Darf ich, wenn ich aus einer untergeordneter Straße fahren, während an der anderen Straßenseite ein Bus steht, der gerade an einer Haltestelle hält?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Führerschein)

6 Antworten

Da der Bus in der gedachten Fahrspur (dem Fahrbogen) deines Fahrrades steht, darfst du nicht fahren und musst warten, bis der Bus losfährt.Wenn der Bus 3 oder 4 Meter weiter zurück stehen würde, dürftest du fahren.

Ach okay, das wusste ich noch nicht. Vielen Dank!

0

Wenn der Bus steht, dann darfst Du fahren. Das ist keine Einschränkung seiner Vorfahrt. Wenn er jedoch bereits blinkt und Anfahren will, darfst Du nicht fahren.

Aber grundsätzlich gilt (defensive Verkehrsteilnahme): Wenn Du unsicher bist - warten! Von daher: Alles richtig gemacht.

Wenn der Bus auf der Straße hält musst du warten, das dient auch deiner Sicherheit da du sonst für den Bus in den toten Winkel fährst.

Hat der Bus eine eigene Haltebucht darfst du fahren, solltest in diesem Fall den Bus aber auch im Blick behalten da du am Fahrrad den kürzeren ziehen würdest bei einem Zusammenstoß.

Okay, dann weiß ich Bescheid. Vielen Dank schon mal!

0

Natürlich darf er fahren. Ob es empfehlenswert ist, ist dann wieder eine andere Frage.

0
@Cirel

Er muss Vorfahrt gewähren und darf erst die Kreuzung passieren wenn diese frei ist und er den Verkehr auf der Vorfahrtsstraße nicht in Gefahr bringt oder diesen behindert/blockiert.

Der Bus steht auf dieser Zeichnung exakt in der Kreuzung, also muss ich als Vorfahrt gewährender warten bis die Kreuzung frei ist. Würde der Bus in einer eigenen Haltebucht stehen oder 5 Meter vor bzw. hinter der Kreuzung, dann dürfte man einfahren.

1

Was möchtest Du wissen?