Darf man einen so beschilderten Feldweg mit Inline-Skates befahren?

 - (Recht, Auto und Motorrad, Fahrrad)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dem steht nichts entgegen:

http://www.travens.de/skaten.html

Auszug aus Regel 4: "Diese Situation ist glücklicherweise bei Kreis-, Landes- und Bundesstraßen nur noch selten anzutreffen. Bei landwirtschaftlichen und Feldwegen ist es dagegen der Normalfall. Der Autofahrer muss in diesem Fall den entgegenkommenden Inlineskater zur Straßenmitte hin überholen."

Danke für das Sternchen! :-)

0

Anlage 2 zur StVO:

lfd. Nr. 18
Zeichen 250

1. Verbot für Fahrzeuge aller Art. Das Zeichen gilt nicht für Handfahrzeuge, abweichend von § 28 Absatz 2 auch nicht für Reiter, Führer von Pferden sowie Treiber und Führer von Vieh.

2. Krafträder und Fahrräder dürfen geschoben werden.

§24 StVO:

(1) Schiebe- und Greifreifenrollstühle, Rodelschlitten, Kinderwagen, Roller, Kinderfahrräder, Inline-Skates, Rollschuhe und ähnliche nicht motorbetriebene Fortbewegungsmittel sind nicht Fahrzeuge im Sinne der Verordnung. Für den Verkehr mit diesen Fortbewegungsmitteln gelten die Vorschriften für den Fußgängerverkehr entsprechend.

Eigentlich nein den es steht ja da nur für landwirtschaftliche Fahrzeuge!

Da du entweder auf dem Radweg oder der Straße fahren musst kannst du da nicht einfach fahren!

Nach welcher Rechtsgrundlage muss ein Fußgänger auf dem Radweg oder Straße verkehren?

0

Nein darfst du nicht, auch Fahrradfahren ist da streng genommen verboten, auch wenn das in der Praxis meistens geduldet wird.
Das einzige Vehikel mit Rädern, das du an dem Schild vorbei schieben darfst, wäre ein Rollstuhl oder ein Kinderwagen.

Inlineskater und Rollschuhe sind nicht Fahrzeuge i.S. d. StVO und dürfen daher fahren. Sie gelten als "Fußgänger".

1
@Eckengucker

Sie müssen aber, wenn vorhanden, trotzdem den Radweg benutzen, weil sie deutlich schneller sind als 6 km/h. Zugegeben, das spielt hier keine Rolle, hier geht es um einen Feldweg — dennoch: Vehikel, das schneller fahren kann als 6 km/h ▶️ Durchfahrt verboten.

0
@schwarzerkicker

alle "Vehikel" (Fahrzeuge und Kraftfahrzeuge) sind verboten, aber schau in den 24 StVO!. Dort steht, dass eben Rollschuhe und Inliner wie Fußgänger zu behandeln sind. Folglich dürfen sie dort fahren. Sie fallen nicht darunter.

1

Nein! Nur landwirschaftsfahrzeuge!

Inline Skater sind also Fahrzeuge ?

0
@OnePerson19

Verkehrsteilnehmer, nicht Fahrzeuge! Indem man mit Inliner auf der Straße fährt, ist man Teilnehmer, also nein ist verboten!

0
@OnePerson19

Ja- sonst kommen auch noch die Rollschuhfahrer,die Mountenbikes usw.

0
@herakles3000

Nein, ebenso Sachen wie City roller, e Roller etc.
Gesetzlich gesehen darf man mit nichts davon im Straßenverkehr fahren.
Hält sich zwar niemand dran, aber wenn es dann doch mal Rumms macht fragt man sich dann doch, warum man eine auf den Deckel bekommt

0
@Elegadina

Das Verkehrszeichen 250 untersagt jedoch ausschließlich Fahrzeugen jeglicher Art die Durchfahrt und nicht Verkehrsteilnehmern jeglicher Art.

