachtsbräuche sind vorchristlicher Datierung, diese waren früher sogar als heidnisch angesehen.

0

Also ich nicht.
Aber das hat damit zutun, dass Weihnachten ohne Religion einfach nur Kommerz wäre (wenn es das nicht eh schon ist) und das ist mir zu dumm.

Ich versuche das Fest nach allen Möglichkeiten zu stören und zu versauen.

Wie ich herausgefunden habe ist es am schönsten raus zu gehen, und da an den Weihnachtsfeiertagen so viele junge Familien unterwegs sind, einfach allen kleinen Kindern denen man begegnet zu sagen das der Weihnachtsmann nicht lebt.

Aber noch verstörter gucken sie wenn man sagt, dass der Weihnachtsmann
(Achtung, politische Satire)
Über Syrien abgeschossen würde.

Nein Spaß. Natürlich wäre das alles bescheuert, aber ich konnte nur sarkastisch auf die Frage antworten.
Die ehrliche Antwort steht ganz simpel schon in den ersten beidrn Sätzen ;-)

PS: Es kommt nicht auf die Religion an, wer was feiert und wer nicht. Auch viele atheistische Freunde von mir feiern Weihnachten, ich eben nicht.

Natürlich feiern sie auch, wer freut sich nicht über ein Geschenk!

Nur, Christen feiern "das" Geschenk, Atheisten feiern "die Geschenke".

Ich bin Atheist und feier es. Aber nicht wegen dem christlichen Aspekt, sondern einfach als Fest an dem die Familie zusammenkommt.

Wer lässt schon aus, dass er Geschenke bekommt?

Da sich Weihnachten mittlerweile zu einem kommerziellen Fest gewandelt hat, feiern auch viele Atheisten Weihnachten.

Weihnachten wurde anno 1535 zu einem "kommerziellen" Fest, davor wurde an Nikolaus "Kommerz" betrieben, Die Katholiken blieben noch ein bisschen länger bei Nikolaus. Dass Atheisten Weihnachten feiern, liegt vor allem daran, dass es uns dank der Religionsfreiheit heute auch offiziell gibt.

0
@Dummie42

Da es Atheisten jetzt offiziell gibt, feiern sie Weihnachten? Das leuchtet nicht unbedingt ein.

Als es Atheisten nicht offziell gab, haben sie kein Weihnachten gefeiert? Das erscheint mir nicht gerade sinnvoll, wenn man dafür mit Verfolgung rechnen muss.

Als Atheist wird man schon seine Gründe haben Weihnachten zu feiern. Religionsfreiheit zählt für ich so erstmal nicht dazu.

0

im glaubenssinne: NEIN

Weihnachten ist ein sehr schönes Familienfest. Atheisten lassen nur das übergestülpte religiöse Brimborium weg.

Wenn Flugzeug vibriert glauben atheisten sogar an Gott ^^

Nicht alle haben so viel Angst vor dem Tod wie du.

0

Was möchtest Du wissen?