0
@Elegadina

Das ist das Problem den auf dem Fußweg geht auch nicht das ist derzeit noch immer ein Problem wo die alle fahren sollen!

0
@nixawissa

6! Setzen, Inline Skater sind keine Fahrzeuge im Sinne der StVO, das ist ein juristischer Fakt

0
@nixawissa

Das Zeichen sagt aber nicht das dort keine Verkehrsteilnehmer außer Landwirtschaftliche Fahrzeuge fahren dürfen

0
@OnePerson19

Das Zeichen sagt eindeutig das nur landwirtschaftliche Fahrzeuge erlaubt sind! Alles was sich dort befindet sind Verkehrsteilnehmer!

1
@nixawissa

Es sagt das dort kein anderes Fahrzeug als ein Landwirtschaftliches Fahrzeug her darf, es verbietet aber nicht Fußgänger daher zu gehen. Und für Inline Skater gelten die Vorschriften wie für Fußgänger.

0
@OnePerson19

Es heisst Verkehrsverbot für Fahrzeuge aller Art ausser für landwirtschaftliche Fahrzeuge!

0
@OnePerson19

Reiten ist da ja auch erlaubt, eine Pferdekutsche dagegen nicht mehr! Auch Inliner haben ein eigenes Verkehrszeichen (wie auch die E-Scooter), unser Fahrlehrer meinte, man dürfe deshalb mit gar nichts dort fahren.

1
@nixawissa

Es verbiet aber niemand jemand dort Verkehrsteilnehmer die Benutzung dieses Weges. Nur Fahrzeugen

0
@nixawissa
Aber ein Verkehrsteilnehmer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Anstatt das Datenvolumen der User mit deinen Ausrufezeichen zu erschöpfen, kannst du doch einfach die Rechtsgrundlage zitieren, die bei Zeichen 250 jegliche "Verkehrsteilnehmer" aussperrt. Sie ist dir ja schließlich bestens bekannt, andernfalls würdest du nicht beharrlich versuchen, die Leute zu belehren, die im Gegensatz zu dir wissen, wovon sie schreiben. Diskutiere nicht sinnlos herum und zeig uns einfach den Teil der Anlage 2 zur StVO, der Zeichen 250 definiert, dann sehen wir, ob dort "Fahrzeuge aller Art" oder "Verkehrsteilnehmer" steht. Da das nicht passieren wird, bist du für diese Dikussion disqualifiziert und darfst dich mit deiner Falschberatung gerne zurückhalten.

1
@Dreamdrummer
unser Fahrlehrer meinte, man dürfe deshalb mit gar nichts dort fahren.

Dann kann dir dein sogenannter "Fahrlehrer" sicher begründen, warum er glaubt, er hätte mehr zu sagen als der Gesetzgeber. Dessen Definition des Zeichen 250 ist unmissverständlich, ebenso wie die Definition, welche Fortbewegungsmittel als Fußgängerverkehr gelten.

0
@migebuff
[...] welche Fortbewegungsmittel als Fußgängerverkehr gelten.

Das ist schnell zusammengefasst: Entweder Spielzeuge (Bobbycar, Kettcar, Dreiräder) oder von Hand bewegte Transportmittel (Rollstühle, Kinderwagen, Einkaufswagen, Leiterwagen, Schubkarren ...). Inline-Skates sind nichts davon.

0
@schwarzerkicker

Eigentlich müsste man dir schon Vorsatz unterstellen.

§24 StVO:

(1) Schiebe- und Greifreifenrollstühle, Rodelschlitten, Kinderwagen, Roller, Kinderfahrräder, Inline-Skates, Rollschuhe und ähnliche nicht motorbetriebene Fortbewegungsmittel sind nicht Fahrzeuge im Sinne der Verordnung. Für den Verkehr mit diesen Fortbewegungsmitteln gelten die Vorschriften für den Fußgängerverkehr entsprechend.
1

Was möchtest Du wissen?